-Menü

Beiträge anzeigen

Dieser Abschnitt erlaubt es Ihnen, alle Beiträge anzusehen, die von diesem Mitglied geschrieben wurden. Beachten Sie, dass Sie nur Beiträge sehen können, die in Teilen des Forums geschrieben wurden, auf die Sie aktuell Zugriff haben.

Beiträge anzeigen-Menü

Benachrichtigungen - AmelieZapf

#1
Neue Ideen / Re: Präludien-N
2012-08-01, 22:48:59
Hallo Kilian, alle,

Zitat von: Kilian am 2012-08-01, 11:59:51
Wie der Name vermuten lässt, tritt es am Wortanfang auf, und zwar zu Vermeidung eines Hiatus.

Wir sesüllen das flexibler gestalten: Präludien-N oder Präludien-S, je nachdem, was den Sinn nicht einbeträchtigt.

Allerdings wird es selbst hier schon schwer:

Anna aß rote Erdbeermarmelade auf Brot.

wird mit Präludien-N zu:
Anna naß rote Nerdbeermarmelade nauf Brot.

Und mit Präludien-S:
Anna saß rote Serdbeermarmelade sauf Brot.

Wir brauchen mehr Präludienbuchstaben!

Liebe Grüße,

Amy
#2
Neue Ideen / Re: Wörter
2011-11-10, 12:31:09
Hallo miteinander,

nach langem Schweigen (außer dem gelegelnten Starkverb) hier ein schönes neues Wort im Zeichen des herbstgewordenen arabischen Frühlings:

Machthatter [m., des ~s, die ~]: gestürzter Machthaber. Meist noch Besitzer einer ansehnlichen Sammlung von Größenwahn- und sonstigen Komplexen und somit auch im Carrollschen Sinn "mad as a hatter".

Liebe Grüße,

Amy
#3
Späße / Re: Einwortwitze
2011-02-17, 18:19:12
Dunkelkammerleuchte

Grüße,

Amy
#4
Neue Ideen / Re: Wörter
2011-01-19, 14:01:43
Hallo zusammen,

Ge·'werk·schuft <m.; -s, -e>: Betriebsrat, der gegen finanzielle Zuwändte seitens heuschrecklicher Hochfinanz die ihm anvertrune Belegschaft dem Arbeitsmarkt wieder zuführt. AZ

Grüße,

Amy
#5
Kultur / Re: Weihnachten / Silvester 2010
2010-12-24, 12:06:30
Wertheste Mitbrüder und Schwestern im Geiste,

denen Sodalibus in diesem Foro erlaube ich mir unterthänigst, allerharlzeste feiertägliche Grüße zu entbiethen!

Lasst's Euch gut gehen, überfresst Euch nicht,

שבת שלום

אמלי צפּף שלכם
#6
Späße / Re: misread words
2010-12-21, 11:16:17
HipHop gegen Kosmonauten statt HipHop gegen Komasaufen.

Grüße,

Amy
#7
Neue Ideen / Re: Wörter
2010-12-19, 21:21:03
Hallo miteinander,

er·'seuf·zen <V. tr.; -sufz, -sufzen>: jdn. in Selbstmitleid ertränken AZ
'er·hart·zen <V. intr.; -hurtz, -hartzen>: trotz ALG II-Empfängereigenschaft Zigarre rauchen Nora Harbach

Grüße,

Amy
#8
Es geht auch mit Substantiven:

Geschorr (gewesenes Geschirr): Scherben also.

Aber offensichtlich ist das ja eh nicht Eure Baustelle.

Grüße,

Amy
#9
Neue Ideen / Das Präteritum der Adjektive
2010-11-18, 11:10:28
Hallo zusammen,

häufig kommt es vor, dass Dinge und Menschen im Laufe der Zeit ihre Eigenschaften ändern. So gibt es Ex-Fernsehmoderatorinnen, die früher mal prominent waren, Suffköppe, die früher mal was auf dem Kasten hatten und erfolgreich waren, Zeitungen, die gestern noch aktuell waren etc. pp.

Gemein ist allen diesen Dingen und Menschen, dass sie sich nur mit einem Relativsatz oder einer gespriezenen "gewesenen"-Konstruktion beschreiben lassen: ein wohlbeleumundet gewesener Bankgeschäftsführer usw. Dem kann man abhelfen, indem man auch für Adjektive ein Präteritum einführt. Das bilden wir -- wie das Präteritum eines starken Verbs -- durch Ablaut, gerne auch durch Mehrfachablaut (Coniugatio multiplex). Die Bespiele von oben werden dann zu:


  • der intelligante, erfolgriche Besoffski (Einfachablaut),
  • die primanunte Ex-Fernsehmoderatorin (Mehrfachablaut),
  • die aktaolle Zeitung (Mehrfachablaut mit Recessus narrativus).

Beim verstirnenen Partizip "wohlbeleumundet" züchten wir erst mal "beleumunden" rück: ich bëunde leum, bëiend leum, bëiende leum, bëunde leum, leumbëunden. Dann kann man "wohlleumbëunden" nochmals ablauten: wiehllumbëienden. Es ergibt sich: ein wiehllumbëundener Bankgeschäftsführer. Das lässt sich hören!

Ein Beispiel an einem ganzen Satz:

Wir spiesen gestern abend in einem Restaurant mit axzallonter Küche. Wir schworen uns, es war das letzte Mal.

Ich hoffe, der Vorschlag findet Gefallen... Grüße aus Berlin!

Amy
#10
Hallo Gemeinde,

ja stirkt hier niemand mehr? In der Lyste der zuletzt gestorkenen Verben auf der Hauptseite finden sich nur noch Storke von mir! Was ist los? Gebricht's Euch an Enthusiasmus?

Grüße,

Amy
#11
So isses. "Dawider" (דוידר) wäre auch gut als "Parteigänger Davids" zu deuten  ;).

Grüße,

Amy
#12
Hallo Homer,

Zitat von: Homer am 2010-11-11, 19:49:58
Mit Amys dawider ist jeglicher Missverstand ausgeschossen (:D)!

das ist nicht mein dawider. Zumindest bei Nietzsche und bei Robert Neumann (in seiner Nietzsche-Parodie "Von den Messerwetzern") gibt's das:

"Sein Messer aber war ihm ob dem Brote stumpf geworden. [...] Und wenn sein Bart ihn ärgert, so hat er nicht, dawider zu löcken." (aus dem Kopf zitiert aus Robert Neumann: "Die Parodien", ich glaube Bertelsmann irgendwann in den Sechzigern). Lesenswertes Buch.

Liebe Grüße,

Amy
#13
Hallo Wortklauber,

Zitat von: Wortklauber am 2010-11-03, 21:03:37
Viele Leute befürchten, dass der Genuss von gentechnisch veränderten Nahrungsmitteln schädlich ist.
Wir haben uns dagegen entschieden, solche Lebensmittel zu essen.

Das kommt davon, dass erschreckend viele Menschen für einen Sachverhalt nur noch ein Wort kennen. Mit schönen Nebenformen wie dawider und hingegen wäre das nicht passiert.

Oder "obwohl" -- was es da nicht alles gibt: wenngleich, wiewohl, obzwar, obgleich, obschon, obazta... Wer benutzt das noch?

Meine bessere Hälfte macht sich auch manchmal über mich lustig, weil ich "so altertümlich" spreche. Einzig mögliche Antwort: "Das ist nicht altertümlich, sondern eindeutig und obendrein: richtig".

Mit Sünonümen ist es halt wie mit körperlichen Befähigungen: "Use it or lose it"...

Grüße,

Amy
#14
Neue Ideen / Re: Wörter
2010-11-02, 13:32:12
Schullwitzgefährlich:

mi·so·'kyn <Adj.>: hundehassend
#15
Zitat von: Stollentroll am 2010-10-23, 00:24:35
Zitat von: AmelieZapf am 2010-10-22, 23:01:36
1398) Nur am Monatsdreizehnten zu benutzendes Möbelstück

Iden - Tisch = identisch   8)

Der Troll ist toll. Naturl gelosen!

Grüße,

Amy