Autor Thema: Zuchini  (Gelesen 11024 mal)

caru

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 1.739
    • Profil anzeigen
    • Institut für Senfkunde und Palindromistik
Re:Zuchini
« Antwort #15 am: 2005-02-13, 15:44:49 »
das mit dem chinesisch bestellen kann ins auge gehn... bezeichnungen chinesischer gerichte verraten nicht immer, was drin ist  ;)
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.758
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #16 am: 2005-02-13, 17:55:19 »
Ganz im ernst: wie wird denn nun "Stracciatella" wirklich ausgesprochen?

Ich changiere gerade in's Schamviolette, denn bislang habe ich auch immer mein Eis mit "tz" bestellt. Schtratziatella - oh Gott, wenn man es schreibt, wird einem klar, daß da etwas oberfaul sein muß.

 Verzeihung an alle Eisdieler!
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.479
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re:Zuchini
« Antwort #17 am: 2005-02-13, 20:39:15 »
Stratschatella.

Das S am Anfang wie S, das r natürlich gerollt, und, für Perfektionisten: das ll wird wie zwei Konsonanten gesprochen, man verweilt also kurz auf dem ersten l und löst dann den Verschluss.

gehabt gehabt

  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #18 am: 2005-02-13, 21:15:29 »
¿y cómo la llamas en nuestro idioma? piza?

Ya que sabes que la doble "Z" no existe en español

claro: la piza - las pizas

uebrigens stimmt es nicht ganz, dass alle anderen Auslaender die Plurale nach ihren eigenen Regeln bilden, es gibt einige weinige Ausnahmen:

The German there are 16 laender(s) in Germany.

Soy un gran amigo de los lieder de Schubert.

Aber : the Kindergardens, the rucksacks ...

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.758
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #19 am: 2005-02-13, 21:37:14 »
¡Que te aprovechen tus pizas!

De todo modo, ¿qué significa la primera frase?
The German there are 16 laender(s) in Germany.

Lo comprendo bien que tenemos 16 estados federales, pero por lo demás me falta algo.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

gehabt gehabt

  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #20 am: 2005-02-13, 21:41:32 »
Ich war wohl einfach muede: There are 16 laender(s) in Germany.

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.758
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #21 am: 2005-02-13, 21:44:58 »
¡Ojalá hayas disfrutado de un buen tinto!
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.479
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re:Zuchini
« Antwort #22 am: 2005-02-13, 22:34:56 »
Laut German Words in English auch: blätter, dachshunde, festschriften, gastarbeiter, gestalten, lederhosen (im Englischen ist das allerdings der Singular, wie auch im Bayerischen(?)), lieder.

Ich find das schön, dass die die Pluralformen übernehmen. Kommt Deutschen klüger vor und macht die Spracher interessanter. :)

gehabt gehabt

  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #23 am: 2005-02-13, 23:25:09 »
Es soll ja auch Sprachen geben, die einen gesonderten plural fuer die Anzahl zwei haben. Das waere dann lustig im restaurant zu bestellen. Kann jemand Beispiele nennen?

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.758
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #24 am: 2005-02-13, 23:30:43 »
Fast alle semitischen Sprachen halten dergleichen bereit.

In einigen dieser Sprachen wird unterschieden, ob zwei männliche, ob zwei weibliche, oder sowohl als auch Gruppen gemeint sind.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

caru

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 1.739
    • Profil anzeigen
    • Institut für Senfkunde und Palindromistik
Re:Zuchini
« Antwort #25 am: 2005-02-13, 23:56:50 »
das paradebeispiel ist wohl sanskrit: dualformen für alle fälle und alle personen, bei strikten anwendungsregeln - sobald es um zwei leute oder sachen geht, ist der dual obligatorisch.

im altgriechischen wars zunächst auch so, aber schon bei homer (und erst recht später) ist die durchführung nicht mehr ganz konsequent - dual beschränkt sich meist auf sachen, die von natur aus paarweise auftreten: augen, hände, füße... aber auch pferde am wagen und die zwei streithähne achilles und agamemnon.
aristophanes, der das korrekteste attisch aller zeiten geschrieben hat, benutzt dualformen (meiner ansicht nach) zu einem lacheffekt für kenner: in den "vögeln" werden die beiden menschlichen hauptfiguren, zwei verkrachte existenzen aus athen, durchgehend - geradezu hartnäckig - aufs säuberlichste mit dualformen bedacht.

reste des duals gibt es auch im slawischen, etwa im slowenischen, hab ich mir sagen lassen: wenn man dort z.b. von seinen eltern spräche, würde man zumindest die adjektive, aber auch bisweilen verben im dual gebrauchen.
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.758
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #26 am: 2005-02-14, 00:04:59 »
Das Elend im (guten) Arabischen ist, daß in allen Pluralformen fein säuberlich getrennt werden muß, ob es sich um zwei Personen (mit Berücksichtigung des Geschlechts) oder um mehrere Personen handelt.

Wir (2) hat eine andere Form als z.B. wir (mehr als 2).
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

caru

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 1.739
    • Profil anzeigen
    • Institut für Senfkunde und Palindromistik
Re:Zuchini
« Antwort #27 am: 2005-02-14, 00:09:25 »
zusätzlich zu dem elend, daß die araber das objekt, wenn es im deutschen ein pronomen wäre, einfach ans verb dranhängen. so kommen dann derartige erzählsituationen zustande:

"er sagte zu ihm: bringen wir ihn um! da brachte er ihn um."

ergibt für den mord sechs möglichkeiten   ;D
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.758
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #28 am: 2005-02-14, 00:17:54 »
 Jau, aber das haben sogar die Spanier, allerdings nur im Infinitiv und im Imperativ

Puedes mostrármelo? Kannst Du es/ihn mir zeigen

oder halt: muéstremelo! Zeigen Sie es/ihn mir

Die angehängten Pronomina können die dollsten Verwirrungen stiften.
« Letzte Änderung: 2005-02-14, 00:18:34 von amarillo »
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.758
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #29 am: 2005-02-14, 00:24:02 »
Aber ins Deutsche geht das mit der Verwirrung auch:

Claudia lud Sylvia ein, nicht ihre Nichte.

In diesem Satz ist so gut wie alles möglich.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.