Autor Thema: PerVers XIV  (Gelesen 56066 mal)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #105 am: 2012-04-03, 17:41:00 »
Zugfahrt ist bezåhlen, Pension Nossek ist geboochen. Rechnet fest mit mir!

Sehr fein!
Ich seh mich schon die altrosa Brille & die "Helge-Schneider-Perücke" hervorkramen, wenn ich künftig, am Graben, bei der "Pension Nossek", vorbeiwandeln werde.
« Letzte Änderung: 2012-04-05, 18:10:27 von Berthold »

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #106 am: 2012-04-05, 18:05:35 »
Folgendes schrieb mir die liebe 'mm':
(...)
"Sonst bestätige ich für übernächsten Sonntag: 15.April, 10 Uhr - einen
"Nachosterspaziergang" (aber: ich bin auch kein Reiseführer!)
Außer du zerstreitest dich bis dahin noch mit der Gruppe wegen vulgärer
verbaler Übergriffe.... dann absteniere ich mich!"
(...)

Ihr merkt dieses intelligente "auch". Fast ein Seufzer ...
Bei "absteniere" hat sie sich schon ein gwan ins Schüttelgereime gefonck.
Da ich mir in der österlichen Zeit keine vulgären Übergriffe (schon gar nicht verbaler Art) mehr leisten möchte, dedörfe es dabei bleiben.
Und - glaubt mir: Sie ist ein entscheidender (chwomulg "der e.e") Faktor!
Chfroyl hat sie mich gebeten, das Bild (Ihr Bild!), wegen irgendwelcher Rechte, aus unserem Forum zu entfernen. Es fiel Euch sicher auf, daß ich das getan habe - und zwar schweren Herzens, aber schnell & fügsam.
« Letzte Änderung: 2012-04-05, 18:26:07 von Berthold »

Übertreiber

  • PerVers
  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 494
    • Profil anzeigen
    • Reich des Übertreibers
Re: PerVers XIV
« Antwort #107 am: 2012-04-12, 22:41:28 »
Nun, ich werde am Praterstern um 16.44 Uhr auf Gleis 3 ankommen. Ist denn schon eine Art des Zusammentruffs geplanen? (falls noch jemand wach ist, versteht sich.)
Kampf dem Schicksal!

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.484
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XIV
« Antwort #108 am: 2012-04-12, 22:46:28 »
Nomma zur Wiederholung, ich komme am späten Freitagabend rum und werde dann bei Ku, amarillo und Günter durchklingeln, bis ich jemanden erreiche, und versuchen, zu den noch Wachen zu stoßen. Ich freu mich schon riesig. :D

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #109 am: 2012-04-13, 12:16:54 »
Nun, ich werde am Praterstern um 16.44 Uhr auf Gleis 3 ankommen. Ist denn schon eine Art des Zusammentruffs geplanen? (falls noch jemand wach ist, versteht sich.)

Na, da werden wir doch glatt dort sein. Gleis 3: gut zu wissen.
Auf Wiedersehen in Wien!
(Mein Jagdhorn liegt allerdings bei meiner lieben Mutter in Wiener Neustadt.)
« Letzte Änderung: 2012-04-13, 12:35:05 von Berthold »

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #110 am: 2012-04-13, 12:29:35 »
Nomma zur Wiederholung, ich komme am späten Freitagabend rum und werde dann bei Ku, amarillo und Günter durchklingeln, bis ich jemanden erreiche, und versuchen, zu den noch Wachen zu stoßen. Ich freu mich schon riesig. :D

Lieber Kilian!

Wir (zumindest der Günter Gans, der Ku und meine Kwandag [= Wendigkeit]) werden zunächst (16: 44) den Übertreiber vom "Nordbahnhof" (Praterstern) abholen. Am Abend wollma dann beim "Hummel" sitzen: Mit dieser "messidsch" hat mich der GüGa heute am frühen Vormittag angerufen.
Schreib ich Dir noch zwei Nummern her, die Du wahrscheinlich noch nicht kennst:
Tel. +43/1/405 53 14: Café Hummel
(01) 405 76 45: Die Nummer vom Günter seinem Zimmer - "Hotel Donauwalzer" - Ottakringer Straße 5: http://www.booking.com/hotel/at/donauwalzer.de.html?aid=311092;label=hotel-70030-at-Vlmj8V9G_KLK_sDbRg*ctQS4852310484;ws=&gclid=CJKew4POsa8CFYRI3godWCcaGg
Gestern saßen wir - der GüGa und ich - bereits längere Zeit, zum Nachtmal & Nachtmahl, in meinem "Ur- & Hauswirtshaus", dem "Brandstetter".
Sei im "Rotgrünen Wien" schon jetzt willbekummnen!
« Letzte Änderung: 2012-04-13, 12:33:12 von Berthold »

Singularis porcus

  • Prätor
  • ***
  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #111 am: 2012-04-14, 13:32:48 »
Und was geschieht heut? Waldspaziergang? Ist aber ein bisserl feucht hier, grunz.
Oink!

ICH

  • Quästrix
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #112 am: 2012-04-14, 19:41:29 »
Viele Späße euch allen!
Brot kann schimmeln... was kannst Du???

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #113 am: 2012-04-15, 19:32:26 »
Ich tu hier jetzt nichts anderes, als dem lieben Homer und der lieben R. - den, lieben, anderen nachtlur auch - das vielleicht (für mich halt) schönste Albert-Janetschek-Gedicht herzuschreiben:

lob des unvollkommenen

I

die schönsten werke
sind die nicht vollendeten: die häuser
an denen die phantasie noch weiterbauen kann
die kühnen bruchstücke und vorläufigen entwürfe
die noch alle möglichkeiten offen lassen

II

das endgültige
ist nicht mehr rückgängig zu machen -
auch was unsere irrtümer betrifft

III

wie gut fahren die zufriedenen
die gelernt haben
das leben als unvollkommen zu begreifen!
da sie keine zu hohen ansprüche stellen
wissen sie am ehesten
was glück ist

IV

von allen regierungen die beste
ist jene
die sich nicht zu viel vornimmt:
indem sie die möglichkeit
von veränderungen
in ihre pläne einbezieht
plant sie auf lange sicht

V

die schönsten werke
sind die nicht vollendeten: die skizzen
in denen so vieles angedeutet ist
die urschriften der gedichte
die noch den arbeitsvorgang erkennen lassen
und den ehrlichen schweiß
ihrer schöpfer

Weil ich auch Botaniker bin, noch zwei andere:


königskerze

du schöne
wie lange
regierst du noch

im reich
der wilden kamillen?

schon wächst
der beton
der wiese ins herz

schon arbeiten
schaufeln

an deinem grab


schafgarbe

mit schafsgeduld
und zäher
wurzelkraft

entgegenhalten
dem unrat
der zeit

ein weißes
blühn


(Aus A. J., "Kontraste" (1990), merbod-Verlag, Wiener Neustadt: 180 pp. + Inhalt.)

Ihr könnt schragen oder seiben, was Ihr wollt, aber mich erinnert das - heute - an manche chinesischen Gedichte. "IV" ist für mich geradezu 道教 - Daoismus.   
« Letzte Änderung: 2012-04-15, 19:49:04 von Berthold »

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #114 am: 2012-04-16, 12:34:48 »
Liebe TeilnehmerIN[NEN] der Wien-PerVers!

''''''Meine'''''' M., eine der gwänen Frauen, die an Esprit mit der "mm" mithalten können*, die Frau Professor also ("Warum damals nicht, Bertl, Du Riesendepperl!"), empfiehlt für Wien-Fans folgendes brandneue Buch als Pflichtlektüre:

"Beppo Beyerl, Rudi Hieblinger
Von der Paniglgasse zur Pinaglgasse
Eine Abschweifung vom Bobo- ins Prolo-Wien"


http://www.loecker-verlag.at/sites/dynamic.pl?action=shop&item=219&group=

Wenn's die liebe M. empfiehlt, dann ist's nahezu verpflichtend. Selber muß ich es nachtlur auch lesen. Werd vielleicht versuchen, eins für unser Bücher-Mausoleum aufzutreiben - selbst wenn ich dafür meine liebe Mutter anbetteln memüsse.

*Nur für den lieben Ku: In beiden Fällen (was heißt Fällen? - Steffelhohen Aufstiegen ...) der Wassermann. Hast Du's gestern erkannt? Dann bist Du echt eine "K. & K.", eine Kanone & Koryphäe. Dann ist Deine esoterische Bibliothek nicht nur ein Staubfänger.
« Letzte Änderung: 2012-04-16, 16:12:32 von Berthold »

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.760
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #115 am: 2012-04-17, 11:25:41 »
Ich weiß, ich darf hier niemanden hetzen. Andererseits drängt brennende Neugier mich zu erfahren, waß sich denn so in Wien er·ing. Also: her mit dem Bericht!  :D
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.760
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #116 am: 2012-04-17, 14:44:36 »



Ein klein gwan schwer war nur, wieder und wieder Günthers, mich überraschendes, CSU-Gedankengut und seine bisweilen etwas sentimentalen Erärnne an Franz Joseph Bukettbüscherl, den Urenkel des Walzerkönigs, Schani Bukétt, zurückzudrängen.
"Unterm F. J., Bertl, hätt's den ganzen Unreim nicht gogemp!"
Ein bisserl hart war's auch, beim Günther, der ja ein schüchterner, tief ernster, fast nordtheutsch schweigsamer, bisweilen verbissen wirkender und etwas langsam und undeutlich sprechender Mensch ist, einen gewissen Gesprächsfluß heraufzubeschwören. Halt so ein stiller Johannes-Brahms-Charakter ... Auch aus seinem Leben und von seinen, offenbar sehr wenigen, Fahrten (meist in die allernächste Augsburger Umgab: Affing, Gabl- und Bobingen, Königsbrunn ..., selten bis nach Donauwörth) war kaum etwas zu erfragen. Zu jedem lächerlichen Achterl memuoss er erst viele Nüe lang angerogen werden. "Schau, Günther, der Wein in Wien hat doch Weltruf. Kamillentee im Packerl, Hagebutte ... oder Tschapperlwasser kriegst Du auch in Augsburg! ..."
Etwas penetrant fand ich auch jene Nikotinkaugummis, mit denen er ein altes Laster niederzuhalten versucht - und somit fortwährend die prallen, rosigen Wangen bewog.

Hä?
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #117 am: 2012-04-17, 15:12:23 »
(...)
 

Hä?

Du, nix "Hä?". Da sich das Folgende eh ans Protokoll lehnen wird, memuoß ich ein bisserl unschenoren daherschwadronieren. Nach dem Prinzip: Nimm das Gegenteil an!
Aber das brauch ich Dir ja nicht zu schreiben ...
« Letzte Änderung: 2012-04-17, 15:22:50 von Berthold »

Seufzer

  • Gast
Re: PerVers XIV
« Antwort #118 am: 2012-04-17, 15:27:21 »
... memuoß ich ... unschenoren daherschwadronieren.

Vom Berthold nichts Neues.

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #119 am: 2012-04-17, 15:31:56 »
... memuoß ich ... unschenoren daherschwadronieren.

Vom Berthold nichts Neues.

Na komm, Du naseweises Gästlein. Noch nie was vom Fachbegriff LEIDZERUTZ gehoren?
Seriöser als ich war doch zu Wien nur noch die Frau, der ich jetzt noch zu den zierlichen Füßen liege: die liebe mm. Frag die anderen! Oder Du hättest Dir einen Gballflug geliesten. Ins Grab mirnehmen kannst Du Dir doch eh nix! Kinder & Enkerln können ruhig selber gfloyß sein. Schad't nix!
& außerdem: Bei meiner Auswahl wohl echt guter Beiseln & Kaffehäuser - die sich zumeist fast wie durch Zufall ergaben und oft quasi an den Wegen liegen - war nicht besonders viel zu "brennen".
« Letzte Änderung: 2012-04-17, 15:39:47 von Berthold »