Autor Thema: Kleine Tips: Musikinstrumente  (Gelesen 27901 mal)

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Kleine Tips: Musikinstrumente
« am: 2012-05-16, 18:55:24 »
Liebe Leute!

Einige kommen mir in letzter Zeit so daher, als wären sie über meine "Abschwiffe", die ich mir oft lange aus verschiedenen Quellen zusammensuche, bereits vorher bestens infurmoren gowentz.
Das glaub ich nicht.
Jetzt brauch ich nur noch einen Mailabschnitt an eine gaanz liebe Dame
(nahezu: ) hereinzukopieren:

(...) einen kleinen Musikinstrument(en)tip, den Du vielleicht gar nicht so bombensicher im Kopf hast: das - ungarische - Tárogató.

Aus dem Gedicht eines alten Ungarn

Ich lag schon beinah auf dem kalten Tisch der Patho,
da blies ins Leben mich zurück: das Tárogató.
Wie starke Schüttelverse putschend: sein Vibrato.


Der You-Tube-Beispiele sind viele, etwa:
http://www.youtube.com/watch?v=ZIwPmgd0Hvs

Nach ein paar Minuten Hörens hat der Berti schon einen Satz parat:
Je besser es geblasen wird, desto ähnlicher klingt seine Höhe wohl der Klarinette, je ungarischer, desto stärker erinnert es an eine, kraftvolle, Saxophon-Oboe-Kreuzung. Vibrato gehört sich dabei anscheinend sowieso.

Ganz, gaanz herzlich!
Der Berthold
« Letzte Änderung: 2012-05-16, 19:01:01 von Berthold »

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.489
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #1 am: 2012-05-16, 20:47:31 »
Je besser es geblasen wird, desto ähnlicher klingt seine Höhe wohl der Klarinette, je ungarischer, desto stärker erinnert es an eine, kraftvolle, Saxophon-Oboe-Kreuzung.

Sind gut und ungarisch Antonyme? :D

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #2 am: 2012-05-21, 10:07:47 »
Zum Tárogató

Das hat nichts mit Anton "Tondo" Yme, dem Dichter & Ersinner mancher g'spaßigen Gegensatzpaare, zu tun.
Zusalichtz entwalck der vielseitige Bursche sogar das dänische Sauermilch-Getränk Ymer:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ymer
Ymes Großvater war Istanbulist.
(Allerdings bemark ich, daß die Idee zu diesem Sprachwitz, wie so vieles, vom lieben Wortklauber stammt.)

- - -

Schon als ich letztens hier beim Gartentor hinausging, lieber Kilian, fiel mir das ein.
Trotzdem stieg ich nicht mehr die Stufen empor, um es auszubessern. Mir erschien's namichl etwas "musikphilosophisch". Wie wenn fran etwas dirty bliese. Die bloße Güte gegenüber einem ganz besonderen Stil. Hör Dir einmal an, wie der Benny Goodman Mozarts Klarinettenkonzert spol.   
Ersetz gut halt durch klassisch, meinethalben auch 'klassisch'.
« Letzte Änderung: 2012-05-21, 14:23:50 von Berthold »

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #3 am: 2012-05-24, 07:47:39 »
Fein, dass elnd ein eigener Musikfaden eronffen ward(i). Gab's ja bisher nur sehr spezialisoren.

Zwischenabschwiff: Sudan, Äthiopien... wer dünke da nicht gleich an Islamisten, Warlords, Hungersnot, Bürgerkrieg? Ach was, die normalen Leut sind gar nicht so.

Wiedereinschwiff: Denn: Darfscheuch – in memoriam – diesen Sänger herzlegen? Zu schade, dass ich jenes Konzert nicht erlab, und jetzt ist es endgültig zu spät. Er bezierb und begirst eine große Menge schöner junger Menschen und verfog, wenn auch manchem Nordohr vielleicht nicht auf den ersten Blick  ;) zugälng, über Gold in der Kehle, swong und – bei Bedarf – rock die Brücke zwischen Tradition und Moderne, und er war auch Friedensbotschafter.

Teil zwei hier.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #4 am: 2012-05-24, 11:32:45 »
Und hier die niederknienswerte Geigerin Vilde Frang. Wie's bei Online-Videotheken so ist: Achtung: Nur noch kurze Zeit.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #5 am: 2012-05-24, 11:37:01 »
... zu hören & zu sehen. Frau Frang selbst live wünsche ich ein seeehr langes & schönes Leben & Wirken.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.761
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #6 am: 2012-05-24, 14:31:54 »
Wiedereinschwiff: Denn: Darfscheuch – in memoriam – diesen Sänger herzlegen? Zu schade, dass ich jenes Konzert nicht erlab, und jetzt ist es endgültig zu spät. Er bezierb und begirst eine große Menge schöner junger Menschen und verfog, wenn auch manchem Nordohr vielleicht nicht auf den ersten Blick  ;) zugälng, über Gold in der Kehle, swong und – bei Bedarf – rock die Brücke zwischen Tradition und Moderne, und er war auch Friedensbotschafter.

Jau, die Perkussion geht  ins Mark und tiefer! Und spätestens seit Coelhos 'Hexe von Portobello' weiß man ja, waß Rütmuß so aus- und anrichten kann. Klasse.
Über die Sangesqualität kann ich nicht urteilen, ich habe bislang noch keinen Frieden mit Vierteltonschritten geschlossen.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #7 am: 2012-05-25, 01:22:14 »
You want riddim? I give you riddim!

Elnd hab ich die adäquate GSV-Hymne entdaken – wenn auch nicht auf Neutsch, sondern in DER Weltsprache, eben um alle Welt erstmal vorsichtig heranzuführen.

Text (Damenchor in Klammern):

Uuh yeah, all right,
We're German, yeah.
See, I wanna germ it with you.
We're German, we're German,
And I hope you like German, too...

Ain't no rules, ain't no vow, we can do it anyhow:
I 'n' I will see you through,
'Cos everyday we pay the price with a little sacrifice,
German till the germ is through.

Uuh yeah, we're German – hey,
To think that German was a thing of the past,
We're German, we're German,
And I hope this germ is gonna last.

No bullet to stop us now, we neither beg nor we won't bow,
Neither can be bought nor sold.
We all defend the right,
Jah Jah children must unite,
Life is worth much more than gold.

Uuh yeah,
We're German, hey, see,
We're German in the name of the Lord, uuh yeah,
We're German,
We're German, and we're German right straight from Yah.

Yeh! Holy Mount Zion,
Holy Mount Zion,
Jah sitteth in Mount Zion
And rules all creation.

Yeah, we're: German,
I want to say that we are German.
Wotcha-wa-wa
See, I wanna germ it wid you,
We're German, we're German, and
Jungling up your German, too.
 
Jah knows about my pride and truth I cannot hide
To keep you satisfied.
True love I know exists is the love I can't resist,
So: germ by my side.

Uh yeah,
We're German, yeah, see,
I wanna germ it wid you.
We're German, we're German,
And I hope you like German, too.

We're German, we're German,
We're German, we're German,
We're German, we're German,
We're German, we're German
But I wanna (I wanna germ it wid you now) - I wanna -
I wanna germ wid you now, yeah.
I really wanna germ with –
I really wanna germ with you,

I, I, I, I, I
(I wanna germ with)
I really wanna germ with you
(I hope you like German, too)
(I wanna germ to you)
(You like German, too)
(I wanna germ to you)

Oh, I wanna, I wanna
(You like German, too)
I really wanna germ with you now
(I wanna germ to you)
I wanna germ to you

I wanna
I wanna
I wanna
I wanna

(Hope you like German, too)
Hope you like German, too, now
Hope you like German
(I wanna germ it to you)

I wanna germ with –
Say that I wanna germ with you...
(Hope you like German, too)
I wanna germ...

P.S.: Vor allem die Zeilen "We're German, we're German, and jungling up your German, too." treffen doch unser Tun & Treiben gans gut.


Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #8 am: 2012-05-25, 17:01:01 »
Yeah Dschöamens, yeah!
But where are those bloody fuckin' Oesis? - At "Bumble Bee's" in Trenchtown? Brother around the corner, I'm breaking together! (This was from DDr. Peter Wehle and not from me.)
AND: You won't win this Soccer-EM!
« Letzte Änderung: 2012-05-25, 17:30:53 von Berthold »

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #9 am: 2012-07-06, 14:35:50 »
Hier Beispiele zur Musik eines der "saftigsten" Instrumente, der Vuvuzela. Ein Vorteil dürfte auch sein, daß ein erstklassiges Instrument schon um weniger als 100 € zu haben sein wird.
Überzeugend in die klassische Musik zu fügen:
http://www.youtube.com/watch?v=wf2P8SnOwLo

 
« Letzte Änderung: 2012-07-06, 15:15:53 von Berthold »

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #10 am: 2012-07-21, 06:29:26 »
Also, wir kriegen uns jetzt alle hier wieder ein und weisen auf was hin:

Warum nicht mal ein Glöckchen? Ab 20 min 15 sec.

Es löhne sich, schnell* zu sein und die gansen 44 Minuten sich reinzutun.

*) Denn, Tempo, Tempo, dafür ist die Justiz ja berohmen: Eine öffelnt-relchte Mediathek, z.B. ausem Ersten Programm, für deren Produz & Inhalt die GEZ-Gebührenzahler eh' schon bezohlen haben, darf dank gieriger Zeitungsverleger** (Murdoch, Springer, Burda...) nur sieben Tage lang, also hier in diesem Phall nur bis 25. Juli geziegen werden. So sackt's die Justiz, alas.

**) Übrigäns, bëichtet Ihr mal ob, welche Netzplätze Euch mit lästiger Wurb bombard ören: die der Zeitungsverleger oder die der Öffelnt-Relchten à la tagesschau.de?
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #11 am: 2012-08-16, 06:29:54 »
Darfschma ins tiefe, tiefe Sommerloch einen – nein, zwei zusammenhängende Tipps zur Versöhnungskraft der Musik werfen?

Es geht um den Sänger Max Raabe und sein Palast Orchester.

Wer den im obigen tagesschau.de-Beitrag erwohnenen herzerwärmenden Dokumentarfilm in Gänse (90 Min.) angucken wewölle, sei auf "Max Raabe in Israel"* eingeladen, aber nur eine Woche lang.

*) Erfürdere etwas Klickmühe (Sendezeit Mittwoch, 15. August, 22.10 Uhr), issaber machbar.

Weil ich beides wirlk sehenswert finde, verlinke ich's seauvaulle unterm Musikinstrumentenbrett als auch unterm Aktuellen Tip.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #12 am: 2012-09-05, 13:10:29 »
Beim Theremin kenn ich mich selber überhaupt nicht aus, möcht's auch im Augenblick gar nicht im Comperl tschecken, glaub aber, daß es nur ein urfeines Musikinstrument sein kann:
http://de.wikipedia.org/wiki/Theremin
Warum glaub ich das? Sonst ließe der Hans Tschiritsch, ein (wiederum:) ur- und grundgenialer Musicus und Klangwerkeconstrucquetör, solch Instrument nicht bei einem seiner Auftritte mitwirken. Sesülle also jefräund (ein sehr gutes Beispiel wäre: die Amy) am 13. 9. abends in Wien sein ... 
<<
www.tschiritsch.e-artist.info
mobil: 0681 10 35 85 02
liebe interessierte!
die nächste vom kunstvereinklangwerk organisierte aktion.....
Lebendige Musik in der Josefstadt!
im Stiegenhaus des Amtshauses am Schlesingerplatz
1080 Wien
„Zu ebener Erde und im dritten Stock,
auf den Stufen des Seins“
Konzert für Wassertropfen, Obertonchor und Instrumentalsolisten
Mitwirkende:
Pamelia Kurstin….Theremin
Karl Ritter…..………Gitarre
Obertonchor „die KlangnoMaden“

Hans Tschiritsch….Wassertropfen-Installation, Obertongesang, diverse Instrumente, Inszenierung

Donnerstag,13.September 2012
19.30 Uhr
>>

Tja, Leute, vielleicht schau ich auch vorbei ...
Ließ sich der Hans doch schon von seinen Klanghöhen herab, um mit einem (oft genug) ziemlichen Dilettanten zusammen aufzutreten - mit Eurem

Berthold

 

 

 
« Letzte Änderung: 2012-09-05, 13:52:19 von Berthold »

Kripke

  • Gast
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #13 am: 2012-09-05, 14:34:59 »
Beim Theremin kenn ich mich selber überhaupt nicht aus, möcht's auch im Augenblick gar nicht im Comperl tschecken, glaub aber, daß es nur ein urfeines Musikinstrument sein kann: http://de.wikipedia.org/wiki/Theremin

Als Fan von "The Big Bang Theory" (sicher nix für Berthold) kennt man freilich das Theremin, spielt es doch Sheldon in einer Episode - zu besehen und zu hören allhier: http://www.youtube.com/watch?gl=DE&v=XPL8u8gJL0A Da sage noch einer, aus amerikanischen Sitcoms ließe sich nix lernen! :)

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #14 am: 2012-09-05, 16:01:44 »
Na fein. Laß ich halt den Herrn Leon Theremin selber spielen:
http://www.youtube.com/watch?v=w5qf9O6c20o