Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Öffentliche Bretter => Späße => Thema gestartet von: Günter Gans am 2005-07-22, 21:31:43

Titel: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-22, 21:31:43
Werte Stärkungsgemeinde, o Großer Administrator,

Unter Omnia licent, Bräutigam, so etwa ab Antwort Nr. 60 ward die Idee geboren, ein Surium sinnloser Sammellisten zu schaffen (mehr dazu dort) – ein Projekt, das einstweilen offenbar von dem Großen Administrator, dem Versucher und Günter Gans angestroben oder zumindest angepielen wird. Um ihm den erhuffenen Schub zu verleihen, sei dieser neue Faden eronffen.

Fürs Sammelsurium werden Mittäter gesoochen, sei's als Anten von Ideenliefer, Öre von Recherch, Oren von Formulat oder Dergln von Sonstwas (nebenbei: diese seltenen Adelsgeschlechter gehören unbedongen im ZDF und in der Wartezimmerpresse STÄRKER betruhen. Noch ein neues Projekt. *posaun* Das verfolgen wir ein andermal).
Postet, postet, postet, immer nur hereinspazoren.

Hier schon mal eine kleine Liste mehr oder weniger berohmener Erfinder:
Fertiggarage: Kesting GmbH, Friedrich der Große 12 (was für ein Straßenname!), Herne (aua, schon wieder schleichgeworben. Dabei kriege ich gar nichts dafür.)
Fertighaus: Thomas Alva Edison
Fertighecke: Walter Witte, Gernrode/Harz
Fertigsuppe: Julius Maggi
Fertigteig für Frühlingsrollen und Wan Tan: China.

Ische abe fertig. Die Liste und das Projekt sind hiermit *banddurchschneid* feierlich zur gefälligen Erweiterung freigegeben. *beifallklatsch* *sektanstoß*

Party begeandten. Arbeit geht los. Glück auf (Franz Müntefering).

Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Ku am 2005-07-22, 22:07:41
Werter Günter, o großer Gans,

Du siehst mich bestorzen ob meiner Dümme.

Welchen Erfund haben die von dir genonnenen Menschen gemochen? Ich bitte um Aufklur.  
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-07-23, 02:27:34
Zusammen mit einer Freundin ersann ich heute den Punkt "Unbekannte englische Nagetiernamen". Diese Liste ist nützlich, weil in englischsprachiger Literatur dauernd irgendetwas auftaucht, was man per Kontext als Nagetier identifizieren, beim anschließenden muttersprachlichen Bekakeln der Literatur dann aber nicht genau benennen kann.

chipmunk - Streifenhörnchen
dormouse - Bilch
gerbil - Wüstenspringmaus
gopher (AE) - Ziesel
mountain beaver - Stummelschwanzhörnchen
pocket gopher - Taschenratte
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Gourmet der Frosch am 2005-07-23, 06:59:50
Zitat von: Günter Gans am 2005-07-22, 21:31:43
Fertiggarage: Kesting GmbH, Friedrich der Große 12 (was für ein Straßenname!), Herne (aua, schon wieder schleichgeworben. Dabei kriege ich gar nichts dafür.)
Fertighaus: Thomas Alva Edison
Fertighecke: Walter Witte, Gernrode/Harz
Fertigsuppe: Julius Maggi
Fertigteig für Frühlingsrollen und Wan Tan: China.
Fertiggericht: Gerry Thomas (1954, die erste Fertichmalzeit benoms er dann "TV Dinner")
Nichz für einen Gourmet wie mich :P

Ich muss jetzt aber in Richtung Fertichteich hüpfen. Wer hat den eigentlich erfunden?
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2005-07-23, 09:07:42
Zitat von: Kilian am 2005-07-23, 02:27:34
chipmunk - Streifenhörnchen
dormouse - Bilch
gerbil - Wüstenspringmaus
gopher (AE) - Ziesel
mountain beaver - Stummelschwanzhörnchen
pocket gopher - Taschenratte

Endlich eine nützliche liste; wer bräuchte nicht täglich die englischen Bezeichnungen für diverse Nagetiere?

naked mole-rat - Nacktmull (heterocephalus glaber)
hyrax - Klippschliefer (procava capensis)
dassie - afrikanischer Klippschliefer (procava ruficeps)
hoary marmot - eisgraues Murmeltier (marmota caligata)
yellow-bellied marmot - Gelbbauchmurmeltier (marmota flaviventris)
gibnut - Aguti (hätte ich persönlich nie gedacht) (dasyprocta aguti)
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: versucher am 2005-07-23, 11:34:08
Ein mutiger Inslebenruf von Günter, der Gans. Die Nagetierliste ist ein guter Anfang, aber wir hatten ja schon in anderen Fäden einige Ideen, die hier noch reinkönnen. Ich werde hier in den nächsten Jahren alle paar Monate mal eine Idee fallen lassen, je nachdem, wie die Ideen eben fallen.
"Wartezimmerpresse", ein schönes Wort. Erinnert mich an "TV-Dinner".  ;)
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-23, 15:44:32
@ Ku:

Werter Ku, o großer Konsul,

Verzeih, nun siehst du mich bestorzen ob meines Unverstehs, denn, äh, ich kapor dein Frug nicht recht. Die Erfünde stehen doch drinnen, eben die Fertiggarage etc. War dies die Aufklur, die du hieschest?
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-23, 16:08:48
@ Kilian & Amarillo:

Englischsprachige Nagetiere, das ist gut. Ist ja der Zoologenhammer, was es alles für niedliche Nager gibt. Könnte es sein, dass hier erstmals etwas Nützliches geschaffen ward? "Hoary marmot" wird sofort als Überraschungsausruf in den aktiven mündlichen Wortschatz übernommen.

Andrerseits muss ich mich schon fragen, welche Art englischsprachiger Literatur der Große Administrator gemeinhin konsumiert, wenn's da so von Nagetieren wimmelt...
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-23, 16:23:09
@ Gourmet der Frosch

Zitat von: Gourmet der Frosch am 2005-07-23, 06:59:50
Ich muss jetzt aber in Richtung Fertichteich hüpfen. Wer hat den eigentlich erfunden?

Hmm, Fertichteich, das könnte eine harte Recherche-Nuss werden. Muss wohl mal ein paar Bau- und Gartenmärkte abklappern.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Ku am 2005-07-23, 16:33:56
ZitatWerter Ku, o großer Konsul,

Verzeih, nun siehst du mich bestorzen ob meines Unverstehs, denn, äh, ich kapor dein Frug nicht recht. Die Erfünde stehen doch drinnen, eben die Fertiggarage etc. War dies die Aufklur, die du hieschest?

Ich bitte um Entschulgd. Ich hatte deinen Beitrag infolge Demenz (wie ich jetzt sehe) föllig falsch ferstanden.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-23, 16:35:57
@ Kilian & Amarillo:

Zu den Nagetieren fiel mir noch ein: Ich schlüge vor, auch die lateinischen Namen der lieben Tierchen dazuzustellen, einerseits, um den wissenschaftlichen Anspruch unsres Tuns zu untermauern, aber auch im Hinblick auf den künftigen weltweiten Vermarkt unsres Suriums.

Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-23, 16:38:50
@ Ku:

Schwümm draber.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-25, 19:48:05
Werte Stärkungsgemeinde, o Großer Administrator,

um einem möglichen Entglitt der vielen Fäden vorzubeugen, wollt' ich hier kurz zusammentragen, was für Surien wir schon haben.

Es begann, gans zufällich, dank dem Inspiror von gehabt gehabt, mit den  nichtroten Flaggen (http://verben.texttheater.net/forum/index.php?board=7;action=display;threadid=242;start=79), dort in Antwort #79, dann rag Kilian
ZitatDatums-Schreibkonventionen in den wichtigsten Sprachen, mit Hinweisen auf eventuelle regionale Unterschiede
an. Ürße er sich dazu mal ein wenig konkreter, stünde einem Erwúrt in dieser Rincht nichts entgegen.

Sodann schlug der Versucher eine
ZitatListe von Merkmalen, an denen ein völlig Unkundiger eine Sprache erkennen kann (wenn er sie liest respektive hört). Z. B. Deutsch gelesen: "ß".
vor.

In diesem Faden hier finden wir bereits Fertigerfinder und englischsprechende Nager.

Diese Ausbeut aus gerade zwei Wochen zufriedent mich außerordentlich.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-25, 20:02:36
Werte Stärkungsgemeinde, o Großer Administrator,

nach dem kurzen Innehalt und Zusammenfaß (aus frischer Barrique-Eiche) wollen wir gleich weitersammeln.
Ein Vorschlag unter dem Titel "Beschuurene Doppelnamen":

Ursula Engelen-Kefer (stellvertretende DGB-Vorsitzende),
Herta Däubler-Gmelin (Ex-Bundesjustizministerin). Nicht fehlen dürfen natürlich die unverwüstliche
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (dito),
Sigrid Skarpelis-Sperk (mmU!, Noch-SPD-Bundestagsabgeordnete), und die vorläufig ungeschlagene
Oda-Gebbine Holze-Stäblein (Landes-Superintendentin bei den tapferen Lutherern).

Über Erwúrt freut sich (auch Dreifachnamen werden gern genommen)

Günter Gans


 
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2005-07-25, 20:13:14
Rolf Seelmann-Eggebert (Spitzname: Sozusagen), auch wenn ich nicht glaube, daß die Männer in dieser Kategorie eine wirkliche Chance haben.

Sind nur Personen des öffentlichen Lebens zugelassen? Sonst hätte ich noch ein echtes "Schätzchen".
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2005-07-25, 20:41:28
Ich gebe zu, ich habe es mir leicht gemiechen und einfach "Lehrerkollegium" gegoolgen, eine endlose Fundgrube.

Relindis von Horn-Bredenbeck
Ursula von der Linde-Bancken
Patricia Pickert-Paremba

Bei den Namen mancher Damen fange ich an zu verstehen, warum wir in der Pisa-Studie so lausig abschneiden. Die Hälfte der Unterrichtszeit geht schon für die Anrede drauf.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-25, 21:01:21
Selbstverständlich sind auch völlig unbekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zugelassen, nur real existieren sollten sie halt, woran bei Lehrerkollegien ja wohl kaum gezwulfen werden kann (oder?).

Amarillens Zuträge feinsen außerordentlich (Neuverb: feinsen = besonders aktiv fein sein; ein griffigerer Definor fällt mir im Augenblick nicht ein. "Der Herr BuPrä feinst beim Botschafterempfang: grauer Cut, Zylinder, vollgeandte Begrüßmanieren. Das Personal hat eventuelle Fettnäpfe außer Reichweite geschoffen"; feinst, fins, fiänse oder fiense oder fünse, fins, gefinsen?).

Bei Patricia Pickert-Paremba fährt mir ja gleich die Rumba in die Beine:
... Ay que yay con el ay con el ay! Ay! Ay!
Ay que yay con el ay con el ay con el yay con el ay
!yajay con el ay!
Que penita y que dolor ...




Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-07-26, 00:37:32
Elke Monssen-Engberding (Leiterin der BPjS)
Cornelia Schmalz-Jacobsen (FDP, ehemalige Ausländerbeauftragte)
Bärbel Wartenberg-Potter (Bischöfin von Lübeck)
Schlimmer als der Doppelnach- ist der Doppelvorname von Berthe-Odile Simon-Schäfer (Mitglied eines dem Verfasser bekannten Lehrerkollegiums).
Äußerst dekorativ hingegen: Fumie Wallerstein-Nishihara (Pianistin).

Konkreterer Urß zu den Daten gewunschen? Gut, für ein Sammelsurium genügt es wohl, für jeden Staat die eine gebräuchlichste Konvention für say Briefe anzugeben - oder eine mit ausgeschriebenem Monatsnamen, eine ohne.

Deutschland: 31. Januar 1992 / 31.1.1992
Großbritannien: 31 January 1992 / ?
USA: January 31 1992 / ?
usw.

So stülle ich mir das vor.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-26, 01:48:43
Prächtig, prächtig, wie's hier vorangeht.

@ Kilian:
Ah, jetzt sind wir aufgekloren, was die Datümer betrifft. Vielleicht mach ich mich mal dran, auch wenn mir deren Witzpotential recht begronzen schiene.

Kilians dekorative Pianistin erornn mich an die kaum prominente, aber mir persönlich bekannte, überaus charmante und kluge Yayoi Knörle-Matsusaka (Übersetzerin).

Gut's Nächtle.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2005-07-26, 10:02:21
Barbara Neundörfer-Kalb (Leichlingen)
Dorothe von Koscielski-Ponoschau (Essen)

und nun meine bisherige Favoritin, weil sie es schoff, ihrem Namen noch eine gewisse reimende Musikalität zu verleihen:

Dr. Ina Brendel-Perpina (Bamberg)

aber eigentlich ist hier (http://www.unmoralische.de/namen/doppel.htm) schon alles drin
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: gehabt gehabt am 2005-07-27, 11:25:14
Der Spanier hat ja von Natur aus einen Doppelnamen (vom Vater und der Mutter). Meine Tochter berichtete mir von einer Dame die als Nachnamen "Conejo Enamorado" hatte (Verliebtes Kaninchen). Ich fragte sie, ob die Dame vielleicht gar mit Vornamen Rosa heisse.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-27, 15:23:33
Rosa Kaninchen waren mir bislang kein Begriff, höchstens weiße. Oder waren das Mäuse? Womit wir wieder bei den Nagetieren wären. Kaninchen sind doch keine Nagetiere? Was dann? Aah, verliebt!
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-27, 15:33:53
Dann wären da noch
Yvonne Hummel-Lauster und
Sylvie Sperlich-Kretz (keine Promis, die kenn' ich aber beide in echt. Und sie sind sehr nett; hoffentlich wären sie mir nicht böse, läsen sie's zufällig); weiter
Elke Tober-Vogt (Komponistin),
Gertrud Tröster-Weyhofen (Mandolinistin. Oder sagt man: Mandolineuse? Mandolinette? Wie auch immer).
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: versucher am 2005-07-31, 11:15:15
Für unseren Salmm:

1. Eine alte Idee von mir aufgewormen:
Das Wort "Hoppla" in mindestens hundert Sprachen.

2. Fremdsprachige Namen deutscher Städte (Monaco, Stoccarda, Cologne, Hamburgo, Hanover usw.)

@amarillo: Die kommen schon wieder, keine Sorge. Was mich angeht, habe ich eigentlich nur noch am Wochenende Zeit fürs Forum.

P.S.: Wir haben in der Liste gar keine Verben auf
-ärmen!

P.P.S.: Ich kaufe nur noch Nektarinen, keine Pfirsiche mehr. Die sind leckerer und verlässlicher. Und ich ess jetzt eine! Tschüs!
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-31, 14:15:52
Ideen vom Feinsten!

Zitat von: versucher am 2005-07-31, 11:15:15
Wir haben in der Liste gar keine Verben auf
-ärmen!

...von mir aufgewormen

Bis jetzt nicht. Aber sicher bald.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2005-07-31, 14:46:02
Zitat von: Günter Gans am 2005-07-27, 15:33:53
Gertrud Tröster-Weyhofen (Mandolinistin. Oder sagt man: Mandolineuse? Mandolinette? Wie auch immer).
Die Dame kenne ich aus zahlreichen Konzerten. Akustisch wie optisch eine Freude für die Sinne!
Was läßt Dich, oh Gänserich, Frau Weyhofen kennen? Mandolinierest am Ende auch Du?

@versucher: schwärmen, lärmen, wärmen, verhärmen - und das ist auch schon alles, was mir dazu einfällt.

Mayence; Aix-la-Chapelle; Drèsde; Francfort; Muniche; Trèves; Coblence; Fribourg
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-07-31, 15:26:49
Werte Stärkungsgemeinde, o Großer Administrator,

schon wieder der Versucher als Ant von Ideenliefer, was ihn adelt. Im Abteil Sprache, Faden Lautmalerei, schrob er (oh, ein Fehlstork, pardon):
Zitat von: versucher am 2005-04-28, 15:39:25
Kikeriki und I-ah, Wau-Wau und muhen, das kennt jeder als Lautmalerei, wenn es auch bekanntlich arbiträre Wörter sind, weil sie in anderen Sprachen andere Gegenstücke haben.
Ein schöner Anreg – mal sehen, wie's in anderen Sprachen gackert und blökt:

deustch   englisch   französisch   italienisch   spanisch
Kikeriki: cock-a-doodle-doo 1;  cocorico; chicchirichì; quiquiriquí.
I-ah: hee-haw; hi-han; iah oder ih oh; ía.
Wau-Wau: bow-wow oder woof-woof; ouah ouah; bau bau; guau.
Muh: moo; meuh; buu; mugir 2.
Miau: miaow; miaou; miao oder miau; maullar 2.

Und wo wir schon beim arbiträischen Lautmalen sind:
Etepetete: la-di-da oder finicky; chichiteux; smorfioso; remilgado oder de mírame y no me toques.
Killekille: tickle-tickle; guili-guili; fare il solletico 3; nicht gefunden 4.
Remmidemmi: wild celebration 5; ramdam; baccano 6 oder chiasso; albaroto oder holgorio oder parranda 7.
Plemplem: nuts; zinzin oder toctoc; matto oder scemo 8; chalado oder tocado de la pelota oder mal de la chota 9.

Anmurke:
1: Überraschend kreativ. Walt Disney, ins Wörterbuch geschmulggen?
2: Fällt dem Spanier nix Besseres ein, oder ich hab' was übersehen?
3: Da MUSS es was Lustigeres geben, hab's aber noch nicht gefunden. Kann hier jemand z.B. neapolitanisch?
4: Oder kitzelt der Spanier nicht?
5: Oh dear, nur mit abgespriezenem kleinem Finger an der Fünfuhrteetasse auszusprechen; bei Familie Hooligan gibt's da sicher andere Ausdrücke.
6: Die altrömische Orgientradition ist unübertroffen.
7: Dass der Spanier dafür viele Ausdrücke hat, wundert nicht.
8: Etwas matt, über Dorftrottel wird sich in Italien wohl nur sehr zurückhaltend lustig gemachen.
9: !Caramba! Das tönt. Das ist keine Babysprache. Das sitzt. Wie in einem guten Western.

Ich hielte dies für eine nützliche Liste, denn wer bräuchte solche Worte nicht jeden Tag, wülle er sich auch im Ausland sogleich als GSV-Mitglied outen. Ihr könnt gerne weitermachen, mit anderen Sprachen (Latein! Altgriechisch! Hebräisch!) und Onomatopoeien, oder wie die Dinger auf hochtrabisch heißen.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: versucher am 2005-07-31, 19:54:50
Ich bin ienbedrocken (beiendrocken?) von Günters Sammelrammel! Ich merke auch schon: unser Listenprojekt wird nur echt sein mit den dazugehörigen Kommentaren. Die heben es letztlendlich (oh, ein hübscher Verschreiber!) von anderen listenreichen, aber witzlosen Werken ab!
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-08-01, 15:55:15
Zitat von: amarillo am 2005-07-31, 14:46:02
Zitat von: Günter Gans am 2005-07-27, 15:33:53
Gertrud Tröster-Weyhofen (Mandolinistin. Oder sagt man: Mandolineuse? Mandolinette? Wie auch immer).
Die Dame kenne ich aus zahlreichen Konzerten. Akustisch wie optisch eine Freude für die Sinne!
Was läßt Dich, oh Gänserich, Frau Weyhofen kennen? Mandolinierest am Ende auch Du?

Ich sehe, das Doppelnamen-Thema wandelt sich stracks vom Beschuurenen (was ich hiermit ausdrücklich bedauernd zurücknehme) zum Bewundernden. Denn viele dieser Doppelnamendamen sind herausragend, wie die mandolinierende Frau Weyhofen. Persönlich kenne ich sie nicht; dann wär' ja womöglich ich ihr Tröster, womit ich meine Kompetenzkompetenz (Edmund Stoiber) deutlich überschritte, denn sie hat ja schon einen. Aber der Erleb vom silbernen Tonträger lässt, o Amarillo, deine Schwärmerei vom Live-Erlebnis mit ihr nachvollziehen.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: VerbOrg am 2005-08-04, 10:27:37
Könnte man nicht auch Zahlwörter sammeln, die keine sind?

Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2005-08-04, 17:34:37
Grasechse
versieben
Wachtel
Zehnagel

zu "fünf"  und "neun" fällt mir nix eun :D

Festlandschelf

Wohlwollende Köterführer nennen die Köttel ihrer Vierbeiner vielleicht: Hunderträge.

Die Verkehrsnachrichten sind demzufolge Stausendungen.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-08-04, 19:16:39
Zitat von: Günter Gans am 2005-07-31, 15:26:49deustch   englisch   französisch   italienisch   spanisch
Kikeriki: cock-a-doodle-doo 1;  cocorico; chicchirichì; quiquiriquí.
I-ah: hee-haw; hi-han; iah oder ih oh; ía.
Wau-Wau: bow-wow oder woof-woof; ouah ouah; bau bau; guau.
Muh: moo; meuh; buu; mugir 2.
Miau: miaow; miaou; miao oder miau; maullar 2.

Und wo wir schon beim arbiträischen Lautmalen sind:
Etepetete: la-di-da oder finicky; chichiteux; smorfioso; remilgado oder de mírame y no me toques.
Killekille: tickle-tickle; guili-guili; fare il solletico 3; nicht gefunden 4.
Remmidemmi: wild celebration 5; ramdam; baccano 6 oder chiasso; albaroto oder holgorio oder parranda 7.
Plemplem: nuts; zinzin oder toctoc; matto oder scemo 8; chalado oder tocado de la pelota oder mal de la chota 9.

Eiderdaus! S.a. http://www.titanic-magazin.de/archiv/0805/fachmann10.php
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-08-05, 01:41:33
@ Kilian:

Ein schöner Knupf zum Fachmann von der "Titanic". So viel Ernst und so wenig Kindsköpfigkeit beim Spanier, das gibt ja wirklich zu denken.

"Eiderdaus", ein nettes Wort. Wo das wohl herkommt? Ob's mit Eiern, mit Eiderenten oder mit Daunen zu tun hat? Alles Fachgebiete, die mich naturgemäß interessieren, wie ihr sicher verstehen werdet.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-08-05, 11:27:28
einsam, einsammeln, kleinst
verzweigen
Geh'n Wölfe auf die Jagd, sind's Hetzwölfe, zur Paarungszeit dann Balzwölfe.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: VerbOrg am 2005-08-05, 12:11:08
"Einsam" passt meiner Meinung nach nicht so ganz rein.
Das "ein(s)" in einsam soll ja schließlich zeigen, dass man allein, also nur zu einst ist.

Die Wölfe find' ich klasse.
Gut, wenn man tierische Mitforer hat, die sich da auskennen.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-08-06, 17:31:27
Bei "einsam" hast du natürlig völlich regt.

Als Gänserich muss man sich schon ein bisschen mit Wölfen auskennen, sonst stirbt man jung. Allmählich vergrzimekt das ja hier zur Tierkunde.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Gourmet der Frosch am 2005-08-06, 17:59:10
Tierkunde? Da fällt mir doch der Delfin ein. Mit dem hab' ich mich neulich verkracht, als wir uns stritten, ob Süß- oder Salzwasser besser für die Haut ist.

Ansonsten: Wie wär's als Behelf mit einer Elfe?

Ich werde jetzt wieder ganz sacht ins Wasser gleiten. Manchmal sollte man keine zu großen Sprünge machen.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-08-07, 13:44:58
Zitat von: Günter Gans am 2005-08-05, 01:41:33"Eiderdaus", ein nettes Wort. Wo das wohl herkommt?

In Theodor von Thanes Roman F. I. Briest ist mit das Wort Daus zum ersten Mal begegnet - und tatsächlich, ich fand's in Wahrigs Wörterbuch!  Es bedeutet so viel wie Teufel, war aber zur Preußenzeit wohl semantisch schon so entschorfen, dass man ein wildes junges Mädchen als solchen bezeichnen konnte.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: caru am 2005-08-07, 16:44:05
ist nicht der/das daus auch die zwei im kartenspiel? (||engl. "deuce"<frz. "deux")
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: VerbOrg am 2005-08-07, 16:54:41
Schaut mal, was ich alles gefunden habe:

ZitatDau, die (auch Dhau)

Segelfahrzeug an der arabischen und ostafrikanischen Küste mit eineinhalb Masten und Lateinsegel.


Daus

[mittelhochdeutsch dus, zu altfranzösisch dous »zwei«] das, das Ass im deutschen Kartenspiel (eigentlich die Zwei); zwei Augen im Würfelspiel.


Ei der Daus!

Die Fügung ist ein veralteter Ausruf des Erstaunens, der Verwunderung: Ei der Daus, was ist das denn für ein hübsches Vögelchen? Ei der Daus, nun hat er doch noch geheiratet! Bei dem Wort »Daus« handelt es sich möglicherweise um eine verhüllende Entstellung von »Teufel«.


Ei der Tausend!

Die Fügung ist ein Ausruf des Erstaunens, der Verwunderung und heute kaum noch gebräuchlich: Ei der Tausend, das sind aber schöne Blumen! Ei der Tausend, wo kommt ihr denn plötzlich her? »Tausend« steht hier verhüllend für den Teufel, dessen Name früher als Tabuwort galt.
(c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2005
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-08-07, 17:51:54
Ein neuer Eintrag: Die seltensten Buchstaben im Deutschen.

 1. Q (0,02%)
 2. X (0,03%)
 3. Y (0,04%)
 4. J (0,27%)
 5. P (0,29%)
 6. V (0,67%)
 7. Z (1,13%)
 8. K (1,21%)
 9. F (1,66%)
10. B/W (je 1,89%)

Über Umlaute schweigt sich meine Quelle (http://www.schulmodell.de/info/unterricht/kl10/buchstaben.htm) leider aus.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: MrMagoo am 2005-08-07, 21:29:31
Zitat von: Kilian am 2005-08-07, 17:51:54
Ein neuer Eintrag: Die seltensten Buchstaben im Deutschen.

 1. Q (0,02%)
 2. X (0,03%)
 3. Y (0,04%)
 4. J (0,27%)
 5. P (0,29%)
 6. V (0,67%)
 7. Z (1,13%)
 8. K (1,21%)
 9. F (1,66%)
10. B/W (je 1,89%)

Über Umlaute schweigt sich meine Quelle (http://www.schulmodell.de/info/unterricht/kl10/buchstaben.htm) leider aus.


Na, da hast Du aber eine ulkige Quelle:
"Häufigkeit von Buchstaben im deutschen Alphabet"

Ich hätte jetzt auf Anhieb gesagt, daß jeder der dort angeführten Buchstaben genau einmal im deutschen Alphabet vorkommt.  ;D

(Nur wenn man die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt, kommt jeder Buchstabe genau zweimal vor.)

Oder irre ich mich etwa?!
Nochmal nachzählen:
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ.

Nö, jeder kommt genau einmal als Kleinbuchstabe und einmal als Großbuchstabe vor *hehehe*
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: VerbOrg am 2005-08-07, 21:41:42
Pieße man das ß ins deutsche Alfabeet ein, käme dieses allerdings nur einmal vor, da es dieses ja nicht als GRO?BUCHSTABEN gibt. Selbst meine Tastatur fragt sich ja offensichtlich, wie das große ß aussieht ;D

Die Quelle wäre - was den Namen angeht -  fürwahr ein Fall für "foll daneben".
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: MrMagoo am 2005-08-07, 21:44:27
Wie ich erwartet habe, haben die jeweils im grammatischen Wechsel stehenden Konsonanten in etwa die gleiche Häufigkeit im Alphabet (*hüstel*):

d = 5,08%
t = 6,15%

s = 7,27%
r = 7,00%

h = 4,76%
g = 3,01%

b/w = 3,78%
f/v = 2,33%
(Die sollte man zwar nicht so achtlos zusammenfassen, aber ich hab's trotzdem einfach mal gemacht ... ;))

Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: VerbOrg am 2005-08-07, 21:47:38
Im grammatischen Wechsel?
Könntest du das mal genauer erklären für 'ne Dumme wie mich?
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: MrMagoo am 2005-08-07, 21:51:32
Zitat von: VerbOrg am 2005-08-07, 21:41:42
Pieße man das ß ins deutsche Alfabeet ein, käme dieses allerdings nur einmal vor, da es dieses ja nicht als GRO?BUCHSTABEN gibt. Selbst meine Tastatur fragt sich ja offensichtlich, wie das große ß aussieht ;D

Die Quelle wäre - was den Namen angeht -  fürwahr ein Fall für "foll daneben".


Richtig - nach Wikipedia wollte die ehemalige DDR allerdings ein sogenanntes "versales ß" einführen, hat dann aber wohl nicht geklappt...
---> http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F (http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F) , Absatz 2.6 "Eszett im Versalsatz"
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2005-08-07, 21:57:36
Wozu, es gibt kein deutsches Wort, daß mit "ß" anfängt, und Grosschrift in Blockbuchstaben hat doch schon immer das "SS" akzeptoren.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: MrMagoo am 2005-08-07, 22:03:53
Zitat von: VerbOrg am 2005-08-07, 21:47:38
Im grammatischen Wechsel?
Könntest du das mal genauer erklären für 'ne Dumme wie mich?

Ohje... ehmm... der "Grammatische Wechsel" (ganz grob zusammengefaßt) bezeichnet den Wechsel von zwei bestimmten Konsonanten
(das sind
s - r,
d - t,
(c)h - g und
f/v - b) in etymologisch verwandten Wörtern.
Diese "Wechsel" gibt's schon seit germanischer Zeit und sind heute nur noch in Resten vorhanden, z.B. in einigen Verbformen und deren Ableitungen:

s - r

verlieren - verlor - verloren
aber: Verlust

frieren - fror - gefroren
aber: Frost

(sein) - war
aber: gewesen, das Wesen

das Nadelöhr
aber: die Öse


d - t

schneiden, die Schneide
aber: schnitt - geschnitten, der Schnitt

leiden, das Leid
aber: litt - gelitten

sieden, der Sud
aber: sott - gesotten

scheiden
aber: der Scheitel

Knödel
aber: der Knoten


(c)h - g

ziehen, die Erziehung, die Zucht
aber: zog - gezogen, der Zug, die Zügel, der Zögling

zehn
aber: vierzig

f - b

bedürfen
aber: darben


Damit wäre das Wichtigste kurz zusammengefaßt! ;)

Lieben Gruß
-MrMagoo
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: VerbOrg am 2005-08-07, 22:10:33
Danke, damit wäre meine Dümme in diesem Punkt von mir abgefallen.
Wäre? - Ist, meine ich natürlich.

Deine Erklur erklärt auch deine These von der ähnlichen Häufe, obwohl ja längst nicht zu jedem Wort, dass irgendwo ein f drinne hat, auch ein verwandtes Wort existiert, in dem irgendwo ein b steckt. Da spielt wohl auch 'ne Menge Zufall mit.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: MrMagoo am 2005-08-07, 22:14:16
Zitat von: VerbOrg am 2005-08-07, 22:10:33
Deine Erklur erklärt auch deine These von der ähnlichen Häufe, obwohl ja längst nicht zu jedem Wort, dass irgendwo ein f drinne hat, auch ein verwandtes Wort existiert, in dem irgendwo ein b steckt. Da spielt wohl auch 'ne Menge Zufall mit.

Nun, daher ja meine "Erwartung", daß eben diejenigen Konsonanten, die miteinander "wechseln" auch in etwa gleich häufig vorkommen.

Natürlich muß nicht jedes "d" ein Pendant mit "t" haben und nicht jedes "r" eines mit "s" - bestimmte Veränderungen hatten aber solche Lautwandel zur Folge, daher mein Rückschluß.  ;)
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-08-07, 23:21:48
Haha, mach dich nur lustig über meine Quellen! :D

Eine Erklärung der Gleichhauf habe ich hier nicht finden können. Nur weil sie miteinander wechseln, sind sie doch nicht dazu disponoren, gleich häufig aufzutreten? ???
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: MrMagoo am 2005-08-07, 23:41:04
Zitat von: Kilian am 2005-08-07, 23:21:48
Haha, mach dich nur lustig über meine Quellen! :D

Lustigmachen? Ich?? Mich??? Über Deine Quellen???? Niemals!!!! :D


ZitatEine Erklärung der Gleichhauf habe ich hier nicht finden können. Nur weil sie miteinander wechseln, sind sie doch nicht dazu disponoren, gleich häufig aufzutreten? ???

Nö, das nicht - aber weil sie miteinander wechseln - und dabei in diesen Fällen keine bedeutungsunterscheidende Funktion haben, lag die Vermutung nahe, daß die Varianten in etwa gleich häufig auftreten könnten.

Ein weiterer interessanter Aspekt:
Diese miteinander wechselnden Konsonantenpaare liegen auf der Tastatur oft entweder direkt nebeneinander (h-g, v-b) oder zumindest recht nahe beieinander (s-r, d-t, f-b). Na wenn das mal kein Zufall ist....:D
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-08-08, 00:21:43
Und es kommt noch wilder: Bei den Buchstaben, die direkt nebeneinander liegen, unterscheiden sich die Kleinbuchstaben um mindestens eine Ober- bzw. Unterlänge, während die "nur" nahe beieinander liegenden Paare längenhomogen sind! Whoa! Gosh! :D
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: MrMagoo am 2005-08-08, 22:41:10
Zitat von: Kilian am 2005-08-08, 00:21:43
Und es kommt noch wilder: Bei den Buchstaben, die direkt nebeneinander liegen, unterscheiden sich die Kleinbuchstaben um mindestens eine Ober- bzw. Unterlänge, während die "nur" nahe beieinander liegenden Paare längenhomogen sind! Whoa! Gosh! :D

Das ist ja unglaublich!! Ich werd' verrückt *gg ;D*
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-08-28, 11:51:41
Die Hitliste der ungnädigsten Wörter für auf Handytasturen zum Tippen:

1. Tennesseeallee
2. Feder
3. Kaffee
4. Definition
5. kommen

(nur Beispiele)
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: MrMagoo am 2005-09-03, 00:50:48
Zitat von: Kilian am 2005-08-28, 11:51:41
Die Hitliste der ungnädigsten Wörter für auf Handytasturen zum Tippen:

1. Tennesseeallee
2. Feder
3. Kaffee
4. Definition
5. kommen

(nur Beispiele)


Ich krieg' immer einen Fimmel, wenn ich "wieder" tippen muß... seltsamerweise tippe ich das auch noch ziemlich häufig...:(
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-09-12, 22:12:34
Noch ein Doppelname, auch durch die Vornamen ein Gesamtkunstwerk:

Oda Gebine Holze-Stäblein
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-09-12, 22:46:58
Hatten wir doch schon in Antwort #13. Oder ist's gar eine Namensbase? Sozusagen ein stäbchenverliemenes Doppelhölzchen, fein furnoren und poloren? DAS wär' ja ein Zufall.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-09-12, 22:57:53
Hmja... wenn du's damals richtig geschrieben hättest, hätte ich auch festgestellt, dass Frau Holzstab schon da war... aber so lieferte die Suche nach "Gebine" 0 Resultate. ;D
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-09-12, 23:51:00
Ach, wer weiß schon, wie sich das Holzstäblein richtig schreibt. Ich ergooolg 167 Oda Gebinen (Plausabulb durch Analogie mit Sabinen) und 1.820 Oda Gebbinen (Plausabalb durch Fundmenge und Quellenserios wie daserste.de oder ekd.de). Aber das will ja nix bedeuten.

Do you want the five minute argument or did you pay for the full half hour? (Python's)  ;D
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2005-09-13, 00:03:26
Oh *schameserröt* I was so wrong! Entschuldige!
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-09-13, 00:05:49
Na, krieg dich wieder ein.  :D
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-09-18, 15:26:44
Selten: ein Herrengedeck bei den Doppelnamen:

Heiko Plapperer-Lüthgarth (Geschäftsführer des Deutschen Theaters München)
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: gehabt gehabt am 2005-09-24, 09:30:15
Zitat von: MrMagoo am 2005-08-07, 21:51:32
Zitat von: VerbOrg am 2005-08-07, 21:41:42
Pieße man das ß ins deutsche Alfabeet ein, käme dieses allerdings nur einmal vor, da es dieses ja nicht als GRO?BUCHSTABEN gibt. Selbst meine Tastatur fragt sich ja offensichtlich, wie das große ß aussieht ;D

Die Quelle wäre - was den Namen angeht -  fürwahr ein Fall für "foll daneben".


Richtig - nach Wikipedia wollte die ehemalige DDR allerdings ein sogenanntes "versales ß" einführen, hat dann aber wohl nicht geklappt...
---> http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F (http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F) , Absatz 2.6 "Eszett im Versalsatz"
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: gehabt gehabt am 2005-09-24, 09:36:14
Zitat von: MrMagoo am 2005-08-07, 21:51:32
Zitat von: VerbOrg am 2005-08-07, 21:41:42
Pieße man das ß ins deutsche Alfabeet ein, käme dieses allerdings nur einmal vor, da es dieses ja nicht als GRO?BUCHSTABEN gibt. Selbst meine Tastatur fragt sich ja offensichtlich, wie das große ß aussieht ;D

Die Quelle wäre - was den Namen angeht -  fürwahr ein Fall für "foll daneben".


Richtig - nach Wikipedia wollte die ehemalige DDR allerdings ein sogenanntes "versales ß" einführen, hat dann aber wohl nicht geklappt...
---> http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F (http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F) , Absatz 2.6 "Eszett im Versalsatz"
Neben der Insel des zweiten Gesichts, die Amarillo anscheined immer noch nicht durchquert (durchquoren? durchgequoren?) hat, schrieb der von mir sehr geschaetzte Albert Vigoleis Thelen noch den Roman "Der schwarze Herr Bahßetupp" (ein Brasilianer, fuer den Vigoleis dolmetschen soll fragt ihn, ob sein Hotel ein bathtub habe und sprichtes so aus wie den Spitznamen, den er daraufhin bekommt. Der Verlag, in dem Thelen veroeffentlichte duruckte seine Buchtitel immer in Grossbuchstaben. Thehlen bestand aber darauf, dass das ß erhalten bleibe, damit man den Namen richtig ausspreche. (Vielleicht kam dann als Kompromiss das h in den Namen.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2005-09-24, 09:54:30
Ich ko auf diesem Buch herum
grad' wie auf Gummisohlen,
es spoß mich nicht, beschloß darum,
es später nachzuholen.

Sag später ich, so heißt das dann:
nicht mehr in diesem Leben,
im nächsten jedoch - so ich kann,
will ich die Chance ihm geben.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-09-27, 20:19:44
Neuer Einsatz, einst anderwärts angerogen: Zweifelt ihr? Wie wär's mit einer Dreingabe in diesem Brevier zu den Zahlwörtern, die keine sind? Lasst euch beim Fünfuhrtee was einfallen. Viel Sechspaß! Mögt ihr's nicht versieben, gebt Acht. Wollt ihr mit neunzehn ein Baby haben? Zehnlecken ist ein feines Spiel, bei Elf* tanken dagegen teuer. Und: In freier Natur immer auf Witzwölfe achten. Ob das DFB-Präsident Theo Zwanziger auch so sieht?

* Aua, schon wieder schleichgeworben.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-10-30, 15:30:22
Mal wieder ein Doppelname (und sogar ein Mann):

Prof. Peter Winterhoff-Spurk (Medienpyschologe - wusste gar nicht, dass Saarbrücken eine Universität hat, aber vielleicht liegt die ja in Wurlk in Bielefeld (http://www.soviseau.de/labenz/B#Bielefeld))
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-11-02, 21:56:30
Ein schöner Doppelname: Zoraida Maldonado de Landauer.
Weniger schön ist ihr Beruf: Gefängnisdirektorin.
Titel: Re:Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2005-11-15, 23:47:37
Mal wieder ein neues, selbstverständlich föllig sinnfreies Sammelsurium:

Liste der Länder, die von Links- auf Rechtsverkehr umstollen:

Pennsylvania 1792
New York 1804
New Jersey 1813
Vorarlberg 1921*
British Columbia 1922
New Brunswick 1922
Nova Scotia 1923
Prince Edward Island 1924
Portugal 1928
Osttirol und Kärnten 1935*
Übriges Österreich 1938*
Tschechoslowakei 1938
Ungarn 1941
Neufundland und Labrador 1947
Schweden 1967
Island 1968
Birma 1970
Ghana 1974

Umstoll von Rechts- auf Linksverkehr:
Okinawa 1978

* Seht nur, welch Fielvalt die austriakischen Nachbarn (http://members.a1.net/vdpoe/kzg/wago55.html) in allen möglichen Lebensfragen aufbieten.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2007-04-28, 01:52:34
Gans früher hatten wir's hier mal mit Erfindern. Deshalb bitte ich heute um eine Schweigeminute (http://www.google.de/search?hl=de&q=erfinder+des+misch-wasserhahns&meta=).
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Pestcontrol am 2007-04-28, 04:31:26
Zitat von: Günter Gans am 2007-04-28, 01:52:34
Gans...

Oh du schöne Spargelzeit...

Deshalb hier meine lecker ins Publistikum geworfene Unfrage: gibt es ein halbwegs populosorisches Amtsgericht, welchem einem einen Gänsebraten mit Schpargel Allah Soß Bernadette Vergnugung zureizen Würde.

Zanke schon mal für eure Unworten.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Ku am 2007-05-01, 15:08:53
Nein, gibt es nicht
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Stollentroll am 2007-05-01, 19:09:49
Kein Doppelname, aber auch sehr schön :

der US-amerikanische Paar- und Sexualtherapeut David Schnarch  (gefunden bei web.de)
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2007-05-05, 01:06:01
Kölst!

Iert der in Entenhausen praktiz?
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2007-05-05, 01:08:51
Keine Uhn, wohin damit, aber ins Sammelsurium passt eh alles.

Hier ein schöner Wortschupf zur Wahl der französischen PräsidEnte:

Da treten Enarchen (Absolventen der französischen Eliteschule E.N.A. = École Nationale d'Administration) gegeneinander an.

Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2007-05-17, 15:59:52
Im Zuge des heutigen Vatertages habe ich meine Sippe auf einen Besuch in den Gasometer nach Oberhausen eingeladen. Dort läuft im Moment eine Ausstellung von Satellitenaufnahmen der Erde - toll, sollte man gesehen haben. Auf dem Hinweisschild zu einer Aufnahme traf ich erstmals in meinem Leben auf ein Wort mit drei aufeinanderfolgenden "i".
Ich habe das Bild auf die fotographische Platte gebonnen, bin aber zu blöd, es hier einzustellen.

Kommt Ihr drauf, wie das Wort lautet? Ist gar nicht schwer. ;)
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Agricola am 2007-05-17, 16:09:58
Hawaiiinseln?
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2007-05-17, 16:15:38
Na klar - Bingo! :D
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Agricola am 2007-05-17, 16:30:00
Auf Japanisch gibt es auch einige hübsche Wörter. Nicht drei I hintereinander, dafür aber vier Punkte nebeneinander hat zum Beispiel eine zur Präfektur Tokyo gehörende Insel: Niijima (http://de.wikipedia.org/wiki/Niijima).
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2007-08-01, 23:06:33
Hier wieder mal ein Pretiosum für unsere Sulmm von Doppelnamen - es zinche sich durch mälnne Trägarsch und gans eigene rhythmisch-lyrische Musikil aus:

Urs Wüthrich-Pelloli (Regierungspräsident Baselland)
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: katakura am 2007-08-02, 17:00:59
... sofern sie hier noch nicht angefohren ward:

Dr. Margret Funke-Schmitt-Rink
MdB (FDP), die es ein bißchen übertreibt mit der nachnamenshuff

... übertroffen aber von der unvergessenen:

Oda-Gebbine Holze-Stäblein
(Landessuperintendentin des Sprengels Ostfriesland und einstige "Wort zum Sonntag"-Sprecherin der ARD)

und der ihr verwandten:

Gesine-Marie Holze-Stäblein
(Autorin u.a. von "Der katholische Comic in historisch-kritischer Analyse")
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2008-02-01, 23:40:48
Wieder ein schöner Doppelname - er beginnt wie rosa Zuckerwatte, lässt dann stark nach und endet im Abgang mit Würgereiz:
Désirée Treichl-Stürgkh (Leiterin Wiener Opernball)
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2008-06-25, 01:26:12
Neue Doppelnamen:

Christian Lösch-Kommatas

und:

Film von Ingeborg Koch-Haag

Das wäre noch nichts besonderes, fülge im Abspann nicht:

Kamera: Huschang Karimi-Zand
Schnitt: Frauke Dawo-Zwanck
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: VerbOrg am 2008-07-28, 19:21:12
Wie wär's mit einem Solmm sprachspieleristische Werbebotschaften - damit meine ich nicht die, die soviseau ständig in der Glotze über die Menschheit herafllen.

Heute sah ich einen Werbebeleuchtigungsfirmenslogan an einem Auto, der wie folgt lut:

"Wir liefern Watt ihr Volt."

Gips bei Euch in der Nachbursch Ähnliches?

Ich meine damit jetzt nicht Namen von Friseursalöngern wie "Haarlem", "Haarlekin" oder so, diesen Solmm hat Bastian Sick schlielß schon bis zur Versagung (ähm, -gasung) betrieben.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2008-07-28, 19:31:10
Zitat von: VerbOrg am 2008-07-28, 19:21:12
Heute sah ich einen Werbebeleuchtigungsfirmenslogan an einem Auto, der wie folgt lut:

"Wir liefern Watt ihr Volt."

Den Spruch haben die auch nicht erfunden, stammt aus den 60ern und lut:

"Macht doch Watt ihr Volt da Ohm!"  Wer das verfieß, weiß ich nicht genau, aber Peter Frankenfeld schwöbe mir vor.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2009-03-14, 04:25:03
Zur Doppelnamen-Sulmm:

Marian Bisanz-Prakken (kuratiert derzeit Albertinens Wienens Rembrandtens u.a. niederländischer Meister)
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2009-08-13, 16:03:10
Tscha, alles schomma dagewesen, in diesem Fall die Sulmm von Doppelnamen, hier im schwer übertrefflichen, legendären Titanic-Heft (http://www.titanic-magazin.de/fileadmin/content/Heft/1989-11/Titanic_1989_November_Web.pdf) vom November 1989 (,,Zonen-Gaby: Meine erste Banane"), dortselbst auf Seite fierundvünvzich.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: katakura am 2009-10-19, 18:14:22
Zitat von: Günter Gans am 2007-05-05, 01:08:51
Keine Uhn, wohin damit, aber ins Sammelsurium passt eh alles.

... mich dieser mien anschließend, sei eine - wie ich finde - schöne definur allhier zum besten gegeben:

Gyroskop = Döner-Grillgerät
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2009-12-10, 03:29:06
Mehr Doppelnamen, frisch vom Grill:

Jasmin Yang-Hi Klofta (Mitarbeiterin des NDR-Magazins ,,Zapp")

Dr. Angelica Schwall-Düren (SPD-MdB)

Susanne Weigelin-Schwiedrzik (Sinologin, Unis Wien und Heidelberg)
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2009-12-10, 15:46:01
Sinologinnen sind überhaupt der Hammer, da gibt's auch Dr. Haiyan Hu- von Hinüber.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2010-01-08, 23:58:39
Kein Doppelname, aber ein offenbar ideales Forscherteam:

Paul Zak und Stephen Knack, US-Wirtschaftswissenschaftler.

P.S.: Jetzt mal witzfrei: Die entdaken ein Thema, das, erführe es weiteren Verbritt, den real existierenden Kapitalismus gehörig umkrlämpe. Gooölget und läset Ihr nach, lööhne es sich.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Günter Gans am 2012-02-12, 17:55:58
Hier mal wieder ein ganser Schwung prachtvoller Doppelnamen – heute aus Kleinbritannien. Ich iere einen Kolumnisten der Süddeutschen (http://www.sueddeutsche.de/kultur/little-britain-pseudonyme-der-wuerde-1.1180631) zit.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Stollentroll am 2012-02-25, 11:00:35
Wie das Solinger Tageblatt heute mitteilt, ist die Gesellschafterin der H. Hauptner und R. Herberholz GmbH & Co. KG am 11. Februar im Alter von 88 Jahren verstorben. Ihr Name war

Karoline Schoening-Neutsch
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Berthold am 2012-02-25, 12:38:12
Zitat von: Stollentroll am 2012-02-25, 11:00:35
Wie das Solinger Tageblatt heute mitteilt, ist die Gesellschafterin der H. Hauptner und R. Herberholz GmbH & Co. KG am 11. Februar im Alter von 88 Jahren verstorben. Ihr Name war

Karoline Schoening-Neutsch

Lieber Stollentroll!

Äußerst selten ist der Familienname Neutsch in Österreich. Dieser Name kommt offenbar nur in Innsbruck(-Land) vor.
http://www.verwandt.at/karten/detail/neutsch.html
Zu Altsch - als Gegenprobe - fand ich gar nichts.
In Deutschland ist der Name Neutsch weit häufiger. Seht, wenn Ihr wollt, selber nach:
http://www.verwandt.de/karten/absolut/neutsch.html
Am häufigsten ist der Name im Raum Schönebeck (liegt dort Neutsch?), in der Region Hannover und im Ohrekreis.

Jetzt komm ich noch - obwohl der katakura in mir längst einen "Wikipedia-Gneißer" sieht, zu einem Roman - den ich wohl empfehlen werde müssen (ohne nachtlur eine Ohn davon zu haben - und einigen Wikipedia-Einwänden zum Trotz) - zumindest fürs "Evangoleum" oder für unser Bücher-Palais:
"Die Spur der Steine" (1964) von Erik Neutsch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Spur_der_Steine
Von Erik Neutsch - das schreib ich halt für das lesende Ösis her (Ihr kennt ihn wohl eh, liebe FreundInnen aus Deutschland.) - gibt's auch viele andere Romane:
http://de.wikipedia.org/wiki/Erik_Neutsch
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Stollentroll am 2012-03-26, 10:26:38
Aus dem Wirtschaftsteil der F.A.Z. :

Leiharbeiter verdienen bis zur Hälfte weniger

Aber in der zweiten Hälfte verdienen sie richtig viel.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Stollentroll am 2012-03-26, 12:19:27

Doppelnamen (http://www.unmoralische.de/namen/doppel.htm) wie Sandam-Meer gips hier.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Grimme-Preis am 2012-03-28, 08:02:49
Aus einem Artikel über den Schauspieler Michael Mendt :

...sagte der 67jährige Darsteller der "Braunschweiger Zeitung".

Eine Zeitung überzeugend darzustellen muss schon extrem anspruchsvoll sein, aber ausgerechnet die "Braunschweiger" - das verdient allergrößte Anerkennung.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: Kilian am 2016-05-25, 21:01:00
Ad Doppelnamen: Präsidentin des Landgerichts Hildesheim ist Dr. Britta Knüllig-Dingeldey. Vorgänger war Dr. Ralph Guise-Rübe.
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: amarillo am 2016-10-29, 12:38:04
Ich stelle das mal hier ein, da ich nicht so recht weiß wohin sonst damit.
Ihr wißt ja, ich treibe keinen Schabernack mit ernsten und üblen Vorkommnissen, aber was da gestern einem Sprecher des WDR entfuhr, katapultor mich aus dem Sessel direkt auf die Auslegeware:

"Ein 12jähriger wurde ins Koma geprügelt - immerhin geht es ihm dort besser."
(WDR aktuell vom 28.10.2016)
Titel: Re: Sammelsurium
Beitrag von: ku am 2021-09-06, 14:29:19
Ich weiß auch nicht, wo ich damit hin soll, aber ich stelle es mal hier ein:
Geben Sie zum regulären Waschpulver einen fein gemahlenen Teelöffel schwarzen Pfeffer mit in die nächste Waschladung.
Quelle: Tipps in Spiegel online mit ausschließlich Reklame.
Wie war das mit der selbst gepflückten Bohnensuppe?