Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Öffentliche Bretter => Omnia licent => Thema gestartet von: katakura am 2015-02-21, 00:03:22

Titel: PerVers XIX
Beitrag von: katakura am 2015-02-21, 00:03:22
[EDIT Kilian 2015-04-22: Titel des Fadens an die von mir dekretorene offizielle Nummerur der PerVersen angepassen. Erwarte die Aufstellung eines gelubenen Gegensprachführers durch die Faktionen, die die andere Nummerur wollen.]

... nur so zur erorrn: perVers XX stünde eigelnt demnächst an, wenn perVers XIX stattgefunden hätte ... hat sie vielleicht, aber dies wissen offensilcht nur zwei eingewiehene, deren einer sich hier vor monaten von der gsv abverschoden hat und deren anderer es auch auf nachfrage bislang nicht verraten hat ... insofern ist also aktüll mehreres unklar:

a) fand die geplunene perVers XIX in lindau denn statt?
b) ward mit ihrer abhaltung die XIX. perVertiade ordnungsgemäß beschlossen?
c) läuft derzeit die XX. perVertiade?
d) wird jene ihren abschluss in der perVers XX finden?

... oder wird

e) die molgerweise noch immer laufende XIX. perVertiade zur "ewigen perVertiade" erkloren, welche erst am ende der zeiten ihren beschluss finden wird?

... ohne perVers kann man unter umständen ja leben (und so mau, wie es seit kus abgang und dem darauf folgenden weitestgehenden schweigen der "alten garde" hier im forum aussieht, wird man es wohl müssen), aber ohne verlalsse perVerse zeitrechnung? ...

... zumindest ein diesbezulges klärendes machtwort des (einst) geliebten sprachführers, dem kaum noch einer folgt (quasi ein führer ohne volk), wird ja wohl dazu drin sein, oder? ...

... ansonsten gute nacht! :(
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-02-21, 17:12:27
Wie ich aus sicherer Quelle erfuhr, fand die XIX. PerVers nicht statt. Demzufolge befindet sich die GSV weiterhin in der gleichnummerigen Pervertiade. Alledings darf ich hiermit meiner Vermutung Ausdruck verleihen, daß diese Pervertiade in absehbarer Zeit keinen krönenden Abschluß finden wird - es scheint sich eine längere Eiszeit abzuzeichnen. Es sei denn, daß sich Bertl und Wortklauber auf halbem Wege träfen, um sich wechselseitig ihrer Genialität und Wichtike (die erste Silbe dieses Wortes gibt mir immer schwer zu denken...) zu versichern - da wünsche ich schon jetzt - vorsorglich - viel Vergnügen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-02-21, 19:41:25
Wie ich aus sicherer Quelle erfuhr, fand die XIX. PerVers nicht statt. Demzufolge befindet sich die GSV weiterhin in der gleichnummerigen Pervertiade.

... oha! ... gut zu wissen ... danke für die info ...

Alledings darf ich hiermit meiner Vermutung Ausdruck verleihen, daß diese Pervertiade in absehbarer Zeit keinen krönenden Abschluß finden wird - es scheint sich eine längere Eiszeit abzuzeichnen.

... tja, der klimawandel (unter welchen vorzeichen auch immer) geht uns eben doch alle an ;) ... und diese prognose kekünne dir glatt das amt des gsv-chef-meteorologikers (sic!) einbringen - wenn denn überhaupt noch ämter vergeben würden ... denn ohne perVers kein amt, gell? ...

... und Wichtike (die erste Silbe dieses Wortes gibt mir immer schwer zu denken...)

*bruhaha* ... wenigstens gibt's endlich mal wieder was zu lachen hier :D
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Wortklauber am 2015-02-21, 20:20:36
Es sei denn, daß sich Bertl und Wortklauber auf halbem Wege träfen, um sich wechselseitig ihrer Genialität und Wichtike (die erste Silbe dieses Wortes gibt mir immer schwer zu denken...) zu versichern.
Oh nein, damit ist nicht zu rechnen. Unsereins ist grundsätzlich nur von seiner eigenen Genitalität (da hattest du wohl einen Buchstaben vergessen) und Wichtike überziugen, wechselseitig iert das nicht zion funk.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Schneemann am 2015-02-24, 22:29:23
Wenn ich zeitlich könnte, kann ich dann da auch mitmachen?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-02-25, 11:39:39
Wenn ich zeitlich könnte, kann ich dann da auch mitmachen?

... bei der von amarillo erwohnenen eiszeit? ... aber ja! ... du bist herchlzst willkommen! ... denn wer kekünne geiengener dafür sein als ein schneemann? ... öhm, vielleicht noch ein eismann, mr. freeze, ötzi und ein paar andere :D

... spaß auf die seite ... wenn du tatsalch die perVers meinst, so wärest du freichl willkommen, wenn denn eine geplunen oder gar stattfinden würde ... nach einigen schmerlzen abgängen alter kämpen wäre eine auffull unserer gelichtenen reihen auch mehr als wünschenswert - sie wäre sogar bitter notwendig * ...

... jedoch: der startschuss für die plun einer perVers lag und liegt noch immer in der hand des großen sprachführers ... nur er ist rachtbeogen, in einer feierlichen zeremonie ein entsprechendes doodle zu starten und die perVersen dieser welt zum abschluss der laufen perVertiade zu rufen ... indes hüllt sich der einst geliebte führer seit längerem in ein ebenso tiefes wie unverstalndes schweigen ...

... entweder steht uns etwas ganz großes bevor - oder doch eine ewige perVertiade ... eine solche pieße natchlur perfekt in das geheiligene konzept der mmU, das sich in der gsv nicht mehr nur auf die sprache, sondern inzwischen auch auf den zwischenmelnschen bereich erstreckt ... ein umstand, der momentan eine perVers ver zu hindern scheint ...

... leider sind durch den weggang des verdenenen und unvergessenen betrugsauftberagenen ku seit vergangenem herbst keine privataudienzen beim großen pantokrator mehr zu buchen, um in einem gespräch unter vier augen näheres zu erfahren ... und generalaudienzen gibt es eben leider nur anlalß einer perVers ...

... uns bleibt also derzeit nicht viel mehr, als so gelassen wie molg in einem fauteuil unter der bibliodromskuppel zu versinken, augenrollend bertls irrschwiffen und zähneknirschend des wortklaubers klauberein zu folgen und auf ein machtwort des großen kilian zu hoffen ...

... indes gilt auch: hoffen und harren hält manchen zum narren :D


* was mir jedoch die allergrößten sorgen macht: eine perVers ohne güga und vor allem ohne den nur durch seine halbseidenen kontakte in die molwanische unterwelt verfügbaren sprufki bumkrak ist schlichtweg nicht vorstellbar, ja gar unmolg! :o ... das wäre keine perVers mehr, sondern nur noch ein x-beliebiges treffen alberner herren, die dome besichtigen ... und ohne sprufkiverkust kann eine perVers nunmal nicht eronffen werden, bzw. wäre eine solche eronff (und damit die gesamte perVers und damit wiederum der ordelnte abschluss einer perVertiade) nicht gültig...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Homer am 2015-02-25, 14:03:06
Auch mich fröhe es gar sehr, daran teilhaben zu dürfen, dieser wie auch immer numerörenen PerVertiade* nach gutem Brauch ein angemessen (un)würdiges Ende zu bereiten, und harre der Maßnahmen unseres Sprachführers mit Ungedoold.

* Ich beantrage schon einmal ein großes Gedöns zur Frage, ob die PerVers in Lindau als ausgefallen oder als ledilg besonders ausgefallen zu gelten habe, und rege – analog zu strittigen Papstnummern – zur künftigen Zohl der PerVersen und PerVertiaden die maximal schismatisch auszugestaltende Gründung zweier einander heftig befehdender Denkschulen an, deren einer – ganz gleich welcher – ich als glühender Eiferer beizutreten bereit sein werde.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-02-25, 17:39:45
Auch mich fröhe es gar sehr, daran teilhaben zu dürfen, dieser wie auch immer numerörenen PerVertiade* nach gutem Brauch ein angemessen (un)würdiges Ende zu bereiten, und harre der Maßnahmen unseres Sprachführers mit Ungedoold.

* Ich beantrage schon einmal ein großes Gedöns zur Frage, ob die PerVers in Lindau als ausgefallen oder als ledilg besonders ausgefallen zu gelten habe, und rege – analog zu strittigen Papstnummern – zur künftigen Zohl der PerVersen und PerVertiaden die maximal schismatisch auszugestaltende Gründung zweier einander heftig befehdender Denkschulen an, deren einer – ganz gleich welcher – ich als glühender Eiferer beizutreten bereit sein werde.

PerVers XIX fand schlichtweg nicht statt - ausgefallen und überhaupt nicht ausgefallen!

Zum Schisma: eine wundervolle Idee, der auch ich mich - gleich in welcher Richtung - umgehend anschließen möchte. Ich böte: fundamentalistisches Gedankengut (welchen Inhalts auch immer), Bereitschaft zu gewalttätigem Auseinandersatz auf sämtlichen alkoholischen Ebenen, absolute Mißachtung aller Andersdenkenden... qu'un sang impur abreuve nos sillons!
Nun gölte es noch, sich eine Denkschule zu erdenken, der man sich bedenken- und gedanklenlos einfach mal anschließen kekünne, um dann ihre wirren Inhalte hemmungsfrei und mit maximalem Einsatz und unter dem Absingen noch zu komponierender Kampfeslieder der unschuldigen Menschheit um die Ohren zu hauen.

Ich glaube, daß sich bei der GSV wieder lohnenswerte Ziele Horizonts ab am zeichnen sind.   
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-02-25, 19:23:26
... au ja, der streit um des kaisers bart kekünne ein dreck dagegen sein! :D ... ich bin ebenfalls ohne jedes besinnen dabei, wenn es um ein schisma geht ... das wäre endlich mal was neues, was wir in der gsv noch nicht hatten und daher dringend geboten ist! ... das mieche sich auch extrem gut in den annalen ... ich sehe es so:

... da die perVers XIX ausgefallen ist, wurde die XIX. pervertiade auch nicht abgeschlossen ... das hieße, dass wir einerseits zwar immer noch in der XIX. pervertiade  stecken, die nächste perVers aber nach regulärer zählung dennoch die XX. wäre (da die XIX. ja geplunen und festgesotzen wurde) ... ergo: von nun an wäre die zählung der perVersen jener der perVertiaden stets um 1 voraus, was eine hübsche verwurr gäbe, denn das dürfte einem außenstehenden kaum erklärbar sein ...

... nun ist nur noch die frage, ob ein teil von uns ganz konservativ bei der bisherigen zählung bleiben will (d.h. dass die ausgefallene perVers XIX nicht zu zählen ist und noch aussteht) ... ich würde obiger schlußfurlg zuneigen, weil das einfach zu schön blöd ist :D ... wer will dagegen halten und damit das schisma begründen? ...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-02-25, 23:49:24
Oh nein, keine Eiszeit! :/ Eine PerVers wäre mal wieder fein! Aber wann (http://doodle.com/gnaintzebgfagahq) und wo (http://doodle.com/bc72cfis7vfm7rak)?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-02-26, 00:00:54
... da die perVers XIX ausgefallen ist, wurde die XIX. pervertiade auch nicht abgeschlossen ... das hieße, dass wir einerseits zwar immer noch in der XIX. pervertiade  stecken, die nächste perVers aber nach regulärer zählung dennoch die XX. wäre (da die XIX. ja geplunen und festgesotzen wurde) ... ergo: von nun an wäre die zählung der perVersen jener der perVertiaden stets um 1 voraus, was eine hübsche verwurr gäbe, denn das dürfte einem außenstehenden kaum erklärbar sein ...

Vortreffliche Idee! Da mag ich mich gar nicht von schismen.

Ich will aber gerne anderweitig für Zank sorgen, indem ich in schamlosem Ausnutze meiner Adminstratorprivilegien eigenmächtig ein paar Ortsvorschläge ins Rennen schicke, die die starke, mir inkommode Südlastigkeit unserer bisherigen Bewerberinnen ausgleichen sollen. Macht sie eifrig grün!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Homer am 2015-02-26, 01:22:32
Werter katakura,

gegen deine Häresie muss ich naturl sofort mal schießen! Also ich schisma:

Seit dem Urknall gibt es die harmonisch gleichlaufende Zweieinigkeit von PerVertiaden und sie abschließenden PerVersen. Und die soll ploltz im Bodensee verschwunden sein? Dein Name sei ketzerkura vom heutigen Tag an, da du dies behuptest! Ist nicht eine PerVertiade der Zeitraum zwischen zwei PerVersen? Und müsste nicht allenfalls, wie die Olympiaden auch ohne Olympische Spiele weiterzählen, eher die Zahl der PerVertiaden die der PerVersen übersteigen als umgekohren, so denn eine PerVers ausfiele? Doch du, diabolischer ketzerkura, kehrst alles Obere zuunterst, wie es deinesgleichen Art ist und versündigst dich wider die ewige, vom Geliebten Sprachführer eingerochtene Ordnung des PerVersums.

Und du hängst also der Häresie an, wo es doch der molgen Orthodoxien gleich zwei gibt? Denn entweder gab es in Lindau eine PerVers XIX mit null Teilnünftigen: dann hat sie auch die XIX. PerVertiade beschlossen. Oder es gab, weil die PerVers XIX in der Plun steckenblieb, nur einen PerVersuch: dann wird in einer güldenen und – wenn der große Sprachführer uns bald dorthin zu lenken geruht – holffent nicht fernen Zukunft die XIX. PerVers die gleichzahlige PerVertiade vollenden.

Du aber willst, dass auseinanderwachse, was doch zusammengehört. Du willst, dass von Lindau an die PerVersen die PerVertiaden einleiten statt abschließen und das Ereignis seiner Zeit vorauseile in unzielmem Ungehorsam. Und wenn, was ein gnädiges Schicksal verhüten möge, dereinst nach sieben oder zehn oder sechzehn weiteren PerVersuchen unsere Kinder und Enkel mit der LXII. oder LXV. oder LXXI. PerVers die LV. PerVertiade beginnen lassen, dann wirst du schweflen Atems wieder und wieder frohlocken haben und weiter frohlocken ob deiner bösen Tat, der Lindauer Häresie, die einen Spalt sich auftun und wachsen lässt, in dem die GSV versinken wird.

So sei meine Rede an euch alle: Bekennet euch zur einen, reinen Lehre und Währe! Folgt dies eine Mal nicht einem Thüringer Spalter, der euch die Sinne verwirren und euch hinters Licht führen will, auf dass ihr geblandt werdet und nicht seht!

Homer
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-02-26, 02:16:58
Ja, liebe Freunde, das ist ja großklassigst, wass hier jünxt abgeht. Nach kus Abwand war ich dermaßen zerschmartten, dass auch ich einer Schweigespirale anheimfiel und nur noch still ob gewisser Schweifereien und besserwisserischer Haarspaltereien vor mich hin litt. Doch siehe: Die GSV ist gar nicht so tot wie John Cleese sein Papagei. Es freut ungemein, dass einige offenbar doch wieder ihre Sitzorgane aus den Sesseln zu kriegen imstande zu sein willens zu sein scheinen, will sagen, erste Winterlinge (http://de.wikipedia.org/wiki/Winterling) am Blühen zu sehen.

So lasset mich zu unserm Schisma (wahlr, göltte Ideen hier) etwas Rückschweifen nach Lindau. Es war an dem, dass die PerVers XIX mit genua einem (in Worten: 1) Theylnünftigen stattfand, nachdem mich der ku auf den letzten Metern schmähl versotzen hatte. Jedoch, Fahrt und Hotel bereits geboochen habend und durchaus Lindaus gelüstig, miech ich mich denn solo auf den Weg (ein Prolokollele stelle ich nachtragl brettens "Nur für PerVerse" ein – wen's interess öre). So memöge denn der herrlste Administrator und glänzendste Sprachführer des Universums dekret ieren, wie sich dies auf irnxwelche Zählweisen auswörke. Oder Ihr klöppet Euch noch ein paar Papstamtszeiten lang darob. Izmir beides rechter als recht.

Und so fürchtet Euch nicht: Einer 2015er frühjährlichen PerVers, wes Nummeror auch immer, stehe ich aufgeschlossen und mit wohlgefiullenem Şprufkikeller gegenüber.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Schulamt am 2015-02-26, 09:11:41
Ja, liebe Freunde, das ist ja großklassigst, wass hier jünxt abgeht. Nach kus Abwand war ich dermaßen zerschmartten, dass auch ich einer Schweigespirale anheimfiel und nur noch still ob gewisser Schweifereien und besserwisserischer Haarspaltereien vor mich hin litt. Doch siehe: Die GSV ist gar nicht so tot wie John Cleese sein Papagei. Es freut ungemein, dass einige offenbar doch wieder ihre Sitzorgane aus den Sesseln zu kriegen imstande zu sein willens zu sein scheinen, will sagen, erste Winterlinge (http://de.wikipedia.org/wiki/Winterling) am Blühen zu sehen.

So lasset mich zu unserm Schisma (wahlr, göltte Ideen hier) etwas Rückschweifen nach Lindau. Es war an dem, dass die PerVers XIX mit genua einem (in Worten: 1) Theylnünftigen stattfand, nachdem mich der ku auf den letzten Metern schmähl versotzen hatte. Jedoch, Fahrt und Hotel bereits geboochen habend und durchaus Lindaus gelüstig, miech ich mich denn solo auf den Weg (ein Prolokollele stelle ich nachtragl brettens "Nur für PerVerse" ein – wen's interess öre). So memöge denn der herrlste Administrator und glänzendste Sprachführer des Universums dekret ieren, wie sich dies auf irnxwelche Zählweisen auswörke. Oder Ihr klöppet Euch noch ein paar Papstamtszeiten lang darob. Izmir beides rechter als recht.

Und so fürchtet Euch nicht: Einer 2015er frühjährlichen PerVers, wes Nummeror auch immer, stehe ich aufgeschlossen und mit wohlgefiullenem Şprufkikeller gegenüber.

Das ist ohne Frage ein gültiges Versetzungszeugnis.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-02-26, 10:10:29
Es war an dem, dass die PerVers XIX mit genua einem (in Worten: 1) Theylnünftigen stattfand, nachdem mich der ku auf den letzten Metern schmähl versotzen hatte.

Wieder einmal eine güntrige Solo-PerVers! Wie schon damals, als Augsburg zunächst ins Wasser fiel. Das war die 2009-herbstliche PerVers X; die 2010-frühjährliche PerVers, die unter dem Label PerVers X vermurkten wurde, heißt intern eigentlich PerVers X Service Pack 1, wie du, irre ich nicht, damals anragst. So wollen wir, dekretiere ich, es auch mit der PerVers XIX/PerVers XIX Service Pack 1 wieder halten, wenngleich diesmal (hoffentlich) ein Ortswechsel hinzukommt, und widerspreche damit nun doch katakuras Idee. (Was verwirrende Nummeruren angeht, kekünnen wir uns ohnehin Microsoft zum Vorbild nehmen (http://arstechnica.com/information-technology/2014/11/why-windows-10-isnt-version-6-any-more-and-why-it-will-probably-work/).)

Zitat
Jedoch, Fahrt und Hotel bereits geboochen habend und durchaus Lindaus gelüstig, miech ich mich denn solo auf den Weg (ein Prolokollele stelle ich nachtragl brettens "Nur für PerVerse" ein – wen's interess öre).

Aber hallo! Ordnung muss sein.

Also, alle scheinen begirsten von einer Frühjahrs-PerVers, aber noch niemand außer mir hat abgestummen, um sie in Raum und Zeit zu verankern! Wie kann das sein?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-02-26, 10:16:36
Es war an dem, dass die PerVers XIX mit genua einem (in Worten: 1) Theylnünftigen stattfand ...

... ach, ist dem so? ... du magst ja in lindau gewesen sein - aber wurde auch allen anfurden einer regulären perVers entsprochen? ... d.h. ward der perVerse eid gesprochen? ... ward rituell sprufki verkusten? ... ward des blödelnden, sprachumwälzenden austauschs gepflogen, der eine perVers ausmacht? ... hast du dich in lindau eines neutschs ohne schwache verben beflissen? ...

... ich stelle all dies und damit auch die gultigk der perVers XIX in abrede! ... trotz homers ebenso lächelren wie haltlosen vorwürfen bin ich nach wie vor der festen überziug, dass die XIX ausgefallen ist (merke: ein perVerser macht noch keine perVers!), wir uns mithin immer noch in der XIX. perVertiade befinden und die nächste perVers die XX. sein wird, welche eben die XIX. pervertiade beschließen wird! ...

So wollen wir, dekretiere ich, es auch mit der PerVers XIX/PerVers XIX Service Pack 1 wieder halten, wenngleich diesmal (hoffentlich) ein Ortswechsel hinzukommt, und widerspreche damit nun doch katakuras Idee.

... haaa! ... wer kommt mit mir, um das bibliodrom zu stürmen und des sprachführers goldstatue zu stürzen?! >:( ... wenn sich mir keiner anschließt, erkläre ich mich hiermit zur kleinsten radikalen minderheit der gsv!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-02-26, 16:00:01
Momennemal, meine verohrenen Schismaten, wie kann es sein, daß wir uns über einen Nebenwiderspruch wie der korrekten Nummeror der PerVersen vom eigelnten Kernproblem GSVscher Inhalte ablenken lassen?
Die all unserem Tun zugrunde liegende Frage bleibt doch: ist die Revolution des deutschen Zeitwortes als eine permanente anzusehen oder mündet sie in einen Endzustand verbalen Nirwanas? Ich habe für mich diese Frage bereits mit einem klaren 'JA' ant bewortet und rate allen, sich mir beschleunigt anzuschließen!

Wir dürfen in diesem Problemkreis keine Zugeständnisse machen, das deutsche Dudentum und seine Handlanger, der Wahrigismus und das Ponsarium - um nur einige zu benennen - lauern bereits darauf, ihre konterrevolutionären Marionetten ins Feld zu schicken, um die bürgerlich-imperialistischen Kräfte geschwächter Konjugation zu restaurieren. 

Ich iere pläd für Trier - aus sentimental-historischer Raison.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-02-26, 17:21:44
Momennemal, meine verohrenen Schismaten, wie kann es sein, daß wir uns über einen Nebenwiderspruch wie der korrekten Nummeror der PerVersen vom eigelnten Kernproblem GSVscher Inhalte ablenken lassen?
Die all unserem Tun zugrunde liegende Frage bleibt doch: ist die Revolution des deutschen Zeitwortes als eine permanente anzusehen oder mündet sie in einen Endzustand verbalen Nirwanas? Ich habe für mich diese Frage bereits mit einem klaren 'JA' ant bewortet und rate allen, sich mir beschleunigt anzuschließen!

Wir dürfen in diesem Problemkreis keine Zugeständnisse machen, das deutsche Dudentum und seine Handlanger, der Wahrigismus und das Ponsarium - um nur einige zu benennen - lauern bereits darauf, ihre konterrevolutionären Marionetten ins Feld zu schicken, um die bürgerlich-imperialistischen Kräfte geschwächter Konjugation zu restaurieren. 

Ich kann nicht mehr! :D Memüsse mich erst mal in den Marxismus oder sonstige Ismen vertiefen, um beim munteren Schismen mitzuhalten. Vielleicht ist es das Schixal der GSV, in eine Vielzahl von V-Gruppen zu zersplittern!

Zitat
Ich iere pläd für Trier - aus sentimental-historischer Raison.

Ich für Münster – hübsch und für alle zumutbar (denke ich). Alternativ Bad Homburg vor der Höhe wegen des Geheimtipp-Charms (siehe Eltville).
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-02-26, 18:31:31
Es will mein Herz für Trier sich regen,
allein - der Chef ist nicht dafür.
So sei es Münster - meinetwegen,
von Essen aus: fast vor der Tür.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Homer am 2015-02-26, 23:46:28
Es will mein Herz für Trier sich regen,
allein - der Chef ist nicht dafür.
So sei es Münster - meinetwegen,
von Essen aus: fast vor der Tür.

So lieben wir den Amarill:
Zu Ducht geraten Petitessen.
Wie gut, dass er, der jüngst so still,
den Pegasus nicht hat vergessen!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-02-26, 23:52:27
Es scheint so weit auf Bad Homburg vor der Höhe hinauszulaufen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Homer am 2015-02-27, 00:18:56
Hab mal meine Orts- (ernstzunehmen) und Zeitpräferenzen (da liegt noch manches im Nebel, nur Rot ernstzunehmen) eingedoolden.

Münster (weil ich wissen will, wie es da ist) und knapp dahinter Trier (weil ich weiß, wie es da ist) wären auch so etwas meine Favoriten. Und was scheint es zu werden? Bad Homburg vor der Höhe …
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-02-27, 05:32:01
Auch Bad Homburg vor der Höhe
ist, soweit ich das hier sehe,
gar nicht weit um anzureisen,
sei's auf Gummi oder Eisen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-02-27, 19:45:47
... die doodlesche "wo"-frage habe ich antbewurten, die beantwurt jener nach dem "wann" muss ich euch leider schuldig bleiben ... da ich zum anfang märz den job wechsele, kann ich schlichtweg nicht sagen, ob/wann/wie mir eine teilnahme molg ist ... d.h. setzt ihr den termin nach eurem gusto fest, ich schaue dann einfach, ob ich es hingebogen bekomme ... bad homburg würde mich indes so gar nicht reizen  :( ... aber da ich ja eh nicht fest zusagen kann, könnt ihr mein für diesen ort gegebenes "nein" auch getrost ignorieren ... ich scheine mit meiner abweichenden perVers-zuhl ja eh auf verlorenem posten zu stehen, da stöere mich das auch nicht mehr ... werdet schon sehen, obs mir was ausmacht! :-\
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Schneemann am 2015-02-27, 23:45:22
Ich würd ja vielleicht mitmachen, aber ich schwanke noch. Als Gast bin ich ja schon länger dabei, aber ich kenn keinen von euch persönlich. Wie soll ich euch denn erkennen. Und dann weiß ich nicht, gibt’s da ne Kleiderordnung, was muss man noch beachten, wo wohnen wir, gibt’s da ein Programm, wie läuft das alles ab, was kostet das alles. Und muss da wirklich nur in Neutsch gesprochen werden, was ja nicht so einfach ist im täglichen Gebrauch. Gibt’s da Strafen, wenn mans nicht tut.
Das würd ich alles vorher wissen wollen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-02-28, 00:13:45
... ach, sei ganz entspannt, was all das angeht ... zum einen sind wir alle irgendwann mal das erste mal zu einer perVers gegangen ... und zum anderen sind wir mittlerweile so gerissen, uns treffpunkte und uhrzeiten auszumachen, um zueinander zu finden ;) ... wenn güga dabei ist, erkennt man ihn IMMER an einem ominösen roten beutel (der den berühmt-berüchtigten sprufki enthält) ... und um jenen schart sich dann der (kleine) haufe der perVersen ...

... ja, natürlich gibt es ein programm! ... dieses muss der pompabtielvollmbeachtogene (der bislang noch nicht ernannt wurde) ausarbeiten und besteht meist aus einem rundgang durch die glückliche stadt, welche die perVers ausrichten darf, einer besichtigung ihrer sehenswürdigkeiten und (fakultativ) einem eintrag in das goldene buch ... dazu kommen mittag- und abendessen in möglichst urigen und guten lokalen (hier wird vorab extensiv recherchiert, welche restaurationen der perVersen würdig sind - was uns dennoch in ein oder zwei fällen nicht vor irrtümern bewahrte :D), die offizielle eröffnungszeremonie inkl. neutschem eid und sprufkiverkostung ... das alles geht meist in ziemlicher gemütsruhe (außer man muss wie weiland zu speyer eilends ein boot erhaschen!) und mit jeder menge sprachlichen blödeleien ab (gerne auch mal auf balkonen bei unter null grad und schneefall wie einst in neutsch - lustig war's allemal) ...

... logiert wird entweder im ersten haus am platze oder in der jugendherberge (ganz wie es dein persönlicher geschmack und/oder geldbeutel) diktiert ... der pompabtielvollmbeachtogene gibt hier hinweise auf die besten und auch günstigsten lokalitäten, es besteht für jeden aber absolute wahfreiheit ... zuweilen übernachten zwei oder drei im selben hotel, zuweilen auch nicht ...

... das mit dem neutschen nehmen wir dabei nicht zu bierernst ... es macht freilich spaß, sich gestorkener verben und ähnlichem zu bedienen, aber keiner muss befürchten, dass ihm im falle eines falschen storks vom geliebten sprachführer die schreibfinger gebrochen werden ...

... eine kleiderordnung gibt es auch nicht (abgesehen von einer holzfliege für güga) ...

... insgesamt ist eine perVers eine nette gelegenheit, ganz entspannt ein paar der hiesigen forumsakteure kennenzulernern, etwas von einer interessanten stadt zu sehen und ohne jede hemmung auf neutsch zu blödeln ...

... ach ja, kosten: da der betrugsauftberagene ku bei seinem abgang im vergangenen jahr auch die aus bestechungsgeldern der perVersen bewerberstädte gespeiste kriegskasse der gsv hat mitgehen lassen, muss seither jeder anfahrt, übernachtung und essen selbst bezahlen ... es sei denn, der großzügigste aller sprachführer übernimmt ab sofort alle kosten :D
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-02-28, 01:17:21
... eine kleiderordnung gibt es auch nicht (abgesehen von einer holzfliege für güga) ...

Es gibt allerdings gewisse Richtlinien (http://verben.texttheater.net/PerVers_XVIII#Sitzung_6_.28Weinausschank_am_Rhein.29), die eins optional beachten kann, wenn es sich den anderen PerVersen optisch angleichen will. ;D
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-02-28, 06:44:57
Ich würd ja vielleicht mitmachen, aber ich schwanke noch. Als Gast bin ich ja schon länger dabei, aber ich kenn keinen von euch persönlich. Wie soll ich euch denn erkennen. Und dann weiß ich nicht, gibt’s da ne Kleiderordnung, was muss man noch beachten, wo wohnen wir, gibt’s da ein Programm, wie läuft das alles ab, was kostet das alles. Und muss da wirklich nur in Neutsch gesprochen werden, was ja nicht so einfach ist im täglichen Gebrauch. Gibt’s da Strafen, wenn mans nicht tut.
Das würd ich alles vorher wissen wollen.

Sei unbesorgen, lieber Gast, wenn wir davon ausgehen - und so zeichnet es sich ab - daß die PerVers Ende April oder Mitte Mai stattfindet, ist damit zu rechnen, daß es die Außentemperaturen uns ermöglichen, einen Schneemann sofort und ohne Schwierigkeiten von den übrigen anwesenden Lebensformen zu unterscheiden. Das geht 'zack' und schon haben wir Dich am Wickel.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-03-01, 22:49:16
Es sieht aus, als hätten wir einen Gewinner: Bad Homburg vor der Höhe vom 24. bis zum 26. April! Seid ihr dabei?

Ich hab mir gerade schon mal für alle Fälle unverbindlich im Löwen (http://www.booking.com/hotel/de/zum-lowen-bad-homburg-v-d-hohe.html) ein Zimmer geboochen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Homer am 2015-03-01, 22:54:18
Ja, passt! Ich bin dabei (molgerweise mit Beglitt), es müsste denn unerwurten etwas dazwischenkommen, was ich zu verhindern trachten werde.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Schneemann am 2015-03-01, 23:29:01
Ich bin ja jetzt auch dabei. Ein Zimmer habe ich schon gebucht. Und jetzt bin ich mal sehr gespannt.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Schneefrau am 2015-03-01, 23:50:14
Ein Zimmer habe ich schon gebucht.

Hoffelnt ein ungehiezenes, besser gar gekuhlenes!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-02, 00:57:51
O Schismorene, das ist ja interessant: Schisma hin oder her, haben wir fluxest Ort & Zeit festgelagen. Vorfreu! Das ging ja so glatt, dass es schon fast wieder unheilm ist. Und sogar mit einem schneemälnnen Neuzugang – wie erfreul!

Alsdenn: Wer kekünne den Pompier machen? Ich kenne mich in Bad Homburg null aus, weil ich da genua nullmal war.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-03-02, 05:45:16
Zimmer ist klar, wohne auch im Löwen.
Reise per Pneu an, kann ich wen mitnehmen?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-03-02, 07:14:30
Alsdenn: Wer kekünne den Pompier machen? Ich kenne mich in Bad Homburg null aus, weil ich da genua nullmal war.

Nach erster Googlur: allzu viele Sehenswürdiken schein es nicht zu geben. Hingegen darf damit geronchen werden, daß reichlich Parkbänke zum Verfug stehen.
Sehr schön: der Schloßpark in spazierbarer Nähe des 'Löwen'.
Fazit: Günter kann getrost die Stadtfuhr übernehmen, zu nennenswertem Verlaufen wird es kaum reichen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-02, 08:26:50
Ein Zimmer habe ich schon gebucht.

Hoffelnt ein ungehiezenes, besser gar gekuhlenes!

Bestümpt. Für einen Schneemann sesüllen es schon so minus 18 Grad Celsius sein, damit er durchhält.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-02, 08:31:23
Reise per Pneu an, kann ich wen mitnehmen?

Gernst, memüssest Du nur kurz über Augsburg abstechen.

Naa, Späßli, schabschon Gruberschienen geboochen. Aufprülle Freitags, 24. Aprilens, planmaß Bad Homburgs Gleises vieres um 16 pluseinviertel Glasen aus der S 5 aus Frankfurt. Hoffelnt ist die nicht zu rappelvoll.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-02, 08:42:05
...darf damit geronchen werden, daß reichlich Parkbänke zum Verfug stehen.
Sehr schön: der Schloßpark in spazierbarer Nähe des 'Löwen'.

Nadassinjaschomma zwei schöne Pünkte der Plüsse.

Fazit: Günter kann getrost die Stadtfuhr übernehmen, zu nennenswertem Verlaufen wird es kaum reichen.

Das haste getzaber elegant delegoren, o Pompabtielauftberagener auf Lebenszeit. Sei's drum, risse sich kein anderer drum, könntschmich derweil a bissi kümmern.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-02, 08:43:05
Und: Auch meinereiner wird Löwens ins Kissen schnarchen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-02, 09:19:19
Autsch, gerade or mich das Hotel zum Löwen an fon und sug: Ällabätsch, ausgeboochen. Bei all den Onlineportalen blicken die Hotels bald selber nimmer durch, was wer wann geboochen hat.

Wie's ausschaut, hab ich Glück im Unglück: Das recht noble und recht centrale Park Hotel (http://www.parkhotel-bad-homburg.de/) versarch mich fonös gerade eines EZ ÜF für faire 69 Euronen pro Nacht. Schoffma, das haut getz hin. Schade, dassmer nicht alle unter einem Dache hausen werden, aber das sesülle schon alles fußläufik vonanand sein, und passende Absackerbars hammer noch immer gefunden.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-02, 10:45:40
@ Park Hotel: Gebon.gen, ward emilig wexlseitig bestatogen.

@ Absacker: Wattis eigentlich mit Karsten?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-03-02, 12:10:56
@ Absacker: Wattis eigentlich mit Karsten?

Genau, dem galt eigelnt mein Angebot der Mitnahme, sonst kömmt ja keiner aus unserer Himmelsrichtung - es sei denn der Schneemann, aber über den wissen wir ja noch nix.

Von wo kommse wech, Schneemann?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Schneemann am 2015-03-02, 22:43:30
Von wo kommse wech, Schneemann?

Schneemänner kommen immer von oben, Flocke für Flocke.
Nein, mich muss keiner abholen, ich wohne relativ nahe bei Frankfurt.
Ich bin übrigens in der Villa am Kurpark abgestiegen. Dann sind wir ja ziemlich versprolnken. War das jetzt richtig?

Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-03-03, 21:56:56
Fazit: Günter kann getrost die Stadtfuhr übernehmen, zu nennenswertem Verlaufen wird es kaum reichen.

... für den auftberagenen für orienturlosik, verurr und kartenleseschwäche ist keine stadt zu klein, um sich nicht verlaufen zu können! ... marburgens hat's doch auch gekloppen ...

... oder um kus nun leider verwiasene ämter als defätismuswart und unk-auftberagener nur für einen kurzen moment auszufüllen: nicht verlaufen mit güga - das klappt nie! :D ...

... und falls ich es nicht schaffe: verpasst dem schneemann bad homburgens ein paar ordelnte ämter! ... bzw. @ schneemann: guxtu vorab schonmal hier (http://verben.texttheater.net/%C3%84mter#Freie_.C3.84mter), ob dir eines der bereits geschaffenen, aber vakanten ämter gefällt ... man kann sich um jedes bewerben oder (noch besser) eigene vorschlagen ...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Homer am 2015-03-03, 23:04:48
Habe jetzt auch geboochen, und zwar im "Comfort Hotel am Kurpark", sicherheitshalber mal ein Doppelzimmer, aber die Gattin weiß noch nicht, ob oder ggf. wie lange sie dabei sein kann.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Fleischers Karsten am 2015-03-04, 12:17:23
Bin dabei und habe mich söben auch im Löwen eingeboochen. Ein Ökonomie-Zimmer, angelb ohne Fenster (auf dem Foto war jedoch ein kleines Fenster zu sehen), spottbillich.

Ich ließe mich naturl gernst von amarillo mitnehmen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-03-04, 16:50:38
Geht doch klar - sowieso - erste Sahne !
Zur Vorsicht kekünnest Du mir nochmal Deine Telefonverbindung per PN mitteilen, dann bekakeln wir den Rest fermülnd.
SChön, datte wieder da bis!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-05, 01:22:41
Sachschauch: Das feinst. Nœtigenphalls kannze zu mir ins Parkhotel rüberkommen, die ham nen Hosenbügler.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-05, 01:56:21
Bei näherer Beschaftog mit Had Bomburg – auch durch kurzes Geplälnk @ Sichtweite Frankfurter Bankentürme – dünkt mich das Städtle mehr und mehr interessant für ethnologische Studien. Wir sind ja am Wochenende dort, und da hockt der Gemeine Bankster (argentarius vulgaris) nicht in seinem Turm aus Schulden der anderen oder jätte zwischen Wall Street, Londons City, Singapur oder Cayman Islands umher, sondern partyë koksend in seiner Homburger Villa oder bevürlke die Ortschaft, zu unsrer Besachtog freigegeben. Bin zielm sicher, dass wir die Vögel, Gier, Geier, naja, diese Finanzspezies halt, auch in der Freizeit erkennen.

Oder die letzten paar richtig reichen Russen, wie sie champagnerselig aus der Spielbank stärzen, noch kurz vomitierend, bevor sie, notdürftig gestotzen von Bodyguards und Stiletto-Silikonen, in ihre schwarzen Limousinen plömpsen. Halt so Helmut-Dietl-, oder, viel besser: Billy-Wilder-mäßige Drehbuchfantasien (oder böser: von John Huston).

Vielleicht wird's aber auch weselnt bürgelr-gediegener, und ja: spießiger als ich mir das jetzt ausmale.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-05, 22:51:16
@ Pompens unverbilnde Vorschläge:

Touribroschürens (steht als pdf-Datei unter "Rundgänge" hier (http://www.bad-homburg-tourismus.de/service/prospekt.htm), ich bring eine papierene mit) werden Rundgangs deren zweie vorgeschlagen, Dauer jeweils 1 Stunde ab Kurhaus, zuzulg Geguck, Verschnauf und/oder Şprufkerey:
1) Mitte & Altstadt
2) Kurpark

Dazu kämen eftl (wer's mag) die 'Öme' (http://www.comedix.de/lexikon/db/baba.php): weltweit einzges rekonst ruorenes Römerkastell Saalburg (http://www.saalburgmuseum.de/) am Limes (Unesco-Weltkulturerbe). Geht sogar unmotorisoren per Homburgs Stadtbus Linie 5 ab Kurhaus direttemang zur Burg. Abfahrt samstags 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr allstülnd, dauert 15 Min. Retour 10.46 Uhr bis 18.46 Uhr jede Stunde.

Saalburgs (Eintritt 5 €; Behorndene, Rentner, Studenten, Wehrdienstler, Bundesfreiwilligendienstler, Hartz IVler je dreifuffzich; Hunde an der Leine 1 €) private Schlenderey oder öffelnte Fœhrung nur am Sa, 25. April, 14 Uhr. Düüre 45 Minuten, köste 2 €. Dort, intra muros, auch Museumscafé Taberna mit altrömischen Spezialitäten (http://www.saalburgmuseum.de/taberna/pics/taberna_speisekarte.pdf), wenn auch nicht streng nach Apicius. Das Liquamen (http://www.heinrich-wunderlich.de/encyclo/liqua.htm) ward allerdings wohl durch Thai-Fischsauce ersotzen, denkschma.

Zwischendurch vielleicht thermal in ein heilsames Blubber-, Dampf- und Dunstbad mit Schwalldusche? Davon strötze das Städtli angelb. Diesenphalls: Bikini & Badelatschen mitbringen. Danach obligate Trinkkur.

Genug gepompen für heute; zur Gastrosophie werde ich mich zeitnah schlauen – aus der Ferne, versteht sich.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-03-06, 20:10:12
Finsch subba, einschließlich des Römischen. Vielen Dank für das Heranpompen dieser Informationen!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-03-07, 09:11:22
Jawollstens, klingt prachtvoll. Habe sogar schon das Loch im Knie meiner Badehose stopfen lassen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-03-08, 12:30:34
Reise per Pneu an, kann ich wen mitnehmen?

Gernst, memüssest Du nur kurz über Augsburg abstechen.

Naa, Späßli, schabschon Gruberschienen geboochen. Aufprülle Freitags, 24. Aprilens, planmaß Bad Homburgs Gleises vieres um 16 pluseinviertel Glasen aus der S 5 aus Frankfurt. Hoffelnt ist die nicht zu rappelvoll.

Meine söben geboochene Sparkarte erlöbe mir bereits um 13:45 Uhr in Bad Homburg zu sein (werde aber wohl einen milde touristischen Zwischenstopp in Furunkelfurt einlegen), seaudasse ich dann als Empfangskomittee deiner abhölstig oder sogar S5-zustiegig werde.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-03-08, 18:28:47
Schwerde ca. 10:00 Essens abdüsen > Karsten in Opladen aufgabeln > an Köln vorbei... Wenn nix Weiteres dazwischenkömmt, anverschlage ich mal unseren Auftritt ab 13:30 oder so.
Sind Eure Natel-Nummern noch die nämlichen? Meine ornd sich nicht, es ist immer noch die mit den vielen Ziffern...
Wenn Karsten keinen Einwand hegt, kekünnen wir die S-Bähnler ja um 16:15 in übler Manier vom Gleis zerren.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-10, 13:41:36
Ei, das liest sich ja enthusiasmierend – vielleicht kekünne der werte Schneemann an nälmem Ort zu nälmer Zeit erscheinen, phalls es ihm convenire, auf dass wir einander erkännen.

P.S.: Mein Nahnümmerle ist unverornden.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Schneemann am 2015-03-10, 17:58:24
Der weiße Mann wird zur Stelle sein, wenn der große Häuptling und der große Vogel vom Feuerross steigen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-11, 01:33:14
Schwerd das Gfui ned los, dass mir dieser Schneemann irnxwie bekonnen am Vorkommen sein tut...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-03-11, 01:53:16
Nomma zum 'Öme'tum: Nu dürfet Ihr Saalburgs beileibe nicht imposante Ruinen wie im echten Rom erwarten, vielmehr den Charme eines Kasernengeländes – das war ja nur ein Garnisonslager als äußerster Außenposten vor den gralßen Barbaren (Germanen).

Zudem isdit Janze naturl nur rekonst ruoren, und das unter den Vorzeichen von vor gut hundert Jahren, als unter Kaiser Willemzwo jeder rechte Deutsche bei jedwelchem Militärischen sogleich einen Ständer krag. Es sieht dort wohl a bissi so aus, als ob im Jahre 4000 jemand das Bundeswehr-Feldlager Kundus oder Masar-i-Sharif rekonst ruöre.

Und @ Limes: Mit Bodendenkmälern (Welterbe hin oder her) verhält es sich ja oft so: In einer Grünfläche findet sich eine meist rechteckige, etwas tiefer liegende Grünfläche. Das war's dann.

Dennoch: Da wird offensilcht ernsthafte Archäologie und Altertumswissenschaft betrieben, und wenn sie's nicht allzu disneyländisch aufberitten, sondern anschaul einen Hauch von Legionärsalltag in Orten wie Kleinbonum (http://www.comedix.de/lexikon/db/kleinbonum.php) oder Babaorum vermöltten, löhne es wohl schon. Wennmer schon mal in der Gegend sind...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-03-11, 08:29:51
Dann lenkt das alles auch nicht zu sehr vom Wesentlichen ab.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-03-11, 18:57:03
... um güga zu ergänzen: das rekonstruorene kastell saalburg lohnt trotz mancher rekonstruktionsfehler schon einen besuch ... und in einer stunde ist man gemütlich durch alles durchgeschlendert ...

... was ich empfähle: von dort aus seid ihr in 20 min mit dem auto auf dem nahen feldberg (880 m), wo man bei gutem wetter eine tolle fernsicht über den taunus hat ... zudem gibt's oben ein oder zwei versorgungsgaststätten, an die man praktisch bis ranfahren kann ... vielleicht wewöllet ihr das miteinander verbinden, wenn ihr eh schon das kastell besucht? ...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-03-11, 21:24:11
Schon jetzt scheinst Du Dich nicht länger zu den Mit-PerVersen zu zählen, sehe ich das richtig?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-03-11, 22:15:55
... um güga zu ergänzen: das rekonstruorene kastell saalburg lohnt trotz mancher rekonstruktionsfehler schon einen besuch ... und in einer stunde ist man gemütlich durch alles durchgeschlendert ...

... was ich empfähle: von dort aus seid ihr in 20 min mit dem auto auf dem nahen feldberg (880 m), wo man bei gutem wetter eine tolle fernsicht über den taunus hat ... zudem gibt's oben ein oder zwei versorgungsgaststätten, an die man praktisch bis ranfahren kann ... vielleicht wewöllet ihr das miteinander verbinden, wenn ihr eh schon das kastell besucht? ...

Ich wewülle das, wenn wir genügend Kraftdroschken und williger Fahrer/innen haben. Alternativ wandern. ;D
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-03-12, 18:36:52
Schon jetzt scheinst Du Dich nicht länger zu den Mit-PerVersen zu zählen, sehe ich das richtig?

... ich weiß, dass ich mit einem so frühzeitigen rückzieher meine pflichten als auftberagener für absagen auf den letzten metern gröblichst verletze, indes steht es tatsalch jetzt schon fest, dass ich an besagenem wochenende werde arbeiten müssen ... ohne wenn und aber muss ich mich daher jetzt schon aus dem rennen zurückziehen und kann euch nur eine gute perVers wünschen ...

... was meinen schmerz mildert: ich habe seit jahren freunde im taunus und kenne daher schon etliche orte und sehenswurdigken ganz gut ... in der saalburg und auf dem feldberg war ich zudem erst vergangenes jahr ... dennoch: ich würde gerne kommen, but alas! :( ...

... trinkt einen sprufki für mich mit und gedenkt meiner, wenn ihr den perVersen eid sprecht ...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Berthold am 2015-03-12, 19:13:46
(...) gedenkt meiner, wenn ihr den perVersen eid sprecht ...

Mhm, mich gäb's ja da auch noch. - Aber sagt an: Wie geht denn jener perVerse Eid?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-03-12, 19:27:13
Guxtu hier: PerVerser Eid
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-01, 10:20:57
Kann der Wiener seine Serviette nicht selbst binden oder zumindst auf den Schoß legen, als dass er sich sonst selbst beklörcke?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Berthold am 2015-04-03, 18:30:54
Kann der Wiener seine Serviette nicht selbst binden oder zumindst auf den Schoß legen, als dass er sich sonst selbst beklörcke?

Du, da & solange ich keine Teakholz*-Serviette habe, werde ich mich da nicht in Übungen zu Cavendish-, Plattsburgh- oder Grantchester-Krawattenknoten ergehen.

Und - dies zu Herrn Loriot - da gab's schon eine tolle Waldstelle, nahe dem Altausse[h]er-See. Damal sah ich noch nicht alt aus ...

*Tectona grandis L. F. - Lamiaceae   
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-08, 00:09:48
... es scheint sich eine längere Eiszeit abzuzeichnen. Es sei denn, daß sich Bertl und Wortklauber auf halbem Wege träfen, um sich wechselseitig ihrer Genialität und Wichtike (die erste Silbe dieses Wortes gibt mir immer schwer zu denken...) zu versichern - da wünsche ich schon jetzt - vorsorglich - viel Vergnügen.

Treffpülnkt kekünne das ehestens in Almaty (Kasachstan) oder Bischkek (Kirgisistan) sein (beide sicherl von ähnlem Liebreiz wie Minsk), je nachdem, ob Wortklauber aus Tokio oder Seoul anriese, und Bertl aus Wien oder Wiener Neustadt. Dmzflg schlösseschmich den Vergnügenswünschen an.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-08, 00:17:34
Ausem Faden zur PerVers XVIII vor nem knappenen Jahr:

Dort kam's zu einem Nachtragl zum präsumtiven Ortsdudel für die Pvnoynzehn: Bad Homburg vor der Höhe (naja, schon wieder Hessen) – ein Tipp, den ich von einem netten, und, wie sich herausstoll, der Verbenstärkerei durchaus aufgeschlossenen älteren Ehepaar empf ing und hiemit geflisselnt weitergebe.

Hau, warum net. Zumindest mal gips dort einen hypschen Weißen Turm (http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bad_Homburg4.JPG). Überdies bin ich eh für alles in oder nahe Hessen, weil mich dann die Anfahrt kein Geld kostet.

Ja, o geschotzener Grinsekater, wie wär's diesmal mit Deiner Teilnunft? Tätschmich sehr freuen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-08, 00:21:03
... um güga zu ergänzen: das rekonstruorene kastell saalburg lohnt trotz mancher rekonstruktionsfehler schon einen besuch ... und in einer stunde ist man gemütlich durch alles durchgeschlendert ...

... was ich empfähle: von dort aus seid ihr in 20 min mit dem auto auf dem nahen feldberg (880 m), wo man bei gutem wetter eine tolle fernsicht über den taunus hat ... zudem gibt's oben ein oder zwei versorgungsgaststätten, an die man praktisch bis ranfahren kann ... vielleicht wewöllet ihr das miteinander verbinden, wenn ihr eh schon das kastell besucht? ...

Ich wewülle das, wenn wir genügend Kraftdroschken und williger Fahrer/innen haben. Alternativ wandern. ;D

Da bin ich gans bei Ihnen, spölen denn Wetter, zeilter Rahmen & die GSVsche Fahrbereitschaft mit.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-08, 00:54:27
Und nomma @ katakurens #59 & #62:

Lese ich da recht heraus, dass der guudste katakura ein Orzkundiger sey? Phalls ja: Sesülle es uns eine Wurn sein, dass es ihn so gar nicht nach Bad Homburg zöge? Oder hadder alles nur netzens gelons? Phalls allerersteres: Kekünne er gar restaurantorische Geheimtipps @ Bad Homburg absondern? Gern erörnne ich mich seiner einstgen, trelffen Wahl @ Eisenach (Turmstube, oder wie das hervörstragende Etablissement hieß...)...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-09, 01:42:19
Umma in die Osterferien und das präPerVerse Schweigen reinzuplatzen – hier geht's weiter mit der Pömpelplünerei:

Schabma gastronomal schorsch reoren, 1. Teil – Wass mich nicht so gans anlilch:

Gasthaus Alte Brücke (http://www.hotel-gasthaus-altebruecke.de/):
Scho recht, hessisch-deftig, konventionelle Wirtsstub à la 80er Jahre. Ob's da schmäke? Ich zwülfe. Nix Bsonders, kein Pfiff, risse mich nicht vom Hocker.

Restaurant am Römerbrunnen (http://www.roemerbrunnen.de/):
Lage & Ambiente schön, Küche mediterran-italian, gästeportals gut beworten, abends Preise geheimnisvoll, vermult reilch teuer (wenn schon der Business Lunch 10,90 bis 15,90 € köste) – vgl. Bankentürmegäste. Daher riete ich für uns eher ab. Gute Italienser habe ich daheim genug.

Restaurant Charly's stubb im Steigenberger Hotel (http://de.steigenberger.com/Bad-Homburg/Steigenberger-Hotel-Bad-Homburg/Restaurants-Bar):
Arg teuer. Soo lecker kann hessische Küche beim besten Willen nicht sein (zumal ich das Restaurant im Steigenberger @ Augsburg probor; die sind da in ihrer Kette am standard i sieren. Ergebnis: Für die Preise eher Kategorie "gut gemeint"). Schrate ab.

Golfhaus Restaurant (http://www.golfhaus-restaurant.de/):
Recht schnieke, aber scheint mir für unsere Ansprüche etwas überkandolden und nicht gerade preiswert.

Restaurant Fundus in der Orangerie im Kurpark (http://www.huber-partyservice.de/fundus.html):
Arg schickimicki, arg teuer. Nicht unser Stil.

Restaurant Lindenallee (http://www.restaurant-lindenallee.de/de/):
Und wieder so was Stylishes (aber nur von innen) für Börsenbroker.

Maritim Hotel (http://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-bad-homburg/restaurants-bars#hotel_content):
Warum sesüllen wir ausgeronchen in ein steriles, überteuertes Hotelrestaurant für internationale Schnösel gehen?

Sänger's (http://www.saengers-restaurant.de/):
Noch 'n Nobelheimer für Goldman Sachsler, Russen & Chinesen. Bei den Preisen klünke ich mich endgult aus.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-09, 01:59:34
@ Gastronomal schorsch reoren, 2. Teil – Wass mich eftl etwas mehr anlilche:

Kronenhof – Bad Homburger Brauhaus (http://www.hofgut-kronenhof.de/):
Pro: Eigene Brauerei, Speisekarte liest sich anständig-deftig, aber contra: Es liegt offenbar in einer wenig lauschigen Gegend außerhalb zweier Ringstraßen, gerade noch fußläufig – phalls wir's heil über die Ringstraßen schüffen.

Alte Kelterei (http://www.alte-kelterei.de/index.php):
Die ist nun sehr bodenständig. Und einen großen alten Baum IN der – ansonsten schmucklosen – Wirtsstube hat auch nicht jeder. Allerdinx außerhalbst, je ca. 24 Minuten Busfahrt ab/bis Kurhaus.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-09, 02:23:23
@ Gastronomal schorsch reoren, 3. Teil – Wass mich am ehesten anlilche:

Schreinerei Pfeiffer (http://www.schreinerei-badhomburg.de/index.php?p=51):
Originelles, uriges Ambiente, megadeftige Karte.

Landgasthof Saalburg (http://www.landgasthof-saalburg.de/):
Am Römerkastell; wäre womolg eine Mittagsalternative zum Museumscafé Taberna (http://www.saalburgmuseum.de/taberna/taberna.html) (vgl. meine Antwurst #49), falls Ihr's lieber wilhelminisch statt altrömisch mögt.

Zum Korkenzieher (http://www.zumkorkenzieher.de/):
Urigst denkbares Kellergewölb, Karte liest sich okay, aber keine Preise einsehbar. Kekünne was für Freitagabend sein. Optisch bisher das Beislig-Boazigste, wass ich fand.

Wasserweibchen (http://www.wasserweibchen.de/start.html):
Keine Anschnur-Speisekarte zu sehen, wirkt aber gemult, bodenständig und traditionsfest, so weit sich das nach dem dürftigen Internetauftritt schließen lässt; Gästebewurte gut.

Pinocchio (http://www.hotel-homburger-hof.de/Restaurant/):
Preislich noch angemessen, wirkt gemult. Bei mir eftl engere Wahl für Samstag.

Einfach Bonn (http://www.einfachbonn.de/):
Recht & schön – warum nicht?

Fritz 55 (http://www.fritz55.de/):
Das macht mir einen recht anständigen Eindruck.

Dies war alles nur Anschnur-Reschursch, wass erfuhrgemäß nicht vor Irrtümern bewahrt. Wer sich live auskänne, mälde sich! Oder sesüllen wir gar für die Gaststuben nomma ein extra Dudel starten?

Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Berthold am 2015-04-09, 09:34:02
@ Gastronomal schorsch reoren, 3. Teil – Wass mich am ehesten anlilche:

Schreinerei Pfeiffer (http://www.schreinerei-badhomburg.de/index.php?p=51):
Originelles, uriges Ambiente, megadeftige Karte.
(...)

Auch so ein feines Modewort ist die "gutbürgerliche Küche" - der in Österreich die schlechthacklerische K. diametral gegenübersteht, allwo eins halt, im Vorbeigehen, -schlurfen oder -schwanken Eitrige (Eiterfinger) oder Klobasse inhaliert (unhulor). Klassisch mit Buck'l, Arschpfeiferln und (so in Wien:) Sechzehnerblech - oder halt Schankwein. Den Würschtelständen wird allerdings gegenwürgt von den türkischen Ständen gar kräftlig- und meist übermächtiglich Halali geblasen. (Oder was die türkische Musi[k] halt bläst: https://www.youtube.com/watch?v=lKT19c7IXBg)
"Mit deutscher Küche": Na gut, es sei. Einzweimal wird schon passen ...
"... unsere Geschmackserlebnisse werden von Menschen gemacht": nicht vom Schimpansenkoch
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-04-09, 10:23:44
Boah, Günter, so ein ausdifferenzorener Recherchebericht, Respekt! Deinen Vorschlägen für Freitag und Samstag (Korkenzieher und Pinocchio) schlösse ich mich vollumfänglich an. Die Schreinerei proponöre ich als Alternative für Freitag, sesülle ausgeboochen oder Preisniveauplanungssicherheit gewunschen sein, deine Beschreibung macht mir irgendwie Lust darauf. :)
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-04-09, 11:16:44
Dem schließe ich mich - Silbe für Silbe - derartig an, daß es anner kaum mehr geht!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-09, 23:18:42
Lieben Dank Euch beiden. Dem Rescherschör is nix zu schwör – mir macht sowas Spaß, denn:
„Die ganze Welt ist voll Sachen, und es ist wirklich notwendig, daß jemand sie findet."
(Pippi Langstrumpf, zitoren nach Astrid Lindgren)

P.S.: Darfschmich auf der hinkünftgen PerVers für das Amt des Bundesauftberagenen für Akribie (Akrub?) zur Wahl stellen? Hab' nälm schon länger kein neues Amt mehr beklitten, und ohne fühlschmich a weng nackich...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-09, 23:21:37
@ Gastwurtsch:

Grad fällt mir ein, dass Gewölbe, so gemult sie atmosphœren, ein akustisches Problem bergen (vgl. Würzburg): Man verstünde, so die Kneipe rammelvoll, wovon freitagsabends auszugehen ist, kaum sein eignes Wort – und das wär' doch grad für uns Sprachfeinheitler schade.

Daher fleischt freitags lieber Schreinerei statt Korkenzieher. Auch weil man vorher wisse, wass es köste.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-04-09, 23:36:12
@ Gastwurtsch:

Grad fällt mir ein, dass Gewölbe, so gemult sie atmosphœren, ein akustisches Problem bergen (vgl. Würzburg): Man verstünde, so die Kneipe rammelvoll, wovon freitagsabends auszugehen ist, kaum sein eignes Wort – und das wär' doch grad für uns Sprachfeinheitler schade.

Daher fleischt freitags lieber Schreinerei statt Korkenzieher. Auch weil man vorher wisse, wass es köste.

Ich finde soviseau, dass Gewölbe oft eher den Willen zum Gemult ausstrahlen als diesen warlk erzeugen. Gernst also in die megadeftige Schreinerei, die solcherlei architektonische Mätzchen nicht nötig hat.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-10, 00:15:41
Nu, architektonische Mätzsche sind Gewölbe nicht, die haben schon ihren Sinn, etwa zum Lagern von Wein oder für stilles Gebet oder zum Foltern von Ketzern. Für Kneipen säh's in der Tat anders aus, da hadder recht, der Kilian.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-04-10, 06:37:10
Und überhaupt: wie sollen sich freie Geister in einem solchen kuschelikekrampfigen Luftschutzbunkernachempfund entfalten!?
Es lebe die freie Schreinerei!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: katakura am 2015-04-12, 21:58:59
P.S.: Darfschmich auf der hinkünftgen PerVers für das Amt des Bundesauftberagenen für Akribie (Akrub?) zur Wahl stellen? Hab' nälm schon länger kein neues Amt mehr beklitten, und ohne fühlschmich a weng nackich...

... kekünne ich dann bittschön in abwas eine kleine, aber durchaus nicht unverdenene erwurt eines meiner titel verliehen bekommen? ... da ich dieses mal meine betielag an der perVers ja nicht wie gewohln (und allseits erwurten) erst auf den letzten, sondern bereits auf den ersten metern (von denen spricht selten einer!) abgesagen habe, möchte ich fortan

auftberagener für absagen auf den ersten und letzten metern

genannen werden ... ließe sich das einrichten? ;) ...
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-14, 02:00:07
So werdschalso Tafeln & Hobelbänke in der Schreinerei Pfeiffer bestellen für Fr, 24. April, 19 Uhr, für – mal durchzählen:
amarillo
GüGa
Homer
Karsten
Kilian
Schneemann
evtl. Rebecca
evtl. Grinsekater
... also sechs bis acht Personalien.
Das Ganse geht auf den Namen (nicht Rechnung) Gans.
Recht so?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-16, 06:37:06
@ Samstaxabenz:

Das Restaurant Pinocchio iert etwas draußerhalb resid (Frankfurter Landstr. 126 im Stadtteil Gonzenheim). Das bedüte eine kleine Busfahrt (oder ca. 25 Min. Marschur): hin Bus Nr. 4 ab Kurhaus ab 18.20 Uhr allhalbstülnd, an Gonzenheim U 12 Min. später, dann noch wenige Gehminuten. Zurück, wenn ich mich recht örre, Bus Nr. 22 ab Gonzenheim U 20.48 bis 1.48 Uhr allhalbstülnd, an Kurhaus 11 Min später.

Die nahverkehrliche Lage sesülle doch kein Problem sein? Pöppen darob binnen nächster Tage hier keine Vetö auf, reserv öre ich auch alldort tafelns.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: amarillo am 2015-04-16, 07:03:50
Also meine Leibärzteschaft riet mir dringendst, den Bus zu meiden und mich der Marschur zu befleißigen - ansonsten pinocchiöre ich gernst mit Euch.
Finden sich Mitlatscher (zumindest für den Hinweg)?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-04-16, 10:51:37
Klar, ich latsche mit!
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-16, 23:10:02
Schlatschauch.

Und die Festgemahle sind nunmehr verbilnd bestollen & bestatogen:
@ Schreinerei Pfeiffer (http://www.schreinerei-badhomburg.de/index.php?p=51), Audenstr. 6, für Freitag, 24. April, 19 Uhr,
@ Restaurant Pinocchio (http://www.hotel-homburger-hof.de/Restaurant/) im Hotel Homburger Hof, Frankfurter Landstraße 126, für Samstag, 25. April, 19 Uhr.

Swäre nett, ürßen sich Rebecca & Grinsekater noch kurzfrasgt bezülg ihrer jeweilen Teil-/Nichtteilnunft, zwengs letztmetriger Eingronz der genuaën Kopfstärke.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Grinsekater am 2015-04-18, 20:48:42
Srü, ich före nicht mehr gar oft, und für die Fratzenbuch-Anstupser des Scheffs habe ich eine lange Halbwertszeit. (Nee, wie nochmal? Refraktärzeit? Inkubationszeit? Das isses, glaubich. Ah, nee: Latenz!)

’Etz trifft sich die GSV quasi in der Nachbarschaft, wo ich kostenlos hinfahren kann! Ei, da bräuchte ich ja nur ein halbes Täglein Zeit, und schon könnte ich kurz vorbeischauen und mein halbes Monatsbudget als Verbalgourmet verprassen – nichts wäre mir lieber! Nur leider habe ich da keinen halben Tag Zeit. Mist. Am Samstag bin ich nämlich mit dem Verdienen des halben Monatsbudgets beschaftogen, am Freitag- und Samstagabend hingegen widme ich mich höchstwichtigen Studienbelangen.

Aber sachtma: Der höchstwichtige Studienbelang am Samstagabend ist ein studiengang-interner Kleinkunstabend namens Parole (auch liebevoll als „Parola“ personifizoren), die ab 19 Uhr schicksalhaft mit der PerVers sich deckt. Motto des Abends ist „Reifeprüfung“. Was haltet ihr von einer Live-Schaltung PerVers-Parole? Per Videotschätt, oder auch nur per Telephon?

Kann ganz klein sein, darf auch gar nicht ganz groß sein (ist ja ein mehrnummriger Kleinkunstabend). Zum Beispiel: Ich stelle die GSV kurz vor, mit Beispielen, rufe bei euch an, ihr mault irgendeinen unflätigen Unfug ins Telephon, weil ich euch beim Essen störe, nach zehn Minuten fertig. Aber vielleicht fällt uns auch noch was Bessres ein.

Irgendwer willig? (Müssen ja auch nicht alle sein, ganz im Geiste des Schismas.) Dann würde ich vorschlagen, die Planung im Bereich „Senatslounge“ fortzuführen, damit uns die Suchmaschinen nicht die Überraschung verderben. Da kann ich dann auch noch ein paar mehr Informationen absondern, die ich den Bots nicht gönne. Wys sachich, die Infos sind doch offelnt anleinig:
https://www.inst.uni-giessen.de/theater/de/veranstaltungen/programm/1123

Im Übrigen bin ich ganz gerøhren, daß ihr an mich gnädacht habt.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-20, 01:16:34
Einerseits sauschade, dass Du abwäsest.

Andrerseits klassest, wass Du da Gießens im Schilde föhrest. Schwünsch' Parolens nimmerendenden Beifall.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-20, 01:21:41
... werde aber wohl einen milde touristischen Zwischenstopp in Furunkelfurt einlegen...

Hiezu, o Scheff, fleischt 'n Tipp, phalls Dir seauvasse gefiele: "Glück im Museum – Cartoons von Gerhard Glück", caricatura museum frankfurt (http://www.caricatura-museum.de/titel.html).
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-04-20, 09:09:12
Au ja, das schaut gut aus, danke! Vielleicht mach ich das auch am Sonntag, mein Zug zurück nach Groningen geht nämlich erst spät.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Amanda am 2015-04-21, 19:53:58
Ich kann leider nicht zur Versammlung dazustoßen, ich verbüße gerade eine eigentlich nicht weiter erwähnenswerte kleine Haftstrafe. Über die Gründe möchte ich mich nicht weiter auslassen, nur soviel: es hat mit dem sechsten Gebot zu tun; der Richter wollte mir meine Unschuld nicht glauben. Mir ist das alles etwas peinlich.

Wie Sie alle sehen, habe ich ein neues Bild eingestellt. Ich frage mich, wo Herr Kilian es nur her hat, es entspricht selbst im Detail (Frisur, Lächeln und Augenaufschlag) zu 100 % meinem Typ - danke dafür!

Ihre Amanda

P.S.: Ich habe hier den Dienstgrad 'Ädil'. Das ist aber mächtig männlich. Kann mich Herr Kilian nicht als 'Ädilette' notieren? Das würde mir auch unter meinen Mitinsassinnen ein wenig mehr Respekt verschaffen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Scharfrichter am 2015-04-21, 23:03:20
Sie lügen.
Verstöße gegen das sechste Gebot (Du sollst die Ehe nicht brechen, auch wenn sie zum Kotzen ist), sind in D seit dem 1.9.1969 nicht mehr strafbar. Da wird in Ihrem Fall noch der eine oder andere kleine Mord dazu gekommen sein. Deshalb dürfen Sie auch schon seit Jahren nicht mehr frei rumlaufen und an den PerVersen teilnehmen, vermute ich mal.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Amanda am 2015-04-22, 07:05:39
Das ist natürlich blanker Unsinn, Sie Henker! Ich war nie verheiratet und werde es auch nie sein; wie soll ich mich da des Ehebruchs schuldig machen?

Also gut: der Richter warf mir vor, ich hätte im Zustand alkoholisierter Launenhaftigkeit die Bar 'zum Rosa Eck' betreten, die, aus welchen Gründen auch immer, ausschließlich von Herren  aufgesucht wird. Dort soll ich im teilentkleideten Zustand einen Herrn mittleren Alters mit vorgehaltener Nagelfeile zum Tango genötigt haben. Ich erinnere mich noch, daß der Herr sagte, er wisse nun, warum er so sei, wie er sei und Männer bevorzuge. Ich finde, das war doch ein schönes Kompliment, ich habe ihm irgendwie die Augen geöffnet und ihm eine Antwort auf essentielle Fragen geliefert.
Als die Polizei anrückte, soll ich sogar noch ausfallend geworden sein, und es sei nur unter meinem heftigsten Widerstand gelungen, mich wieder anzukleiden und in das Dienstfahrzeug zu verbringen.
Meine Einlassung, daß ich überhaupt nur in sehr eingeschränktem Rahmen Alkohol zu mir nehme, ließ der Richter nicht gelten und verwies auf einige ähnlich gelagerte Vorfälle in der jüngeren Vergangenheit. Und dann sagte er noch, daß er es jetzt satt mit mir habe und daß ich unbelehrbar sei und daß ich jetzt endlich mal eine spürbare Strafe verdient habe. Ich finde das alles total übertrieben und spießig!

Andererseits habe ich hier recht nette Mädels kennengelernt, über die werde ich demnächst mal berichten. Die Wärterin Dagmar lässt mich gelegentlich ihren Tablett-Computer benutzen, sonst ist sowas hier ja nicht gern gesehen.

So, Schluß für den Moment, der Anstaltskaplan kommt gleich.
Ihre Amanda
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Grinsekater am 2015-04-22, 13:08:57
So, ich happmich parolens angemolden. Sollte euch das nicht geheuer sein und niemand sich anrufen lassen wollen, mache ich notfalls eine Stork-Gedichte-Lesung draus. Ich fände es aber total super, irgendwen von euch an die Strippe zu kriegen, allein schon wegen der der ganzen Performativität, Medialität, An-/Abwesenheit-Dialektik usw. usf. des Anrufens. Und wenn ihr noch was Vergnügliches söget, umso besser.

Also, wen darf ich telerorisieren? Natel-Nummern-Spenden per PM werden gerne entgegengenommen. Für Vorschläge anderer virtueller Kanäle bin ich ebenfalls offen.

Kilian, Günter, ihr seid doch mit allen Medien gewaschen. Wie wärs?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Kilian am 2015-04-22, 13:46:40
Meine Natelnummer (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,3712.0.html) ist eine niederländische, also vermult etwas teurer anzurufen. Stellt jemand anders sein Telefon zum Ver- und Unfug? Ich gerne meine Stimme.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-22, 15:32:44
Stölle mein Nümmerle gern zum Verfog.

@ Grinsekater: Guxtu > Nur für PerVerse > Personalversammlungen > Nahtelnummern. Suchstu schönste Nummer aus.
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-22, 15:40:55
[EDIT Kilian 2015-04-22: Titel des Fadens an die von mir dekretorene offizielle Nummerur der PerVersen angepassen. Erwarte die Aufstellung eines gelubenen Gegensprachführers durch die Faktionen, die die andere Nummerur wollen.]

Nach kurzer Verwurr betreffs Korrigur der Nummerur durch Dekretur der Diktatur:

Gegenrede @ Schisma:

So lasset mich salomon ieren und kompromissös als neue Bezinch "PerVers XIX,5" (neunzehnkommavünv) vorsch lagen. Kekünne das beide Faktionen versöhnen?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Homer am 2015-04-22, 22:38:20
Schlatschauch.

Schmach mit.

Swäre nett, ürßen sich Rebecca & Grinsekater noch kurzfrasgt bezülg ihrer jeweilen Teil-/Nichtteilnunft, zwengs letztmetriger Eingronz der genuaën Kopfstärke.

Ob Rebecca am Samstag kommt – am Freitag auf jeden Fall nicht –, ist noch unsicher, hängt vom Arbeitsfortschritt bis dahin ab. Aber Stühlchen werden wir doch für sie immer noch finden, oder?
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-23, 01:01:02
Stühlchen werden wir doch für sie immer noch finden, oder?

Gwiss - happ Pinocchiöns eh für siebene dero Köpfe bestollen.
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-23, 01:26:22
Kleiner Abschwiff betreffs Schisma:

"a religion without any dogma" (http://www.independent.co.uk/news/world/americas/pastafarian-minister-christopher-schaeffer-is-sworn-into-new-york-town-council-9044607.html) hat doch auch was.
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-23, 02:05:11
In Ergonz zur Ämtelei - darfschma zwischenkilometrig kurts zammfaßn, vassevire für herausragselnde perVerse historische Ereignisse schon hatten? Nicht zuletzt zum gebührenden Vorberitt unsres neuen Schneemanns:

Fuldaer Manifest (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,392.msg9751/topicseen.html#msg9751)

Tintenwurf zu Eisenach (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,920.msg24493/topicseen.html#msg24493)

Kölner Verstapelung (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,2196.75.html)

Määnzer Fassenacht, nee, Druckpressung (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,2278.msg32135/topicseen.html#msg32135) (Bild 24 ff, nur für PerVerse)

Aachener Hotelzertrormm (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,2364.msg35570/topicseen.html#msg35570)

Hamburger Fischvergiftung (ich sage nur: Labskaus, dann Schwerölschiffsdieseldünste plus Dünung)

Opladener Dunkelspiel aka Bühnendrama

Augsburger Preßfreyheyt (http://www.wfelix.org/texte/aus_deutsch_wird_neutsch.pdf)

Essener Schwerstindarst a. D. (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,2806.msg44609/topicseen.html#msg44609)

Darmstädter Sprachverwurst (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,3523.45.html)

Würzburger Tanz um den Goldenen Rebstock (und um Statuen des Scheffs, und um Nordseefilialen)

Wiener Verwurr (dazu gäb's hier mittlerwiel ein paar tausend Linx, spar' ich mir)

Marburger Huldigung (http://verben.texttheater.net/Marburger_Huldigung)

Neutscher Frostbeulenorden (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,3639.msg55865/topicseen.html#msg55865)

Protestation zu Speyer (http://verben.texttheater.net/Protestation_zu_Speyer)

Eltviller Spargelstreit (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,3639.msg56197.html#msg56197)

Lindauer Häresie (http://verben.texttheater.net/forum/index.php/topic,3695.msg57328/topicseen.html#msg57328) (und das ist das Bemerkenswerte: trotz – oder wegen – Nichtstattgefundenhabenheit)

Bad Homburger Schisma (... und das schon vor der Veranstielt!)
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Kilian am 2015-04-23, 08:31:25
Wau, kaum ein Versolmm, bei dem wir nicht in die Geschichtsbücher eingingen! :D
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-23, 18:23:45
Ich merckx gerade: Wau, diesmal feiern wir 10 Jahre PerVers! Das ist doch was.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Homer am 2015-04-23, 21:18:13
Aufprülle Freitags, 24. Aprilens, planmaß Bad Homburgs Gleises vieres um 16 pluseinviertel Glasen aus der S 5 aus Frankfurt. Hoffelnt ist die nicht zu rappelvoll.

Da werde ich dann auch zu sein versuchen.
Titel: Re: PerVers XX
Beitrag von: Grinsekater am 2015-04-24, 09:28:40
Stölle mein Nümmerle gern zum Verfog.
Fein, danke!

Zitat
@ Grinsekater: Guxtu > Nur für PerVerse > Personalversammlungen > Nahtelnummern. Suchstu schönste Nummer aus.
Ui, die sind aber wirklich alle sehr schön. Ob ich mich da entscheiden kann?

Mit meiner Plun ist es übrigens noch immer nicht weit her, Frühjahrsmüdig- und -geschäftigkeits zuschulden. Ich werde zusehen, euch essemesk zu benachrichtigen, falls sich mir noch irgendwelche besonders schlimmen Pläne auswachsen. Sonst wird es ein kurzes improvisorenes Hallo?Hallo!.

Früher als 19.30 Uhr dedörfe es keinesfalls werden, eher später, je nachdem wann ich dran bin. Gebe ich euch auch noch durch, oder überrasche euch, mal schauen.
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-04-30, 09:15:26
PerVersens ward samstaxspätabenz "Zum kleinen Olymp" (http://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g187334-d1347509-r74018946-Zum_kleinem_Olymp-Bad_Homburg_Hesse.html) u.a. der allgegenwartge genderneutrale Neusprech ("Professorix (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/profx-als-geschlechtergerechte-sprache-fuer-professoren-13268220.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2)") diskut georen.

Dazu der Passauer Kabarettist Sigi Zimmerschied:

"Das mit der Political Correctness, das ist eh nur die Angst der Sprachlosen vor dem Wortschatz."
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: katakura am 2015-04-30, 21:43:55
... hee, ihr perVersen! ... gips fleischt ma n bericht über die letzte perVers? ... von fotos will ich ja gar nicht erst sprechen! ... oder war das eine geheimperVers? >:(
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Homer am 2015-05-01, 00:09:32
Fötö in Hülle sind schon zwecks kundiger Hochstull an Scheffen weitergelitten. Eins außer der Reihe, da umständehalber nur mit dem Taschenfernsprecher aufgenommen, ist das hier von der Karte einer perVerserseits besoochenen Espressobar mit kregeler Besitzerin, der man zutrauen mag, dass sie molgerweise Skandinavien mit Langeweile assoziiert:
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-05-01, 00:55:25
@ Skandinavien:

Imag iniere (@ PerVerser Gesprächsfetzen): amarillo trägt saunens ledilg Stützstrümpfe mit gestopfenen Löchern im Knie, sonst nichts. Also ledilg beklitten von Unter- bis Oberschenkel.

Vgl. "Welcome to Sweden" (https://www.youtube.com/watch?v=Li0UGLgYSIs) (18:35 bis 20:05).
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Kilian am 2015-05-01, 18:09:24
Text und Bilder kommen im Laufe des Wochenendes. ^^
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Kilian am 2015-05-03, 00:06:37
Sehet, da ist das Protokoll. So gehet denn hin und feilet daran und füget hinzu, was ich vergaß, und tilget allen Unsinn, so ich verzopf, dass es noch besser werde.
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Grinsekater am 2015-05-03, 20:41:56
Das Gegenprotokoll von der Parole habe ich dem Gießener Anzeiger (http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-giessen/etwa-70-besucher-bei-reifepruefung-in-grandioser-stimmung_15266188.htm) überlanss (leider nicht diejenige (http://de.wikipedia.org/wiki/Gie%C3%9Fener_Zeitung) Gießener Zeitung mit dem Versal-ß). Es beläuft sich auf zwei Sätze:
Zitat
Mit ebenso viel Witz sinnierte Carlos Franke bei einem Live-Telefonat über die Stärkung schwacher Verben. Die Stimmung war grandios.
Jedenfalls bin ich der unverrückbaren Ansicht, daß der zweite Satz sich auf den ersten bezieht und nicht etwa auf die ganze Veranstaltung.
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Kilian am 2015-05-04, 13:55:33
Sehr schön, vielen Dank für das Verhelfen der GSV zu einem Auftritt! Freut mich, dass es dem Publikum anscheinend Spaß gemachen hat!
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-05-08, 00:50:45
Sehet, da ist das Protokoll.

N paar Ergänse zum prachtvollen Protokoll:

O Lob & Preis seyen des Scheffs, als dass er das gehielagene Protokollnotizbüchlein nicht abermals ob vieler Bahnumstiege seiner übermelnsch, ja nur des Großen Lichts, das alles überstrühle, molgen, weiten Heimreise vergaß.

Zitat
Karsten gibt hier ein neues Beinkleid zum Besten, das ihm „unterlaufen“ ist: Altbaucharme – fast so schön wie Kupferdreh, weil mehrere Dinge der gleichen Kategorie vorkommen.

Ach, jetzt elnd, nach all den Jahren, hab' ich den Gag in "Kupferdreh" kaporen. Danke!

Zitat
Pils scheint in Bad Homburg weitgehend mit Radeberger synonym zu sein.

Ja, das fiel leider auf: Allerorten ward man gastronomal umzolngen vom gralßen, im Einkauf billigstmolgen, bei Tisch jedoch regelmaß teuren Radeberger Pils (gell, Restaurant am Römerbrunnen), dessen Schaumkrone schon bei der Servur einer Ruine glich. Einzg kleinen Olympens zopf man hahnens frisches Erbacher aus unsrem vielgelobenen Odenwald, aah...

Zitat
Die Stattfindung jeder PerVers bedingt eine Stadtfindung, erste Fühler werden nach Tagungsorten für die PerVers XX ausgestrocken. Günter: „Im Hunsrück waren wir noch nie, warum eigentlich nicht?“ amarillo: „Ist da irgendein Ort?“

Klar, Schabbach (http://www.faz.net/aktuell/reise/am-drehort-von-heimat-dat-lo-dat-is-schabbach-12598696.html) (wenn auch ohne "Bad") aus der großen historischen – und länglichen – TV-Saga von Edgar Reitz. Wär' mal was Neues: eine PerVers an einem imagin georenen, fiktionalen Ort.
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-05-09, 01:38:14
Nochapaar Nachklappsel @ PerVers-Protokoll:

Zitat
Im Kurpark stehen sich Büsten von Kaiser Friedrich und Kaiserin Friedrich (sic!) gegenüber.

Gegen die Vielzahl von Friedrichen stund nur eine vergleichsweise föllich unbedeutende Zahl Wilhelme.

Zitat
Gesprächsthemen sind ... die Gentrifizur von Höhlen...

In Andalusien, speziell der Provinz Granada, ist das alltalger Standard, meist recht behaglich: Guxtu hier (http://www.casacuevarural.com/) oder da (http://www.gemuesekiste-bilk.de/spanien/guadix.html).

Zitat
Man fässt allerdings eine eventuelle zukünftige PerVers in Bad Nierstein (analog St. Gallen) ins Auge.

Auch schön: Bad Niederfunkeln, Bad Nieuweschans, Bad Nieratz.

@ Pinocchio:
Zitat
Was macht die GSV gerade? (Sie steht auf der Terrasse und raucht.)

Dort Ansichtigwerdung des Restaurant-Namensgebers & Kommentur bezülg noch ausbaufähigen Nasenwuxes der Puppenfigur.

Zitat
Aber es ist heiß, eng und laut ... Um Erlebnisse wie im Pinocchio zukünftig zu vermeiden, wird die GSV von nun an vor jeder PerVers akustische Gutachten über die Lokalitäten am Ort einholen.

Das wird schwierig. Welcher Wirt gäb' schon freiwullg zu, dass es in seiner Kneipe seinem Etablissement lärme?

Vgl. Rauswurf des Randalierens zugeniegener Jugendlicher ausser Schreinerei Pfeiffer.

Dazu teilzeitviehlosofische Gedanken der PerVersen, wie es wohl sei, in einem ausgeronchenen Kurort seine Adoleszenz zu erleben. Wie z. B. Hubert von Goisern, der eigenlt Hubert Achleitner heißt, als Kind immer angehalten ward, ja nur die Ruhe der Kurgäste @ Bad Goisern nicht zu stören, vielleicht gar darob zum Musikalienrebell erwuchs & seinen Künstlernamen als kleine Rache an seinem Herkunftsort wuhl.
Titel: Re: PerVers XIX
Beitrag von: Günter Gans am 2015-05-09, 01:56:12
Und zu guter Letzt:

Zitat
das Thai-Teil am Teich

Kilian erorrn mich freulnderweis' daran, noch den vollen Originalnamen Bangkoks nachzutragen. Hier (http://www.titanic-magazin.de/fachmann/2014/juni/#c21068) die Fundstelle.

Das gleiche, nicht gerolpsen, sondern vom native speaker hier (https://www.youtube.com/watch?v=0f6JaI8zJVU).