Autor Thema: PerVers XIII  (Gelesen 28663 mal)

Ku

  • Gast
Re: PerVers XIII
« Antwort #105 am: 2011-11-06, 16:41:17 »
Mordsgaudi. Kann ich mich nur anschließen.
Wir sollten die PerVersen künftig immer auf vier Mitglieder beschränken.

Bei Ku ist immer wieder interessant, dass man ihm live gar nicht anmerkt, wann er grad a Mordsgaudi am Haben is.

Im Gegensatz zu Gänsen stelle ich mein Extrovertat nicht immer schnatternd zur Schau. 

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.898
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIII
« Antwort #106 am: 2011-11-06, 19:21:40 »
... sagt mal, ihr perVersen, wann gibt's denn jetzt elnd euren lange versprochenen würzburlgen bericht? ... zwei wochen ist's jetzt her und außer ein bißchen magerer ouvertüre habt ihr nix in die tasten bekommen? ... sind euch die schreibhände verdorren - oder gar die gehirne? ... oder habt ihr das ganze post würzburgem zur geheim-perVers erkloren? ... oder (noch schlimmer): ihr habt dort in wirlk nix zustande gebracht und schweigt deshalb? ... wisset daher: ich bin zutiefst enttoschen!!!

Jaja, die Thüringer. Nich zur PerVers erscheinen, aber dann *nørgl, nørgl, nørgl*... (vgl. Glüxindex Hamburg vs. Thüringen)

Hihi, ich stelle mir gerade katakura als grantelnden verwitweten Rentner vor...

Geduld sei eine Tugend, heißt es. Oder anders: Guggsdu, da kamen nach magerer Ouvertüre die Hauptsätze. Und Fötö. Und mehr. Und bis zum Epilog dauert's noch a weng.

... ja, was denkst du denn? >:( ... ich als alternder renter habe schlielß keine zeit mehr für geduld! ... und die tugend habe ich in meinem fortgeschrittenen stadium des verfalls gottlob auch längst hinter mir gelassen ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIII
« Antwort #107 am: 2011-11-09, 01:50:33 »
Noch ein paar kleine Anmurkse & Reminiszen:

Zum Absacken ging's dann ... in eine noch geonffene Vinothek, wo man gar trelff absacken konnte.

Sehr netter, aufmerksamer, geduldiger Kellner. Auf meine Bitte nach einer Kleinigkeit zu essen warb er zunächst für kaltes Schinken- oder Käsehaltiges, dann ward heilm der Ofen angeworfen & heraus kam ein kölster Zwiebelkuchen, und das eine gute Stunde nach der offiziellen Schließzeit des Etablissements. Weiters stall sich heraus, dass praktisch das ganse Wein- und Gastgewerbe würzburgensis in bischölfer Hand sich befände, die kellnernde studentische Aushilfskraft also kwasi Angestollener des Heiligen Stuhls sey.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIII
« Antwort #108 am: 2011-11-09, 01:54:58 »
Dem anschließend kohren wir ins Stadtzentrum zurück, so es in dem Gedränge der Stadt molg war. Der Kongress der kontrastiven Linguisten hat etwas mehr Menschen angezogen als erwarten.

Interessant, dass's die Uni als "Romanisches Seminar", nicht "Romanistisches Seminar" ankondag. Vielleicht scheut man vor -ismen zurück, das wär' lölb.

Samstaxnachmittax in der follen Fußgängerzone ward ich irrit georen: Unter wohlhabende Shopper & Touristen & Linguisten moschen sich verilnzene handigecappene Bettler, die ich zunäxt nach Südasien verurt*, wo sich aber rasch als rumänische Roma entpoppen. Soo fügt sich das also.

*) Eins meiner Hobbies: Beliebige Passanten im Geiste einer Ethnie zuordnen & sie dann tazalch danach fragen. Meine Trefferquote ist eher gering: Nur bei Dänen hat's bisher sicher funktion georen.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIII
« Antwort #109 am: 2011-11-09, 01:58:16 »
Am Tische gab es gleich den nächsten Würzburger: Alice Schwarzer war nicht immer eine Mädchen Mediengestalt. (Höhöhö!)

Dürfen wir hiemit den "Würzburger" (sprich: Wözzbörger) als Bezinch für billige Höhöhö-Kalauer in den hiesigen Sprachgebrauch einführen?
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Übertreiber

  • PerVers
  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 494
    • Profil anzeigen
    • Reich des Übertreibers
Re: PerVers XIII
« Antwort #110 am: 2011-11-09, 22:33:13 »
So denn, nun komme schnell der Rest des Protokolls, bevor man sich in Abschwiffen verleust:

KAPITEL II. Sprachschöpferisches

Labenze:
Pinkmühle, die: Situation, in der man als Heterosexueller von einem/einer Homosexuellen angebaggert wird, dessen/deren Gefühle aber durch eine Zurückweisung nicht verletzen will. (blieb von der letzten PerVers übrig)
Prohlis, die (Mehrzahl): einschlägige Bezeichnung der Einwohner von Prohlis sowie aller vergleichbaren Stadtteile
N. N.: gesucht ist ein Labenz für "die Bildssprache sprechen" suchen. (gemienen ist die Zeitung) "Bildschen" oder so ...

Scheinlabenzia: von Demenz nach Clemens (überall)

Storke:
zoomen, er zoomt, zooom, zöööme, zumm!, hat gezoooomen (Je länger es ist, desto länger wird's)
schwappen
Für das iterative Hin- und Herschwappen schlage ich einen stotternden Kennjokus vor:
schwappen, es schwäppt, schwoppopp, schwöppöppe, schwipp!, hat geschwoppoppoppen
Für einen einmaligen Schwapp gäbe es naturl andere Mölke.

Neue Wörter:

Zum Bibliodrom mehr von Ku

Des Weiteren gibt es neue Wörter (zum Bibliodrom kann der Ku mehr sagen) sowie einen neuen Kausativ, ein Wumbaba duplex und zwei Katachresen.

Und das wäre dann wirlk alles von der PerVers Würzburgensis.  :D
Kampf dem Schicksal!