Autor Thema: Bibliodrom  (Gelesen 25817 mal)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #105 am: 2012-06-08, 13:21:47 »
Zwar kein Bibliodrom, aber doch eine sehr prächtige und kurvenreiche Buchhandlung ist diese hier. Schauet Ihr viele schöne Fötö, oder besser, fahret mal hin.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #106 am: 2012-11-14, 09:57:28 »
Ich lörne gerne etwas dazu und früge gerne den lieben Homer, warum das Gebäu just Biblio-drom heißen sesülle. Nicht etwa schlicht Biblio-dom (Na klar hier läge der Dom zu nahe.) oder Biblioikia (Vom Vokalismus her übertrieben) ...
δρόμος bedeutet nach meinem Gemoll-Wörterbuch 1. Lauf, das Laufen, 2. Wettlauf, Wettrennen und 3. Platz zum Rennen ode Laufen, Rennbahn.
Internet steuert noch "einen Zugangskorridor zu Grabkammern oder Felsgräbern" bei.
Bei dramoumai (Fut.; mit Zirkumflex über Ypsilon) (in der Eile finde ich keine griechischen Buchstaben) komme ich zu trécho, tréchein: sich schnell bewegen, laufen.
Soll das deswegen "Drom" heißen, weil die Bücher schnell umherzirkulieren?

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #107 am: 2012-11-14, 10:08:16 »
... warum das Gebäu just Biblio-drom heißen sesülle.

... jaha, das ist ganz fein gesponnenenes gsv-garn! ... damit nalm die dort angestollenen bibliodromedare heißen können :D
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #108 am: 2012-12-21, 23:59:02 »
... auch wenn ich nicht zu den bibliodromedaren zähle, habe ich im hiesigen bibliodrom(sfaden) gerade mal durchgekohren und vor den feiertagen alles abschwiffige, unerfreuliche der letzten tage und wochen, was so in den ecken herumlag, in den abschwiffeimer befurden ... schlielß ist das bibliodrom ja das renommierobjekt der GSV ...

... beim gang über die baustelle habe ich auch gleich mal geschaut, wie weit der zeichenbeschleuniger gediehen ist ... der ring ist bereits komplett erstollen, nach den feiertagen soll es dann mit dem aufstellen der geräte und der verkabelung (verkulb?) losgehen ... die inbetriebnahme kekünne dann vielleicht schon anlalß der neutsch-wallfahrt im april 2013 stattfinden ... und dann ist die entdeckung (entduck?) des hicks-bosons durch die GSV-linguistiker nur noch eine frage der zeit ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #109 am: 2013-06-13, 02:50:53 »
Auch eine schöne Wissensturmidee: Marino Auritis enzyklopädischer Palast (der Palazzo Enciclopedico), welcher der diesjährigen Biennale Venedig den Namen lieh. Guckstu kurz ab 1 min 34 sec. oder in ganser Länge.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #110 am: 2013-06-13, 22:22:46 »
... ja, hübsch repräsentativ ... kekünne man sich tatsalch auch gut für das bibliodrom vorstellen, dessen außenansicht ja noch nicht endgültig geplunen ist ... untenstehend mal eine aktülle entwurfsskizze aus dem gsv-architekturbüro, welches die bislang für den kuppelsaal vorgesehene goldstatue des geliebten sprachführers einfach mal auf die spitze des gebäudes verlegen hat ... ich habe leider noch nicht die höhe des gebäudes eruieren können, aber davon ausgehend, dass ja der grundriss des bibliodroms schon mit satten 365,25 metern veranschlagen ist, käme man sicher auf eine erkleckliche höhe ... allein die statue des geliebten sprachführers (im aktüllen entwurf aus schwarzem onyx vorgesehen) dürfte einige dutzend meter messen! ... damit würden die gesellschaft durchaus eindruck schinden, oder? :D


p.s. der große see davor ist der berüchtigte see des vergessens, in den die werke all jener gestorzen werden, die auf unserer "acht und bann"-liste stehen ;D
« Letzte Änderung: 2013-06-13, 22:42:20 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Wortklauber

  • Gast
Re: Bibliodrom
« Antwort #111 am: 2013-06-14, 01:49:52 »
Eine tolle Idee, den geliebten Führer so einfach im Regen stehen zu lassen!

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #112 am: 2013-06-14, 02:01:23 »
Sähr schäner Entwärf – obwohl, beim zweiten Hinsehen: nicht vielleicht einen Tick zu stalinesk oder ceausescuesk? Obwohl, beim dritten Hinsehen: gerade eben drum sehr gut, als Parodie auf Prunk & Protz. Der See, vor allem sein Zweck, ist auch priml.

Marino Auriti, offenbar ein Mann in unserem Sinne, piel 136 Stockwerke und eine Höhe von 708 Metern an. Das macht schon was her. Und bei uns kömmt ja noch die Statue des Geliebten Güldenen (oder meinetwegen Onyxenen) obendruff. Nur: Wer soll das bezahlen? Schschlüge als Standort für das Ding Berlin vor – die bauen jeden Scheiß* (wenn auch leider nicht fertig). Aber zum Grundsteinlegen erschienen bestümpt die Herren Gauck und Wowereit.

*) Nicht genug mit BER, jetzt muss es auch noch das Stadtschloss sein. Wetten, dass... das a) nicht termingerecht fertig wird, wenn überhaupt jemals, und b) viel, viel, viel teurer wird als die angepielenen 590 Mios. Na, Berlin hat's ja.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.761
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #113 am: 2013-06-14, 05:41:48 »
Halt, Protest, Einspruch, Widerrede! 708 Meter sind ein Zeichen üblen Mittelmaßes. Es darf doch nicht sein, daß ein Ehrenmal a) unseres Geliebten Sprachführers b) auf Papier verewogener Kultur von irgendwelchen dahergebuënen Burjes an hinlälng bekannten Gölfen überragen wird. Ich fordere 1001 Meter!
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #114 am: 2013-06-14, 07:40:25 »
Recht so! The bigger the better. Memöge das GSV-Architekturbüro das Statikerbüro kontakt ieren, auf dass es unsre Umplun mit dem Baugrund auf märkischem Sand in Einklang brächte. Yeah, Kostensteigerung! Muss doch gehen, die Scheichs bauen ja auch nur auf Sand.

Zur Finanzierung: "Mir doch egal." (Zitat Wowereit)
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #115 am: 2013-06-14, 11:22:07 »
Eine tolle Idee, den geliebten Führer so einfach im Regen stehen zu lassen!

... frechheit! >:( ... diese architektur drückt aus, dass unser geliebter sprachführer an der spitze und damit über allem steht - als ein weithin sichtbares symbol für unermüdliche tatkraft und allumfassende weitsicht, dass allezeit von der sonne beschienen wird! ...

Halt, Protest, Einspruch, Widerrede! 708 Meter sind ein Zeichen üblen Mittelmaßes. Es darf doch nicht sein, daß ein Ehrenmal a) unseres Geliebten Sprachführers b) auf Papier verewogener Kultur von irgendwelchen dahergebuënen Burjes an hinlälng bekannten Gölfen überragen wird. Ich fordere 1001 Meter!

... ich gebe dir völlig recht! ... den burj khalifa sollten wir auf alle fälle übertreffen! 8)

Sähr schäner Entwärf – obwohl, beim zweiten Hinsehen: nicht vielleicht einen Tick zu stalinesk oder ceausescuesk? Obwohl, beim dritten Hinsehen: gerade eben drum sehr gut, als Parodie auf Prunk & Protz.

... ähhh, wieso parodie? ???

Schschlüge als Standort für das Ding Berlin vor – die bauen jeden Scheiß.

... klasse idee! ... hatte dort nicht irgendwie schonmal jemand den flitz, bauten hinzuklotzen, neben denen sich z.B. der reichstag wie ein kleines klohäuschen ausgenommen hätte? :D

Aber zum Grundsteinlegen erschienen bestümpt die Herren Gauck und Wowereit.

... sesüllen wir nicht vielleicht lieber bastian sick einladen? ;D

Nur: Wer soll das bezahlen?

... das wird alles komplett über private spender finanz georen, wobei jedoch der bund eine bürgschaft übernimmt, dass er bei finanzierungslücken einspringt ... und wenn das nicht reicht, gibt's abgaben für alle nach bewohrenem muster:

1) einen preisaufschlag auf alle bücher und e-books, genannen bibliodroms-pfennig, ähhh ... -cent, natürlich
2) eine steuermarke, die auf alle postsendungen draufzukleben ist (entwurf unten)

... ich bitte diesbezulg den gsv-auftberagenen für finanzen und betrug um eine entsprechende machbarkeitsstudie, was die verschiedenen finanzur-mölge angeht ...
« Letzte Änderung: 2013-06-14, 11:54:02 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Stollentroll

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 3.178
  • Wahre Schönheit kommt von innen
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #116 am: 2013-06-14, 13:33:27 »
Ausserdem könnten wir Anleihen ausgeben. Die gehen bei der EZB wech wie warme Schrippen.
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.

Wortklauber

  • Gast
Re: Bibliodrom
« Antwort #117 am: 2013-06-14, 14:08:06 »
2) eine steuermarke, die auf alle postsendungen draufzukleben ist (entwurf unten)

Ich schlelüge mal ein zeitgemäßes Update vor, demgemäß die Steuermarke (vielleicht dann Navigatormarke zu nennen) auch auf alle e-mails (insbesondere Spam-Mails) aufzukleben ist. Da fröe sich das Rentier.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #118 am: 2013-06-14, 15:24:31 »
... dies wurde mir gerade von einer zuverlässigen quelle zugespielt (siehe bild) ... welch geniales ablenkungsmanöver des geliebten sprachführers! ;D ...
« Letzte Änderung: 2013-06-14, 17:14:41 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.761
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #119 am: 2013-06-14, 15:35:39 »
Kann mir mal jemand verraten, waß das Bibliodrom in Berlin zu suchen haben soll? Diese Knalltüten dort haben doch schon mehrfach ihren Unfah unter Beweis gestollen. Meiner Mien nach gehört es nach Düsseldorf, der Geburtsstadt unseres Geliebten Sprachführers.
Und wird da sein großes Hallo unter den Bürgern der Rheinstadt. Und wird scheinen die opalene Statue des GS  und sichtbar sein von Bonn bis an den Niederrhein und von Roermond bis Lüdenscheid. Und sollen alle, die da guten Willens sind, beugen das Knie und huldigen dem GS. Und soll die Kleinzehe der Kiliansstatue nicht kleiner sein als Walhalla, das da thronet über dem Gestade der Donau, auf daß die Kindlein kommen zu staunen und zu glauben. 

Wobei mir einfällt: man sesülle vielleicht zur Grundsteinlag die Schamanen der größeren Welt- und Naturreligionen einladen, auf daß diese in der ihnen jeweils eigenen Art ihre Götter zu sanftem Wohlwollen für unser Projekt nötigen. Ich würde mich bereit erklären, geriemene individuelle Einlüde zu entwerfen. Eine hätte ich da schon:

Sehr geehrter Dalai Lama,
komm'se Dienstag mal vorbei?
Freundenfest, ganz ohne Drama:
uns're Grundsteinlegerei.

Denn wir baun ein Bibliodrom
(heute gilt's: den Grundstein legen)
größer als der Petersdom,
und wir brauchen Ihren Segen.

Wenn'se möchte, kann Frau Lama
ebenfalls vorbei mal schaun.
Denn was wären uns're Schama-
nen ganz ohne Fraun?
« Letzte Änderung: 2013-06-14, 15:51:29 von amarillo »
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.