Autor Thema: Kleine Tips: Musikinstrumente  (Gelesen 27693 mal)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #15 am: 2012-09-08, 14:28:03 »
Eines der unheimlichsten, jenseitigsten Musikinstrumente (Perkussion), the "Old Jawbone", ein Kieferknochen eines (z.B.) Esels, "erklingt" (rasselt ... auf) etwa gegen das Ende des ebenfalls sehr unheimlichen Westerns "Silent Tongue" - des letzten Films mit River Phoenix.
Die Musikgruppe sind "The Red Clay Ramblers":
http://www.youtube.com/watch?v=Q1s1gdHBPs8
Ab 6:23 (hear and see 6:34).
Der Film dünkt mich wohl (als) "heavily underrated". Ich hielte ihn für genial.

Ein Musikinstrument ist auch das Gefährt (die Scheibtruhe mit Töpfen) des elenden Wanderers durch den Llano Estacado (-> auch Karl-May-LeserInnen), nahe dem Filmende.
« Letzte Änderung: 2012-09-11, 13:43:33 von Berthold »

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #16 am: 2012-09-17, 17:21:11 »
Geradezu harmlos und wohlklingend im Italienischen:
Vecchia mandibola

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #17 am: 2012-10-31, 14:41:09 »
Hier die (le) Launeddas - mit Einfachrohrblatt - aus Sardinien:
http://www.youtube.com/watch?v=2UgKdBEVtUs
http://www.youtube.com/watch?v=RFbv8G3dcnQ&NR=1&feature=endscreen
http://de.wikipedia.org/wiki/Launedda
Nach der wikipedia 2900 Jahre in Gebrauch, laut Herrn Giuanne Masala (Kauderwelsch 222: "Sardisch") seit 4000 Jahren.

« Letzte Änderung: 2012-10-31, 14:43:21 von Berthold »

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #18 am: 2012-11-12, 17:47:03 »
Ein - wie ich finde - ergreifender religiöser Gesang der Sarden. Da singen nur fünf Männer!
Vom "cantu a tenore" gibt es im Netz viele Beispiele. In der Regel ein "Ansänger" und drei Obertonsänger.
http://www.youtube.com/watch?v=aqaK7j2FYzY&feature=related
« Letzte Änderung: 2012-11-12, 17:50:18 von Berthold »

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #19 am: 2012-11-16, 00:11:47 »
Anlalß der Disküsse im Bibliodrom-Faden erorrn ich mich: Im Rahmen der PopKomm 1997 beim WDR-Musikfestival auf der Kölner Domplatte die Roma-Band Ando Drom aus Ungarn entdaken* – hinreißend!

Juhtjuhb ist natulr kein Vergleich zum Live-Erlebnis. Allein das Intro dauert 2 min 40 sec, uuund....... dann: Welch Tempo, Rhythmus, Kraft, instrumentale Virtuosität, dazu die unglaubliche Stimme der damals blutjungen Mónika Juhász Miczura alias Mitsou, nee, die sah nur so blutjung aus...

*) ...und dazu gleich noch das Musikinstrument Mundbass.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #20 am: 2013-04-24, 16:21:26 »
Da - ich schreib's da nur i. a. - das schönste Musikinstrument bekanntlich die menschliche Stimme ist, darf ich mich ein bisserl selbst bewerben.
So ca. um 16 Uhr herum, diesen Samstag (27. 4. 2013), werde ich in Wien, XIV., Mariabrunn, bei der Hochzeit meines lieben (ehem.) Kollegen Andreas "Zutz" Zitek, ein paar Stücke singen. Am Klavier (E-Piano, leider, leider) die unvergleichliche Margit S.
Ort: im großen Saal der einstigen Forstakademie, neben der Kirche*:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pfarr-_und_Wallfahrtskirche_Mariabrunn
Zu den (zumindest drei) Stücken wird "Un cor si tenero" von Josef Haydn gehören:
http://www.youtube.com/watch?v=DazjeI2y9H4
Das war jetzt, glaub ich, der unvergeßliche Dietrich Fischer-Dieskau (1926-2012).
Brigitte Fassbaender sagte, der Sänger sei „ein hoch empfindsamer Mensch von großer geistiger Klarheit“ [gewesen]. „Für alle, die mit ihm gearbeitet haben, war er immer in hohem Maße auch Vorbild. Er war einfach eine natürliche, große Autorität.“
Täterte ich auch einmal gerne über mein Werken hier und anderswo lesen, statt nur als Oberschweinigel der Schüttelverse zu gelten. Daß Ihr das, außer dem caru und (v.a.) dem Wortklauber, weniger zünde(l)nd zusammenbringt (vom Verstand her auch die Amy, von der Bildung auch Homer ...), darf doch kein Grund sein ... Der Humor des lieben Ku, etwa, ist auch unnachahmlich.

*Pfarr- und Wallfahrtskirche der „Seligsten Jungfrau, Trösterin der Betrübten“   
 
« Letzte Änderung: 2013-04-24, 16:27:54 von Berthold »

L. Obhudler

  • Gast
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #21 am: 2013-04-24, 17:05:20 »
Brigitte Fassbaender sagte, der Sänger sei „ein hoch empfindsamer Mensch von großer geistiger Klarheit“ [gewesen]. „Für alle, die mit ihm gearbeitet haben, war er immer in hohem Maße auch Vorbild. Er war einfach eine natürliche, große Autorität.“
Täterte ich auch einmal gerne über mein Werken hier und anderswo lesen, statt nur als Oberschweinigel der Schüttelverse zu gelten.

Eines muss hier und jetzt einmal in aller Klarheit gesagt werden:

Der Berthold ist einfach eine natürliche, große Autorität. Und für alle, die das Glück, besser: das Privileg hatten und haben, mit ihm zu arbeiten und sein vielschichtiges Werk zu kennen, war und ist er immer in hohem Maße auch Vorbild. Lob und Preis und Dank sei Berthold! Halleluja!

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #22 am: 2013-04-24, 17:18:33 »
(...)
Der Berthold ist einfach eine natürliche, große Autorität. Und für alle, die das Glück, besser: das Privileg hatten und haben, mit ihm zu arbeiten und sein vielschichtiges Werk zu kennen, war und ist er immer in hohem Maße auch Vorbild. (...)

Hast oder hattest Du jenes Glück/"Glück"? Falls Du etwa von unserem Kurs in Lunz am See kommst, etwa jener Kollege bist, den sie "Die Diva" nannten, dann, "Streindscher", enttarne Dich!
« Letzte Änderung: 2013-04-24, 17:21:40 von Berthold »

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #23 am: 2013-05-07, 10:27:30 »
[Dieweil] - ich schreib's da nur i. a. - das schönste Musikinstrument bekanntlich die menschliche Stimme ist, darf ich mich ein bisserl selbst bewerben.
So ca. um 16 Uhr herum, diesen Samstag (27. 4. 2013), werde ich in Wien, XIV., Mariabrunn, bei der Hochzeit meines lieben (ehem.) Kollegen Andreas "Zutz" Zitek, ein paar Stücke singen. Am Klavier (E-Piano, leider, leider) die unvergleichliche Margit S.
(...)

So, das sind - oder waren - wir.
Zu Mariabrunn aber gehört das Lied vom "Frauenkäferl", hart an der Grenze vom Volkslied zur Schnulze: https://www.youtube.com/watch?v=6-sgdJw7dMo
Halt, was schrieb ich da? - Die Urschnulze! Hintergrund: hier der Traunsee.
Im Text ist von "Maria-Brunn am Inn" die Schreibe.
« Letzte Änderung: 2013-05-08, 14:02:18 von Berthold »

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #24 am: 2013-08-25, 01:34:59 »
Eine Entdak vom Africa Festival Würzburg 2013: Nancy Vieira! Wer hinreißende Frauen und musikalische Kapverden-Portugal-Ligações möge, schmölze hier dahin.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #25 am: 2014-07-27, 02:13:56 »
Fundßtück hier.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #26 am: 2015-01-22, 16:31:25 »
Empfohlen sei das Finale des "Concerto pour cor des alpes" von Johann Georg Leopold - "Schani Schurli Poidi" - Mozart. Ihr wißt's eh: dem Vater vom ...

https://www.youtube.com/watch?v=ljSTN1wFSm4

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #27 am: 2015-04-04, 11:33:18 »
Wer hätte je von dem österreichischen Komponisten Romanus Weichlein (~1652-1706) gehoren? Was sich wie ein später Aprilscherz läse, ist wahrl eine seelenwärmende Wiederentdak (besonders die Sonata Nr. 1, im vorliegenden Klangschnippel* von 0:00 bis 7:25) durch das herausragende Barockensemble Ars Antiqua Austria und dessen Leiter Gunar Letzbor.

Felst-österle Grüße Euch allen!

*) Eingespolen ward obige Aufnahme übrigens 2008 hier - was Wunder, dass die Musiker höchst inspiroren waren.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #28 am: 2015-04-23, 09:52:38 »
Glocken:

Einer der manche Ösis berührendsten Tongeber ist die "Pummerin" auf dem (bedeutend kürzeren; unvollendeten) Nordturm des Wiener Stephansdoms. Beim Wientreffen waren wir oben.
Das Läuten:
https://www.youtube.com/watch?v=RNX3A_ljRXM
Und - gleichsam als Antwort - das Läuten der "Petersglocke" des Kölner Doms:
https://www.youtube.com/watch?v=ZlOz1h_3Rco
Die "Maria Saalerin" ist die größte Glocke Kärntens:
https://www.youtube.com/watch?v=52fvKPrW7yw

Der Verlust durch den Comperl-Übertrug ist nachtlur schlimm. Während des Läutens der "Pummerin" unterm Stephansdom stehend - kamen mir bisweilen echt die Thränen. Oft hor ich sie so noch gar nicht ...

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Kleine Tips: Musikinstrumente
« Antwort #29 am: 2015-04-23, 17:29:04 »
(...)
Die "Maria Saalerin" ist die größte Glocke Kärntens:
https://www.youtube.com/watch?v=52fvKPrW7yw
(...)

Dazu ein Kärntner Lied:
http://www.musicline.de/de/player_flash/9002723247596/0/19/50/product

Die Grosse Glocke des Berner Münsters ist die größte Glocke der Schweiz:
https://www.youtube.com/watch?v=caaxBboGQyU
« Letzte Änderung: 2015-04-23, 17:43:03 von Berthold »