Autor Thema: Eine ganz besondere Wanze  (Gelesen 1585 mal)

Berthold

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Eine ganz besondere Wanze
« am: 2017-02-08, 11:42:49 »
Ich hänge Euch einen Schrieb herein - mit der Frage, ob jene Wanze bei Euch in Dschöameni auch schon erspahen ward. - (?) In Ösistan werden andauernd tote Thierchen in kleinen Schachterln zu Kundigen und vermeintlich Kundigen (in diesem Falle mir) gebracht. Mein Schrieb ist vorwiegend sprachkundig und paß daher wohl schon bei uns herein.


"Lieber Gerald!

Die Wanze ist übrigens die aus Ostasien eingeschleppte Art Halyomorpha halys (Stål, 1855) (Marmorierte Baumwanze): https://de.wikipedia.org/wiki/Marmorierte_Baumwanze
Heute habe ich derentwegen Herrn Dr. Herbert Zettel* vom Naturhistorischen Museum befragt. Die Viecher brauchen einfach wärmere Plätze zum Überwintern.
Chinesisch heißt [die Art] 九香蟲 - was wohl "Neun - Düfte - Insekt" bedeutet. Vulgärer schrieb die '(Neue Freie) Presse' (-> Karl Kraus) über "übelriechende Wanzen": http://diepresse.com/home/panorama/wien/5125856/Wien-plagen-uebelriechende-Wanzen
Das japanische クサギカメムシ (Ku-sa-gi-ka-me-mu-shi) heißt Losbaumwanze. Die Blüten des japanischen Losbaumes (Clerodendron trichotomum - Lamiaceae) haben offenbar einen starken Duft. - http://www.baumkunde.de/Clerodendrum_trichotomum/
Beim Chinesischen Losbaum (Gleicher Name = gleiche Art - früher zu den Verbenaceae gestellt) ist von einem 'Schweren Lilienparfüm im Spätsommer' die Schreibe: http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Duftpflanzen/Andere-Duftpflanzen/Chinesischer-Losbaum-Pflanze).
Ich hänge dem lieben & sehr fachkundigen Herrn Dr. Zettel eine 'CC' dazu, weil ihn vielleicht das Sprachkundliche interessiert.

Jetzt würde ich aber echt gerne an einer - lebenden - dieser Wanzen schnuppern.

Liebe Grüße!
Der Berthold

Lieber Herbert! Lieber Herr Dr. Zettel!

Zum Dank für Deine/Ihre liebe Auskunft dieser kleine, vorwiegend sprachkundliche, Schrieb.

Herzlichst!
Berthold Janecek"

Hat schon irgendjemand von Euch an einem der Thiere geschnuppert? Was war Euer Eindruck? - Muß ja ein odor vehemens sein.

*Seine guten FreundInnen nennen ihn - nach der Insekten-Unterordnung HETEROPTERA (eben den Wanzen) - "Hetero Harry".
« Letzte Änderung: 2017-02-08, 16:43:11 von Berthold »