Autor Thema: Wer bin ich? (Rätsel)  (Gelesen 25482 mal)

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #45 am: 2005-12-15, 21:06:12 »
Für einen Anlass gibt es immer eine Gelegenheit.
Ich eröffne diesen Faden wieder, weil ich nahe am Thema bleibe:

Ich bin bei der Lösungssuche zu Bertls Schuberträtsel auf folgendes Gedicht namens „Memnon“ gestoßen, das von dem allseits bekannten Dichter Johann Baptist Mayrhofer (1787-1836) verfassen wurde. Ich finde es großartig, besonders weil es sich so schön zum Veredeln eignet:  

Den Tag hindurch nur einmal mag ich sprechen,
Gewohnt zu schweigen immer und zu trauern:
Wenn durch die nachtgebor'nen Nebelmauern
Aurorens Purpurstrahlen liebend brechen.
     
Für Menschenohren sind es Harmonien.
Weil ich die Klage selbst melodisch künde
Und durch der Dichtung Glut das Raue ründe,
Vermuten sie in mir ein selig Blühen.
     
In mir, nach dem des Todes Arme langen,
In dessen tiefstem Herzen Schlangen wühlen;
Genährt von meinen schmerzlichen Gefühlen
Fast wütend durch ein ungestillt Verlangen:
     
Mit dir, des Morgens Göttin, mich zu einen,
Und weit von diesem nichtigen Getriebe,
Aus Sphären edler Freiheit, aus Sphären reiner Liebe,
Ein stiller, bleicher Stern herab zu scheinen.

(Wobei man wissen sollte, dass Memnon der Sohn der Eos ist)

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #46 am: 2005-12-15, 21:08:20 »
Zunächst habe ich es mal krankheitshalber veredelt:

Den Tag hindurch nur einmal darf ich nippen,
gewohnt zu hungern immer und zu dürsten
wenn aus der Küche dringt der Duft von Würsten:
muss trocken Brot in schleim’gen Hafer dippen.

Für Menschenohr’n sind’s keine Harmonien.
Weil ich mit Fürzen nicht melodisch künde
und durch des Darmes Gas das Raue ründe,
vermuten sie in mir ein stetes Glühen.

In mir, in den der Viren Gifte drangen,  
in dessen tiefstem Dickdarm Schlangen wühlen;
genährt von meinen schmerzlichen Gefühlen
fast wütend durch ein ungestillt Verlangen:

auf dich, des Kloës Pöttin, mich zu setzen,
und weit von allem nichtigen Getriebe,
aus Rohren jeder Gattung, aus Rohren mit Geschiebe
als stiller, bleicher Mensch zu End zu fetzen.       

Gast

  • Gast
Re: Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #47 am: 2008-08-08, 12:13:49 »
Ist ja jetzt lange her,
ich frage trotzdem:

Was war jetzt die Antwort? Schiller?

Ku

  • Gast
Re: Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #48 am: 2008-08-08, 15:12:30 »
Die Antwort auf welche Frage?
Schiller ist auf jeden Fall falsch.

Ku

  • Gast
Re:Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #49 am: 2008-08-08, 21:59:50 »
Zunächst habe ich es mal krankheitshalber veredelt:

Es gibt hier allerdíngs auch noch eine Version für Personen über 18 Jahre. Falls Interesse besteht, bitte unter Angabe des Geburtsdatums melden.

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #50 am: 2008-08-19, 15:10:45 »
Jetzt möchte ich vier Gedichtzeilen aus einem meiner Lieblingsbücher herschreiben:

'Mächte des Prunkes? - Wenn sie verrauscht sind,
scheuen die Gäste den dürren Grund.
Wie die Flöten und Harfen verklangen,
ist verstummt auch der Liedermund.'

Falls Ihr das Buch erratet, müßte ich irgendwann versuchen, es antiquarisch zu bekommen, um es (oder: die Bände) für die Leihbibliothek der 'Gesellschaft ...' zu stiften.
« Letzte Änderung: 2008-08-20, 10:40:01 von Berthold »

Ku

  • Gast
Re: Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #51 am: 2011-04-05, 18:46:49 »
Naja, ich hab das Bertelsche Buch jetzt mal endlich gefunden:

Djin Ping Meh:
Schlehenblüten in goldener Vase
Sittenroman aus der Ming - Zeit

Aber mit Tante Guugel war das ja nicht weiter schwierig

Ku

  • Gast
Re: Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #52 am: 2011-08-06, 16:27:38 »
Ich fasse diesen Faden mal zusammen, ihr Ratefaulen:

1. caru in Antwort 0
Wer ist das beschriebene dreiteilige Wesen?

2. bertl in Antwort # 22
Welcher österreichische Komponist hat ein Gedicht vertont, das von dem Dichter handelt, der ein Gedicht gedichtet hat, das die Lösung der von caru ursprünglich gestellten Frage streift und von Franz Schubert vertont worden ist?

3. ku in Antwort # 30
Wer war der Held, der sein Gastland verwüstete und auf dem Weg zu neuen Heldentaten starb?

4. bertl in Antwort # 50
Lösung bekannt, weil ich sie dummerweise schon hingeschrieben habe.


Ich habe 3 Rätsel gerätselt und eins gestellt.
Bertl hat 2 Ratsel gerätselt und zwei gestellt.
Noch jemand mit ähnlichen Wortmeldungen?   

caru

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 1.739
    • Profil anzeigen
    • Institut für Senfkunde und Palindromistik
Re: Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #53 am: 2011-08-17, 21:20:56 »
So jemand das Rätzel1 aus Antwort 0 noch nicht gelöst hat: amarillo hat in Antwort 21 ("Angenommen...") massive Hinweise gegeben, und Herr Johann Baptist Mayrhofer indirekt auch.


1Das schreibt man so, etwa in "Kreutzwortzrätzel".
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

ku

  • Dubios
  • Prätor
  • ***
  • Beiträge: 123
    • Profil anzeigen
Re: Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #54 am: 2020-03-02, 18:25:39 »
Jetzt wunderts mich aber langsam, dass sich hier nicht schon lange kluge Hirne versucht haben.
 

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Wer bin ich? (Rätsel)
« Antwort #55 am: 2020-03-03, 23:51:22 »
Nur Geduld! Du musst den Leuten schon auch ein bisschen Zeit geben.
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)