Imperativ Konjunktiv

Begonnen von Kilian, 2011-08-10, 11:57:51

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Kilian

Wähle frei!, wewull ich in einem Strombrief gerade einen Freund auffordern, frei zwischen zwei Modi der Übergabe mir durch ihn auszuleihender Fahrradtaschen zu wählen, doch das ging nicht, denn die angesprochene Fallunterscheidung war Teil eines hypothetischen Szenarios, das ich gerade schilderte, das nämlich nur dann einträte, wenn genannter Freund sowohl im Besitz solcher Taschen als auch in der Lage und willens wäre, sie mir für eine Woche auszuleihen. Erstaunt, dass mir das all die Lebensjahre zuvor nie nachhaltiger aufgefallen war, stellte ich somit fest, dass es der deutschen und bislang auch noch der neutschen Sprache an einem Imperativ Konjunktiv gebricht. Ich proponiere für starke Verben ein Bildungsmuster, dass durch Reduplikation den Stammvokal eines Verbs sowohl in der imperativischen als auch in der konjunktiviiischen Variante aufnimmt:

wählen → wiehwiühle!
zerstören → zerstöstœre!
essen → issäße!

usw.