Weihnkleid 2006

Begonnen von Ku, 2006-11-25, 16:07:41

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Ku

Und die Nummer 12:

Die Schließautomatik an der letzten Pforte hat eben einfach versagt.
Das hat zur Folge, dass die dahinter befindlichen Boten in rauen Mengen herausstürzen. Obwohl sie beiderlei Geschlechts sind, tun sie dasselbe: sie verwandeln sich in holzgeschnitzte bemalte Engel, die auf Monden und Sternen sitzen und auf Musikinstrumenten spielen, wobei sie ständig die Verkleidung wechseln.
Wir sind davon ziemlich angetan.   

Singularis porcus

Da kann ich als Schwein nur sagen: Halleluja. Zumal in der Urversion (weit aus dem Süden des deutschen Grunzraumes) sogar ein feistes Ferkelein vorkommt.
Oink!

Ku

Das einzelne Schwein hat recht.

Ku

Weiter gehts mit der Nummer 13:

Zusammen mit dem Geräusch von Schwengeln und Pfeifen
sollten wir uns oral, vokal und vor allem ideal wie folgt vernehmen lassen:
Der Befreier ist Neumensch!
Hallo, mit Mottenkönig besprenkelter Nichttag,
Wir bestätigen die Lieferung des Meisters,
der uns als heilbar auserlesen, auserlesen.

Ku

Und mal wieder was leichtes mit der Nummer 14:

Im Gegensatz zu normalen Zeiten verändert sich ab Anfang Dezember die auditive Emission der kirchlichen Zeitansager ins saccharinöse.
Der doppelte Vergleich mit der nunmehr wiederholten Äußerung bestimmten Geflügels über die Gefährten vom Eierkuchen drängt sich auf.
Große Metallhüte mit losem Schwengel sollen ihre kirchlich hochhierarchische Emission scharf parallel zur Weltkugelkrümmung absondern.   

amarillo

Süßer die Glocken nie klingen...
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Ku

na klar:

Süßer die Glocken nie klingen,
Als zu der Weihnachtszeit.
`s ist, als ob Engel singen
Wieder von Frieden und Freud,
Wie sie gesungen in seliger Nacht,
Wie sie gesungen in seliger Nacht.
Glocken mit heiligen Klang,
Klingt doch die Erde entlang.

Ku

und mit Nummer 15 mal wieder was mittelschweres:

Du könntest ruhig mal reinkommen.
Unsere Einladung  steht schon ewig.
Teller und Besteck gerichtet, Fußboden sauber.
Wir bleiben ja auch bescheiden an der Tür stehen,
bis du was rausgerückt hast.
Lauf nicht bei uns vorbei, sondern verstreu den Inhalt deines Transportbehälters
über unsere Möbel.
Und was deine enormen Manteltaschen angeht: hopphopp öffnen und Inhalt verteilen,
natürlich nur, wenn moralisch vertretbar.
Unser Weihnachtsbaum könnte auch noch allerhand Essbares vertragen und ein bisschen heller könnt er sein.
Ach so, was uns angeht: wir versprechen jetzt mal, dass wir brav sein werden. 

Ku

Und jetzt kommt endlich die angeblich sehr berühmte Nummer 16. Ich sage nur: Schwüütz!

Mitten in der Nacht so zwischen 20 und 22 Uhr erscheint ein mir unbekanntes maskulines Wesen. Ich zerbreche mir den Kopf, ob es aus dem Dorf oder aus B oder gar aus N stammt, bin mir aber abschließend nicht sicher. Als Beruf gibt er Holzindustriefachkraft an. Bittet um einfaches Quartier.   

Singularis porcus

Zitat von: Ku am 2006-12-17, 15:12:59
Und jetzt kommt endlich die angeblich sehr berühmte Nummer 16. Ich sage nur: Schwüütz!

Mitten in der Nacht so zwischen 20 und 22 Uhr erscheint ein mir unbekanntes maskulines Wesen. Ich zerbreche mir den Kopf, ob es aus dem Dorf oder aus B oder gar aus N stammt, bin mir aber abschließend nicht sicher. Als Beruf gibt er Holzindustriefachkraft an. Bittet um einfaches Quartier.   

Selbes gewohr man ihm aber nirgends, aus dem einfachen Grund, weil er im Orte nicht bekunnen war, und so fand er sich vorübergehend obdachlos. Ich muß noch einmal betonen, daß er in B über keinerlei Verbindungen verfog. Hätte er seine Identität eindeutig bekanntgegeben, wäre vermutlich die gegenteilige Situation eingetreten; es ist aber sehr schwierig, den theologischen Rang einer Holzindustriefachkraft rein optisch festzustellen.

Daraus folgt eindeutig die bevorstehende Verkörperung einer überirdischen Wesenheit in einer Viehbewahranstalt, welche jedermann eine gewisse Befreiung zuzuteilen imstande sein wird; klarer ausdrücken läßt sich das kaum. Du hast dich unserem finanziellen Status angepossen und dein schlichtes Quartier bezogen. Jetzt guck mal, wie unzulänglich wir sind; vielleicht bist du in der Lage, was dagegen zu tun.


(Nein, nicht Schwüüz. Öschtriich.)
Oink!

Ku

Caru hat die 16 blitzartig und richtig erraten, wie seine Nacherzählung der beiden weiteren Strophen zeigt. Es handelt sich um das ,,Herbergslied", das angeblich berohmen sein soll:

Nachtn spat so um a neuni
Kimmt a Mann, i habn nit kennt.
War er gar vom Dörfl eini
Oder gar von Bethlehem?
Oder gar von Nazareth?
Ja i woaß halt a nit recht.
G'wesen is a Zimmermann,
Hat um Herberg g'haltn an.

Hatn koana einilassen,
Denn der Mann, der war halt fremd.
Und so steht er auf der Straßen,
z'Bethlehem habns'n nit kennt.
Wanns es gwißt hättn, wer das ist,
Mei wär das nit gewen a Griß!
Aber so an Zimmermann
Sieht ma d'Heiligkeit nit an.

Darum wird in einem Stalle
Gott als Mensch geboren wern.
Ein Erlöser für uns alle,
Wer kann das wohl recht erklärn.
Bist in unser Armut 'kommen
Und hast da die Herberg g'nommen.
Schau doch unser Schwachheit an,
Ob dei Macht nit helfen kann.

caru

he, ich hab damit nichts zu tun. das war das wildschwein.
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

Singularis porcus

Zitat von: Ku am 2006-12-12, 21:19:00
Weiter gehts mit der Nummer 13:

Zusammen mit dem Geräusch von Schwengeln und Pfeifen
sollten wir uns oral, vokal und vor allem ideal wie folgt vernehmen lassen:
Der Befreier ist Neumensch!
Hallo, mit Mottenkönig besprenkelter Nichttag,
Wir bestätigen die Lieferung des Meisters,
der uns als heilbar auserlesen, auserlesen.


Man äußert sich laut, aber freudig; die Schwengel machen Geräusche.
Positive Empfindung angesichts des Datums (nichts für Diabetiker!) verbreitet sich
in Behausungen: kleinen billigen und großen teuren.
Das soll so weitergehen, so richtig laut;
die erwähnte Empfindung soll guten Tag sagen und in oberen Oktaven vokalisieren
anläßlich des tollen Feiertags, Feiertags.

Nochmals: hallo, wertes Datum!
Vom Ursprungsort der oberwähnten Empfindung träufeln
Gesundheit sowie fromme Wünsche für uns Minderjährige.
Deshalb töne aus verschiedenen Entfernungen
ein positiv empfundenes hebräisches Gebetswort
aus trunkenem Thorax in Gegenrichtung, in Gegenrichtung.
Oink!

Singularis porcus

Oink, hier ist Nummer 17:


Du kannst jetzt näher treten, Gebiet eines falsch geschriebenen Raubfischs für brache Grünflächen, dessen Entstehung durch Parthenogenese zur Allgemeinbildung gehört. Jemand Höherer hat für ihn eine derartige Verneumenschung geordert, um jedermann in Staunen zu versetzen.

Derjenige hat seinen Wohnraum verlassen, zugleich die tadellos gesäuberte Halle des Herrscherhofs, der Methode nach jemand Höherer (wie gesagt), human betrachtet aber ein Draufgänger, und er hat's eilig, mit dem Morgensport zu beginnen.

Dieser (vermutlich Marathontraining) ging von seinem Erzeuger aus, aber der kriegt ihn zurück. Auf Rädern hat er sich sehr, sehr weit nach unten bewegt, wo es heiß ist, anschließend dann zum Sessel des Höheren.

...
Oink!

Ku

Hallo einzigartiges Schwein
17 ist:

Nun komm, der Heiden Heiland,
Der Jungfrauen Kind erkannt,
Daß sich wunder' alle Welt,
Gott solch Geburt ihm bestellt.

Er ging aus der Kammer sein,
Dem königlichen Saal so rein,
Gott von Art und Mensch ein Held;
Sein' Weg er zu laufen eilt.

Sein Lauf kam vom Vater her
Und kehrt' wieder zum Vater,
Fuhr hinunter zu der Höll'
Und wieder zu Gottes Stuhl.