Autor Thema: externe Erfolge  (Gelesen 172238 mal)

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.077
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #255 am: 2008-02-02, 01:00:10 »
Lass sehen, lass sehen! Morphologie ist regulär, behauptet Arnymenos immer. In welche Bereiche der Chomsky-Hierarchie haben wir uns eigentlich bisher verurren? Ein spannendes Unterfangen. Java ist das einzig Wahre, aber für dich lern ich auch C++. ;D

Joot, ich habe mich dann doch auf Java eingelassen. Damit das dann alle mal benutzen können.
Das Regular-Expression-Matching ist allerdings vollkommen bescheiden in Java. Kommt noch nicht einmal klar mit Locales: string.matches("(\\p{Lower}*)) geht nicht, man muss schreiben string.matches("(\\p{Lower}|[ääöüß])*")
Karsten

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.490
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: externe Erfolge
« Antwort #256 am: 2008-02-02, 01:53:01 »
*freu* Was du meinst, heißt ja auch \p{javaLowerCase} (evtl. geht auch \p{Ll}, da bin ich gerade nicht sicher). Da steht's: http://java.sun.com/javase/6/docs/api/java/util/regex/Pattern.html

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.077
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #257 am: 2008-02-02, 02:42:01 »
Das werde ich mal probieren! Besten Dank!
Bisher bin ich nur so weit, dass berüchtigte Anden wie -ern, -eln, -lichen, -[^e]igen, -ieren, und, für die süddeutsche bzw. österreichische Fraktion -erln, erkannt wird. Dann werden salmte Vorsilben abgetronnen und markiert (trennbar, nicht-trennbar oder evtl. beides), damit ich später über Tmesis entscheiden kann.
Nachdem dies geschehen ist, versuche ich dann den Verbstamm ausfindig zu machen.
Ist allerdings schwierig bei Verben wie vergenusswurzeln.
-eln kann ich locker weg machen, ver- und ge- auch, nur: wie krieg ich die "nuss" da weg?
Einfache Regel: der Stamm darf nur einen Vokal oder Diphthong enthalten.
Aber was mach ich mit dem Konsonantencluster davor?
"ssw" geht nicht, ich muss zwischen "ss" und "w" trennen.
Nur lässt sich das leider nicht immer so klar trennen. Bei dem erfundenen Verb "vorverbauschlampen" könnte sch zu bau gehören, aber sich auch mit dem l solidarisieren.
Hast du da 'ne Idee?
Karsten

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #258 am: 2008-02-02, 04:46:16 »
Zufallsoperation! Es wäre doch viel besser, wenn die Sturg nicht jedesmal zum gleichen Ergebnis führt.
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.490
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: externe Erfolge
« Antwort #259 am: 2008-02-02, 14:46:28 »
"ssw" geht nicht, ich muss zwischen "ss" und "w" trennen.

Genau, das formalisöre ich mit Hilfe der Sonoritätshierarchie (die ist auch wichtig, um über Konsonantenverschübe zu entscheiden).

Zitat
Nur lässt sich das leider nicht immer so klar trennen. Bei dem erfundenen Verb "vorverbauschlampen" könnte sch zu bau gehören, aber sich auch mit dem l solidarisieren.

Vielleicht einfach beide Mölge generieren? Macht ja auch inhaltlich beides Sinn. ;) Allerdings droht eine kombinatorische Explosion:

vor-ver-bau-schlam-pen
vor-ver-bausch-lam-pen
vor-verb-au-schlam-pen
vor-verb-ausch-lam-pen
vorv-er-bau-schlam-pen
vorv-er-bausch-lam-pen
vorv-erb-au-schlam-pen
vorv-erb-ausch-lam-pen

Und hier steckt schon die Regel drin, dass die -en-Endung immer zusammen mit dem vorhergehendem Konsonanten syllabifiziert wird, wenn es einen gibt.

Man kekünne hier eine Simplexliste bemühen, in der dann schlampen stünde, aber nicht lampen, und das Programm röchte sich danach. Nachgucken in einer Morphemliste schlösse desgleichen vorv aus.
« Letzte Änderung: 2008-02-05, 16:47:01 von Kilian »

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #260 am: 2008-02-02, 20:03:04 »
Es ist ja noch viel schlimmer: erstens gibt es noch die schweizerdeutschen Varianten wie vorverba-us-chlampen oder vorverb-aus-chlampen, zweitens ist mit der Silbentrann die Frage noch nicht antbewurten, ob (und falls ja, wo) eine eventuelle Tmesis ansetzen soll.

Daher mein Vorschlag, bei mehrdeutigen Varianten einen Zufallsoperator einzusetzen, der sich jeweils für eine der Varianten entscheidet. Dabei kekünne man ja die Wahrscheinlichkeit nach dem tatsächlichen Auftreten bestimmter Kombinationen staffeln. Ebenso könnte man bestimmte Ablautreihen oder Konjugationsschemata mit Zufallsoperation auswählen lassen.
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.077
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #261 am: 2008-02-05, 13:03:01 »
Genau, das formalisöre ich mit Hilfe der Sonoritätshierarchie[/ur] (die ist auch wichtig, um über Konsonantenverschübe zu entscheiden).

Danke! So ähnlich hatte ich mir das dann auch selbst schon gedacht. Blöd, wenn man kein Linguist ist und die ganzen Fachbegriffe nicht kennt.
Karsten

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #262 am: 2008-02-09, 01:23:49 »
Bei Euch Schwersttheoretikern, die mittels seelenloser Maschinen an der Sprache herummanipul ören, muss ich gleich mal dazwischengehen:

Hier ein Sketch wie für uns getuxten, ja maßgeschnirden, besonders nach 3 min 26 sec.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.077
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #263 am: 2008-02-13, 10:18:22 »
Der Diskordianismus hat als heiliges Symbol das Sacred Chao, wobei Chao der (diminutive) Singular von Chaos ist.
Karsten

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #264 am: 2008-02-16, 11:55:34 »
Überschrift im MIAL:

Struck rüffelt raffgiere Reiche

Überflüsse Ande zu beseiten war ja schon immer ein Anliegen der GSV

In demselben Artikel ist übrens auch von der "Süddeustchen Zeitung" die Rede.
« Letzte Änderung: 2008-02-16, 11:58:57 von Agricola »
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.077
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #265 am: 2008-02-18, 09:00:41 »
Helge Schneider "verklitt sich schon als kleiner Junge als Opa."
Karsten

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #266 am: 2008-02-18, 09:49:29 »
Ebd. beim Weiterlesen gefunden:

Er geht demnächst zum Zahnarzt. Der Zahnarzt hat Interesse an ihn.

Gehört zwar nicht in diesen Faden, aber dazu.
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.077
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #267 am: 2008-02-22, 22:30:58 »
Beatrice Santorini von der University of Pennsylvania verlank uns auf ihrer "Linguistic humor"-Seite, auf der es auch noch ein paar schöne andere Dinge zu entdecken gibt.
« Letzte Änderung: 2008-02-22, 22:35:03 von Fleischers Karsten »
Karsten

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.490
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: externe Erfolge
« Antwort #268 am: 2008-02-25, 13:15:47 »
Die Formen angekritten und ausgekritten werden vom Comment der K.Ö.St.V. Badenia zum Ankreiden von Bierimpotenten und zum Auskreiden wieder Bierehrlicher vorgeschrieben.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.908
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: externe Erfolge
« Antwort #269 am: 2008-03-11, 18:07:14 »
... auf der gmx-startseite gefunden:

Britney Spears soll einen Stalker haben, der ihr mysteriöse Sex-Pakete und Drohungen zukommen lässt. Wie das US-Magazin "OK!" berichtet, habe ihr Securityteam bereits das FBI eingeschalten.
« Letzte Änderung: 2008-03-11, 19:08:40 von VerbOrg »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)