Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Öffentliche Bretter => Omnia licent => Thema gestartet von: amarillo am 2005-05-14, 19:32:49

Titel: Elementarpluralisierung
Beitrag von: amarillo am 2005-05-14, 19:32:49
Anfrage:

Dürfen/Sollen wir überhaupt die chemischen Elemente in die "Numeri"-Liste aufnehmen? Naturwissenschaftlich ist das doch eigentlich Quatsch; Wasserstoff ist Wasserstoff, alles, was sich eventuell unterscheidet, sind doch bloß die Isotöpe.

Meine Meinung: sch... auf die Naturwissenschaften, was haben wir mit diesen minderwertigen Disziplinen am Hut?

gehabt gehabt wird das eventuell etwas anders sehen, aber das muß er ja auch, beruflicherweis'. ;D
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: VerbOrg am 2005-05-14, 19:35:09
Also gegen Natriümme und Magnesiümme würde ich mich schon aussprechen.
Aber was ist daran falsch, wenn man z.B. zwischen mehreren Eisenen unterscheidet?
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: amarillo am 2005-05-14, 19:40:51
Wenn es mehrere Eisen gibt, dann auch Helia, Natria, Mangäne, Nickels, Küpfer, Rubidien und Titäne. Gleiches Recht für alle.

 
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: VerbOrg am 2005-05-14, 19:51:58
Nein, bei den Eisenen liegt die Sache etwas anders.
Da geht es ja auch um die Verarbeitung derselben, die erst die Unterscheidung notwendig macht.
Eine Pfanne aus Gusseisen ist mit Sicherheit besser als eine aus Schmiedeeisen. Daher handelt es sich um mehrere Eisene.
Als Element selbst bleibt Eisen einfach nur Eisen - ganz unpluralisisoren.

Mangäne - das hört sich ja an wie Migräne. Mir brummt jetzt schon der Schädel.

Aus einem Wasserstoff mehrere Wasserstoffe machen? Na, das wäre ja noch schöner. Die vermeintliche Pluralform des Wasserstoffs geht doch nur auf die Weglassung des ersten Bestandteils der eigentlich gemienenen Verbindung zurück (z.B. Kohlen-).
 Und Kohlenwasserstoffe gibt es nun mal mehrere: CH4, C2H6, C3H8...

Aber ist dir schon mal - ganz außer der Reihe - aufgefallen, dass es Leute (besonders in englissprachigen Ländern) gibt, die ihre Kinder nach einer Kohlenwasserstoffverbindung benennen?
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: amarillo am 2005-05-14, 20:10:14
Wie denn, C2H5OH, falls das Kind im Suff entstund?
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: VerbOrg am 2005-05-14, 20:14:56
Nicht ganz, das ist ja kein reiner Wasserstoff mehr, sondern der Ethylalkohol. (Prost!)

Nein, ich meine C2H6.

Wie muss sich das für jemanden, der Ethan heißt, anfühlen, wenn er im Chemieunterricht seine chemische Formel büffeln muss?
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: amarillo am 2005-05-14, 20:19:24
In einem Bluegrasstück wurde sogar der Staat Virginia als "the state of Ethan Allen (Möbels en gros)" bezinchen.
Das wäre fast so, als nänne man Schweden von nun an Ikea-Land, oder besser noch "Ikeanien". :D
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: caru am 2005-05-14, 21:06:05
recht so. wenn es transurane gibt, warum nicht auch normale urane?

phosphöre gibts mindestens zwei, roten und weißen. aber gibt es auch mehrere schwöfel? oder wie ist da die mehrzahl?

und einsteinia? polonia? plutonia?
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: gehabt gehabt am 2005-05-24, 14:30:56
Diamant, Grafit und Buckminsterfulleren sind alles Kohlenstoffe.

abkupfern,   er kurpf ab ,gekurpfen, kuerpfe ab
loseisen,  er ies los, geiesen, iese
schwefeln, er schwolf, geschwolfen, schwoelfe
zinken, er zonk, gezonken, zoenke
vergolden, er vergult, vergulten, verguelte
versilbern, er versorlb, versorlben, versoerlbe

Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: amarillo am 2005-05-24, 19:02:08
Gehört "jodeln" auch in diese chemische Reihe?
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: Ku am 2005-05-24, 19:03:57
Plumbummen
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: amarillo am 2005-05-24, 19:11:24
Bleiern
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: Ku am 2005-05-24, 19:15:04
bomm plumm, bömme plumm, geplummbommen
blier, bliere, geblieren

 
Titel: Re:Elementarpluralisierung
Beitrag von: Kilian am 2005-05-24, 19:38:26
Gehört "jodeln" auch in diese chemische Reihe?

Ist ein Kropf etwa jodelbegünstigend und hat somit alpiner Jodmangel etwas damit zu tun? ;)