Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Öffentliche Bretter => Sprache => Thema gestartet von: Kükenschublade am 2010-10-24, 16:28:53

Titel: Stehengeblieben!
Beitrag von: Kükenschublade am 2010-10-24, 16:28:53
Es gibt im Deutschen eine hübsche Version der Befehlsform, die das Partizip II benutzt und auch eine andere Satzstellung hat als der übliche Imperativ.
Sie ist sehr hübsch, wird aber meiner Beobachtung nach nur in sehr speziellen Situationen genutzt (etwa "Stillgestanden!") und daher viel zu selten!
Dieser Faden soll eine Keimzelle des aufzublühenden Imperativ II sein.

"He, Sie da! Stehengeblieben! Imperativ II genutzt!"
"Was soll das sein? Erklären Sie mir das."
"Mich nicht gereizt! Sie wissen genau was das ist. Also sagen Sie gefälligst 'Mir das erklärt!' bzw. gar nichts, da sie es ja doch wissen. Bußgeld bezahlt!"


"Brav gewesen! Den Aufsatz korrigiert! Da steht ja überall der veraltete Imperativ I. Du sollst dir nicht diesen schlechten Stil angewöhnen. Nachgesessen!"

Weitergeführt!
Titel: Re: Stehengeblieben!
Beitrag von: amarillo am 2010-10-24, 18:20:54
Das gefällt mir ausgesprochen gut. Zumal es die Mölg für wundersame Doppeldut bietet, nalm dort, wo das Partizip Perfekt längst zum Adjektiv geworden ist. Abgebrüht! Weggetreten!
Nur meine ich, wir sesüllen der Tradition des Hauses folgen und allein starke Formen des Partizips zur Anwand kommen lassen: abgebrohen, weitergefiohren!
Titel: Re: Stehengeblieben!
Beitrag von: Kilian am 2010-10-24, 18:25:38
Sehr schön! Variation des Themas: In der Firma, in der ich einmal ein Praktikum machte, horrsch unter den Kollegen ein freundschaftlich-ruppiger Ton, der als besonderes sprachliches Merkmal den zu-Infinitiv als Befehlsform verwandt: Sofort aufzuhören! Herzukommen! Dies zu unterlassen!
Titel: Re: Stehengeblieben!
Beitrag von: Zugführer am 2010-10-24, 18:49:54
Zitat von: amarillo am 2010-10-24, 18:20:54
Das gefällt mir ausgesprochen gut. Zumal es die Mölg für wundersame Doppeldut bietet, nalm dort, wo das Partizip Perfekt längst zum Adjektiv geworden ist. Abgebrüht! Weggetreten!
Nur meine ich, wir sesüllen der Tradition des Hauses folgen und allein starke Formen des Partizips zur Anwand kommen lassen: abgebrohen, weitergefiohren!

Und am Bahnhof dann:
Zurückgeblieben!
Abgefahren!

Ist echt abgefahren, find ich das.
Titel: Re: Stehengeblieben!
Beitrag von: Kilian am 2011-01-01, 22:21:56
Frohes neues Jahr gehabt! Gesund geblieben! Glücklich gewesen!