Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Öffentliche Bretter => Omnia licent => Thema gestartet von: katakura am 2013-05-31, 21:45:41

Titel: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-05-31, 21:45:41
... ohne gleich die große panik auslösen zu wollen oder gar selbst in dieselbe zu verfallen: ein blick auf den kalender belohr mich dieser tage, dass sich das laufende jahr langsam aber bedrohlich dem ende seiner ersten hälfte zuneigt ... und dem unerbittlichen ablauf einer jeden perVertiade folgend steht ebenso langsam aber bedrohlich die abstumm zur sommerlichen perVers an ...

... hiermit seien also alle verdenenen perVersen aufgerufen, sich gedanken darüber zu machen, welcher ort im sommer/herbst 2013 der ehre teilhaftig werden soll, austragungsort der perVers perVers XVII zu sein ... zu diesem behufe möchte ich einige der städte in erurrn rufen, die teilweise schon seit jahren stets aufs neue ihre bewurb bei uns einreichen, um sich nach erfolgreich abgehaltener perVers offiziell auf den ortsschildern mit dem titel "stadt der perVers" schmücken zu dürfen (siehe anhang der neuen marburger ortsschilder):

Bamberg
Basel
Berlin
Erfurt
Eupen
Görlitz
Groningen
Hameln
Heidelberg
Koblenz
Leipzig
Luxemburg
Münster
Neugablonz (das kann nur ein schlechter scherz sein)
Rom
Schwäbisch Hall
Trier
Weimar
Worms
Bozen

... meinungsurße, ergonze und in nächster zeit ein ortsdoodle (selbstverstalnd wie gewohnen von der kundigen hand des geliebten sprachführers erstollen) sind willkommen ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Wortklauber am 2013-06-01, 03:02:49
Bamberg
Basel
Berlin
Erfurt
Eupen
Görlitz
Groningen
Hameln
Heidelberg
Koblenz
Leipzig
Luxemburg
Münster
Neugablonz
Rom
Schwäbisch Hall
Trier
Weimar
Worms
Bozen


Alles schön alphabetisch geordnet, denn Bozen schreibt man mit "B" wie "Zürich".
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-06-01, 12:26:48
Bozen

Alles schön alphabetisch geordnet, denn Bozen schreibt man mit "B" wie "Zürich".

... nein, nein, mit "z", mein lieber, mit "z"! ... boZen!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Bootser am 2013-06-01, 16:55:37
Im Hafen gibt es Lotsen,
die Boote einzubozen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Kilian am 2013-06-03, 03:44:49
Okay, wann (http://doodle.com/efhg9h47655rxsuf) und wo (http://doodle.com/mgyzr6xfbz9f9p7u) soll sie stattfinden, die PerVers?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-06-05, 18:15:46
Nachdem ich in einem Ferienhaus abseits jeder Zivilisation nur mit einem LapTop bewaffnet bin, kann ich nur zum Ort, aber nicht zur Zeit was sagen (Oder kennt jemand von Euch einen Kalender, den ich über eine Dropbox mitnehmen kann?).
Wünsche Euch allen schönen Wetters.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-06-05, 19:05:39
... ich kenne kalender, die kann man sogar in der hosentasche mitnehmen - überallhin!  ;)
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-06-06, 02:13:43
Neugablonz (das kann nur ein schlechter scherz sein)

Stümpt!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-06-06, 02:15:32
Meine Gutesten,
beim Zeitdoodle meint mein fast flächendeckendes Jein, dass es halt noch a bissi lang hin ist, um mich da jetzt schon fest zum am Legen sein. Schwerd's konkreti sieren, sobald sich hier Näheres herausschüle.

Zum Ortsdoodle siere ich mal persoln so priori, anxichz meiner voraussilchten Stunden:Minuten in der Grube:
Bamberg 1:56
Heidelberg 2:27
Schwäbisch Hall 2:34
Worms 2:55
Erfurt 3:54
Koblenz 4:08
Weimar 4:33
Basel 4:44
Bozen 4:45
Leipzig 4:48
Hameln 5:06
Trier 5:08
Luxemburg 5:27
Eupen 5:39
Berlin 5:43
Münster 5:51
Görlitz 7:33 (oder per Fluchzeuch via Dresden 4:10, incl. Transfers geschotzene 5:30)
Groningen 7:59 (oder per Fluchzeuch via Bremen 6:15, incl. Transfers geschotzene 7:30)

Jenseits von vünv Stunden ände ich die Anreise als ungemult empf, daher die Röte im Ort'sDoodle.

Rom schmeiße ich mal gänsl, denn a) sind wir nicht mehr Papst, b) ist das eher eine Stadt für andere touristische Vergnöge als für eine PerVers, finde ich.

P.S.: Ähln wie Marburg noyl scheint sich Worms recht früh qualifi zu zieren. Darfschalso profetisch vorausrufen: Let's worm!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-06-07, 12:02:07
... um gügas abschlusswitz var zu iieren:

- schön, dass das worm up für die nächste PerVers läuft ... oder ist das noch das pre-worming?
- von einem global worming kann angesichts der bislang überschaubaren zahl von doodle-einträgen allerdings noch nicht die rede sein
- mit etwas glück ist es auf der nächsten perVers vielleicht auch wieder so wormly wie in marburg
- wenn nicht, sollten wir vorsichtshalber unsere wormers einpacken

... ansonsten fiel mir gerade auf und ein: mit fettem deutschem akzent spricht sich warmth = worms, was doch direkt für eine verarnd der schrub des ortsnamens spräche und sowohl der mmu als auch der angestrobenen internationalität vorschub lieste ... zudem erinnert warmth auch irgendwie angenehm an das jüdische warmaisa ...

... so, genug der schlechten freitags-wortspiele ... oder hat noch jemand welche? :D

... bezulg der molgen termine bin auch ich momentan gezwungen, fast überall ein vages jein einzutragen ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Glue Worm am 2013-06-07, 15:14:59
Man kann nur hoffen, dass die verzurgene Arbebitt dieses wichtigen Walvertungsaktes nicht zu folgender Notiz in den Analen der GSV führt:
Am Ende worm's die GSV, dass sie sich nicht rechtzeitig (für Worms) entschieden hatte!
Der Wurm am Ende, im Anus, das hat schon was.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-04, 13:32:21
Damit es die PerVersen dereinst nicht wurmt, daß die Wahl auf Worms fiel, sei warnend zu bedenken gegeben: Worms ist, abgesehen vom Dom (der allerdings mit dem Speyerer nicht mithalten kann) und seiner besichtigungswürdigen jüdischen Vergangenheit (die freil mit der von Speyer wiederum nicht mithalten kann) ein nur mittelmäßig lebendiger Flecken (hierin Speyer ebenfalls unterlegen) und weitgehend von Nachkriegs-Bausubstanz geprugen (anders als Speyer). Womit sich die von mir schon bei der vergangenen PerVers in den Raum gestollene Frage erneut aufdrängt, ob denn von den beiden Kaiserdom-Zwillings-Städten Speyer nicht die um einiges anmutigere Wahl wäre. Da kekünne ich dann auch, weil ich immer mal wieder dort bin, den einen oder anderen Vorschlag zum kulturellen und kulinarischen Programm beisteuern.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-07-04, 17:47:36
Mir völlig recht; auf nach Speyer, Hauptsache sei, daß das eine oder andere Pöstchen abgeht - kulturell, wohlgemorken. ;)
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-04, 18:14:41
... also mir soll es recht sein, ich würde mir auch speyer gern mal anschauen ... und die 40 km mehr gen süden machen den kohl nun auch nicht fett ... selbst mit der bahn sind die fahrzeiten für mich ahln lang ...

... warum aber steht speyer nicht ohnehin mit auf der liste? ... aus reiner vergesslichkeit oder anderen stichhaltigen gründen? ... vielleicht lässt sich das wo (http://doodle.com/mgyzr6xfbz9f9p7u) ja noch ebenso leicht wie flugs ergänzen? ... und es wäre nicht schlecht, wenn wir demnächst mal das wann (http://doodle.com/efhg9h47655rxsuf) konkretisieren kekünnen, da sich meine wochenende langsam mit terminen füllen ...

... momentan läuft es scheinbar auf august oder oktober heraus, aber ganz klar ist dies ob der vielen "vielleichts" (auch von meiner seite, dies sei eingestanden) nicht ... vielleicht gibt ja herodot hesiod homer ebenso wie bei der ortswahl neue, molgerweise entscheidende impulse? ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Kilian am 2013-07-05, 02:03:09
Ich konkretisiere mein Vielleicht mal dahingehend, dass ich diesmal wohl wieder perVers pausiere. Ich muss eh schon viel reisen in dieser zweiten Jahreshälfte, Speyer kenn ich schon und wenn Worms so berühmt eh nicht ist, weine ich ihm auch nicht nach.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-07-06, 20:47:47
Ich mache auch Speyer mit, aber bei mir wirds wohl am "wann" scheitern.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-07, 23:08:43
Das Argumunt aus Homers Mund leuchtet (ein). Worms oder Speyer, nichts sei mir einerleier. Haupzache Rhein. Also: "Macht Euch auf nach Speyer" (Johann Wolfgang von Goethe). Wäre gans im GSVschen Sinne, dass mal eine Stadt das Rennen mieche, die gar nicht im Doodle steht.

Schappmeine Verfügbürke söben aktualis georen. Zeitdoodles sehen doch bisher die Wochenenden um den 24. oder 31. August gans gut aus. Oder hat sich bei Euch was geornden?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-07, 23:10:12
Ich konkretisiere mein Vielleicht mal dahingehend, dass ich diesmal wohl wieder perVers pausiere.

Das wäre aber schadhaft.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-07, 23:11:15
Ich mache auch Speyer mit, aber bei mir wirds wohl am "wann" scheitern.

Viseaux? Da stehen doch Deine grünen Häkchen für die zweite Augusthälfte im Doodle. Oder gelten die nimmer? Dann iere das doch bitte aktualis, auf dassmer wieder durchbläken.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-08, 00:29:31
Wenn Ihr Euch nun schon alle auf mein Betreiben mit Speyer anfreundet, erböte ich mich, ein wenig Vorberitt für die Zusammenkunft zu leisten, was ich um so freudiger täte, wenn ich am Ende auch tatsalch teilnähme. Und da steht in meinem Kalender zwar noch nichts Endgültiges, aber der 31. August riecht stark nach Urlaub und der 24. auch ein wenig, ich bräche denn erst am 26. auf. Wann ich genau weiß, ob und wann ich in Urlaub fahre, kann ich leider noch nicht sagen, das hängt am wenigsten von mir ab. Und ist der 12. Oktober schon aus dem Rennen?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-08, 01:05:22
... erböte ich mich, ein wenig Vorberitt für die Zusammenkunft zu leisten...

Na aber gernst doch, nur zu - wenn Du Dich da schon am aus am Kennen bist, umso besser.

der 31. August riecht stark nach Urlaub und der 24. auch ein wenig, ich bräche denn erst am 26. auf. Wann ich genau weiß, ob und wann ich in Urlaub fahre, kann ich leider noch nicht sagen, das hängt am wenigsten von mir ab.

Ja, ist denn eine PerVers kein Urlaub, sondern Arbeit? War mir bisher gar nicht aufgefallen.

Und ist der 12. Oktober schon aus dem Rennen?

Isser meinethalben nicht.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-07-08, 08:43:54
Der 12. Oktober ist mir durchaus auch angenehm.

@ Günter:

Auch die ruhrische Verlaufsform erlaubt deren Anwand nicht für Verben, die bereits eine Dauerhuft implizieren (das ist wie in das Englische!). Man kann ja auch niemanden 'am kennen' sein, geschweige denn, daß Du, verohrener Ganter, Günter 'am heißen' sein kekünnest. Darüber hinaus wird zur Buld der Verlaufsform die Präposition 'am' nur einmal verwonden; leider wird - vor allem bei nicht Eingewiehenen - hier immer ein übler Hang zur Redundanz verzinchen, das macht die Sache nicht authentischer. Wir werden das Speyers noch einmal intensiv zu üben haben. :D 
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-08, 13:42:15
Auch die ruhrische Verlaufsform erlaubt deren Anwand nicht für Verben, die bereits eine Dauerhuft implizieren (das ist wie in das Englische!). Man kann ja auch niemanden 'am kennen' sein, geschweige denn, daß Du, verohrener Ganter, Günter 'am heißen' sein kekünnest.

... aber ich bin dich doch am kennen, amarillo :D ... wenn es um eure ruhrische verlaufsform geht, bin ich eh am durch am drehen, weil mir das nicht am einleuchten is ...

... und nun zu etwas völlig anderem: ich habe das wann-doodle auch gerade aktualis georen ... und danach iert sich scheinbar gerade das letzte ausgustwochende herauskristall, wenn ich das richtig am sehen bin ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-09, 00:18:42
Gemäß jynxten Aktualisuren im Wann?Doodle scheint nunmehr der 12. Oktober am Führen.

@ Ruhrische Verlausform (hoppla, Vertopper, der bleibt getzma so stehen):
Ich bin im stillen Kämmerlein am Üben; gerne mehr @ Speyer.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-10, 22:48:36
... jup ... wenn jetzt unser frischgebackener oppa noch sein gelbes häkchen in ein grünes am um am wandeln wäre, kekünnen wir den 12. oktopusbär als gesotzen ansehen und an die plun gehen ... bzw. memüsse amarillo vorab nur noch homer ganz offiziös den rang des pompabtielvollmbeachtogenen verleihen, damit dieser loslegen und uns mit vorschlägen bedenken kekünne ... ich bin gespunnen, wo wir speyers am besten logieren, speisen und bedeutendes besichtigen können! ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-07-11, 06:15:30
Und ich war schon am überlegen, wer uns da den Führer macht. Klar doch, Pompabtielauftberagenenwürde hiermit an den hochverohrenen Homer übertragen. Ich bin mich voll auf Euch am freuen! ;)
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-11, 14:37:54
Bei einer ersten Suche nach Hotels habe ich einen kleinen Schreck bekommen, denn so furchtbare viele freie Zimmer scheint es in Speyer an dem Wochenende 11.-13. Oktober nicht mehr zu geben. Ich glaube, bei der kleinen Auswahl erübrigt es sich, daß ich Euch Tips für eine gleichzeitig zentrale, kostengünstige und stilvolle Unterkunft zu geben versuche. Statt dessen rate ich Euch, schnell zu buchen!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-07-11, 15:30:47
Homerscher Weisung folgend, habe ich mich umgehend im Hotel 'Backmulde' angemolden. (€ 122 im EZ mit Frst. für 2 Nächte). Ist noch was frei, der Laden liegt recht zentral in der Karmeliterstraße 11-13.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-11, 16:13:18
Ich glaube, bei der kleinen Auswahl erübrigt es sich, daß ich Euch Tips für eine gleichzeitig zentrale, kostengünstige und stilvolle Unterkunft zu geben versuche. Statt dessen rate ich Euch, schnell zu buchen!

... heh, so leicht hat es sich bislang aber noch kein pompabtielvollmbeachtoger gemuchen! :( ... ich hoffe, du ehlst uns nicht auch noch empfi, dass sich jeder schnellstmolg sein eigenes programm zusammenstellen soll! :D
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-11, 16:45:22
Homerscher Weisung folgend, habe ich mich umgehend im Hotel 'Backmulde' angemolden. (€ 122 im EZ mit Frst. für 2 Nächte). Ist noch was frei, der Laden liegt recht zentral in der Karmeliterstraße 11-13.

... und ich fulg flüxxxest deiner wahl und empfahl, sodass auch ich mein haupt in der backmulde zur ruhe betten werde ... sofern ich es richtig verstund, booch ich das letzte EZ des hauses ... direkte buch vermittels anruf im hotel iehlt sich ugbrens empf, da man noch ein paar eus günstiger wegkommt als bei den hotelportalen (ich zahle nur 116 eus ;D) ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-07-11, 18:57:08
Und ich habe das letzte Zimmer in Speyer ergortten, im Maximilian.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-11, 22:40:56
... uh-oh, wo sollen dann güga und homer bloß logieren? ...

... vielleicht als trostpflaster für güga: im dom zu speyer hat es eine st.-afra-kapelle (https://de.wikipedia.org/wiki/Speyerer_Dom#Afra-Kapelle), wie ich gerade entdak!!! ... da werden doch gleich erurrne an die augsburger perVers wach!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-11, 22:47:30
Ich glaube, bei der kleinen Auswahl erübrigt es sich, daß ich Euch Tips für eine gleichzeitig zentrale, kostengünstige und stilvolle Unterkunft zu geben versuche. Statt dessen rate ich Euch, schnell zu buchen!

... heh, so leicht hat es sich bislang aber noch kein pompabtielvollmbeachtoger gemuchen! :( ... ich hoffe, du ehlst uns nicht auch noch empfi, dass sich jeder schnellstmolg sein eigenes programm zusammenstellen soll! :D

Der geschotzene Homer schrob ja auch:

Zitat
... erböte ich mich, EIN WENIG Vorberitt für die Zusammenkunft zu leisten...

(Typohervorhub von GüGa)
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-11, 22:51:49
... wenn jetzt unser frischgebackener oppa noch sein gelbes häkchen in ein grünes am um am wandeln wäre...

Achlassma, für amarillo ist doch gelb die einzig wahre Farbe in allen Lebenslagen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-11, 23:24:23
... uh-oh, wo sollen dann güga und homer bloß logieren? ...

Da Homer und seine Gemahlin gerade einmal 25 Motorminuten von Speyer entfornen eine heimelige Bleibe unbefrosten angemeten haben, werden sie doch dem GüGa auf dem heftig umkompfenen Speyerer Hotelzimmermarkt nicht in die Quere zu kommen sich erdreisten wollen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-11, 23:34:09
... wenn jetzt unser frischgebackener oppa noch sein gelbes häkchen in ein grünes am um am wandeln wäre...

Achlassma, für amarillo ist doch gelb die einzig wahre Farbe in allen Lebenslagen.

Getz sehe ich gerade: Er hat ja sein Häksche bereits umgeforben. Grün steht amarillen auch gut.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-12, 17:06:19
Und ich habe das letzte Zimmer in Speyer ergortten, im Maximilian.

... wenn ich das richtig sehe, liegt das ja keine 100 meter weit weg von der backmulde ... wenn jetzt auch noch der ganter eine herberge in der nähe findet, kekünne homer ja an die auswahl der geiiengenen restaurationen gehen ... und auf das pompprogramm bin ich vielleicht gespannen! :D

... dass unser geliebter sprachführer speyerns nicht anwasen will / wird (wirlchk nicht?), ist natchlur ein betrübnis erster kajüte :'( ... die zweite perVers hintereinander, tsss, tsss, tsss :o... und dabei habe ich mich schon sooooo auf die huldigung im dom gefroen! ...

... aber abgesehen davon: sesüllen wir altgedenenen perVersen, insbesondere aber unser pompabtielauftberagener auf lebenszeit amarillo, vielleicht mal ganz offiziös eine einlud an alle in mehr oder minder jüngster zeit neu im forum hinzugekommenen (hier fällt mir bleistiftsweise spontan deigner ein, wer noch?) aussprechen, sich an der perVers XVII zu beteiligen? ... ich wäre dafür ... nicht, dass es uns an neuen ideen gebräche, aber ein paar perVerse neuzugänge vertrügen wir durchaus ... nicht unerwohnen sei, dass ich auch einige uralt-perVerse wie bleistiftsweise den stollentroll mal gerne wiedersähe ... aber der traut sich ja seit der eisenacher perVers nicht mehr aus seinem stollen heraus ...

... also, meine anrag ist gegeben, nun ist es an amarillo oder vielleicht auch kilian, eine offiziöse einlud auszusprechen (wenn der geliebte sprachführer die jugend der welt ruft, kommt sie sichelr zuhauf nach speyer gestromen!) und neuzugängen die angst vor dem ersten kontakt zu nehmen ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-07-12, 20:51:07
Als einer der jüngeren gelobe ich, mich am Wochenende 11.-13. Oktober im Jahr des Herrn 2013 zu Speyer einzufinden und mich an Pilsbier, Wein und Gebronnenem (in dieser Reihenfolge) zu laben, alle Fächer zu simpeln, Gesottenes, Geschmurenes und anderwiet Gegarenes zu schmausen und vor allem den Rausch freundschalfter Wiederverien zu erleben.
Ich werde mein Kameleon tanken und freitax einschlagen. 
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-13, 01:00:10
Und ich habe das letzte Zimmer in Speyer ergortten, im Maximilian.

... uh-oh, wo sollen dann güga und homer bloß logieren? ...

No problemo:
Das vorletzte Speyerische Zimmer hab ich ebenphalls im Maximilian ergortten, wie ich donnerstags frühabends telefons – offenbar kurz vor Ku – erfuhr und freitags morgens emilig bestatogen ward. Das vorvorletzte – von insgesamt vünv – soll donnerstags morgens ein Russe erstirgen haben.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-13, 01:02:15
So entstehen interessante Konstellationen: Es kekünnen amarillo & katakura zusammen schlafen, als auch GüGa & Ku & der ominöse Russe, als auch Homer & Gattin (als Heimschläfer), und anderntags darüber reden. Sigmund freud sich!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-13, 01:04:55
... auf dem heftig umkompfenen Speyerer Hotelzimmermarkt...

Varoumme nur ist Speyer dermaßen am ausgebucht sein im Oktober? Streben alle Chinesen, Japaner, Russen, Amerikaner, die kein Kreuzfahrtticket nach Venedig mehr ergortten, jetzt zur Weinlese ins Pfälzische?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-13, 01:07:50
... im dom zu speyer hat es eine st.-afra-kapelle (https://de.wikipedia.org/wiki/Speyerer_Dom#Afra-Kapelle), wie ich gerade entdak!!! ... da werden doch gleich erurrne an die augsburger perVers wach!

Du sachstet – googlesatellitens einen seltsamen Déjà-vu erlaben: Die Speyerer Innenstadt sieht – bis hin zu den Straßennamen – fast so aus wie die Augsburginische. Da werd' ich mich, erstmals auf einer PerVers, kaum verlaufen. Nur der Dom liegt am falschen Ende der Maximilianstraße. Offenbar beschaftog Kaiser Maximilian II. einen Hausstadtplaner & Architekten.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-07-13, 08:46:57
Jedoch: per Gugl Örs beschuën, scheint es an der Maximilianstraße von Gastronomie nur so zu wimmeln. Offenbar wird es eine PerVers der kurzen Wege und der Abwas marburginischer Höhenunterschiede. Da freut dä Oppa sich!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-13, 09:22:43
Ja, die Pfälzer sind – das scheint ein Erbe der französischen Besatzungszeiten zu sein – ein ausgesprochen gastrophiles Völkchen. (Frappierend ist übrigens besonders die Eisdielendichte an der und um die Maximilianstraße.) Der Speyerer is(s)t lieber in der Stadt als zu Hause und bemenscht so zumal wochenends das Zentrum auf lebhafteste Weise. Es wird Euch gefallen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Stollentroll am 2013-07-13, 17:59:57
... nicht unerwohnen sei, dass ich auch einige uralt-perVerse wie bleistiftsweise den stollentroll mal gerne wiedersähe ... aber der traut sich ja seit der eisenacher perVers nicht mehr aus seinem stollen heraus ...

Obwohl ich beruflich weiss Gott genug Speier sehe, höre und rieche, hatte ich tatlässig meine Anwas in Betracht gezogen - der von Euch festgelegte Termin fällt aber genau mit einem Kongress zusammen, für den ich schon vor Monaten gebucht und bezahlt habe. Irgendwo muss ich ja meine Fortbildungspunkte sammeln.
Rechnet also Speyerns nicht mit mir - ich werde aber wie immer mit grossem Vergnügen Eure perversen Fotos betrachten und Eure Berichte lesen. Viel Spass in Speyer wünscht
Stolli

P.S. Bei Aldi gibt´s nächste Woche einen Schultaschenrechner. Ich brauch´ so was nicht :
1 Schultasche + 2 Schultaschen = 3 Schultaschen   :P
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-07-13, 19:52:47
Rechnet also Speyerns nicht mit mir

Wer hätte das auch schon getan?
Darf ich das mal so ausdrücken?: Wenn auch nur der Funke eines Willens zur Teilnahme an der PerVers bestunden hätte, wärest Du doch unter Garantie auch einmal im WO und WANN-Doodle aufgetaucht. Biste aber nie.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-13, 20:12:41
Rechnet also Speyerns nicht mit mir

Wer hätte das auch schon getan?
Darf ich das mal so ausdrücken?: Wenn auch nur der Funke eines Willens zur Teilnahme an der PerVers bestunden hätte, wärest Du doch unter Garantie auch einmal im WO und WANN-Doodle aufgetaucht. Biste aber nie.

... ach, der troll ist - jeder weiß es - nur sehr schüchtern und bescheiden :D ... warum wohl ist er nach ESA nie wieder bei einer perVers aufgetoochen? ... die blanke zurückhult, nichts weiter ... und ich persoln rechne es ihm hoch an, dass er uns seither mit seinem anblick verschonen wewull ;D ... nichts anderes kann es sein, dass er perVers dauerabwest ...

... ich finde, wir sesüllen, ja: memüssen ihm aufgrund dieser tatsache speyerns einen oder auch zwei bis drei entsprechende neue titel verleihen! ... da kann er sich nichtmal wehren!!! *kähähä*
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Stollentroll am 2013-07-14, 15:03:17
... ach, der troll ist - jeder weiß es - nur sehr schüchtern und bescheiden :D

Schüchtern nicht so sehr. Aber ich habe einfach erkannt, dass ich Euch anderen intellektüll nicht gewachsen bin   ::)
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-14, 18:39:49
... ach, der troll ist - jeder weiß es - nur sehr schüchtern und bescheiden :D

Schüchtern nicht so sehr. Aber ich habe einfach erkannt, dass ich Euch anderen intellektüll nicht gewachsen bin   ::)

... jaja, dass wissen wir doch schon längst ... schwamm drüber ... wir sind schlielß bereit, das mal ein wochenende lang tol zu erieren ;D ... also, schleif deinen faulen grünen hintern endlich mal wieder zu einer perVers!

... und an alle, die noch nie bei einer perVers waren: scheuet euch nicht, im oktober den weg nach speyer zu nehmen und den krönenden abschluss der XVII. perVertiade mit uns zu feiern! ... erst-PerVersen winken zahlreiche neue ämter und titel! ... neben einem pompprogramm homerischen ausmaßes* gibt es noch ein super-duper-überraschungsgeschenk aus unserem gsv-shop sowie als draufgabe eine 1,5-kg-hausmacher-leberwurst und eine prima duschhaube!** :D


* ich schraube die erwurte natchlur absilcht in die höhe! ... wenn homer schon alle örlte plun so mir nichts dir nichts zugunsten einer stadt, die niemand jemals auf der liste präsumtiver perVers-orte hatte, über den haufen wirft, muss er jetzt auch mal richtig ran als pompabtielvollbemachtogener! *ggg*

** die ulben persolnen segen, autogrammkarten und schweißtüchlein vom geliebten sprachführer wird es speyerns leider nicht geben, da dieser zum nimmermüden bedauern aller perVersen abwast
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-07-15, 21:36:02
... die ulben persolnen segen, autogrammkarten und schweißtüchlein vom geliebten sprachführer wird es speyerns leider nicht geben, da dieser zum nimmermüden bedauern aller perVersen abwast.

Dafür kann es von mir jede Menge Klatschen geben. Mit Autogramm.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-15, 23:00:34
Dafür kann es von mir jede Menge Klatschen geben. Mit Autogramm.

... na, wenn jetzt nicht jede menge neu-perVerse kommen, weiß ich auch nicht! 8)

... homer, check doch vielleicht vorsichtshalber schonmal die preise für die stadthalle (http://www.speyer.de/sv_speyer/de/Kultur/Stadthalle%20-%20Vermietung/) :D
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-21, 17:55:06
Schab heute mit meiner lieben Gemahlin einen kleinen Ausflug gemiechen: Vom Bahnhof Neustadt/Weinstraße 6 km (= 1 h) wandernd durch den Wald hoch zum geschichtsträchtigen Hambacher Schloß (http://de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Schloss), das 25 Autominuten von Speyer entfornen liegt. Dort diesmal nicht die (lohnende) Ausstellung im Inneren des Schlosses besachtogen, sondern bei strahlendem Sommerwetter auf der Terrasse (s.u.) des Restaurants 1832 (http://www.hambacherschloss.eu/restaurant/raeumlichkeiten.html) bei Radler, Weinschorle, Pesto-Spaghetti mit Garnelen, Saumagen, Bratwurst, Rieslingkraut, Brot, Rhabarberkuchen und Espresso (alles sehr orldent) den Panoramablick über das Rheintal (einschlielß Atomkraftwerk Biblis) genossen. Mein Vorschlag: Bei schönem Wetter wäre ein solcher Ausflug – dann allerdings, wie ich meine Pappenheimer so kenne, ohne Wurnd von Neustadt aus, sondern mit direkter Anfahrt zum Schloß – etwas für die PerVers, deren Kulturprogramm dann schon den einen oder anderen Punkt enthielte, etwa so:

Samstag früh gegen 10 oder 10.30 Uhr: Besuch der weltgrößten romanischen Kirche; nahenden Mittags bei schönem Wetter Sultt zweier Pegasi und Fahrt zum Hambacher Schloß, äußere und (je nach Interesse) innere Besichtigung desselben, danach Labung im "1832" und Rückfahrt nach Speyer; dorten Sprufki-Verkostung (vielleicht im Domgarten) und kleiner Spaziergang durch die Altstadt (und zwar, wenn's nach mir geht, nicht nur Maximilianstraße rauf und runter, sondern in die "echte" Altstadt, den "Hasenpfuhl" (http://www.pfalz-bewegt.de/filmauswahl/staedte-kreise/speyer/der-hasenpfuhl-speyers-altstadt.html).

Wenn ihr am Sonntag genug Zeit mitbringt, schlage ich vor, den Judenhof (http://www.speyer.de/sv_speyer/de/Tourismus/Sehensw%C3%BCrdigkeiten/J%C3%BCdisches%20Erbe/) zu besuchen (Öffnung ab 10 Uhr). Lohnt sich sehr! Den mit in das Samstagsprogramm hineinzunehmen, föhre wohl zu wenig erwunschener Hektik, was meint ihr?

Aber Kultur hin, Kultur her – sprechen wir über das, was euch im Grunde einzig bewegt: die Frage, ob auch der Gaumen abends zu seinem Recht kommt. Ich schlage vor, daß wir uns an zwei Speyerer Institutionen halten, den Domhof (http://www.domhof.de/index.php/de/hausbrauerei-domhof) und den Alten Engel (http://www.zumaltenengel.de/), beide mehrfach in den letzten Jahren homerischer Pruf unterzogen und stets für ausgezinchen befunden. Lokal geprugene Speisen, akzeptable Preise, Räume wie PerVerse sie mögen. Im Domhof haben sie sogar – sehr feines – selbstgebrohenes Bier. Bei beiden reserviert man am besten ein Weilchen vorher, der Speyerer weiß halt auch, was gut ist.

Der Ausflug muß natlur nicht unbedongen sein, vielleicht habt ihr ja andere Präferenzen. Und Ideen für den Fall, daß die hilmmschen Schleusen sich öffnen, brauchen wir auch noch. Aber das waren mal erste Gedanken.

Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-21, 18:06:43
... das klingt doch schonmal nicht schlecht ... bislang ist der samstag für meinen geschmack aber noch etwas sehr gemächlich geplunen ... den judenhof bekäme man da sicher auch noch problemlos am nachmittag unter, selbst wenn es erst halb 11 :o in den dom und dann gleich zum mittagessen auf's hambacher schloss (finde ich gut) ginge, denn nur der hasenpfuhl ist doch nicht nachmittagsfüllend, oder? ... den domhof hatte ich mir netzens auch schon angeschaut und als passende perVerse lokalität empfunden ... also meinen segen hätte der domhof, wiewohl ich glaube, etwas von "oktoberfest" und bayrischem gedöns an jenem wochenende gelesen zu haben ... aber das sollte nicht allzusehr stören, denn gemult sieht es da auf alle fälle aus ...

... und was machen wir am freitag? ... geht's da abends in den alten engel? ... ich werde wahrschieln auch schon gegen mittag / früher nachmittag speyerns aufschlagen, wenn die bahn nicht zu sehr trödelt, sodass ich ggf. teil des empfangskommittees sein kekünne ... amarillo ist ja sicher auch wie meistens früher da, oder?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-21, 18:11:30
Für Freitag ist noch nicht gut planen, solange nicht klar ist, wer wann eintrifft, dachte ich.

Ja, am Samstag ist vielleicht noch Luft drin, aber ich wewull nicht gleich übertreiben mit dem Programm, sondern erst mal hören, was ihr so sagt.

Freitags in den Alten Engel und samstags in den Domhof oder umgekohren, ist egal.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-07-21, 20:12:24
Schwerde jedenfalls am Freitag in der Frühe (genaue Urz. kann ich naturl auch nicht nennen, schätze mal so gegen 10 - 10:30) aufschlagen und bin dann ab sofort für jedweden Kappes zu haben.
Das mit Hambach ist eine geniale Idee! Schändlerwies war ich nälm noch nie da. *blush*

Vollgepockene Terminkalendereintragsabhakwochenenden finde ich - gelinde gesugen - eines kulturbeflossenen Wesens für sowas von unwürdig! Entspunn sei das Motto.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-07-21, 20:35:57
Hambacher Schloss ist eine gute Idee. Wenn schönen Wetters ist, hat man einen Superblick, auch auf Speyer.
Schwarda schon oft, in Forst an der Weinstraße befindet sich unser Lieblingswinzer für pfälzernen Riesling und in Bad Dürkheim gibt es einen sehr feinen Silvaner für Spargelgerichte.
Schwerde freitagens auch früh einschlagen und mache auch alles mit.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-21, 20:48:05
Was auch noch geht: eine Schiffahrt von Speyer aus in einen Altrheinarm (http://www.pfalz-bewegt.de/index.php?id=47&tx_moviebase_pi1%5BshowUid%5D=36). Dauert anderthalb Stunden, würde am Freitag um 15 Uhr beginnen. Habe ich aber selbst noch nie gemiechen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-07-21, 21:13:19
Was auch noch geht: eine Schiffahrt von Speyer aus in einen Altrheinarm (http://www.pfalz-bewegt.de/index.php?id=47&tx_moviebase_pi1%5BshowUid%5D=36).

Au ja!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-21, 22:18:41
Was auch noch geht: eine Schiffahrt von Speyer aus in einen Altrheinarm (http://www.pfalz-bewegt.de/index.php?id=47&tx_moviebase_pi1%5BshowUid%5D=36). Dauert anderthalb Stunden, würde am Freitag um 15 Uhr beginnen. Habe ich aber selbst noch nie gemiechen.

... das wäre ne gute sache für freitagnachmittag, wenn das wetter mitspielt ... ich wäre dabei, zumal ich ohnehin gegen 13 uhr speyerns aufschlagen wewull ...

Vollgepockene Terminkalendereintragsabhakwochenenden finde ich - gelinde gesugen - eines kulturbeflossenen Wesens für sowas von unwürdig! Entspunn sei das Motto.

.. jaja, das ist doch immer das motto :D ... aber ich bin sicher, dass selbst die jüdische geschichte noch superlocker in den samstagnachmittag passt ... zumal wir sicher wie immer keine museen mitnehmen (bislang einzige ausnahme, derer ich mich erinnere, war mainz - gutenbergmuseum, aber das war für uns ja pflicht)  ... aber schauen wir eben, wie es dann vor ort ausschaut und wonach uns wann ist ... ick freu ma druff!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-23, 01:42:42
Na, das nänne ich einen grülnden Vorberitt vom feinsten – herlz bedonken, o zeitabschnittspompvollmbeachtogenster & auch sonst bealchtester Homer! Die avis georenen Hochlichter kultureller und kulinarischer Art sehen ja allesamt höchlichst einladend aus. Dass das Hambacher Schloss so nah liegt, war mir nicht bewossen gewesen, feiner Vorschlag, wie auch die Altrheinschifferei. Der Rest selbstredend auch. Schbin bei allem dabei.

Eins noch: Speisekartengelesenhabenderweis' schiene mir der Domhof das rustikalere, der Alte Engel das verfienenere der beiden Restaurants – daher erbläke ich fleischt in dieser Reihenfolge eine sinnvolle Stirg von Fr auf Sa.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-23, 01:44:21
... also meinen segen hätte der domhof, wiewohl ich glaube, etwas von "oktoberfest" und bayrischem gedöns an jenem wochenende gelesen zu haben ... aber das sollte nicht allzusehr stören, denn gemult sieht es da auf alle fälle aus ...

Also schglaub' nicht, dass da Blaskapellen hupen oder sturzbesoffene Australier die Tische betanzen werden – schschätze eher, dass der Wirt nur ein paar bayerische Spezialitäten in die Speisekarte schmölgge.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-23, 01:47:00
@ Homer:

Mein Bähnle ward noch nicht geboochen, deshalb nur so 'ne Idee: Darfsch mich eftl zu einer Mitfahrgelieg bei unserem alten Griechen (& Gattin?) – so er denn motoris georen anriese – bewerben, zu einem kleinem Preworming Prespeyering on the road angehörs Citroëns plappernder Sylvia? Ab Mannheim oder Heidelberg, waß immer Euch konvenöre – phalls überhaupt. Es erspöre mir zwei Bahnumstiege und schiene a weng convivialer.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-07-23, 07:45:00
@ Homer:

Mein Bähnle ward noch nicht geboochen, deshalb nur so 'ne Idee: Darfsch mich eftl zu einer Mitfahrgelieg bei unserem alten Griechen (& Gattin?) – so er denn motoris georen anriese – bewerben, zu einem kleinem Preworming Prespeyering on the road angehörs Citroëns plappernder Sylvia? Ab Mannheim oder Heidelberg, waß immer Euch konvenöre – phalls überhaupt. Es erspöre mir zwei Bahnumstiege und schiene a weng convivialer.

Ja, wenn Du denn ebenfalls zeitig genug für die Altrheinschifferei anzureisen gedenkst – die ich jetzt mal für Freitag 15 Uhr plane, wenn's recht ist –, dann komm doch nach Mannheim, wo dann bahnhofs das von Dir gewunschene Empfangskomitee vollzahll Deiner hörre.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-24, 02:35:18
O danke, sehr freulnd.

So entpörlze ich denn freitags, des 11. Oktobers, Mannheims Gleises dreis des ICEs 610s 12.28 Uhrs, so Grube will. Die Zeit sesülle doch zur Kutschur gen Speyer, hotels gepäcks Abwurfs, kutschens Parkur und weges ausflugsdampfers Anlegestellens reichen, mien ich. Oder ist Euch das zu spät? Früher wär's mir jedoch schwierisch. Desphalls riese ich denn eher bahnens speyerns.

Äh, und wie isses mit des sonntags Rückwegs? Wann gedenkt der edle Grieche die perVertätische Stätte voraussilcht zu verlassen?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-07-24, 02:36:58
Ideen für den Fall, daß die hilmmschen Schleusen sich öffnen, brauchen wir auch noch. Aber das waren mal erste Gedanken.

Das sesülle sich recht einfach gestalten:
Regenschirm mitnehmen, ggfls. Hambacher Schloss kanzeln & dafür irnxwo überdachen einkehren. Oder gar ein trockenes Musäum (ausnahmsweise)?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-07-24, 10:20:15
Ideen für den Fall, daß die hilmmschen Schleusen sich öffnen, brauchen wir auch noch. Aber das waren mal erste Gedanken.

... für den rundgang durch speyer sähe ich auch keine gefahr für das pomppgrogramm, den der lässt sich sichelr auch gut mit regenschirmen absolvieren ... einzig bei der freitalgen fahrt auf dem altrheinbeinarm fiele mir regen nicht sondelr gut ge ... denn mangels kompletten ölzeugs memüsse man dann eher unterdecks hocken, was reilch öde seid dedörfe ... ansonsten hoffen wir vielleicht einfach mal darauf, dass wir wieder so ein glück wie in marburg haben und das letzte warme, sonnige wochenende des spätsommers :)

[...] ggfls. Hambacher Schloss kanzeln [...]

... wieso? ... hat das etwa kein dach? :o
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-08-05, 23:44:58
... ansonsten hoffen wir vielleicht einfach mal darauf, dass wir wieder so ein glück wie in marburg haben und das letzte warme, sonnige wochenende des spätsommers :)

Die Schangsen stehen gar nicht schlecht: Im langjährigen Mittel (Statistik!) hat Speyer im Oktober sogar etwas höhere Temperaturen und weniger Regentage als z.B. Marburg oder Würzburg. In der Pfalz sollen sogar Oliven (http://www.olea-organica.de/index.php?option=com_content&view=article&id=41&Itemid=77) gedeihen, das will doch was heißen. Wollmama hoffen, dass die Statistik auf unser Wochenende zuträfe.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-08-05, 23:48:40
Gerade fällt mir ein: Falls das Programm noch nicht vollgepocken genug sein sesülle – hat von den Kollegen & Konsorten eftl jemand Lust auf das Technikmuseum Speyer (http://speyer.technik-museum.de/)? Klickstu überblixhalber unten links auf "Videofilm abspielen". Es stehen dort reichlich skurrile Geräte herum, z.B. seltene Oldtimer-Autos oder allerlei gigantische Flugmaschinen aus der Soffjetunion. Das fählsch empf, schon aus nostalgischen Gründen, weil ich EINmal Flugangst (http://www.youtube.com/watch?v=SMVKEv3jcio) hatte, in einer Mi-8.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-08-06, 00:03:11
O danke, sehr freulnd.

So entpörlze ich denn freitags, des 11. Oktobers, Mannheims Gleises dreis des ICEs 610s 12.28 Uhrs, so Grube will. Die Zeit sesülle doch zur Kutschur gen Speyer, hotels gepäcks Abwurfs, kutschens Parkur und weges ausflugsdampfers Anlegestellens reichen, mien ich. Oder ist Euch das zu spät? Früher wär's mir jedoch schwierisch. Desphalls riese ich denn eher bahnens speyerns.

Äh, und wie isses mit des sonntags Rückwegs? Wann gedenkt der edle Grieche die perVertätische Stätte voraussilcht zu verlassen?

Das ist vollkommen ad libitum, wir sind da nicht festgelegen. Wir nehmen Dich in jedem Fall gern wieder nach Mannheim mit.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-08-06, 00:05:50
Gerade fällt mir ein: Falls das Programm noch nicht vollgepocken genug sein sesülle – hat von den Kollegen & Konsorten eftl jemand Lust auf das Technikmuseum Speyer (http://speyer.technik-museum.de/)? Klickstu überblixhalber unten links auf "Videofilm abspielen". Es stehen dort reichlich skurrile Geräte herum, z.B. seltene Oldtimer-Autos oder allerlei gigantische Flugmaschinen aus der Soffjetunion. Das fählsch empf, schon aus nostalgischen Gründen, weil ich EINmal Flugangst (http://www.youtube.com/watch?v=SMVEv3jcio) hatte, in einer Mi-8.

Das Technikmuseum ist schon eine tolle Sache, aber ich truh mich nicht, es vorzuschlagen, denn es ist RIESIG und kostet sicher einige Stunden. Können wir aber gern trotzdem machen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-08-06, 00:28:49
Klickstu überblixhalber unten links auf "Videofilm abspielen".

Der die Untertitel zu dem Video Schriebende stand während der Produktion offenbar im Interpunktions-Ramadan und hatte sich namlent Bindestriche strikt versugen. Erst gegen Ende des Films läßt er in seinem Verzichteifer etwas nach.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-08-06, 09:25:21
Das Technikmuseum ist schon eine tolle Sache, aber ich truh mich nicht, es vorzuschlagen, denn es ist RIESIG und kostet sicher einige Stunden. Können wir aber gern trotzdem machen.

... DAS wäre doch eine optimale regenvariante! ... oder umgekohren: die wahrschieln kühle alternative, wenn draußen eine solch widerliche hitze hürrsche wie derzeit ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-08-08, 02:23:01
... vollkommen ad libitum, wir sind da nicht festgelegen. Wir nehmen Dich in jedem Fall gern wieder nach Mannheim mit.

Abermals herlz bedonken, o Griechen. Dö Wörfel sönd göfallen, der Grube ward geboochen: Betrete Mannheim am Freitag, 11. Oktober, wie gesugen um 12.28 Uhr Gleises dreis, verlasse es wieder am Sonntag, 13. Oktober, erst um 18.30 Uhr, um genug Raum für ad libitum dazwischen zu haben.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Grinsekater am 2013-09-10, 15:05:05
Potz Schwitters, da schaue ich, weißnichtwarum, hier mal wieder übers Forum, seit langem erstmals, weißnichtwarum, und bin angnärohr ob des lang entbnohren Vergnügens. Vielleicht funke ich künftig wieder öfters rein, denkle ich, munkle man. Vielleicht schaffe ich es gar zur anstehenden Versolmm! Dies kekünne höchstens vereiteln, daß vielleicht zum selben Wochenend ich zur Rundung eines Geburtstags eingeladen bin – ist noch nicht kristallnisor.

Leider werde ich dann knapp schon nicht mehr heidelbergensens hausen, sondern – o Graus! – gießens. Vielleicht kann ich mich dann trotzdem spontän der monnemer Fahrgemeinschaft anschließen? Beinahe bis dorthin komme ich nämlich gratis.

O Ganter, sesülle es geschehen, krächtest du noch ein Buch von mir zurück, das du hoffelnt noch nicht fyrchrt vermonß hast. Ferner wäre von einer publiken Verlese einiger G+/-ndichte zu erdichten (die auch schon wieder über ein Jahr her ist), und ich kekünne nach den ersten paar Tagen Gießen architektön etwas verschnaufen. O wie wär das schön!

Jedenfalls beantrage ich aber meine perversliche Ernann zum Maxister für Disziplin, Nachhaltigkeit und Anwesenheitskontrollen. Oder irgendsowas, ist nicht so eng damit und hält ja eh nicht lange. Ferner auch kein Problem, wenn ihr meine Anwesenheit zur Kröönszeremonie nicht feststellen könnt, darum kann ich mich ja hinterher noch kümmern.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-09-10, 18:05:18
Ja da werd' ich ja nicht mehr - Carlos Primero, el Uniquísimo, el Grandísimo, qué alegría!
Das wäre allerdings schönstens, Dich zu Speyer wieder einmal baren Fußes durchs Gelände schreiten zu sehen. 
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-09-10, 23:06:31
Jedenfalls beantrage ich aber meine perversliche Ernann zum Maxister für Disziplin, Nachhaltigkeit und Anwesenheitskontrollen.

... dein antrag ist notoren und wird speyerns gewissenhaft geprofen und arbebitten! ...

katakura
(ämterlistenverweser in spe)


p.s. ich kann mich amarillen nur anschließen: deine speyerische anwas wäre eine freude und willkommene ergonz unseres kreises
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-09-11, 00:46:42
Aber hallost, welch feiner Berirch der näxten PerVers wär' die Anwas des edlen Katers. Schoffdoch, Du sötzest alle Hebel und Hobel dafür in Bewag!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-02, 11:31:14
@ Homer:

Nach langer vielversprechender präPerVerser Schweigsum: Fern läg's meiner, den zeitsäsonalen Pompabschnittsauftberagenen in irgend etwelcher Weise zu hetzen.

Nur: Jetzt ist es ja gar nimmer lang hin bis zur Volland der XVII. PerVertiade.

Daher: Sind denn bereyz Tische & Tafeln, Sessel & Bänke in einschlalger Gastronomie bestollen?

Also ich komme mit Sichernis (Monnem, an, Fr, 11, Okt, Gleis, 3, 12, Uhr, 28, zuzulg, Gruben, wie gesugen geschroben) & hab' abends mit ehmpfalzer Sichernis Hunger (& Durst).
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-10-02, 14:19:20
... beiseweh: was ist mit der freitags avisorenen fahrt auf dem altrhein? ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Amanda am 2013-10-02, 16:58:14
...fällt für jene, wo des erst späteren Eintrudelns nicht zu entsagen in der Lage sind, ins Wasser - des Altrheins. Macht mir persoln aber gar nix, nach alter Väter Sitte bëuge ich es ohnehin vorz, mit den anderen PerVersen in einschlägigen Kaschemmen die Köpfe zusammenzustecken und dummes Zeug produz zu ieren.  ;)
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-10-02, 17:50:20
Hoppala, das wewull ich eigelnt schreiben. Da hast sich dieses vorlaute Marktweib doch wieder vorgefuschelt - ts ts ts...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-10-04, 21:23:56
Ist Euch eigelnt bewossen, daß wir uns in einer Woche Spayerns treffen? Und daß ich mich darauf freue wie ein Schneekönig? Happich denn Eure aktuellen Nahtelnummern? Bei wem sich was geornden hat, möge der sich per PM melden und sein neues Nümmerle mitteilen. Ich zähle die Stunden!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-10-05, 12:04:55
Daher: Sind denn bereyz Tische & Tafeln, Sessel & Bänke in einschlalger Gastronomie bestollen?

Schab uns mal für Freitagabend im Alten Engel und für Samstagabend im Domhof einreserv georen.

Um die Altrheinfahrt muss ich mich noch kümmern. Da sind wir ja auch noch nicht in voller Besetzung. Wieviele werden wir denn am Freitagnachmittag sein? Ku, was ist überhaupt mit Dir? Am besten wäre es, man kekünne einfach ohne Vorbestull zum Anleger, das kläre ich noch.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-10-05, 14:03:13
@ Altrheinfahrt
Muß ich da mit? Mir wird auf dem Wasser immer rasch kodderig.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-10-05, 14:27:26
Ku, was ist überhaupt mit Dir?
Ich hatte mich bereits vor Jahren/Monaten/Wochen angemolden und auch ein Zimmer geboochen. Ich schlage Grubens am 11.10. um 11:24 Uhr Gleisens 1 Speyerns Hbf ein, schlappe in mein Hotel und warte auf weitere Anweisungen zum Programm.

Und ich mache alles mit.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: amarillo am 2013-10-05, 16:30:12
Sesülle ich recht zeitig In Speyer ankommen - und eigentlich steht dem nichts im Wege, da ich schon gegen 6:00 hier losdüsen werde - erlöbe ich mir, Dich Bahnsteigs aufzupicken.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-10-05, 17:09:34
Pöckst Du mich Bahnsteigs:
ins Haus Maximilian
schlöpp ich nicht allein.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-10-05, 17:33:59
... der weg nach speyer immer lohnt, auch wenn man etwas weiter wohnt :D ... indes werde ich aufgrund der entfurn nicht so früh wie ihr eintreffen ... meiner plun nach werde ich 13.12 uhr (oder 13.30 mit einem leicht späteren zug) am hauptbahnhof ankommen ... dann ab zur backmulde und - gutes wetter vorausgesotzen - ab auf den altrhein ... aber letzteres werden wir sicher operativ entscheiden ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-10, 20:09:58
Was auch noch geht: eine Schiffahrt von Speyer aus in einen Altrheinarm (http://www.pfalz-bewegt.de/index.php?id=47&tx_moviebase_pi1%5BshowUid%5D=36).

Au ja!

@ Altrheinfahrt
Muß ich da mit? Mir wird auf dem Wasser immer rasch kodderig.

Ja wass denn nun?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-10, 20:12:36
Anywaterornotwaterway: *vorvorfreudeaufundabhüpf* *

*) -auf- wg. Vorfreude, -ab- wg. Schwerkraft
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-10-10, 20:38:20
Was auch noch geht: eine Schiffahrt von Speyer aus in einen Altrheinarm (http://www.pfalz-bewegt.de/index.php?id=47&tx_moviebase_pi1%5BshowUid%5D=36).

Au ja!

@ Altrheinfahrt
Muß ich da mit? Mir wird auf dem Wasser immer rasch kodderig.

Ja wass denn nun?

Bei der Schiffahrtsgesellschaft stellt man sich fernmulnd tot. Ich mache morgen früh einen letzten Versuch. Wenn das deren ulbes Geschäftsgebaren ist, ist Kartenvorbestull auch für andere schwierig, sesölle sie denn notwendig sein. Denke aber nicht, daß der 200-Leute-Kahn morgen vor Ausflugswilligen zu bersten drohen wird. Je nach Lust, Laune und Wetter (hm …) können wir (± Amarillo?) wohl einfach zum Anleger marschieren, Karten kaufen, und los geht's. 15 Uhr wäre Abfahrt.

@Günter: Bis morgen, Monnem bahnhofs, 12.28 h, so Grube will!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-10-10, 22:41:56
Bei der Schiffahrtsgesellschaft stellt man sich fernmulnd tot. Ich mache morgen früh einen letzten Versuch. Wenn das deren ulbes Geschäftsgebaren ist, ist Kartenvorbestull auch für andere schwierig, sesölle sie denn notwendig sein. Denke aber nicht, daß der 200-Leute-Kahn morgen vor Ausflugswilligen zu bersten drohen wird. Je nach Lust, Laune und Wetter (hm …) können wir (± Amarillo?) wohl einfach zum Anleger marschieren, Karten kaufen, und los geht's. 15 Uhr wäre Abfahrt.

Wo bitte ist dieser Anleger?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-10-10, 22:48:50
Hier (http://www.personenschifffahrt-streib.de/so-finden-sie-uns.html).
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-10-10, 22:54:18
Danke.
Schwerd euch um 14:30 Uhr dort erscheinen, falls nichts vorheriges geplunen ist.

@Homer: meine Nahtelnummer hast du?   
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Homer am 2013-10-10, 23:18:48
Jo, happisch.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-10-13, 17:06:44
@ homer: wie ich schon speyerns vermot, ist die domkrypta tatsalch vom beginn des 20. jahrhunderts, was man im mehrseitigen infoblatt freichl schamhaft verschweigt ... im wiki findet sich hierzu:

Die Gräber der Könige und Kaiser befanden sich ursprünglich im Mittelschiff vor dem Lettner mit dem Kreuzaltar. Im Laufe der Jahrhunderte ging die Kenntnis über die genaue Lage verloren. Darum wurden in einer großangelegten Grabung im Jahr 1900 die Gräber freigelegt und die früheren Kaiser in ungeöffneten Gräbern gefunden. Die im Anschluss bis 1906 angelegte neue Krypta unter dem alten Königs-Chor dient heute als Grablege für acht deutsche Könige und Kaiser sowie teils auch deren Gemahlinnen.

... angesichts dessen finde ich die drangvolle enge im eigelnten gruftraum und das auf-dem-kopf-stehen der inschriften auf den grabplatten umso seltsamer ... da rühmt sich speyer einer der größten romanischen krypten und pfercht vor gerade einmal rund 100 jahren die salier in solch eine buchte ... wo die originalen sarkophage und grabplatten (zu sehen ist ja nur der aufrecht stehende rudolph von habsburg) abgeblieben sind, frage ich mich auch ... immerhin heißt es, dass die saliergräber in ungeonffenen gräbern gefunden wurden, die also die jahrhunderte unbeschadet überstanden hatten ... warum also die grablege so neumodisch und unkommod gemuchen werden musste, wo doch alles original vorhanden war und zudem platz genug ist, erschließt sich mir nicht ...

... vielleicht gab es ja gründe für die komplette überarbeitung ... weiß hier jemand mehr dazu? ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-17, 12:57:20
Der gewesenen Speyerischen PerVers XVII stücke ich Euch mal prollokolls bruch hier, aus notizbüchels "Inoffiziösem Anal der PerVersen" (© dieses Titels: katakura):

Tsunäxt tsum Freytag:

Gschichte Speyers:
Im 2. Jahrtausend v. Chr. siedelten in der heutigen Region Speyer die keltischen Mediomatriker (http://de.wikipedia.org/wiki/Mediomatriker).
10 v. Chr.: Römische Garnisonen aka Stadtgründer.
150 n. Chr.: Das heutige Speyer erwahnen als Noviomagus Nemetum beim Alten Griechen Claudius Ptolemaios.
11. Jhdt.: Juden siedeln in den SchUM-Städten (http://de.wikipedia.org/wiki/SCHUM-St%C3%A4dte) Mainz, Speyer, Worms. Gleichzeitger Dombau. Zufall oder begabene Architekten?
Ab 1439 marodierende Armagnaken (http://de.wikipedia.org/wiki/Armagnacs) oder Armegecken (frz. Ex-Söldner; die Rentenkasse für Fremdenlegionäre gab's noch nicht). Passt zu unsrem Şprufkiritual.
1816 bis 1918 zu Bayern (GüGa anlalß Rheinüberquwur: "Wie wohltuënd, wieder in Bayern zu sein!") gehörig.
1918 bis 1930 frz. Besatzung – tat der Gastronomie gut, wenn auch gelegelnte Reminiszöre zu hören: Der Speyerer als solcher hat's nicht zwingend mit dem Franzosen als solchem; man lebt wohl zwischen Baum & Borke (Fronkreisch, Bayern, Palz) – das kenn' ich auch, als Schwäbscher Bayer.

Ein Problem dieser PerVers: Immer wieder storm eine Teilgruppe voran, etwas fußlahmere Zurückbleibende nicht achtend. Doch Rache naht: Die Stürmenden verliefen sich zum falschen Rheinschiffanleger. Daher: Die Letzten werden die Ersten sein. So geschah's, und das Schiff sturt eh mit 15 Minuten Versput.

Nebenbeies Wortspiel: Ein Altrheinarm soll Runkedebunk (http://de.wikipedia.org/wiki/Speyerer_Auwald) heißen.

Auf der Altrheinschifffahrt warden nicht nur Enten, Schwäne, Kanadagraugänse, haufenweise Kormorane (die natürlen Feinde aller Fischer), diverse Reiher gesochten, nein, auch das Amt des Missbilligungsauftberagenen ward erfunden, jedoch nicht verliehen. Weil: Scheffens Grußwort ward vermossen, das issuns sauer aufgestoßen; daher Anstoß genommen & missgebulligen oder gemissbollagen oder missgebollagen oder missbollgeagen.
Das Schiff war mit allerlei Messingschildchen verzoren (Fötö folgen hoffelnt bald). Das treffendste war in nordischem Platt verfossen, skrotale Konstringenz Adstringenz betreffend:
"Kole Feut
un Nordenwind
gift en krusen Büdel
un en lütten Pint."

Rückschwiff auf die PerVers XVI: St. Analf = Schutzheiliger für Dyslexie/Dysgraphie, also Dusseldorf.

Später Speyers mehr...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-10-17, 13:24:11
Scheffens Grußwort ward vermossen, das issuns sauer aufgestoßen; daher Anstoß genommen & missgebulligen oder gemissbollagen oder missgebollagen oder missbollgeagen.

... ohne gügas protokoll allzusehr vorgreifen zu wollen (aber es passt gerad so schön hierher*): amarillo verfoss aus diesem kühlen grunde am samstagmorgen die bei ihrer verlus am historischen ort (dem domnapf) von den perVersen begirsten aufgenommene Protestation zu Speyer (http://verben.texttheater.net/Protestation_zu_Speyer), die sich der plotlz nicht mehr ganz so gelubene sprachführer ruhig hinter den spiegel stecken kekünne ... diktator, hör die wurne! ;D ...

* zudem muss ich schlielß auch meines amtes als auftberagener für berachtog, detailkorrigur und ergonz walten
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-10-17, 16:56:35
So geschah's, und das Schiff sturt eh mit 15 Minuten Versput.

Zur Ergonz:
Mit an Bord war eine etwa 40-köpfige Horde Päxer Krischer, deren Frohsinn gelegentlich den Lärmpegel eines startenden Jumbojets annahm, was bei Päxer Krischern aber durchaus normal ist. 
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-10-18, 14:06:38
Päxer Krischer

... ich dachte, die heißen pälzer krischer ???
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-18, 18:46:09
Weiters des Protokolls des Freitags:

Anlalß Şprufkieinnahme vorm Şpeyerer Dom:
Das aktülle Şprufki-Ekitett bold den in Speyer weltberohmenen Maler Hans Purrmann ab, einen Schüler Matisses. @ Ämter: In Ermolng der Anwas unsres Geliebten Sprachführers ward ein Wanderführer ernonnen (per Akkla- und Deklamation).

Amarillo litt unter cervisialer Exikose (Lexikose?), also Buchstaben-/Wort-/Sprachverlost durch innere Austronck (Biermangel). Um dem abzuhelfen, fulg ein Fehlgriff GüGas @ Drahtglastür @ Kneipe, nälm in die Alte Schwartz'sche Brauerei, ein Gesamtkunstwerk nachkrieglicher Hälße, eine ultratriste Wirtschaft im post- (oder prä-?) apokalyptischen Stil, wo selpst die külnsten Blumen gegossen werden, geradezu ein Café de Terreur, wo Le Corbusier während seines Gastsemesters gesessen und Inspiröre für seine späteren städtebaulichen Verbrechen empfangen haben soll. Anxichz dieser Lokalwahl (wir hatten zum Glück nur je ein Pils & nichz sonst) neue Interpretur unsres nichteingetragenen Vereinsnamens: GSV = Geschmacksverorr, wer weiß das schon. Mirk: Wanderer, gehstu Speyerns easma in diese Glasbausteinhölle, dann schmöcke es Dir hinterher überall.

Abenz Einkehr im kulinarisch* & atmosphärisch sehr angenehmen Gewölb "Zum Alten Engel". Deko: An der Wand zieg eine Landkarte das "Gouvernement de Spire" von 1645. Die war selbstverfreil eingewestet statt eingenordet, denn damals war naturl oben da, wo Fronkreisch ist.

Statler & Waldorf alias amarillo & Ku (bis heute weiß ich nicht, wer welcher ist) obbeochten von ihren sichtmäßig privileg georenen Sizzpläzzen über längere Zeit ein Pärchen am Nebentisch, wo sie Hyperlibideszie litt, also vaginale Prähumidation, er aber nicht die Bohne davon mitkrag, also föllich trocken blieb. Schade für beide.

Immer wieder lank man gesprächs auf den selzamen, verschwenderischen, knopfäugigen Limburger Bischof Tebartz-van Elst und übergoss ihn, zu Recht, Hohnes & Spottes. Höhepunkt: Beim Flug nach Rom muss er zur Buße "Fahrwerk" machen: Die Boeing kriecht unten Haltegriffe für ihn dran, dann musser Landungs Roms gans schnell rennen & die 200 Tonnen abfedern & zum Halten bringen (@ Road Runner (http://www.youtube.com/watch?v=KJJW7EF5aVk)).

Der Wirt "Zum alten Engel" heißt Rumpf**. Ku & GüGa übernochten im Gästehaus Maximilian, wo der Hotelier Gast heißt. Beides pieß.

*) Ku, beim Serviervorgang: "Ich bin der Saumagen." Bedienung, äußerl & charakterl leicht amandesk angehuuchen (wieviele Schwestern & Cousinen hat die eigelnt noch?), später: "Ihr scheint mir eine interessante Runde." (meint: "Jetzt isses aber bald genug mit euch Spinnern.")

**) Der "Alte Engel" verfügt auch über eine nette erdgeschossige Bistrobar, während wir kellers gewölbes spiesen. Oberirdisch vermietet der zugehörige Hotelier auch, wenn man's mag, ein wunderschönes, sehr seltenes Borgward Isabella Cabriolet. Zur Benzingetronkenheit Speyers später mehr.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-18, 18:52:07
Ach, nachtragl:

katakura & GüGa verspiesen je ein halbes Pferd. Außerhalb Pfalzens, Saarlandes, Fronkreischs eine seltene Spezialität, jemenpfalz ohne Lasagne drumherum.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-18, 19:03:27
Und dann war da noch der katakurische Wurstsalat XXL als "Dessert". Memöge er selpst davon erzählen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Kilian am 2013-10-18, 23:03:01
Ein Problem dieser PerVers: Immer wieder storm eine Teilgruppe voran, etwas fußlahmere Zurückbleibende nicht achtend. Doch Rache naht: Die Stürmenden verliefen sich zum falschen Rheinschiffanleger. Daher: Die Letzten werden die Ersten sein.

Kommt mir marburgens bekannt vor. Phänomenal, wie zuversichtlich schon kleine Gruppen, wo keins den Weg kennt, sich verpreschen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Kilian am 2013-10-18, 23:05:36
amarillo verfoss aus diesem kühlen grunde am samstagmorgen die bei ihrer verlus am historischen ort (dem domnapf) von den perVersen begirsten aufgenommene Protestation zu Speyer (http://verben.texttheater.net/Protestation_zu_Speyer), die sich der plotlz nicht mehr ganz so gelubene sprachführer ruhig hinter den spiegel stecken kekünne ... diktator, hör die wurne! ;D

Die kommt an meine Über-Ich-Pinnwand! ;)
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Kilian am 2013-10-18, 23:08:14
Und dann war da noch der katakurische Wurstsalat XXL als "Dessert". Memöge er selpst davon erzählen.

er = Der Wurstsalat?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-20, 01:43:08
Samstax:

Vormittags via Maximilianstraße, auch Via Triumphalis genannen, gen Domes geschritten; dort Zustoß der hochgeschotzenen Rebecca; erste Lesung des Chefschmähgedichts durch Amarill allseits beklatschen. Drinnen allerlei Lästerliches über Grüfte, Kryptae, naturl den Bischof Tebartz-van Elst und exclusive St. Afra-Kapellen (nicht für jeden zugalng, nur für stilles Gebet und laute Augsburger).

Fahrt zum Hambacher Schloss. Unterwegs hatten wir's mit diversen Stilen/Dialekten, in denen die navi gierenden Sylvien und Dorissen sprechen kekünnen, z.B. à la Stoiber: "Äääh, links, äh nein, äääh rechts! In zehn Minuten... können Sie, wenn Sie, ääh, in Franz Josef Strauß einsteigen... in zehn Minuten, ääh, rechts abbiegen." Oder schwul: "Hach, da kommt bald so ein Kreisverkehr. Und danach immer an der rosa Linie bleiben." Oder sozialpädagogisch: "Du, wir müssen mal darüber reden, dass es in dreißig Metern rechts abgeht. Oh hoppla, schon vorbei. Da hätten wir abbiegen sollen. Da bin ich dir jetzt nicht böse, nur etwas enttäuscht."
Fiese Idee: Parkschein ziehen, Parkscheinautomat zuparken, versteckte Kamera installieren. Das Schloss ist – nun ja – ein Museum. Immerhin taten wir einer gewissen staatsbürgerl-demokratischen Pflicht Genüge. Nebenbeier Dialog auffem Schloss: Ku: "Früher sah das hier alles ganz anders aus." katakura: "Wann? 1832, als Du hier warst?" Trüben Wetters leider wenig Blick auf Rheintal und AKW Biblis.

Dialog im zugehörigen (zum Schloss, nicht zum AKW) Restaurant 1832 zur Überzeugungskraft des Miesmachens:
Homer: "Hier sollte man Filterkaffee trinken." Rebecca: "Bei XY ist Filterkaffee grausam." Homer: "Fräulein, bitte eine Latte macchiato."

Beim Genuss eines vorzülgen Rieslingsektes wieder was von Rebecca gelornen: Wertvolle Sektgläser bekommen per speziellen Diamantschliff eine kleine raue Stelle am Glasboden, so dass die Edelperlage entsteht: eine gerade aufsteigende Perlen-Säule statt wildem Herumgeperle wie in billigen Gläsern. Im Gegensatz zur Perlatur (bei Duschköpfen).

Später ward eine ebenso vorzülge Pilzrahmsuppe mit Weintrauben servoren. Ku interpretor die Deko aus roten Pfefferkörnern am Tellerrand als Eichhornköttel. Kurzer Diskuss, ob rote Eichhörnchen rote Köttel kötteln und schwarze schwarze.

Amarillo geriet aufgrund einstweiler Nichtlieferburk von Mohnkuchen zum zeitweisen Auftberagenen für külnste Aufrag – als ihm beinahe das allerletzte Stück zu entgehen drah, reagor er mit Misspörung und Entbilligung.

Des abenz bald meer.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-10-20, 14:18:06
Und dann war da noch der katakurische Wurstsalat XXL als "Dessert". Memöge er selpst davon erzählen.

er = Der Wurstsalat?

... ja, memöge lieber der pfälzer wurstsalat davon erzählen ::) ... ich denke, er war der bedienung rache für das unbotmäßige verhalten einiger perVerser (siehe dazu auch gügas anmurk zum leicht amandaesken verhalten der bedienung) ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-22, 23:30:16
Kurzer Rückschwiff zum Hambacher Schloss: Das Demokratentreffen 1832 muss wohl so eine Art frühes Woodstock gewesen sein – eine fröhliche, nicht gar so politische Zusammenkunft der mehr oder weniger ausgefloppenen Jugend. Zuverlässiger Quelle zufolge verzinchen die regionalen Geburtenregister im März 1833 einen sprunghaften Anstieg – rund ums Schloss wuchs wohl hinreichend verschwiegenes Buschwerk...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-10-22, 23:47:24
Weiter des Samstax:

Spätnachmittax relativ orienturlose Spazur durch den Hasenpfuhl, das teils recht gentrifiz georene Altstadtviertel Speyers (sieht man schon am Renovurstandard der meisten alten Häuser und an der Saab-, Jaguar- und Porschedichte am Straßenrand). Die drei Senior Executives der GSV entschlugen sich dursthalber der Orienturlosik und kohren spontan beim nächstbesten Portugiesen ein, um einen Teil der Sagres-Vorräte aus dem gleichnamigen winzigen Algarvekaff zu verpilchen.

Allfällige Zwischenstation & Treffpunkt war unvermeilderweise das hübsche Café Maximilian, leider mit unaufdringlichem Service (jaja, der Fachkräftemangel). Dort GüGa: "Bitte ein Glas Rieslingsekt." katakura, wumbabarend: "Was, Milch mit Sekt?!"

Kurz vor Torschluss noch ein Bestieg des Turmes "Altpörtel" (katakura empfand 6 € für den Domturmbestieg als arg teuer und vorzbeog daher die umgekohrene Aussicht für nur einsfuffzich) mit schönem Austausch von Winkelementen mit den höhenängstlichen Herren amarillo & Ku, die deshalber zur ebenerdigen, nächstpalmlichen Bewachung des geheimnisvollen Roten Beutels eingetielen waren. Aufklarenden Himmels schöne Aussicht auf den Dom, auf diese und jene Umgab und u.a. elnd doch noch auf ein AKW, hier Philippsburg.

Suche nach Nomen auf -anal ergab Fanal, Kanal, Bacchanal und evtl. Pantanal, das ward aber heftig <{[(eingeklormmen)]}>, weil strittig, ob geografische Bezinche (wenn auch UNESCO-Welterbe) durchgehen dedörfen.

Des Abenz später meer.

Ugbrens: Eure Reminiszen & Ergönze sind hier naturl herlz willkommen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Berthold am 2013-10-23, 14:32:57
(...)
Suche nach Nomen auf -anal ergab Fanal, Kanal, Bacchanal und evtl. Pantanal, das ward aber heftig <{[(eingeklormmen)]}>, weil strittig, ob geografische Bezinche (wenn auch UNESCO-Welterbe) durchgehen dedörfen.

(...)

Na guad, liawa Gü-Ga, owa de "Boarische Wikipedia" is hoid also existing. Ois Dswaega-dl.
Warum ich das schreib? Nun, wegen eines Satzes im "Peter-Rosegger-Artikel" (owaöstareichisch):
"Im Joa 1876 håd da Rosegga ãgfãngd, das a s "Heimgarten" aussa bringt, a monadlichs Schuanal [: fam Beatl hefuaghomb] mid Artikl und Gschicht fia de Laid am Lãnd, fia dé a si recht âigsézd håd und dénan eana Schbråroa ea woan is."
 
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: katakura am 2013-10-23, 23:18:07
Suche nach Nomen auf -anal ergab Fanal, Kanal, Bacchanal und evtl. Pantanal, das ward aber heftig <{[(eingeklormmen)]}>, weil strittig, ob geografische Bezinche (wenn auch UNESCO-Welterbe) durchgehen dedörfen.

... ich glaube, die salomone guadalcanal hatte irgendwer des samstags auch schon ins rennen geworfen ...
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-11-01, 20:01:33
Nachtragsel zu Samstax:

Schlielße Einkehr in die Domhof Hausbrauerei, wo man zielm einen auf weißblaue Weißwürscht miech, incl Kellnerinnen im Dirndl (und ich dachte, das Oktoberfest halbwegs heil überstanden zu haben – dieses Bayern verfolgt einen, und sei's in Gestalt des überlebensgroßen Seehofer).

GüGa gab wieder mal eine Schote aus seinen jüngeren Jahren zum Besten, die Story vom vom Grenzbeamten spendorenen kalten Hähnchen am Grenzübergang Bulgarien/Türkei. Tut nix weiter zur Sache.

Zwischendurch rag sich amarillo kurz auf, worüber, weiß ich gar nimmer. Doch: Es war was mit political correctness oder Genderzeug. Gemach: Bleib elastisch & durchlässig. Gut, dass wir im Stuhlkreis darüber gesprochen haben.

GüGa @ Şprufkieinschonk @ Bank vor Dom: "Jeder sechste Deutsche kann nicht richtig lesen und schreiben." Mal durchgezohlen: Yup, wir waren zu sechst.
Deankenswerterweise fung amarillo als Ministrant der Şprufkizeremonie or.

Zwischenbemurk: Bei Speyers Partnerstadt Kursk happschmich geografisch heftig vertan – das liegt mitnichten am Nordpolarmeer, sondern gans zentral im äußersten Westen Russlands. Da brachte ich wohl was mit dem gleichnamigen U-Boot duranand, will sagen, hab's mit Murmansk verwolchsen.

Fazit: eine PerVers im Zeichen der Hektik und Hetze: "Macht ma hinne! Betrinkt Euch endlich!"
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Kilian am 2013-11-02, 10:01:43
Bei Speyers Partnerstadt Kursk happschmich geografisch heftig vertan – das liegt mitnichten am Nordpolarmeer, sondern gans zentral im äußersten Westen Russlands. Da brachte ich wohl was mit dem gleichnamigen U-Boot duranand, will sagen, hab's mit Murmansk verwolchsen.

Kursk mag nicht am Nordpolarmeer liegen, dafür lag die Kursk im Nordpolarmeer.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-11-06, 07:57:44
Nachschlagsel:
Zur Grauslik Ludwigshafens: wetterabhängig. Bei Trübnis (Anreise freitags) echt scheulß. Bei Sonnenschein (Abreise sonntags): geht gerade noch, wenn man den Blick selektiv auf Grünzeug und die wenigen alten, gut erhaltenen Gebäude fokussiert.

Sonntag:
Nach Abverschod des frühheimeilenden Ku entspunnene Traff mit Homer zur Besachtog des Judenhofs mit einbedrockenden archäologischen und jüngeren Zeugnissen des jüdischen Viertels Speyers seit dem Mittelalter. Noch einbedrockender die Vorrede des Eintrittskartenverkäufers, eines offenbaren Zeitzeugen, eines gut 80-jährigen liebenswürdigen Herrn mit polnischem Akzent, den man sich gar nicht zu fragen traute, welch Schicksal er als Jugendlicher erlab.

Später ausgiebige Durchlatschung des wahrhaft gigantomanen Technik-Museums, eine Fundgrube an allem, was aus Metall ist und Räder oder Flügel hat oder schwimmen kann. Nebenbeier Zwischentipp für sowas Mögende: The Great Dorset Steam Fair (http://www.gdsf.co.uk/).

Dass Mannheim ein karorenes Stadtplanmuster hat, war mir schon bekonnen, nicht jedoch, dass die Straßen keine New Yorker, sondern eher dörfliche Breite aufweisen – so kiezheimelig hatte ich mir das Karomuster bisher nicht ausgemalen. Da tut sich der Türke mit seiner dikken Limousine beim Parken schwer. Das ist ihm aber wurscht, er parkt, wo Platz ist, sei's zweite Reihe, sei's Einfahrt, sei's Kreuzung.

Schlielß bei Imbiss vom Monnemer Türkischmann noch mit Rebecca & Homer aufs herzhafteste geklönt (dies Verb hürre noch dem Stork), dann heim. Beide seien herlz bedonken der Gastfreundsch.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Günter Gans am 2013-11-06, 08:08:53
Ohne Euch hetzen zu wollen: Jetzt giere, ja lechze ich allmähl doch der Fötö. Wer mächte sich die Mühe, sie einschlalgem Brette einzuhieven?
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Kilian am 2013-11-19, 01:13:24
Da schlösse ich mich Güntern an. (Jaja, erst nicht erscheinen und dann auf Fotos drängeln.) Das mit dem Einhieven kann ich wie schon so oft gern übernehmen.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Ku am 2013-12-08, 21:34:33
Wenn jetzt nicht bald jemand was freundliches zu meinen phantastischen Bildern schreibt, dann steht Euch mein rückwärtiges Teil zungenmäßig vollinhaltlich zur Verfügung.
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Stollentroll am 2013-12-08, 22:23:16
Tolle Fottos !!!
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Stollentroll am 2013-12-08, 22:24:20
Abba wer sind die ganzen hässlichen alten Männer ???
Titel: Re: PerVers XVII
Beitrag von: Berthold am 2013-12-10, 13:39:20
Wenn jetzt nicht bald jemand was freundliches zu meinen phantastischen Bildern schreibt, dann steht Euch mein rückwärtiges Teil zungenmäßig vollinhaltlich zur Verfügung.

"Ein Himmel wie von Tizian", hätte ich fast Albert Janetschek zannor. In Wahrheit macht Speyer atmosphärisch auf mich einen traurigen Eindruck, was nicht an Deinen begnudenen* (= begnadeten) Bildern liegen kann, lieber Ku!
Wiener Neustadt wäre, offenbar & sowieso, serener.
Mein Comperl ist leider kaputt. Ich hoffe, daß mir ein neuer hergestall'n werde.

*Ein Kennjokus, der ins Zoologische hopf. Palindromistisch kam's hier zur "Gnuung".