Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Öffentliche Bretter => Omnia licent => Thema gestartet von: Berthold am 2016-11-08, 10:42:21

Titel: Straßennamen
Beitrag von: Berthold am 2016-11-08, 10:42:21
Aber ja, lieber katakura, auch über Straßennamen gab's schon was im Forum! - Aber nicht als Hauptthema. Nun ist Herrn Mag. Phils. Dr. phils. Peter Autengrubers hervorragendes "Lexikon der WIENER Straßennamen" bereits in der 9. Auflage erschienen. Vor mir liegt die 8. ÜBERARBEITETE AUFLAGE - die ja auch nicht viel schlechter gewesen sein wird. Kostbarkeiten finden sich, meiner bescheidenen Gminen nach, vor allem unter den älteren Nichtpersonennamen, etwa:
Am Ameisbach, Am Lichtensteg, als man unter die Krem geht, Auf der Wendelstatt, Drey-Mohrengasse, Hühnerloch, Igelgasse, Im Hexentanz, In den hangenden Lüssen, In der Froschlacken, Fuchsröhren(gasse), Obere Zwerchgasse, Sauerkräutlergasse, Schauflochgasse, Thury Gässel, Wipplinger Straße, Wurzbachgasse ... ...
Peter Autengruber unterlag, einfach als Mensch, zumindest einem Irrtum: Bei Wolfsaugasse schrieb er "20., seit 1875, ehemalige Bezeichnung der Brigittenau". Das ist am Grund grundfalsch, Großmeister & Träger des Theodor-Körner-Förderungspreises! Dem Bauern Medardus Meissl aus dem Hundsfottgässel (Wien 1) - (gogonwurgt, nach einem Ladenschild "Zur Irisblume", Irisgasse) - ward 1618 im Saustalle eine rätselhafte Bestie geworfen, die (trotz seltsamer Schwimmhäute) als Bastard zwischen Wolf und Sau, eben als Wolf-Sau angesprochen ward:
http://de.francais-express.com/upload/images/real/2016/06/09/eine-ungewohnliche-gestalt-die-aussieht-wie-eine-kreuzung-aus-schwein-und-hund-nur-die-schwimmhaute-_752210_.jpg
Ich nehme nicht an, daß der Fehler in der neuesten Auflage kurragoren ward.

P.S.: Nein, nein, das "Hundsfottgässl" hat der Berti nicht erfunden! Das war wohl eng, finster und hat gestunken ...   
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Kilian am 2016-11-08, 11:25:55
Das sind in der Tat Kostbarkeiten, wunderbar! Aus dem Kopfe kann ich beisteuern: Mordiogäßle (Tübingen), Tingtangstraatje (Groningen), Kommunikation (Brandenburg), Sonnenblume (Wuppertal), Erholungstraße (Wuppertal).
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Wortklaux am 2016-11-08, 13:10:42
Eher in die Lokuslyrik gehört vielleicht der
Rankackerweg
in Haslach (Freiburg) — wenn da mal nicht der Hase lacht!
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Berthold am 2016-11-08, 13:43:53
Eher in die Lokuslyrik gehört vielleicht der
Rankackerweg
in Haslach (Freiburg) — wenn da mal nicht der Hase lacht!

Da hast Du ja die Schmonzette wacker offgogrimpf. Ist ja wumuchgl noch klasser als die Wolf-Sau-Gasse, wenn diese auch vielleicht g'spaßiger illustrabel ist. Nun lacht der Hase gar, statt etwa nur zu lau(warm) zu sein.
https://thumbs.dreamstime.com/z/lachendes-hschen-28954026.jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Haselnuss_(Heraldik)
Da gibt's sogar 'ne Diashau mit besonders hamurigen Ortsnamen Österreichs:
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Die-lustigsten-Ortsnamen-Oesterreichs/161287495
Dorten geht's echt bis hinein in den Arschlochwinkl.
Die Gemeinde "Stinkenbrunn" ward 1959 von der "übel riechenden - [aber charaktervollen] Mineralquelle" ins geruchlose, aber vergleichsweise fade "Steinbrunn" umbenannt - woran, so hor ich, sogar die, im Übrigen höchst leinwaunde SPÖ-Nationalrätin Anna Czerny betielagen gowenz ist (was der Wikipedia entging).
http://www.mediathek.at/atom/19E92481-12F-000E3-00000FC8-19E82AC8/
   
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Erseht! am 2016-11-08, 16:03:39
In Bremen findet man:

Zum Falsch
Zum Krempel
Zur Ziese
Uppe Angst
Trupen
Stubbenstock
Sorgenfrei
Sandstücke
Onkel-Bräsig-Weg
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Wortklaux am 2016-11-09, 02:17:19
In Frankfurt ist ein öder Weg (https://de.wikipedia.org/wiki/Oeder_Weg), der so öde ist, dass er sogar einen eigenen Wikipedia-Artikel hat.
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Berthold am 2016-11-09, 11:14:07
In Frankfurt ist ein öder Weg (https://de.wikipedia.org/wiki/Oeder_Weg), der so öde ist, dass er sogar einen eigenen Wikipedia-Artikel hat.

In Österreich ist Oed eine Kastrat-, pardon, Katastralgemeinde (das muß irgendwas mit "Gestirn" zu tun haben) der Marktgemeinde Waldegg. Menschen jenes Oeden Weges kekünnen mal eine Busreise ins Piestingtal unternehmen - denn die Railway-Station von Waldegg schaut nicht weiß ich wie aus: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/54/Waldegg-Bf-01.jpg
Gutenstein indessen ist recht lieblich: http://www.bergfex.at/sommer/niederoesterreich/touren/wanderung/67024,kaisersteig-rundwanderweg-gutenstein/ Aber ein Werbeheini ist der Berti auch wieder nicht. Froychl muß bei "Gutenstein" Ferdinand Raimund erwohnen werden:  http://www.gutenstein.at/kultur/geschichte/ferdinand-raimund
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Berthold am 2016-11-09, 14:13:51
In Bremen findet man:

Zum Falsch
Zum Krempel
Zur Ziese
Uppe Angst
Trupen
Stubbenstock
Sorgenfrei
Sandstücke
Onkel-Bräsig-Weg


Toll, wie seltsam sich das für unsereineN liest. Denn außer vielleicht "Sorgenfrei" oder "Sandstücke" wären solche Gassen in Wien, dächte ich, undenkbar.
Aus meiner Heimatstadt Wiener Neustadt entnehme ich der unermüdlichen, Brockhaus-killenden Wikipedia etwa: Am Dreidrescherteich, An der Zeiselmauer, Brodtischgasse, Dreisporeng., Föhrenseestraße, Giltschwertg., In der Schmuckerau, '
Libelleng., Mollramg., Neurißg., Scheuchensteing., Sonnwendg., Sunzendorfer G., Waxriegelg., Wetzsteing. ... ...

Einige der Gassen sind nach Ortschaften benannt.

Als Forum gibt's etwa auch: https://www.kleiderkreisel.at/foren/off-topic/253579-lustige-bescheuerte-strassennamen

Über Phrasen mit "Scheißgasse" sowie nebenbei vielleicht die 260 Wörter beginnend mit "Fut" (arg comperlmäßig, da die meisten Wörter der Liste mit "Futter" anheben - http://www.aberto.de/de/Fut-am-anfang.html) kekünnet Ihr Euch selber, nachtippselnd, schläuifizieren. Nett finde ich die pfälzische Phrase: die Scheißgaß enunnergehe (in die Sch. gehe) 'bankrott machen' - http://woerterbuchnetz.de/PfWB/?sigle=PfWB&mode=Vernetzung&hitlist=&patternlist=&lemid=PS02017
   
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Berthold am 2016-11-15, 10:13:23
Das ist der Mag. Dr. Peter Autengruber, der wo das wunderbare Werk über die Wiener Straßennnamen immer wieder verfäßt. Da er mir eines seiner Bücher im Austausch gegen "Der Sonne eine Gasse" (Vorerst hat er mein Büchl noch gar nicht bekommen) schack, muß ich ihn g'fälligst schon bewerben. Ich mach's sehr gern(e):
http://www.styriabooks.at/article/2241
Titel: Re: Straßennamen
Beitrag von: Berthold am 2016-11-16, 10:33:42
Als besonders gutes Straßennamen-Buch empfiehlt Peter Autengruber das Kölner S.-B. von Rüdiger Schünemann-Steffen: http://www.ksta.de/koeln/koelner-lexikon-der-herr-der-strassennamen-658622