PerVers zum achten

Begonnen von Günter Gans, 2008-04-01, 00:18:37

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

VerbOrg

Jaaaa, lass Dich von Deinem Auge nicht unter Druck setzen! Der Fisch und ich freuen uns, dass es nach einer mitamarillinischen PerVers aussieht.

Ku

Wir suchen dir was leichtes zum Abendessen aus. Das Auge isst ja bekanntlich mit.

Fleischers Karsten

Ich miech soeben mit amarillo Treffpunkt und -zeit in Essen zwex Mitfahre ab und booch mich auch im Eden ein.
Karsten

Günter Gans

Es herrscht großes Gefreu hier auf der Gänsefarm, eingedenk des ansehlnen Stärkerhaufens, der morgen in aller Prominenz micheltreppens zusammenfände. Der Ganter wird sein ermüdetes Gefieder leltzt im Hotel Michaelishof (Herrengraben 4, nahe den Krameramtsstuben) in die Daunen werfen, was aber föllich wurscht ist, weil in Hamburg ja praktisch an jeder Ecke eine Kneipe als ,,Zum letzten Obstler" firm öre.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Fleischers Karsten

#109
Noch keiner hier gewesen? Konisch...

Meinen Notizzettel hab ich naturl in amarillos Auto liegenlassen, deshalb weiß ich gar nicht mehr so viel. Außer, dass wir spatnachtens Üfö sahen.

Ich glaube der Blindfisch ward erkoren zum

Auftberagenen für Ein-, Aus-, Durch- und salmte andere -blicke.

Und Grinsekater zum

Auftberagenen für harmonische Fangfragen sowie Lautstärke und ... (ja, das fehlt mir jetzt. amarillo, der Zettel liegt in dem Beifahrertürfach)
Karsten

amarillo

#110
...Taktgefühl

Amy ist zur Aufberagenen für alles, waß mit 'gyn' anlautet bestommen worden (in Abwas, versteht sich)
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

amarillo

Die Inhaltsangabe zur PerVers acht hamburgens darf ich den Kollegen KU bitten zu übernehmen, da er ja zeitlich den Löwenanteil davon mitbekommen hat.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Ku

Ich würde ja kraft meines Amtes nur Lügen verbreiten.
Schriftwichtin ist die allseitz geschotzene VerbOrg.

Ku

Bitte achtet darauf, dass Kilian zur Zeit anwesend ist. Wir sollten jetzt nicht darüber sprechen, dass wir ihn als Chef abgesetzt haben. Oder?

Fleischers Karsten

Nicht zu vergessen, dass wir andere Mitglieder auch abgeschossen haben.
Karsten

Ku

Zitat von: Ku am 2008-08-17, 20:15:19
Bitte achtet darauf, dass Kilian zur Zeit anwesend ist. Wir sollten jetzt nicht darüber sprechen, dass wir ihn als Chef abgesetzt haben. Oder?

Jetzt ist er wech.
DAS WAR DOCH NICHT ERNST GEMEINT!
Oder?

Fleischers Karsten

Ich erinnere mich, dass amarillo und ich noch das Amt Nhil vertielen. Benannt nach der Straße, die wo da von unserem Hotel wegfuhr. Die Robert-Nhil-Straße ist in diesem interessanten Artikel erwahnen.
Karsten

VerbOrg

Eine Sache, die auf der PerVers angesprochen wurde, ist, dass man immer weniger Überblick darüber hat, was sich auf der häuptlichen Seite der GSV geornden hat, da zwar einiges im Wiki passiert, allerdings nur sehr sporadisch eine Mittiel über Änderungen auf der Haupzeite veruffentlochen werden.
Ein neuer Faden, in dem vorgenommene Ergönze im Wiki zumindest hier im Forum bekannt gegeben werden, schüfe da vielleicht Abhilfe.
Ich hebe allerdings festgestollen, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle Änderungen seit dem letzten Eintrag des Scheffs auf der Haupzeite nachzuverfolgen, da man maximal 30 Tage rückwirkend nachsehen kann, was es Neues gibt.

Was den Ablauf der PerVers angeht, kann ich aus meiner und Blindfischs Sicht das Wochenende nur wie folgt schildern:

- Freitag: präperverses Zusammentreffen mit Ku

- Sonnabend: Abholung des Ganters am Pflughaven und Absotz in der Katholischen Akademie, da er ein Quartier bezogen hatte
- Einfund am Treffpunkt (Michel) und Begrüßung von Ku, Grinsekater und Erwurt des Taxis mit amarillo und Karsten; Bedauern des unentscholdegenen Fehlens des Stollentrolls und der Kollegin Amelie Zapf, die beide Ihre Teilnahme zugesagen hatten
- Einnahme eines Mittagsmahls am Großneumarkt. Wegen eines Schneesturms in der Küche verzögerte sich die Zubereitung des Essens, so dass wir recht lange leeren Magens in der Sonne ausharren mussten. Die Wartezeit konnte zum Glück durch Stöbern in den mitgebrachten Büchern überbrocken werden.
- Nach erfulgener Stillung des Hungers und abgeschlossenem Bezahlvorgang (dieser hatte sich aufgrund einer Sitzblockade zwischen dem Inneren des Resterangs und unserem draußenen Tisch leider ebenfalls leicht verzorgen) Abmarsch Richtung Antikvariat zwecks Beschaffung weiterer Lesestöffer.
- Fortsatz der Prozession in Richtung Hafen zur Barkassenfahrt.
- Nach kurzem Pitstopp an einem Hafenresterang Beschluss zum Weiterzug zu den Krameramtsstuben
- Günter Gans und Grinsekater hatten sich erst mal abkolmmverochen, Karsten und amarillo zog's nach draußen zum Rauchen...
- Gegen halb acht ward unter Wiederanwas aller PerVerser hamburgisch gespiesen und über die GSVliche Gesamtsituation gesprochen
- Mangels Erlaubnis, in den Krameramtsstuben molwanisches Mineralwasser zu verkosten, Weiterzug auf eine Bank nahe dem Michel, Ämtervertiel etc.
- Nach Leerung der Ganterflasche Auflos der Versolmm. Karsten und Amarillo muchen sich auf den Weg zum Hotel, in dem der Ku wohl schon tief und fest schlief, der Ganter ward von uns zu seiner Absteige gebracht, von wo aus er zum Grinsekater, der an der Michelwiese wurt, nach kurzem Zwischenstopp zurückkehren wewull. Blindi und ich fuhren S-Bahnens nach Hause.

Weitere nälchte Vorkommnisse bitte ich jetzt diejenigen zu schildern, die diese erlebt haben.

Sonntag:
- Treffen mit dem Ganter, da dieser erst nachmittags den Rückflug anzutreten gedachte, und gemeinsames Verleben sehr netter Stündchen in der Hamburger Außengastronomie. Danach sicheres Geleit des GSV-Geflügels zum Pflughaven...

amarillo

Zitat von: VerbOrg am 2008-08-17, 20:46:03
Eine Sache, die auf der PerVers angesprochen wurde, ist, dass man immer weniger Überblick darüber hat, was sich auf der häuptlichen Seite der GSV geornden hat, da zwar einiges im Wiki passiert, allerdings nur sehr sporadisch eine Mittiel über Änderungen auf der Haupzeite veruffentlochen werden.
Ein neuer Faden, in dem vorgenommene Ergönze im Wiki zumindest hier im Forum bekannt gegeben werden, schüfe da vielleicht Abhilfe.
Ich hebe allerdings festgestollen, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle Änderungen seit dem letzten Eintrag des Scheffs auf der Haupzeite nachzuverfolgen, da man maximal 30 Tage rückwirkend nachsehen kann, was es Neues gibt.

Dieses Problems wurde sich während der Rückfahrt seitens Karstens und meineseinen intensivst angenommen. Karsten will sich beim Chef um Zusand des Quellkodes bemühen, um dann die ganze nunmehr einem Verzeichnisbaum mir vielen tiefen Verästelungen gleichende Struktur in eine eher flache umzufummeln versuchen. 
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Blindfisch

Eine Ergonz:

Auf der PerVers acht wurde einheitlich beschlossen (und zwar noch vor Verkostung des molwanischen Wunderwassers), dass nunmehr die nächsten PerVersen in die Wohnorte der GSVler führen werden. Den Anfang soll am 28.04.2009 der Besuch beim Fleischer in Opladen machen, da dort dann nicht nur die PerVers 9 stattfinden kekünne, sondern auch noch ein Auftritt bei der Leverkusener Buchwoche eingeplunen werden kekünne.

Für August 2009 wurde dann ein Besuch beim Ganter in Augsburg ins Auge gefasst.