stark befürchten

Begonnen von Kilian, 2005-04-10, 14:51:46

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Kilian

Was bedeutet eigentlich das stark in "Ich befürchte stark, dass..."?  Dass man das beforchtene Ereignis für besonders unerfreulich oder für besonders wahrscheinlich hält?

gehabt gehabt

Zitat von: Kilian am 2005-04-10, 14:51:46
Was bedeutet eigentlich das stark in "Ich befürchte stark, dass..."?  Dass man das beforchtene Ereignis für besonders unerfreulich oder für besonders wahrscheinlich hält?

Mein Wahrig schreibt:

4 viel, reichlich; heftig, sehr
5 die Wunde blutet ~; ~ essen, rauchen, husten; es geht ~ auf zehn Uhr <umg.> es ist bald zehn Uhr; es regnet ~; ~ riechen
6 ~ befestigt, bewacht; ~ behaart; ich bin gerade ~ beschäftigt; der Saal, die Straßenbahn war ~ besetzt; ~ besucht gut besucht; ~ betrunken; ~ erkältet; ~ gesüßt, gesalzen, verdünnt; das ist ~ übertrieben; ~ verschuldet sein [<ahd. starc, star(a)h <germ. *starku-; zu idg. ster- ,,starr, steif sein; starrer Gegenstand"; verwandt mit starren, Storch, strack]


gehabt gehabt

Ich vergass den 2. Teil deinerFrage. Jetzt aber nur nach dem Sprachgefuehl:

Ich befuerchte stark, dass     =     ich befuerchte, dass es wahrscheinlich

"Ich befuerchte stark, dass es anfaengt zu nieseln (aber eine Katastrophe ist das
nicht)"

Man kann aber auf keinen Fall sagen:

"Ich befuerchte stark, dass morgen ein Komet auf die Erde stuerzt und alles
Leben vernichtet (das ist extrem unwahrscheinlich aber auch extrem
unangenehm)"


Kilian

Das klingt sehr überzeugend, vor allem anhand des Kometenbeispiels. Danke. :)