Geschwalle

Begonnen von amarillo, 2005-04-21, 13:32:10

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Fleischers Karsten

Zitat von: amarillo am 2007-12-09, 20:44:27
Auf der Suche nach 'Peter Meilchen' fand ich noch einen Text von Herrn Hagedorn, der fing so an:

Du, pass mal besser auf - der Peter hat schon über dich geschrieben. Den wirste getz nich mehr los.
Karsten

Fleischers Karsten

#31
Wie wohltuend sich doch dieser Autor von den Herren Hagedorn und Meilchen abhebt...
Karsten

amarillo

Auf just jener Seite fand ich auch ein Gedicht, das Euch vorzuenthalten ich mich  nicht durchringen konnte - Hurz!

Untergang

April fällt vom Morgen herab
und die fließende Liebe erstarrt.
Alles verliert sich in den Bergen,
dort wo die Vernunft erstickt.

Herausbrechend wie das Wasser,
welches ertrinkt im dornigen Quell.
So gewinnt der helle Geist
verworren bis zum Anfang.

Das hohe Grab zerbricht,
so auch die Sonne den Mond erlischt.
Der Allerhöchste schaut nun nach oben,
dort wo die Vernunft erstickt.

Beitrag von: Patrick Wacker

Schon seltsam, daß wir alle ein wenig masochistische Neigungen haben, waß den Ergrund solchen Verbalerbrechens angeht...
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Fleischers Karsten

Das hier fand ich auch sehr formidabel:


I den t i taet i den t i taet

i den t i taet

ich war die anderen ICH ich war ICH ich war die ICH ich war die anderen ICH

doch wer sind DIE?

DIE die sind DIE die sind die DIE die sind die anderen

ICH DU ER, SIE, ES WIR IHR SIE

DIE die sind die anderen ich du er sie es wir ihr sie wir sind die anderen i Den tI i taEt D I E I dEN T i TAeT d i e

IHR seid die anderen !

--------------------------------------------------------------------------------
copyright by stella eva henrich
Karsten

Fleischers Karsten

Zitat von: amarillo am 2007-12-11, 09:16:48
Auf just jener Seite fand ich auch ein Gedicht, das Euch vorzuenthalten ich mich  nicht durchringen konnte - Hurz!

Untergang

April fällt vom Morgen herab
und die fließende Liebe erstarrt.
Alles verliert sich in den Bergen,
dort wo die Vernunft erstickt.

Herausbrechend wie das Wasser,
welches ertrinkt im dornigen Quell.
So gewinnt der helle Geist
verworren bis zum Anfang.

Das hohe Grab zerbricht,
so auch die Sonne den Mond erlischt.
Der Allerhöchste schaut nun nach oben,
dort wo die Vernunft erstickt.

Beitrag von: Patrick Wacker

Schon seltsam, daß wir alle ein wenig masochistische Neigungen haben, waß den Ergrund solchen Verbalerbrechens angeht...

Das ist doch schick, da kann man viel mit machen. Ich wandt mal eben die Methode G-1 mit Gerhard Holzmanns kleinem Baulexikkon drauf an:

Unterbau

Appretur fällt vom Moränenschutt herab
und das fließende Lichtwellenleiterkabel erstarrt.
Alles verliert sich in den Bereitstellungszinsen,
dort wo die Vernetzung erstickt.

Herausbrechend wie der Washprimer,
welcher ertrinkt in der dornigen Quecksilberdampflampe.
So gewinnt der helle Geison
verworren bis zum Anfallspunkt.

Die hohe Gouachefarbe zerbricht,
so auch der Sondervorschlag den Mönch erlischt.
Das Allergen schaut nun nach oben,
dort wo die Vernetzung erstickt.


Macht ungefähr genauso viel Sinn wie das original.
Karsten

Fleischers Karsten

Zitat von: Fleischers Karsten am 2007-12-11, 09:04:47
Wie wohltuend sich doch dieser Autor von den Herren Hagedorn und Meilchen abhebt...

Der ist sehr kreativ, der Herr Becker. Ich fand noch ein weiteres Werk von ihm.
Karsten

Agricola

Zitat von: Fleischers Karsten am 2007-12-11, 09:04:47
Wie wohltuend sich doch dieser Autor von den Herren Hagedorn und Meilchen abhebt...
Ich finde keine Worte!
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Berthold

#37
Zitat von: Ku am 2007-12-10, 23:03:08
Ich habe mal nur so den Namen "Matthias Hagedorn" gegoogelt.
(...) Unter 10.000 Wörtern kann der Mann sich nicht mitteilen, auch wenn er eigentlich nur Guten Tag sagen will.

Starker Saturneinfluß, vermöte ich.
Und habe
a) nicht nur selber den Saturn im Skorpion/7. Haus stehen (mit Trigon zum Uranus, Quadraten ...), sondern
b) auch gleich ein passendes Literaturzitat:
Saturn und Melancholie - Raymond Klibansky, Erwin Panofsky, Fritz Saxl - Taschenbuch - 640 Seiten (1992) - Suhrkamp, Ffm. - ISBN: 3518286102
In einer Kritik (von Anton Smetana: http://www.sternwelten.at/bu_saturn_melancholie.shtml) zu diesem Werk - das ich vor vielen Jahren auf Kreta (späterer Vortrag: 'Die Göttinnen der Bienenmänner - Orchideen im kretischen Frühling') begierig las (manchmal brauch ich sowas) - heißt es:
'Raymond Klibansky zitiert anfangs in seinem Vorwort unter anderem den mailaendischen Dominikaner Battista de Crema: "Ein Saturnkind ist entweder ein Engel oder ein Teufel". "Jakob Boehme erblickt in der besonderen Hinwendung des Teufels zu den Melancholikern sowohl die drohende Gefahr der Verderbnis wie - gerade wegen dieser Gefahr - die Moeglichkeit eines besonderen Zugangs zum Heil."' Wer in dem Buch nur irgendeinen astrologischen (-> 'Strolch') Quargel vermutet, irrt.

Guten Tag!

Fleischers Karsten

Ich wusste nicht genau wohin mit der European Laughter Society, unter Linx packen wir ja eher gute Sachen. Aber die schwallen auch ganz schön viel Mist und passen von daher gut hier hin.
Ehrlich gesugen: Ich krich bei sowas echt 'n büschen Angst! Denen möchte ich nie begegnen.
Karsten

Anon Ym

Es ist soweit: selbst für das Geschwalle als eine der letzten dem Menschen vorbehaltenen Tätigkeiten gibt es nun eine Maschine, die sich mit den Meistern ihres Faches messen kann.

- sprachs und zog sich wieder zu den anderen anonymen Lesern zurück.

Ku


Agricola

Der erzeugt aber nicht wirklich Texte, sondern gibt bloß jeweils die ersten X Zeichen von eingespeicherten Texten zurück.
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

amarillo

"Ruhr hoch n Team-Work-Capital"

so heißt der neue Slogan fürs Revier, den sich die Düsseldorfer Agentur 'grey' für eine Million Euronen ausgedacht hat. Nach 55 Jahren schäme ich mich erstmals, Bürger dieser Region zu sein.

Liebe grey-Mitarbeiter, da ich nicht zur Gewälttätigkei neige, wünsche ich Euch immerhin, daß Ihr zusammen mit den Auftraggebern für diesen Unfug an die Wand gestellt und mit Katzendreck zugeschissen werdet!

MAN GLAUBT ES JA NICHT
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Fleischers Karsten

Eine geballene Lud Geschwalle hat hier jemand zusammengetragen.
Karsten

Günter Gans

Donners Keil, knapp ein Jahr nach Karstens gelenkem Gelink auf jenen Geschwalleschwall hier was Kurzes aus eig'nem Ohr:

,,Da braucht man eine Verankerung, den Anker nehmen, mal richtig in den Sand legen, dass er fest hängt, und an den Felsen bindet, um dann auch sich neu zu orientieren." *

(aus dem Munde eines CSU-Landtagsfraktionsvorsitzenden, den - zu dessen Glück - außerhalb Bayerns kein Schwein kennt)

*) Obig Zitorenes pieße natulr auch ins Brett "foll daneben", aber lieber mal wieder ältere Fäden weitergeknoffen...
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)