Autor Thema: PerVers XVI.  (Gelesen 10958 mal)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #30 am: 2013-01-19, 15:09:24 »
Föllich steinveranden allerseits, meine Gutesten.

Schabe söben den Grube geboochen: Ankomme Darmstadt Hbf am Freitag, 5. April, 17.22 Uhr Gleisens vünvens. Fleischt seh' ich Euch ja dort. Mein Nahtel ist numerisch unverornden, hat aber gewuhln außerhalb des Dreiecks München-Nürnberg-Augsburg praschkt keinen Empfung, wie Ihr wisst. Noch 'ne Einschronk: Der Grube sagt, ich memüsse in Stuttgart umsteigen. Da bin ich jetzt nicht gans sicher, ob das geht, weil, die haben doch ihren Bahnhof abgerissen und noch keinen neuen fertig, oder? Zur Not kekünne ich aber über BER fliegen, dann käme ich halt ein paar Jahre später.

Zruck ab DA am Sonntag, 7. April, 14.37 Uhr.

Ick freumer schon jetze wie Bolle.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.753
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #31 am: 2013-01-19, 17:16:52 »
Feinstens, dann kekünne man ja des Samstags mit alle Mann hoch dem Auerbach auf die Ruine rücken - das fände ich klasse, auch wenn ich schomma da war.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.893
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #32 am: 2013-01-19, 19:47:29 »
... so nichts dazwischenkommt, werdsch freitagabends automobilens anreisen ... schabe in vorberitt dessen söben ottens bezulg eines zweinächtigen zimmers angefragen ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Ku

  • Gast
Re: PerVers XVI.
« Antwort #33 am: 2013-01-19, 23:29:20 »
Feinstens, dann kekünne man ja des Samstags mit alle Mann hoch dem Auerbach auf die Ruine rücken - das fände ich klasse, auch wenn ich schomma da war.

Wenn das jetzt alles so bleibt, dann könnte ich euch ja mit meinem Kraftstoffzerknaller auf der Ruine Auerbach treffen. Aber schaumermal.

Ku

  • Gast
Re: PerVers XVI.
« Antwort #34 am: 2013-01-20, 01:25:00 »
Gestern Nachmittag habe ich auch schon bei der guten Frau Rettig um ein Zimmer nachgefragt, aber sie wurt noch nicht ant.
Falls wir mehr als sechs Teilnehmer sind, müssen die übrigen irgendwo anders übernachten. Das macht es für Events in Neutsch eben so schwer.

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.753
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #35 am: 2013-01-20, 17:19:58 »
So, meine Unterkunft bei Rettigs ist registroren. Ich laufe jetzt da unter 'Koch Neutsch'.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #36 am: 2013-01-20, 17:25:14 »
Dito.

Frau Rettig staunte nicht schlecht, dass wir da kwasi im Minutentakt anrufen. Muss wieder mal Gedankenübertragung gewesen sein.

Damit sind noch genua fier Zimmer im Gasthof Ott frei. Wer zuerst bucht, bettet sich zuerst.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.893
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #37 am: 2013-01-20, 17:38:46 »
So, meine Unterkunft bei Rettigs ist registroren. Ich laufe jetzt da unter 'Koch Neutsch'.

Dito. Frau Rettig staunte nicht schlecht, dass wir da kwasi im Minutentakt anrufen. Muss wieder mal Gedankenübertragung gewesen sein. Damit sind noch genua fier Zimmer im Gasthof Ott frei. Wer zuerst bucht, bettet sich zuerst.

Die Treue, sie ist doch kein leerer Wahn,
So nehmet auch mich zum Genossen an:
Ich sei, gewährt mir die Bitte,
In eurem Bunde der Dritte!

... soeben ward ich ottens in die "gruppe neutsch" aufgenommen :D ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Ku

  • Gast
Re: PerVers XVI.
« Antwort #38 am: 2013-01-20, 18:04:37 »
Ich habe mich eben auch dort gemolden und war auch noch bekannt!

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #39 am: 2013-01-20, 21:10:10 »
... und war auch noch bekannt!

Ob das ein gutes Zeichen ist?  ;)
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #40 am: 2013-04-08, 00:27:53 »
Hier der Beginn des Prolokolls der PerVers XVI vom 5. bis 7. April 2013 in Neutsch im Odenwald:

Für den Ganter begann die diesfrühjährle* PerVers** mit einem überraschend pulnkten Grubeschen Abwurf im Darmstädtischen Bahnhofe des Hauptes, allwo ihn dankenswerterweis der Homer bahnsteigal empf ing & beide sogleich gen Frankenhausen zum wohlbekonnenen Gasthof Ott @ Familie Rettig kutsch or. Unterwegs die ülbe Witzeley bezülg der beschronkenen Fahen handelsülber Navigurgeräte (bei Homer hört die Dame im kleinen schwarzen Kastl auf "Sylvia").

Ottens Gaststubs großen Hallos Begroß beider durch die bereits bierhabenden Genossen amarillo und katakura, welch ersterer bereits seit Vormittag anwas und welch letzterer die beiden zuoberst genonnenen Südsüdwestdeustchen überraschend turbös von Thüringen her um elte Minuten geschlagen hatte.

Erstes Thema, damit wir's hinter uns haben: Diskuss molger Austragsorte für die kunftg anhängige Spätsommer- oder Herbst-PerVers, die XVII.. Es entstand ein vorläufes Listel von vorerst 16 Städten, die wo zu gegebener Zeit (i.e. binnen paarer Monate) hiero in einen eigenen Faden, dortselbst zur Diskuss und der Einhiev in eine Doodle-Umfrage anheim gestollen werden werden.

Frage: Sekunde, Minute – klar, das kommt aus dem Lateinischen. Aber Stunde? Offenbar was einzigartig Deutsches. Keine andere Sprache bildet ählne Worte für den vierundwanzigsten Teil eines Tages. Woher kömmt's also? Von stehen/stand (Hier stund ich und kunnt nit anders)? Erschließt sich nicht ohne weiteres. Dies konnte vor Ort nicht gekloren werden, da Kluge, Pfeifer, Duden o.ä. gerade nicht zur Hand. Die Frage verliet jedoch zur Schupf des Plans, ein neues Buchprojekt anzugehen:
Der Grobe Duben, Band 5: Neutsche Etymologie

Vorz volkt.
Weitere Erornne, Ergonze & Erwirtte der Kollegen zum perVersen Geschehen erwonschen.

*) dies nur kalendarisch; klimatisch war's eine eher spätwinterle
**) welche zeit-, orz- und zugleich – aus Rationalisurgründen – die Dritte Wallfahrt der GSV darstoll. Einschlalges zu dieser demnäxt im geschlossenen Brette "Nur für Wallgefahrene" unter "Neutsch".
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #41 am: 2013-04-08, 01:25:25 »
Martin Luther sollen beim Anschlag seiner 95 Thesen die Nägel ausgegangen sein, so dass er sich mit einem Thesaurus behalf, einem Goldenen Klebeband. So soll – der Legende nach – das Tesaband entstanden sein. Oder so ähln, ich war ja nicht dabei. Die PerVersen memögen korrig ieren.

Aus dem Geblold zu Neutschen Etymogeleien:
Teesaurus (asiat. Herbivore, ausgestorben)
Thessaloniki = Tee-Salon "Niki"

Nun zu einem weiteren Wort/Wortstamm: Pan (anlalß der Erwahn, dass der zyprische Notenbankchef mit Vornamen sinnigerweise Panikos heißt – wirlk wahr). Da gibt's
1) pan (lat.) = Brot (wie in panem et circenses).
2) pan (griech.) = alles (wie in paneuropäisch).
3) den griechischen Hirtengott Pan (dargestollen als halb Mensch, halb Ziegenbock).
4) Pan (poln., tschech.) = Herr (Anrede, wie in Pan Tau).

Daraus fulgen Wortspiele, Einwürfe, freie Assoziure u.v.m., wie:
Panieren,
Panade,
Panier (Banner, Feldzeichen, Wahlspruch, Motto, österr. f. > Panade?),
Hasenpanier (der Wahrig sagt: 'Ha•sen•pa•nier <n.; unz.; nur in der Wendung> das ~ ergreifen die Flucht ergreifen, ausreißen [zu Panier = Banner: der bei der Flucht sichtbar werdende, kurze, weiße Schwanz des Hasen wird scherzh. seine "Fahne" genannt]),
Panik durch Panflötenensembles in Fußgängerzonen,
Panik = Lehre vom Brotbacken,
Panurg = der, der alles tut (nach Panurge, einer Figur aus Rabelais' "Pantagruel"),
Pant(h)er = der alles (oder Brot) Zerreißende,
indogerm. Ostergebäck,
Lepanto (noch defi zu nieren),
Pantomime = Brotdarsteller (Bernd),
Pansen = fernöstl. Brotphilosophie (und das in Japan, einem Land, das zu Brot ausdrulck nein sagt),
Panzer = der, bei dem es zum Brotzerreißen nicht reicht (er zerrt nur),
Pankow = Brotkuh (veralt. für Cash Cow),
Panzerotti = kaputter, stillgelegter Panzer,
Panschen Lama,
Pantoffel = Kartoffelimitat aus Brotteig (erscheint auf der Speisekarte vornehm als "tartuffo"),
Pantograph = der Allesschreibende (Bertl),
Pantolette = Herrenklo,
Pantokrator = der Allesbeherrscher (neuer Titel für den Scheff).

Gnu für diesmal. Später meer.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Wortklauber

  • Gast
Re: PerVers XVI.
« Antwort #42 am: 2013-04-08, 13:19:42 »
Da kann jeder, der Propan ist, nur sagen: Japan!

Stollentroll

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 3.166
  • Wahre Schönheit kommt von innen
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #43 am: 2013-04-08, 15:06:23 »

Ist ein Priester dann panzerbrechend ?
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.

Casanova

  • Gast
Re: PerVers XVI.
« Antwort #44 am: 2013-04-08, 16:04:20 »
Und Panties sind Herrenkrawatten. Dürfen in einem Dienstreisekoffer niemals fehlen.