Praktische Anwendung gestorkener Verben

Begonnen von Kilian, 2006-03-28, 00:29:58

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Kilian

1. Reimwortbeschaffung

2. Anetagrafie

3. Steno für Arme:
Schon seit 2001 bin ich Mitschreibeauftberagener eines viel interviewenden Sachbuchautorenduos. Ich habe nie irgendeine Kurzschrift gelernt. Erst heute mark ich, wie häufg ich neben gewissen selbst erfundenen oder aus der Mathematik entlehnten Symbolen wie ∃ oder ¬ zur Abkurz auch so etwas wie miech oder diskutor schreibe. Wenn man mit dem Kuli den Interviewpartner hinterherhasten muss, ist man für jeden gesparten Buchstaben dankbar. :)

versucher

Zu Punkt 3: Wie wär's mit einem Diktiergerät (ketzerisches Lachen im Hintergrund).
Ich hab jetzt eins - und es lebt sich wirklich leichter!

Kilian

Ich verschriftliche auch viele Interviews vom Band, so ist das nicht. Es hat beides seine Vor- und Nachteile.