Autor Thema: Wörter  (Gelesen 96564 mal)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.459
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Wörter
« am: 2008-04-17, 13:35:31 »
… da die eigenarten des neutschen noch nicht ausreichen, um einen eigenen iso-code zu bekommen, sollten wir vielleicht auch verstorken daran arbeiten, den neutschen wortschatz zu erweitern …

In dieselbe Kerbe schlage ich vor, sich mit einem in sprachspielerischen Kreisen eigentlich viel zu offensichtlichen Thema zu befassen: Dem Erfinden von Wörtern ohne die labenzianische Ortsnamenbeschränkung. Folgende Späne fliegen:

ˈab·ge·sagt <Adj.> out, unmodern; Ggs angesagt
ˈab·be·tref·fen <V. t.; hat> nicht betreffen; Ggs anbetreffen; Was den Schnupfen abbetrifft, geht es uns gut.
ˈa·la <Präp.> Da das aus dem Französischen übernommene à la im Deutschen die französische Grammatik nicht beachtet und sich auch auf Männliches und Sächliches bezieht, sollte man es wohl besser zu einer deutschen Präposition zusammenziehen.
amˈtrig <Adj.> dreideutig; Sy trippeldeutig
A·naˈgraph <m. 16> Gerät, das aus gegebenen Begriffen Anagramme bildet bzw. auf der Basis von Begriffslisten Anagramme auflöst
ˈan|häk·chen <V. t.; hat> einen Haken vor etwas setzen; Du musst „Automatisch mit Server verbinden“ ~!
Äˈtis·mus <m.; -; unz.> Überbewertung von Altersunterschieden (die zur Benachteiligung von Kindern, Jugendlichen und Alten im gesellschaftlichen Leben führt). [lat. aetas „Lebensalter“]
ˈAus·bux <m. 1> jemand, der ausbüxt; Da ist ja unser kleiner Ausbux!
ˈAus·klang <m. 1u> im ~ mit nicht passend, nicht übereinstimmend; Ggs. Einklang
Au·to·Igˈnore <n.; -; unz.> Funktion des Gehirns, irrelevante und unerfreuliche Dinge selbsttätig von der Wahrnehmung auszuschließen

Diese stammen von einer länglichen Liste aus der Kiste mit der Aufschrift "Zur zukünftigen Aufführung auf der Bühne des Texttheaters", daher und weil das wahrige Layout so mühsam zu setzen ist, gebe ich hier mal noch nicht alle meine Wörter preis, aber der Anfang sei gemachen.
« Letzte Änderung: 2014-05-19, 15:58:33 von Kilian »

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Wörter
« Antwort #1 am: 2008-04-18, 22:44:10 »
Juhu, endlich befrieen der labenz'schen Zwänge. Mir lagen da schon länger schon Worte auf den Tasten, die ich mich nicht zu senden getroh.

Ich mach mir jetzt nicht die Mühe, alles komplett wahrig zu setzen, und schon gar nicht aphlabeitsch sort zu ieren:

Plazebu - angebliches Nutztier der Hausrindrasse. In Wirklichkeit jedoch zu nichts nutze.
Finsterglas - Glas, das zur Anfertigung extrem dunkler Sonnenbrillen benötigt wird.
Aschenbucher - Aktivurlauber, der Reisen in Gegenden mit aktiven Vulkanen bucht.
Tölefon - ähnlich einem Babyfon, jedoch zur Überwachung von Hunden gedacht.
Zupfanlage - Ganzkörperepiliergerät, in das man liegend hereingeschoben und komplett geschoren herauskommen wird.
Bunsenweisheit - Die einfache Erkenntnis, dass man heiße Gegenstände nicht mit bloßen Händen anfassen sollte, welche man allerdings erst dann erlangt, wenn man gerade eben dieses getan hat.

(Fürerst mal diese, muss noch mal zu Hause nach den ganzen Zetteln suchen...)
« Letzte Änderung: 2008-04-18, 22:46:08 von Fleischers Karsten »
Karsten

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.459
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Wörter
« Antwort #2 am: 2008-04-18, 22:49:27 »
Auuu ja! Mehr genau davon! Gibt's von mir auch bald!

Ich sitze hier gerade an einem universitären Windowsrechner und sehe mit Schrecken, was er aus den Betonungszeichen macht. Falls sich also noch jemand wundert... nicht wundern.
« Letzte Änderung: 2008-04-20, 00:25:06 von Kilian »

Blindfisch

  • Gast
Re: Wörter
« Antwort #3 am: 2008-04-19, 10:41:12 »
Wo wir bei neuen Wörter sind: Da hab ich dann auch mal neue Verben mit Storken:

anstauben - Wenn einer zum Torerfolg abstauben will, muss ja auch jemand anstauben, oder?
(stauben ist schon gestorken)

pechen - neu für Pech haben (warum 2 Wörter, wenn es auch mit einem geht)
ich peche, du pichst, er picht; Vergangenheit: ich pach, du pachst; Konj.: päche; Perfekt: (haben) gepechen

aldin - bei Aldi einkaufen
ich aldie, du aldist, er aldit; Vergangenheit: ich alda, du aldast; Konj.: aldäe; Perfekt: (sein) aldun

dunen - dun (betrunken) sein
ich dune, du dunst, er dunt; Vergangenheit: ich dat, du datest; Konj.: däte; Perfekt: (sein) gedun

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.889
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Wörter
« Antwort #4 am: 2008-04-19, 14:35:19 »
pechen - neu für Pech haben (warum 2 Wörter, wenn es auch mit einem geht)
ich peche, du pichst, er picht ...

... einspruch, blindfisch! ... du als vertreter der maritimen welt solltest doch wissen, daß es das wort pichen (mit pech abdichten; z.B. boote) bereits gibt und daß es eben heißt: ich piche, du pichst, er picht etc. ... das beißt sich also mit deinem vorschlag ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.889
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Wörter
« Antwort #5 am: 2008-04-19, 14:46:21 »
Garaffe - aus geflockenem Fell fartgeogenes, langhalsiges Tafelgefäß

oder sollte es eher Kiraffe heißen? :D
« Letzte Änderung: 2008-04-19, 16:42:03 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Blindfisch

  • Gast
Re: Wörter
« Antwort #6 am: 2008-04-19, 17:46:14 »
pechen - neu für Pech haben (warum 2 Wörter, wenn es auch mit einem geht)
ich peche, du pichst, er picht ...

... einspruch, blindfisch! ... du als vertreter der maritimen welt solltest doch wissen, daß es das wort pichen (mit pech abdichten; z.B. boote) bereits gibt und daß es eben heißt: ich piche, du pichst, er picht etc. ... das beißt sich also mit deinem vorschlag ...
Da hab ich was dazugelornen. Dann sesölle pechen natürlich anders gestorken werden:
Dann störke ich es folgendermaßen:
ich peche, du pechst; Verg. ich pach, du pachst; Konj.: päche; Perfekt: gepochen

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.752
    • Profil anzeigen
Re: Wörter
« Antwort #7 am: 2008-04-19, 19:00:43 »
Nazisse - weibliches NPD-Mitglied
Kirkenzieher - ein von der Firma 'Rheinbraun' entwolckener Riesenkran, mit dessen Hilfe es möglich ist, ganze Gotteshäuser aus dem zum Braunkohleabbau bestommenen Gelände zu versetzen.
Tantenball - fröhliches Familienfest mit Tanzgelegenheit
abmüpfig - bieder, angepaßt, langweilig, jungunionär
Frikadolle- Riesenfleischklops
Kandieschen - Rettichzüchtung (sehr klein, sehr scharf, sehr süß)

Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Gryphius

  • Gast
Re: Wörter
« Antwort #8 am: 2008-04-19, 20:27:23 »
Nordic Wolking - ausschließlich in den skandinavischen Ländern zu beobachtendes Wetterphänomen der spontanen Bildung massiver Kumuluswolken

Beologe - Spezialist für Vögel der Art Gracula religiosa

Renophobie - Angst vor Schuhen der Handelskette Reno

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: Wörter
« Antwort #9 am: 2008-04-19, 20:44:56 »
Gl(e)iderschrank — fetter Drachenflieger
kühlschlank (was für Asiaten) graziös, aber prüde
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.752
    • Profil anzeigen
Re: Wörter
« Antwort #10 am: 2008-04-20, 00:01:27 »
Bluterguss - Kneippsche Anwendung für Hämophile
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.459
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Wörter
« Antwort #11 am: 2008-04-20, 00:33:31 »
Kandieschen - Rettichzüchtung (sehr klein, sehr scharf, sehr süß)

Sehr geil! :D *kriegt Heißhunger auf Chilischokolade*

An "Bluterguss" ist ein gutes Beinkleid (aber wahrscheinlich ein Schullwitz) verlorengegangen.
« Letzte Änderung: 2008-04-20, 00:35:35 von Kilian »

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.459
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Wörter
« Antwort #12 am: 2008-04-20, 00:38:46 »
Wo wir bei neuen Wörter sind: Da hab ich dann auch mal neue Verben mit Storken:

anstauben - Wenn einer zum Torerfolg abstauben will, muss ja auch jemand anstauben, oder?
(stauben ist schon gestorken)

pechen - neu für Pech haben (warum 2 Wörter, wenn es auch mit einem geht)
ich peche, du pichst, er picht; Vergangenheit: ich pach, du pachst; Konj.: päche; Perfekt: (haben) gepechen

aldin - bei Aldi einkaufen
ich aldie, du aldist, er aldit; Vergangenheit: ich alda, du aldast; Konj.: aldäe; Perfekt: (sein) aldun

dunen - dun (betrunken) sein
ich dune, du dunst, er dunt; Vergangenheit: ich dat, du datest; Konj.: däte; Perfekt: (sein) gedun


Sehr schön, du hast auch gleich ans Stärken gedacht. Die Große Liste ist allerdings nur für Storke bereits verbrittener Verben.

AmelieZapf

  • Moderatrix
  • Zenstrix
  • *****
  • Beiträge: 625
    • Profil anzeigen
    • Persönliche Homepage
Re: Wörter
« Antwort #13 am: 2008-04-21, 08:27:49 »
Hallo Gryphius,

Renophobie - Angst vor Schuhen der Handelskette Reno

Es könnte aber auch die Angst gemienen sein, es kekünne Nieren zur Mittagatzung geben. An eine solche Angst erinnere ich mich aus meiner Kindheit, da mein Großvater diese gerne memug und meine Mutter diese dann eben auch nolens volens manchmal kuch.

Grüße,

Amy
Religion heute:
Ex oriente deus,
ex machina lux.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.889
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Wörter
« Antwort #14 am: 2008-04-21, 19:45:16 »
Skolett- magere, aber überaus trinkfreudige Frau :D
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)