Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Öffentliche Bretter => Neue Ideen => Thema gestartet von: VerbOrg1 am 2021-08-17, 10:36:59

Titel: Bio-Logisch
Beitrag von: VerbOrg1 am 2021-08-17, 10:36:59
Damit ein Kind entstehen kann, muss MANN es zeugen.
Ganz allein kriegt er es nicht hin.
Er bezeugt eine Frau, woraufhin diese dann schwanger wird.

bezeugen = schwängern (beim Menschen)

Wie lautet das Gegenstück fürs Tierreich?
Gibt es schon ein Wort für trächtig machen, oder kann man eben dieses "bezeugen" nehmen, wenn z. B. der Ochse (Verzeihung: Zucht- oder ggf. Rucksack-Bulle) der Kuh Nachwuchs einpflanzt?

Was für andere schöne Verben gibt es, die vom Sinn her biologisch verwandt werden sollten, aber ganz anders benotzen werden?
Titel: Re: Bio-Logisch
Beitrag von: Kilian am 2021-08-17, 10:46:44
Zitat von: VerbOrg1 am 2021-08-17, 10:36:59
Wie lautet das Gegenstück fürs Tierreich?
Gibt es schon ein Wort für trächtig machen, oder kann man eben dieses "bezeugen" nehmen, wenn z. B. der Ochse (Verzeihung: Zucht- oder ggf. Rucksack-Bulle) der Kuh Nachwuchs einpflanzt?

betrachten?
Titel: Re: Bio-Logisch
Beitrag von: VerbOrg1 am 2021-08-17, 10:48:53
Coole Idee. Gefällt mir.

Man muss sich gut überlegen, wie man jetzt über Zoobesucher redet, die in die Käfige glotzen.
Titel: Re: Bio-Logisch
Beitrag von: VerbOrg1 am 2021-08-18, 13:02:35
Was bedeutet eigentlich "versauen" wirklich?

Wenn man einen Schweinestall aufbaut, in dem für die Zucht die Eber fehlen?
Titel: Re: Bio-Logisch
Beitrag von: katakura am 2021-08-18, 13:04:46
vers-auen sind überaus pötische gefilde
Titel: Re: Bio-Logisch
Beitrag von: VerbOrg1 am 2021-08-18, 13:13:27
Da hatte ich doch glatt nur an die tierische Auslegung geschauen und die grünen Auen nalchverossegen.