Beamen

Begonnen von MrMagoo, 2004-05-13, 22:03:25

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

MrMagoo

Paßt nicht so ganz hierher, aber ich fand's lustig:

Das niederländische Wort für "zustimmen (einer Sache, etc)" ist
beamen (sprich /be'a:men/)

also nicht zu verwechseln mit dem neudeutschen beamen  ;)

Bei der Konjugation merkt man's dann aber:
ik beaam; jij,hij beaamt


Übrigens:
beamen - bahm - gebeamen
Wär auch noch was für die Liste der starken Verben.
Wâ mag ich mich nu vinden? wâ mac ich mich nu suochen, wâ? nu bin ich hie und bin ouch dâ und enbin doch weder dâ noch hie. wer wart ouch sus verirret ie? wer wart ie sus zerteilet mê?
(Gottfried von Straßburg)

caru

oder bihmen (eingedütschen!) - bahm - bähme - gebohmen?  ;D

Kilian

Interessant! Hat "beamen" etwas mit "Amen" zu tun? ;)

Mit dem Stärken von Anglizismen tue ich mich immer ein wenig schwer - auch Verben wie "chatten", "hacken", "surfen" habe ich schon zuhauf abgeschmorrten (abgeschmettert). Ich finde, die lassen sich innerhalb der deutschen Sprache nicht sehr schön stärken. Lassen wir sie einstweilen regelmäßig.

MrMagoo

Ja, das hab' ich auch bereits vermuten - es wäre auf jeden Fall logisch.
Wir hatten doch vor kurzem einen Niederländer hier, of niet?
Misschien weet hij dat?!
Wâ mag ich mich nu vinden? wâ mac ich mich nu suochen, wâ? nu bin ich hie und bin ouch dâ und enbin doch weder dâ noch hie. wer wart ouch sus verirret ie? wer wart ie sus zerteilet mê?
(Gottfried von Straßburg)

edragedlih

#4
Bin ich mal wieder da.
Zuerst muss ich doch sagen, dass ich kein 'Niederländer' bin  >:(, sondern ein echter Flame! ;D
Nie gehört von Richard Löwenherz (der Löwe von Flandern), oder vom weltweit bekannten Gedicht 'In Flanders fields the poppies grow..' oder von Dirk Frimaut?
Schaue doch mal Ihre Erdkunde oder sonstiges nach und fülle das Loch in Ihrer Wissenschaft!

Und JA, hij weet dat! Oder besser 'SIE' weiss das!

Kilian hat Recht zu behaupten, dass 'be-amen' etwas mit 'amen' zu tun hat.
'be-amen' besteht aus dem Präfix 'be' + 'amen'. Die buchstäbliche Bedeutung ist also 'etwas von einem Amen (Bestätigung) versehen'. In den Wörterbüchern wird die Erklärung 'mit etwas völlig einverstanden sein' gegeben.

'be-amen' ist aus dem älteren Form 'be-amenen' entstanden, eine regelmässige Verbableitung: be + Grundwort + -en.
Um zwei identische, aufeinanderfolgende Silben zu vermeiden wurde 'be-amenen' zu 'be-amen' eingekürzt.

Also, hoffentlich ist es Ihnen jetzt wieder ein bisschen mehr klar.
Mit freundlichem Gruss, aus 'Flandern' :D

Kilian

#5
Für eine Geschlechtsbestimmung bei edragedlih ist das Rückwärtslesen ein probates Werkzeug... ;)

Nun, ich behupt (behauptete) nicht, ich frug nur, aber sieh an, meine Vermutung war richtig! Wer hätte das gedacht? Ich kaum. Aber nach deiner Erklärung mit der Einkürzung sehe ich klar. Danke!

MrMagoo

Zitat von: edragedlih am 2004-05-25, 15:38:46
Bin ich mal wieder da.
Zuerst muss ich doch sagen, dass ich kein 'Niederländer' bin  >:(, sondern ein echter Flame! ;D
Nie gehört von Richard Löwenherz (der Löwe von Flandern), oder vom weltweit bekannten Gedicht 'In Flanders fields the poppies grow..' oder von Dirk Frimaut?
Schaue doch mal Ihre Erdkunde oder sonstiges nach und fülle das Loch in Ihrer Wissenschaft!

Und JA, hij weet dat! Oder besser 'SIE' weiss das!

Kilian hat Recht zu behaupten, dass 'be-amen' etwas mit 'amen' zu tun hat.
'be-amen' besteht aus dem Präfix 'be' + 'amen'. Die buchstäbliche Bedeutung ist also 'etwas von einem Amen (Bestätigung) versehen'. In den Wörterbüchern wird die Erklärung 'mit etwas völlig einverstanden sein' gegeben.

'be-amen' ist aus dem älteren Form 'be-amenen' entstanden, eine regelmässige Verbableitung: be + Grundwort + -en.
Um zwei identische, aufeinanderfolgende Silben zu vermeiden wurde 'be-amenen' zu 'be-amen' eingekürzt.

Also, hoffentlich ist es Ihnen jetzt wieder ein bisschen mehr klar.
Mit freundlichem Gruss, aus 'Flandern' :D




Also nu mal langsam....
Entschuldigung, liebe Flämin, daß ich Dich mit einem Niederländer verwechselt hatte, allerdings hatte ich zur Orientierung diesbezüglich gar keinen Anhaltspunkt - und da es hier um ein Wort aus meinem NIEDERLÄNDISCH- und nicht aus meinem Flämischsprachkurs ging, hatte ich ans Flämische nun erstmal überhaupt nicht gedacht.
Zum zweiten muß ich noch bemerken, daß mir Flamen sehr wohl bekannt ist, mir allerdings nicht unbedingt verständlich ist, weshalb mir diese Pseudounwissenheit so vor die Füße geworfen wurde, da ich - wie bereits erwähnt - von Flamen nicht ausgegangen bin.
Da das Wort "beamen" nun mal eben im niederländischen Zusammenhang gefallen ist, frug ich nach einem Niederländer und vergaß dabei völlig die Flamen.
Als "neutrale" Bezeichnung eines Einwohners eines Landes wird üblicherweise die männliche Form benutzt (ein Niederländer/ ein Flame), auch wenn dies eine weibliche Person miteinschlösse, wie es hier der Fall war; es hätte ja auch gut und gerne sein können, daß es zwei oder mehrere Niederländer oder Flamen in diesem Forum gegeben hätte...

Danke übrigens für die Worterklärung, diese war äußerst hilfreich!

Es grüßt
MrMagoo
Wâ mag ich mich nu vinden? wâ mac ich mich nu suochen, wâ? nu bin ich hie und bin ouch dâ und enbin doch weder dâ noch hie. wer wart ouch sus verirret ie? wer wart ie sus zerteilet mê?
(Gottfried von Straßburg)

jadzia

Da kenn ich mich aus! Wir von DS9 beamen uns dauernd durch die Landschaft...
Bitte beachten: beamen verbindet sich mit dem Akkusativ und ist zumindest teilweise reflexiv, also nicht: ich beame mal rüber ins GSV-Forum, sondern ich beame MICH mal rüber.
Und lasst Euch nicht von dem klassischen Lesefehler irritieren, der auftritt, wenn Beamte beamen! ;)

Kilian

Zitat von: jadzia am 2004-11-24, 22:03:54nicht: ich beame mal rüber ins GSV-Forum, sondern ich beame MICH mal rüber.

Das sehe ich anders. Wenn man sagt "ich beame mich runter", dann geht das imho in die Richtung, dass man den Transporter selber bedient. Daneben gibt es aber das in den deutschen Synchronübersetzungen der mir bekannten Star-Trek-Serien verbreitete und imho nicht zu beanstandende intransitive "ich beame auf den Planeten runter", das einfach das Unternehmen der Reise bezeichnet und bei dem der Transporter-Chief o. Ä. nich interessiert.