-Menü

Beiträge anzeigen

Dieser Abschnitt erlaubt es Ihnen, alle Beiträge anzusehen, die von diesem Mitglied geschrieben wurden. Beachten Sie, dass Sie nur Beiträge sehen können, die in Teilen des Forums geschrieben wurden, auf die Sie aktuell Zugriff haben.

Beiträge anzeigen-Menü

Benachrichtigungen - Fleischers Karsten

#46
1437 - AWKward !
#47
Omnia licent / Re: PerVers XII
2011-04-11, 21:47:00
!
#48
Neue Ideen / Monotonie in der Kolonie
2011-04-11, 21:40:11
Das Kölsche neigt bekalnnterweise zu merkwurden Lautverschliffen und Kontrahuren. Eine der beachtenswertesten Kotrahuren ist wohl der Name der Stadt Köln selbst, schufen die Einheimischen es doch, den lateinischen Bandwurm "Colonia Claudia Ara Agrippina" auf gerade mal vier Buchstaben zu verkürzen. Ich gehe jetzt der Einfiech mal davon aus, dass es tatsalch nur die "Colonia" bezeihwies die "Kolonie" war, die da kontra gehoren ward.

Daraus kekünne man ein schönes einfaches Schemum etwickeln, welches sich eventüll noch auf ein richtiges Schema erweitern ließe (um noch mal einen diminutiven Singular anzubringen, der noch nicht einmal in der Liste steht).

Also: Bei Worten mit der And "-onie" wird selbige zu einem "-n" und der nächstliegende Vokal davor wird umgelauten. Der umgelautene Vokal ist kurz auszusprechen, um dies deult zu verichen ist eine Verdulpp des folgenden Konsonanten erlioben:

Beispüle:

Monotonie - Monötn, Monöttn
Homophonie - Homöphn, Homöphphn
Harmonie - Härmn, Härrmn

Das passt sehr gut auf die Kölsche Sprooch, kann man doch damit "Mir ist langweilig" als "Isch han de Monöttn" ausdrücken. Hört sich an wie Ur-Kölsch.

Da die Stadt Köln im dortansässigen Voksmund "Kölle" heißt, dedürfe das alnde "n" auch zum "e" werden - die Konsonantendulpp ist dann Zwang:

Monötte
Homöphphe
Härrme

Die Buld des Adjektivs ist offensulcht:

Köln -> kölsch
Monötn -> monötsch

Erwiertvorschläge zu diesem Schemum kamen bereits von einigen perVersen.

-anie:
Kann man grundsaltz genauso behandeln.

Onanie: "Ich war bei Beate Uhse einkaufen und gebe mich gleich zuhause der ausgiebigen Önn hin."

Pony:
Endet zwar nicht ganz auf "-onie" und es gibt keinen Vokal mehr, der umgelauten werden kekünne. Als Ersatz für den nicht vorhandenen Vokal tritt ein "w" ein: "Das Leben ist kein Pwnhof."

Grundsaltz ließen sich alle Substantive auf "-(a/e/i/o/u)n(ie/y)" mittels dieses Schemums stärken, aber das "Pony" zeigt bereits, dass man unter gewissen Umständen improvisieren muss:

Polyphonie:  Das "ÿ" gips zwar, aber nicht jetzt hat es auf seiner Tastatur zur Verfug. Ein Adäquator wäre das "ü". "Polüphn" sei daher genahmogen.

Manie: Das "M" mit Pünktchen drüber gips zwar in Darmstadt als Werbeenblem, aber nicht im Unicode-Zeichensatz. "Ÿm" bzw "Üm" kann als Adäquator angesehen werden, daher "Ÿmn" bzw "Ümn".

Genie: Ahlne Probelmt wie bei der "Manie" Los: "Gÿn", "Gün" oder "Gwn".
#49
Über die GSV / Re: Vermisstenanzeige
2011-04-08, 16:51:38
Wie die Herren amarillo, Gans, Homer und Ku nun bestätigen können, lebe ich noch. Ein paar Ideen warden heute morgen in amarillens Droschke bzw an einer Autobahnraststätte schon ausgehocken. Weiterhin habe ich noch zwei Jahre altes Material für die schwarze Liste, welches immer noch der Einstull ins Wiki harrt. Ich hoffe, ich komme demnäxt mal dazu, dies auch zu tun.
#50
Omnia licent / Re: PerVers XII
2011-03-22, 21:05:47
Ich darf mich nur zwischen 17 und 22 im etap lieren. In diesem Zeitraum sesüllen wir uns irgendwie in der Innenstadt befinden, damit ich das nicht vergesse. Oder ich muss da anrufen und einen Code erfragen. Keine Ahnung. Hotels sind komisch.
#51
Omnia licent / Re: PerVers XII
2011-03-21, 22:08:01
@amarillo: Die Rufnummer ist geblieben.
#52
Omnia licent / Re: PerVers XII
2011-03-21, 20:45:06
Der Kilian miech mich per Gesichtsbuch auf die Därmstädter PerVers aufmerksam.

Da ich mich auch seit längerem salmter Aktivitäten hier enthielt, aber mir die GSV naturl immer wieder ins Gedächtnis kommt, möchte ich hiermit meine Teilnahme an der PerVers XII bekannt geben.

Im "Best Western" werde ich allerdings nicht nächtigen, da wegen immer noch andauernder Schuldenrückzuhl der Geldbeutel eine gewisse Klamme hat. Ich werde mich glaubich etap-lieren. Ist ja umme Ecke.

Ich nähme mir dann auch den Freitag mal worlt und ließe mich gerne irgendwo vom amarillo aufgabeln, wenn's denn geht.

Ich frag auch noch mal den rrr51, ob Teilnähme.
#53
So sieht's selbst der Duden:

1. Va|ku|um, das; -s, ...kua u. ...kuen
#54
Omnia licent / Re: PerVers X
2009-10-07, 14:19:07
Nee, einfach nur richtig viel Arbeit und Stress und keine Ideen gehabt. Siehe auch der Kommentar auf dem nur für PerVerse einsilchte Brett.  ;)
#55
Omnia licent / Re: PerVers X
2009-10-06, 22:15:52
Eintrield am 16. sieht bei mir gar nicht gut aus. Nächtens zuvor steht eine große Weichwarenaufdatur an, da muss ich freitags schon noch gucken, ob alles glatt läuft.
Dann besteht noch das Problem des Hinkommens, aufgrund gerade zwackender Geldbörse. Ich hör und schau mich mal um. Und frag die anderen, bei mir in der Nähe ansässigen noch mal.
#56
Omnia licent / Re: PerVers 9
2009-04-23, 23:10:13
Der Troll stölle sich mal nicht so an, schlielß entbarst ihm ja auch so der ein oder andere Unflat hier im Forum. Gerne gesehen wäre er samstägens schon. Allerdings müssen wir aus hügjenischen Gründen auf eine Dusche und etwas Deodorant bestehen. Schlips ist nicht unbedungen erforderl, aber untenrum sesölle schon alles beklitten sein.  ;)
#57
Omnia licent / Re: PerVers 9
2009-04-23, 21:45:30
Da der gogogorilla und sein Weib zielm unzertralnn sind, vermute ich mal, dass auch sie mit dazu stieße.

Über Grinsekaters An- oder Abwas weiß ich nix, der hat sich auch lange nicht gemolden.

Der Troll sitzt wahrschieln lieber in seinem gar nicht sehr weit entfornenen Stollen und kaut seine Fußnägel zum Abendbrot. Soll ja auch lecker sein!
#58
Die Marketingleute aus der 2. Etage - ach nee, keine Hose.
#59
Omnia licent / Re: PerVers 9
2009-04-22, 21:55:28
Die Reservur eines Tisches für freitaxabends hat mir dankenswerterweise der rrr51 abgenommen. Wir können da mit bis zu zwölf Personen aufschlagen.

Denn Freitagmorgen werde ich wohl ersma damit beginnen, zur Stadtkasse zu laufen und meine Gewerbesteuerschulden alnd mal los zu werden. Dann hole ich die Hamburger Frokt um 11:46 Uhr am Bahnhof und schiebe sie ins Hotel ab. Werde noch ein Gespräch mit dem Hotelinhaber führen, da ich ja jetzt quasi ihm zuarbeite (oder er mir). In den darauffolgenden ein bis zwei Stunden trudeln dann ja wohl auch die Herren amarillo, Ku und Gans ein. Wärma schon mal zu sechsen.

Dann... ach ich weiß auch noch nicht, muss jetzt schnell noch mal ein paar andere Dinge netzens erledigen, die ich auch ewig prokrastin georen habe. Morgen mehr, und Übermorgen sehen wir uns ja schon. Wird schon alles hinhauen.
#60
Späße / Re: misread words
2009-04-21, 15:59:18
Ich glaube, ich muss nicht erläutern, inwiefern ich mich bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Flick Gocke Schaumburg verlesen habe.