-Menü

Beiträge anzeigen

Dieser Abschnitt erlaubt es Ihnen, alle Beiträge anzusehen, die von diesem Mitglied geschrieben wurden. Beachten Sie, dass Sie nur Beiträge sehen können, die in Teilen des Forums geschrieben wurden, auf die Sie aktuell Zugriff haben.

Beiträge anzeigen-Menü

Benachrichtigungen - ku

#16
Kannste mal sehen, Vorbeischauer, wie es ist, wenn du es mit dem grünen warzigen Hosenöffner zu tun bekommst.

Wie ist es mit 1624 = Test
#17
Nach dem Essen fiel mir grad was ein:

wiederkäuen, kuh wieder, kühe wieder, wiedergekuhen
#18
Kultur / Re: Kulinarpoesie
2020-10-02, 15:10:05
Ich hab mich mal dem Wein gewomden:

Alter Wein, neu vergoren:

Mein alter Freund Dionysos
schon oft mit mir die Klingen kross.
Doch keine Waffen ließ man schwingen,
wir ließen nur die Gläser klingen.
Achthundert Jahre warn wir duun,
dann sug der Freund: Mir reicht es nun.

An Fufluns geb ich dich jetzt weiter,
er sei von nun an dein Begleiter.
Bei den Etruskern trink ab heute: 
Sie sind der Römer Nachbarsleute.
Da much ich mich doch gleich zu Fuß gern
Ins ferne Land zu den Etruskern.

Den guten Fufluns traf ich just,
als einen Wein er or degust.
Er sug: Hier nimm den neuen Schlauch,
ier prob den tollen Wein gleich auch.
Es schmack der Wein und ab sofort
da klangen unsre Gläser dort.

Achthundert Jahre war's uns recht,
dann klug Fufluns, ihm gingt es schlecht.
Er föhl sich plötzlich zwiegespalten,
kekünn sein Glas kaum richtig halten
und schlöpfe jetzt in das Gewand
des Weingotts aus dem Nachbarland.

Ich laar sofort mein Weingefäß,
loft aus dem Sessel mein Gesäß
und klitt mich um, mit ihm zu gehen:
Den neuen Weingott wollt ich sehen.
Wir muchen uns auch ohn Versoom
gleich auf den kurzen Weg nach Rom.

Dort konnte man an allen Ecken
der Römer Weingott gut entdecken.
Als Statue und Bild in Fülle,
stets war er tief und richtig knülle. 
Und Fufluns rief: jetzt nenn mich Bacchus!
Hier laden wir ab jetzt die Akkus. 

Wir lurgen uns wie auf den Bildern,
auf denen Maler es uns schildern,
und stammen Wein für Wein im Krug,
denn Bacchus' Dank gab es genug.
Uns ging es bestens all die Jahre,
die Weine waren Markenware.

Achthundert Jahre hats geduren,
dann hat der Bacchus mir erkluren,
man glöbe nicht mehr recht an ihn:
Die Welt der Götter sei dahin.
Jetzt hätten sie ja nur noch einen.
Das sei zu wenig, wollt ihm scheinen.

Der körmme sich um alles jetzt,
doch um den Wein zuallerletzt.
Zwar zierb er Wein in Wasserkrüge,
damit den Gästen es genüge.
Doch was sie hatten in den Kelchen,
weiß keiner, denn er sug nicht, welchen.

Der Bacchus müch sich jetzt von hinnen,
dem Mensch entschwänd er aus den Sinnen,
blieb allenfalls noch im Gedächtnis.
Doch gab er mir als sein Vermächtnis
den Zauberkrug, der stets gefollen:
Mein Leben sei damit erhollen.

Nun sitz ich da, ganz ohne Gott
und trinke aus dem ollen Pott.
Der Wein wird Gott sei Dank nicht alle,
ich sag nicht, dass mir's nicht gefalle.

Und deshalb prostet allen zu
der stets bezochne alte Ku.
#19
Kultur / Re: 2 Balladen
2020-09-13, 09:47:29
Großartig! Mehrere Schapöe. Hoffentlich gibts noch weitere Balladen von dir.
#20
Zu 1628 fallen mir nur Opel Kapitän und Opel Admiral ein, aber das wird wohl nicht die Lösung sein.
#21
Dann werde ich mich mal auf die weitere Jagd machen
#22
Ich meine, 1625 = Heuer
#23
Hallo Vorbeischauer,
zu 1620 weiß ich jetzt selber nicht mehr, was die Lösung ist. Also lassen wir es mal so stehen.
#24
Ich sehe, dass hier in diesem Forum auf allen Brettern seit längerer Zeit nichts mehr läuft.
Also frage ich euch:

Ku jeni të gjithë
Որտեղ եք բոլորդ
Nasaan ka lahat
Сен қайдасың?
 
Um nur mal ein paar der gängigsten Sprachen zu benutzen, damit es auch der Entfernteste lesen kann.

Vielleicht könnt ihr euch ja einer Antwort entmöglichen.
#25
Kultur / Re: Winter
2020-08-27, 21:05:01
Man könnte ja auch mal in richtig französisch bringen:
beaux châteaux
amarillo hilf mir, wenn das auch nicht richtig ist
#26
Kultur / Re: Animalpoesie
2020-08-27, 20:54:57
Ich schaue immer mal wieder rein. Aber hier ist ja das unendliche NICHTS.
Dabei habe ich mal wieder ein WAS für euch.
Das hat zwar auf den ersten Blick nur peripher mit Animalen zu tun. Aber ein Animal kommt darin vor.
Bitte schön:


Verheigeraten jahrelang!
Das war ein Grund fürs Festgericht.
Drum fohr er sie ins Restaurant,
bestall gleich Supp und Hauptes Gang,
auch auf den Wein verzacht man nicht.

Doch gleich verschott sie ihren Wein,
samt Suppe auf das Kleid gesorcken.
Ich seh, sug sie, aus wie ein Schwein.
Ja, stamm er mit ihr überein.
Jetzt hast du dich auch noch beklorcken!
#27
Kultur / Re: Noch'n Haikou
2020-08-27, 17:57:16
Hallo Neutschi,
dann schreib doch mal welche
#28
Kultur / Re: Noch'n Haikou
2020-08-27, 17:56:16
Zitat von: Neutschi am 2020-07-29, 13:36:25
Zitat von: mal sehen am 2004-12-07, 12:06:48
Zen und Sonnenaufgang

Erwiech erstes Licht, (zu: erwachen)
Beträchte ich einen Stein,
Er lieche mich an (zu: lachen)

mal sehen

P.S.

Alternativ:

Erstes Licht erwöch,
Einen Stein trächte ich be,
Mich an er lieche

Diskussion?

super schön, ich liebe Haikous
#29
Omnia licent / Re: Wer bin ich? (Rätsel)
2020-03-02, 18:25:39
Jetzt wunderts mich aber langsam, dass sich hier nicht schon lange kluge Hirne versucht haben.
#30
Sprache / Entsätzliche Räzel
2020-02-16, 21:27:37
Ich beginne mal einen Faden mit entsätzlichen Räzeln, die einem die Kniee nach hinten drehen (Motto: Wie sähen Stühle aus, wenn wir die Kniee hinten hätten).

Wer oder was ist Thopa?

Der Erste, der das entsätzliche Räzel korrekt räzelt, darf sich als von der Gästeklatsche Ku geknootschen betrachten.