Autor Thema: Conjugatio ex nihilo  (Gelesen 230 mal)

Grinsekater

  • Dubios
  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 436
    • Profil anzeigen
    • Lemtank
Conjugatio ex nihilo
« am: 2020-12-23, 13:40:07 »
Inspiroren von meinem alten GSV-Schört, dessen Aufdruck, das dreibuchstabige Partitzip II von „absorbieren“, sich im Zuge vieler Wüsche Letter für Letter vollstund selbst orb hat, stelle ich vor: Den Kennjokus aus dem Nichts, alternativ Conjugatio ex nihilo, Kennjokus der Nacht* oder auch .

Erstes Hauptmerkmal
des Kennjokus aus dem Nichts ist, daß er nichts konjugiert (d.h. kein existentes Verb). Der Infinitiv schreibt sich folglich:

Damit füllt der  die schmarlze Lücke jener unvollständigen Sätze, in denen man nicht recht weiß, was eigentlich los ist, aber doch nicht bloß ein Gestalmm unzusammenhängender Nomen von sich geben, sondern eloquent auf einen (unbestommenen) prädikativen Zusammenhang hinweisen memüge.

Zweites Hauptmerkmal der Conjugatio ex nihilo ist die Maxime der absolut haltlosen Creatio ex nihilo: Ex nihilo quodlibet – aus dem Nichts folge Beliebiges! Konkret heißt das, daß die Konjugationsreihe nach dem infinitiv „“ (im Infinitiv passiert ja eh nichts, es macht also nichts, daß man ihn nicht sieht) auf jede beliebige Weise fortgesotzen werden kann, wodurch der Kennjokus jeweils manifest (oder auch inkarnoren) wird.

Eine eher konservative Inkarnation:

- nichtse - nachts - nächtse - nein! - null

Eine computertypographische:

-   -   -   -  ! - ​
(Leerzeichen, Schmales Leerzeichen, mathematisches Leerzeichen, no-break space, breitenloses Leerzeichen. Unicode: U+0020, U+2009, U+205F, U+00A0, U+200B)

Erluben ist allerdings genauso, sich an existierenden Verbformen, sowie Wörtern und Namen überhaupt, zu bedienen:

- grinse - schmorte - konjugöre - Milz! - NASA

Das letzte Beispiel deult die bedeutungsvernichtende (antisemantische) Kraft des Kennjokus aus dem Nichts ver: Allein durch seine (Nicht-?)Existenz geraten jegliche Sprachäußerungen unter Verdacht bzw. erlangen das Potential, nichts als gebugene Formen des nichtigen Infinitiv „“ zu sein. Alles kekünne nichts bedeuten. Alles wird nichts beduten haben.


* Zur Bildung aus „nichtig“ siehe Stork der Substantive, Adjektive auf -ig.
« Letzte Änderung: 2021-01-04, 19:43:16 von Grinsekater »

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.584
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Conjugatio ex nihilo
« Antwort #1 am: 2020-12-30, 09:33:50 »
:D Herrlich! Aber auch bedrohlich! Denn wenn das nicht mmU ist, was dann? Und was gibt es für die GSV dann noch zu tun? ;)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.979
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Conjugatio ex nihilo
« Antwort #2 am: 2021-01-02, 18:00:04 »
... ja, hier ist die mmu auf kürzestem wege errichen ... mission erfullen ... gsv zur auflus bereit ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Grinsekater

  • Dubios
  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 436
    • Profil anzeigen
    • Lemtank
Re: Conjugatio ex nihilo
« Antwort #3 am: 2021-01-05, 12:44:36 »
Und was gibt es für die GSV dann noch zu tun? ;)
gsv zur auflus bereit ...

Ich hab da keine Bedenken, so sehr wird sich die GSV von ihrem nihilstischen Flügel nicht trollen lassen. Oder, anders gesagt: Auch wer als Bodhisattva der Verkomplizur die mmU selbst erreicht hat, wird deswegen nicht ablassen, weniger Erlirchtene in ihrem diesbezulgen Streben (d.h. der Praxis der GSV) zu unterstützen.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.979
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Conjugatio ex nihilo
« Antwort #4 am: 2021-01-05, 20:42:41 »
Oder, anders gesagt: Auch wer als Bodhisattva der Verkomplizur die mmU selbst erreicht hat, wird deswegen nicht ablassen, weniger Erlirchtene in ihrem diesbezulgen Streben (d.h. der Praxis der GSV) zu unterstützen.

*bruhahahaha*

... großartigst!  8)  ... ich bin restlos begirsten ... und berage hiermit ant, den perVersen eid kunfgt nur noch mit einem diesbezulgen zusatz zu sprechen ... bzw. werde ich ihn flüxxest entsprechend erweitern ...
« Letzte Änderung: 2021-01-05, 20:48:00 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Grinsekater

  • Dubios
  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 436
    • Profil anzeigen
    • Lemtank
Re: Conjugatio ex nihilo
« Antwort #5 am: 2021-01-06, 19:17:50 »
ich bin restlos begirsten ... und berage hiermit ant, den perVersen eid kunfgt nur noch mit einem diesbezulgen zusatz zu sprechen ... bzw. werde ich ihn flüxxest entsprechend erweitern ...

Der nihilistische Flügel kann dazu nur weise lächeln.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.979
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Conjugatio ex nihilo
« Antwort #6 am: 2021-01-06, 20:22:48 »
ich bin restlos begirsten ... und berage hiermit ant, den perVersen eid kunfgt nur noch mit einem diesbezulgen zusatz zu sprechen ... bzw. werde ich ihn flüxxest entsprechend erweitern ...

Der nihilistische Flügel kann dazu nur weise lächeln.

... buddha hat einfach nur eine blume hochgehalten  ;)
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)