Autor Thema: Zuchini  (Gelesen 11022 mal)

caru

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 1.739
    • Profil anzeigen
    • Institut für Senfkunde und Palindromistik
Re:Zuchini
« Antwort #30 am: 2005-02-14, 00:34:19 »
nicht ganz. wenn es hieße "aber sylvias nichte lud sie (=claudia) nicht ein", müßte es schriftsprachlich lauten "nicht deren nichte".

alles andere ist betonungssache. wie in opitz' beispiel "das weib das tier ergriff".
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.758
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #31 am: 2005-02-14, 00:38:01 »
Das sehe ich anders, durch "deren" wäre eine Einschränkung möglich, durch "ihre" bleibt alles offen.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

caru

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 1.739
    • Profil anzeigen
    • Institut für Senfkunde und Palindromistik
Re:Zuchini
« Antwort #32 am: 2005-02-14, 00:43:33 »
ogott. das diskutieren wir aber heut nicht mehr, bitte. *gähn* *schlafen geh*
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

MrMagoo

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 592
  • Spelling is a lossed art!
    • Profil anzeigen
Re:Zuchini
« Antwort #33 am: 2005-02-14, 00:55:44 »
Es soll ja auch Sprachen geben, die einen gesonderten plural fuer die Anzahl zwei haben. Das waere dann lustig im restaurant zu bestellen. Kann jemand Beispiele nennen?


Den Dual gab's auch im Deutschen!

Reste des Duals sind bis heute mundartlich besonders in den bairischen Dialekten erhalten und zwar in dem Personalpronomen ~"ihr beide" (Dativ und Akkusativ: enk)
und in dem angefügten -s der konjugierten Verbform der 2. Person Plural (die demnach eigentlich eine Dualform ist), welches aus dem angefügtem "eß" entstanden ist: "Hoabts des gsehn?".

Der Dual ist mittlerweile allerdings soweit geschwunden, daß zur Verdeutlichung meist "ihr" angehängt wird ("Hoabts ihr des gsehn?") - die Form ist somit zusammengefallen mit der 2. Person Plural, ein "richtiger" Dual existiert daher auch im Bairischen nicht mehr.
« Letzte Änderung: 2005-02-14, 01:07:52 von MrMagoo »
Wâ mag ich mich nu vinden? wâ mac ich mich nu suochen, wâ? nu bin ich hie und bin ouch dâ und enbin doch weder dâ noch hie. wer wart ouch sus verirret ie? wer wart ie sus zerteilet mê?
(Gottfried von Straßburg)

caru

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 1.739
    • Profil anzeigen
    • Institut für Senfkunde und Palindromistik
Re:Zuchini
« Antwort #34 am: 2005-02-14, 15:57:16 »
dieses "es" oder "ös" haben wir in österreich auch, regional jedenfalls. den dualcharakter hat es allerdings zugunsten des plural verloren; viele sprecher ziehen es dem "ihr" vor, namentlich in salzburg, tirol, teilen oberösterreichs.

das -s am verb hat ebenfalls pluralbedeutung. "gehts hoam, es zwoa!" ---> geht nach hause, ihr beiden.
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.479
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re:Zuchini
« Antwort #35 am: 2005-02-17, 14:47:08 »