Autor Thema: Wer bin ich? (Rätsel)  (Gelesen 25227 mal)

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #30 am: 2005-10-17, 19:31:50 »
Während ich noch darüber nachdenke, was Bertl mit seinen sechsbeinigen Vögelchen und den anderen Hinweisen meint, gebe ich mal selbst einen Ratemenschen zum besten:


Der Held war fünf Jahre alt, als sein Stamm von den Hunnen aus seinem Siedlungsraum verdrängt wurde. In seiner neuen Heimat wurde sein Stamm nicht unfreundlich aufgenommen, die Größe des neuen Siedlungsgebietes wurde aber beschränkt.
Der Held war acht Jahre alt, als es deswegen zu einer Schlacht kam. Der vorherige Gastgeber fiel in dieser Schlacht. Der Konflikt dauerte vier Jahre und wurde erst von dem Nachfolger des Gastgebers beigelegt. Nach dessen Tod, weitere 13 Jahre später, war der Held in seinem Land bereits König. Die Auflösungserscheinungen des früheren Gastlandes nutzte der Held, um in einem beispiellosen Feldzug die gesamte Region in ein Trümmerfeld zu verwandeln. Die Einnahme des Kernlands (er war jetzt 31 Jahre alt) gelang dem Held dagegen nicht, weil er dort einen ausgezeichneten Gegner hatte. Dieser Gegner wurde allerdings sieben Jahre später hingerichtet. Daraufhin versuchte es der Held noch einmal, nahm die Hauptstadt ein und ließ sie tagelang plündern und zwar gründlich. Er wandte sich nach Süden, um weitere Heldentaten zu begehen.
Auf dem Weg dorthin starb der Held im Alter von 40 Jahren. Seine Untertanen wollten selbst die Leiche dem Einfluss der früheren Gastgeber entziehen. Seine Grabstätte wurde deswegen sehr sorgfältig ausgewählt und mit einem ungeheuren Aufwand vorbereitet.  

Wer kennt den Held?

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #31 am: 2005-10-17, 20:28:21 »
Zitat
es handelt sich um mein Amtskomperl.
Was bitte ist das?

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #32 am: 2005-10-17, 20:40:25 »
Vielleicht ein dienstlicher Puter?
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #33 am: 2005-10-17, 21:11:52 »
Das Wort "vielleicht" nützt nichts. Ich werde auf Bertl warten müssen.

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #34 am: 2005-10-17, 21:36:27 »
Hallo caru, vielleicht weißt du das:
was sind Amtskomperl?

caru

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 1.739
    • Profil anzeigen
    • Institut für Senfkunde und Palindromistik
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #35 am: 2005-10-17, 22:45:08 »
keeeeeeeeeeeeeeeine Ahnung. bis auf den austriakischen diminutiv (den man hierzulande an fast alles anhängt) ist mir der ausdruck nicht vertraut.

aber die vermutung "dienstlicher 'puter" liegt nahe. ich vermute, daß herr bertl einen solchen gemeint hat.
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #36 am: 2005-10-18, 08:25:40 »
Dann kann ich - indem ich noch einflechte, daß es ja nicht mein Rätsel war und ehe ich hier abhaue....

Das ursprüngliche Rätsel habe ich mittlerweile gelöst. Das mit den Gedichten ist dein Rätsel

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #37 am: 2005-10-18, 10:30:33 »
Ich habe die Lösung von Bertls Rätsel gefunden, wobei mir eigentlich nur der Hinweis auf den Dichter des zweiten Gedichts geholfen hat.
Kleiner Tip: das zweite Gedicht ist von drei verschiedenen Komponisten vertont worden. Die ersten vier Zeilen beginnen alle mit „wo“.


Bertl

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #38 am: 2005-10-18, 10:39:27 »
Is eh der Dienstcomputer.
- Und von wegen Jugendlocken - wahrscheinlich eine ausgedehnte Stirnglatze. (Nach dem ersten Satz hatte ich übrigens, völlig auf der falschen Fährte, an Walthari - den von der Hildegund - gedacht.)
- Nönne ich allerdings das seltene Wörtchen für das Vögelchen (das ich, so geschrieben, nur aus diesem Gedicht kenne), kekünne ratzfatz im Internet nachgeschaut (Wien: nachgewassert) werden. Gleich wäre alles offenbar. Indes: Inzwischen wißt ihr wahrscheinlich eh schon alles, habt alles "übernasert", und ich darf hier friedlich weiterarbeiten.
Schön'n Tach noch! An guadn Doog!

Bertl

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #39 am: 2005-10-18, 10:53:19 »
Das zweite Gedicht ist von drei verschiedenen Komponisten vertont worden. Die ersten vier Zeilen beginnen alle mit „wo“.
Jetzt war ich schon erschrocken. Gleich drei? - Aber die beiden anderen waren keine Österreicher, so daß ich in diesem Punkt nicht ungenau gewesen bin. - Na gut, auch der Geburtsort von Herrn X. liegt nicht (allenfalls nicht mehr) in Österreich.  

Bertl

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #40 am: 2005-10-18, 11:09:10 »
Is eh der Dienstcomputer.
- Und von wegen Jugendlocken - wahrscheinlich eine ausgedehnte Stirnglatze. (Nach dem ersten Satz hatte ich übrigens, völlig auf der falschen Fährte, an Walthari - den von der Hildegund - gedacht.)
- Nönne ich allerdings das seltene Wörtchen für das Vögelchen (das ich, so geschrieben, nur aus diesem Gedicht kenne), kekünne ratzfatz im Internet nachgeschaut (Wien: nachgewassert) werden. Gleich wäre alles offenbar. Indes: Inzwischen wißt ihr wahrscheinlich eh schon alles, habt alles "übernasert", und ich darf hier friedlich weiterarbeiten.
Schön'n Tach noch! An guadn Doog!

Bertl

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #41 am: 2005-10-18, 11:10:58 »
Seltenes Wörtchen? In Deutschland offenbar gegendweise doch gebräuchlich.

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #42 am: 2005-10-18, 13:27:24 »
Und noch ein Tip:
Die von Bertl genannten Jugendlocken stammen immerhin von einem Grafen.

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #43 am: 2005-10-22, 15:25:36 »
.oO(hmmmmmmmmmm... haben die nun alle das interesse verloren, oder blättern sie alle im lexikon?) ???
Und was ist jetzt mit euch? An die Arbeit! Ich habe bereits zwei Rätsel gelosen.

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #44 am: 2005-10-25, 21:10:28 »
Na schön, Faden scheint geschlossen zu sein.