Autor Thema: georg kreisler ist tot  (Gelesen 7267 mal)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.897
  • 片倉
    • Profil anzeigen
georg kreisler ist tot
« am: 2011-11-23, 09:41:50 »
... eines seiner zahlreichen und genialen "bösen lieder" hatte den refrain "das ist alles nicht wahr" ...

... was leider wahr ist: gestern ist georg kreisler verstorben ...

... für mich einer der besten, bissigsten, kritischsten und witzigsten chansonniers und kabarettisten deutscher zunge überhaupt ... auf so großer höhe seiner kunst und seines könnens, dass er keine konkurrenz hatte ... und "nachfolger" schon gar nicht ...

... ich bin froh, sowohl vor zehn jahren seinen letzten liederabend "die alten bösen lieder" als auch vor zwei jahren noch eine lesung mit ihm aus "letzte lieder" (seine autobiographie) miterlebt zu haben ... beides unvergessliche erlebnisse ... und welch seltsamer zufall, dass ich erst vergangene woche ebenjene autobiographie im bibliodrom eingestellt habe ...

... lieber georg kreisler, mögest du bloß kein ehrengrab am zentral * bekommen und auch nicht in anderer form von österreich posthum vereinnahmt werden ... nichts hättest du mehr verabscheut ... ruhe in frieden, bzw. singe nun im himmel deine "bösen lieder" weiter ... mir wirst du hier unten fehlen ...


* helmut qualtinger, der sich dies einst in einem lied wünschte, hat es doch verpasst gekriegt
« Letzte Änderung: 2011-11-23, 10:19:37 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #1 am: 2011-11-23, 13:43:12 »
Mein Gott, lieber katakura!

Und ich, als Ösi, hab's nicht einmal gewußt!
Stell Dir das einmal vor.


katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.897
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #2 am: 2011-11-23, 14:05:49 »
... weißt, das kann ich mir tatsalch vorstellen - und zwar als romantisches gemälde a la spitzweg:

der heilige bertl im gehäus, den kopf über ein exemplar seiner chironomidae gebiugen und darüber die welt vergessend :D
« Letzte Änderung: 2011-11-23, 14:07:38 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #3 am: 2011-11-23, 15:14:58 »
... weißt, das kann ich mir tatsalch vorstellen - und zwar als romantisches gemälde a la spitzweg:

der heilige bertl im gehäus, den kopf über ein exemplar seiner chironomidae gebiugen und darüber die welt vergessend :D

Ob da auch der Schurl noch kurz schmähschmolnz?
Sei indes versurchen:
Weder die "Cellula scrutorum sapientiae" noch der "Pavillon XI" der Baumgartner Höhe (der schon gar nicht!) haben mit Spitzweg irgendwas zu tun. Das schreib ich Dir spitzweg her.
Mitgentiel vom Tod G. Kreislers hat mir meine liebe Mutter, die mit ihren 87 immer noch stark im Leben steht. Gemeinsam fanden wir heraus, daß heute auch die große Sena Jurinac gestorben ist. Gehiure viel Frechheit dazu, schriebe ich her, daß das einmal eine meiner Kolleginnen gowenz sei. Zumal es ja um's Konkantieren ging.
Na, dann will ich mich halt wieder, kraftvoll & tief, über Binokular & Mikroskop beugen.
Um das Fälschen Spitzwegs geht es gegen den Schluß des Buches eines Österreichers hin: http://www.literaturhaus.at/index.php?id=2228
Nur, daß da etwas steht, was Du verlalss noch nicht weißt.

Kekünne es vielleicht sein, und Du habest Carl Spitzweg mit Albrecht Dürer und den Bertl gar mit dem Heiligen Hieronymus (Apaje: "Geronimo") verwalnx? 
« Letzte Änderung: 2011-11-23, 15:39:51 von Berthold »

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.897
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #4 am: 2011-11-23, 15:53:40 »
Kekünne es vielleicht sein, und Du habest Carl Spitzweg mit Albrecht Dürer und den Bertl gar mit dem Heiligen Hieronymus (Apaje: "Geronimo") verwalnx?

... lieber bertl,

neinneinnein, ich habe gewisslich nichts verwolchsen, sondern im geiste akkurat dürers motiv des hl. hieronymus im gehäus mit spitzwegs unnachahlmer art der darstoll von in ihr hobby vertoffenen sonderlingen* kombin georen - frecherweise mit dir als (heiliger, unheiliger, scheinheiliger? ;)) hauptperson ...

* ich möchte damit keinesfalls insinuieren, dass ich dich für einen solchen halte! ... mir gefällt nur die vorstellung des motivs in dieser malweise ... und statt des dürerschen leu  lagert in deinem falle im vordergrund eine riesige reisezuckmücke *lach*

Gemeinsam fanden wir heraus, daß heute auch die große Sena Jurinac gestorben ist. Gehiure viel Frechheit dazu, schriebe ich her, daß das einmal eine meiner Kolleginnen gowenz sei. Zumal es ja um's Konkantieren ging.

... ich wusste gar nicht, dass du einst opernsänger warst? ... auch mezzosopran? ;D
« Letzte Änderung: 2011-11-23, 16:06:59 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #5 am: 2011-11-24, 10:46:22 »
... ich wusste gar nicht, dass du einst opernsänger warst? ... auch mezzosopran? ;D

Von Frechheit, bitte, schrieb ich bereits selber.
Dennoch: Nicht einst. - Baßbariton.
Nachtlur: Sena Jurinac sang im legendären Wiener Mozartensemble. Und da dürfen wir uns ins Winkerl stellen.
Niemals indessen war sie der Teiresias im "Oidipus Crossover/Mengawinkan".
http://www.dekarte.at/index.php?p=stueck&id=12.
Auch Nina Attorf hat SIE niemals bei Schuberts "Winterreise" in Schloß Atzenbrugg beglitten. (Hier lasse ich angeberischerweise das Starkverb einwirken.)
Mich schon.
Menschen, die gemeinsam einen Schubert-Liederzyklus durchwarnden haben, wissen, wie keusch es gnämien war.
 
« Letzte Änderung: 2011-11-24, 11:01:04 von Berthold »

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.897
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #6 am: 2011-11-24, 12:16:02 »
Von Frechheit, bitte, schrieb ich bereits selber.

... ja schon, aber das ist halt kein privileg, das dir vorbehalten bleibt

Dennoch: Nicht einst. - Baßbariton.

... da kekünnest du doch glatt in die (großen) fußstapfen barry whites treten 8)

Nachtlur: Sena Jurinac sang im legendären Wiener Mozartensemble. Und da dürfen wir uns ins Winkerl stellen.

... und in welchem winkerl kann man dich hören? ... für die sängerknaben bist ja schon a bisserl zu alt, zudem haben die meines wissens auch keine bassbaritöner
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #7 am: 2011-11-24, 13:32:49 »
Nachtlur: Sena Jurinac sang im legendären Wiener Mozartensemble. Und da dürfen wir uns ins Winkerl stellen.
... und in welchem winkerl kann man dich hören? ... für die sängerknaben bist ja schon a bisserl zu alt, zudem haben die meines wissens auch keine bassbaritöner

Zensoren unter sich. Langsam werden aber die Professor-Schurl-Kreisler-ErbInnen (wenn ihre Positionen schon klar sind) störrisch werden, falls das Grundthema nicht forgnäsotz werde.
Aha, Dir ging's um Bertls Kuhzunft (der miese Schmäh war nicht von mir), während ich noch im Vergangenen schwalg. Ich werde also, sobald es ihn gibt, meinen neuen Vertrag einakopieren. Oder so ahchln.
« Letzte Änderung: 2011-11-24, 14:09:26 von Berthold »

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.897
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #8 am: 2011-11-24, 14:40:06 »
Zensoren unter sich.

... nanana, das hört sich bei dir so abfällig an!

Langsam werden aber die Professor-Schurl-Kreisler-ErbInnen (wenn ihre Positionen schon klar sind) störrisch werden, falls das Grundthema nicht forgnäsotz werde.

... ah, grundthema! ... is eh wurscht, da es ja außer dir und mir sowieso keinen hier interess zu ieren scheint, dass der kreisler tot ist ... leider ...

Aha, Dir ging's um Bertls Kuhzunft (der miese Schmäh war nicht von mir), während ich noch im Vergangenen schwalg.

... also SO hoch habe ich die frage jetzt nicht angebunden ... mir ging es gerade mal um die banale gegenwart ...

Ich werde also, sobald es ihn gibt, meinen neuen Vertrag einakopieren. Oder so ahchln.

... na, nur bittschön das ned! ... mir riche es völlig aus, wenn du einfach sügest, wo du gemeinhin zu singen pflegst ... so ich dann das nächste mal wienens wiele, kekünne ich ja schauen, ob du gerade ein konzert gibst :D ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Ku

  • Gast
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #9 am: 2011-11-24, 22:45:00 »
... ah, grundthema! ... is eh wurscht, da es ja außer dir und mir sowieso keinen hier interess zu ieren scheint, dass der kreisler tot ist ... leider ...

Dass der phantastische Kreisler nicht mehr lebt, interessiert mich schon, nur in diesem Faden scheint es ja weniger um Kreisler zu gehen, als um euch beide, leider ...

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.897
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #10 am: 2011-11-24, 23:02:27 »
... ah, grundthema! ... is eh wurscht, da es ja außer dir und mir sowieso keinen hier interess zu ieren scheint, dass der kreisler tot ist ... leider ...

Dass der phantastische Kreisler nicht mehr lebt, interessiert mich schon, nur in diesem Faden scheint es ja weniger um Kreisler zu gehen, als um euch beide, leider ...

... naja, momentan geht's eher um bertls mezzosopran :D ... aber da auf meinen anfangsbeitrag ohnehin keiner wirlchk reagoren hat, konnte das gespräch meinsweechn auch in richtung von bertls opernkarriere abdriften ... so what? ... wann kommt's schon so, wie man's gern hätte? ... meiner verehrung für kreisler tut das geplänkel hier jedenfalls keinen abbruch ...

... auf alle fälle bin ich gespannt, ob man sich seiner nun doch a bisserl mehr erinnert und ihm die würdigung als ausnahmekünstler zuteil werden lässt, die ihm schon zeitlebens gebührt hätte ... und eine umfassende kreisler-ausgabe fände ich persönlich klasse ... "gesamtausgabe ton" - das wäre was! ...

... zum abschied von diesem großen passt - wie ich finde - eines seiner ruhigsten und wohl resigniertesten chansons:

http://www.youtube.com/watch?v=jsrTEpYSmr8 "zu leise für mich"

... zum heulen ...
« Letzte Änderung: 2011-11-24, 23:16:59 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Ku

  • Gast
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #11 am: 2011-11-24, 23:34:41 »
Ich bin großer Verehrer von Kreisler, was sich auch in meiner/unserer häuslichen Umgangssprache findet: Zerbroch dor nocht den Kipf usw.
Wahrlich ein großer. Seine Werke gehören in die Abteilung Sprachschöpfer.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.897
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #12 am: 2011-11-24, 23:37:27 »
... absolut! ... und je mehr, desto besser ...

... hast du das verganges jahr erschienene taschenbuch "georg kreisler für boshafte" schonmal in die hände bekommen? ... ich hab es schändlicherweise erst gestern beim stöbern auf amazon entdocken ... und eigentlich hab ich bislang viel zu wenig von ihm gelesen, wenn man sich anschaut, wie viel er geschrieben hat ...
« Letzte Änderung: 2011-11-24, 23:41:28 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Ku

  • Gast
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #13 am: 2011-11-24, 23:40:58 »
Nein, habe ich nicht.
Ich habe nur eine alte Schallplatte von ihm, da sind all die alten bösen Lieder drauf. Göttlich.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.897
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: georg kreisler ist tot
« Antwort #14 am: 2011-11-24, 23:52:54 »
... ja, platten! ... in der ddr ist (irgendwann in den frühen achtzigern, wenn ich nicht irre) ja leider nur eine einzige von ihm herausgekommen (an bücher war nicht zu denken) - ein zusammenschnitt der beiden "everblacks"-platten ... mein vater hat, wie auch immer, ein exemplar ergattert - und das hat gelangt, mich schon als stift "anzufixen" und das nicht zu vergessen ... und ihn dann live im "tränenplast" auf seiner abschiedstournee zu erleben, war sehr eindrücklich ... da saß der mann live, den ich fast dreißig jahre zuvor das erste mal gehört hatte - und es kamen sowohl die bekannten "alten bösen lieder" (und ja, auch das unvermeidliche "taubenvergiften", das er am ende nicht mehr recht gemocht hat) als auch solche genialen sachen wie das obige "zu leise für mich", "die hexe" oder "schlagt sie tot" ... da kommt keiner ran ... und kreisler hatte es immer noch drauf als glänzender unterhalter ...

... bei der lesung hingegen vor zwei jahren war er dann schon sehr gebrechlich und musste auf die bühne geleitet werden ... aber als er saß und las, war er voll da und hat einen ausverkauften saal mit 800 zuhörern über gut eine stunde zu fesseln gewusst ... am ende hat er standing ovations bekommen ... und ich hatte damals das seltsame gefühl, dass sich das publikum damit von ihm verabschiedete und er nicht mehr allzulange unter uns weilen würde ...
« Letzte Änderung: 2011-11-25, 00:44:51 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)