Neue kategorien der verben

Begonnen von vaisvanara, 2007-01-13, 16:13:31

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

vaisvanara

Es ist meines Erachtens angemessen ist, eine weitere Verstaerkung der Verben durch Wiederherstellung des Ablauts im Preterit zu erzielen.

Ein voellig gestorkenes Verb wuerde so flektieren:

Ich trinke : ich trank : wird trunken : wir haben getrunken

Der Aufbau dieser Konjugation kann in Grundzuegen mit dem althochdeutschen uebereinstimmen, so z.B. vom Verb "nehmen:

Ich nehme : ich namm : wir nahmen : wir haben genommen

Ausserdem waere es ratsam, verschiedene aspektuelle und modale Werte zu praezisieren. Ich schlage z.B. die Einfuehrung des Iterativs ('wiederholte Handlung') vor, z.B.

Ich titrunke 'ich trinke mehrmals' : ich tatrunk 'ich trank mehrmals' : wir tutrunken 'wir trunken mehrmals'

(Iterativ wird Realisiert mittels der Reduplikation, der Reduplikationsvokal stimmt mit dem Vokal des Praesens, Preteritum singular oder plural ueberein, der Wurzelvokal ist derjenige des Partizips).

Auch andere Bildungsmodelle fuer Iterativ bzw. andere aspektuelle / modale kategorien waeren natuerlich wilkommen



amarillo

Ich verstehe die Form 'ich namm' nicht. Was bedüte sie neben dem Imperfekt 'ich nahm'?

Ich trinke : ich trank : wird trunken : wir haben getrunken

Das ist mir auch seltsam, was hat das 'wird trunken' da zu suchen?
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

vaisvanara

Die Unterscheidung zwischen Singular- und Pluralstamm in starken Verben wuerde sie m.E. noch staerker machen.

Das heisst grundsaetzlich die Wiederherstellung einer Kategorie, die im althochdeutschen existierte. Das Verb neman 'nehmen' hatte, z.B., folgende Formen:

Infinitiv neman, trinkan

Vergangenheitsformen

Singular nam, trank (erste, dritte person)

Plural na:mun, trunkun (':' bedeutet 'langer Vokal')

Vgl., z.B. http://lexicon.ff.cuni.cz/texts/ohg_wright_about.html (althochdeutsche Grammatik von Wright, auf englisch)

Wiederherstellung dieses wichtigen Unterschiedes wuerde ein grosser Beitrag zur Verstaerkung der Verben sein.   ;)

Agricola

Zitat von: amarillo am 2007-01-13, 19:13:04
Das ist mir auch seltsam, was hat das 'wird trunken' da zu suchen?
Vermutlich ein Dreckfuhler für "wir trunken"?
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

vaisvanara

Entschuldigung, wird trunken ist tatsaechlich ein Fehler. Sollte wir trunken sein.

Aber das fuehrt zur wichtigen Frage, ob un mit welcher Funktion ge-lose Partizipien II zulaessig waeren.

Agricola

#5
Zitat von: vaisvanara am 2007-01-14, 10:22:35
Entschuldigung, wird trunken ist tatsaechlich ein Fehler. Sollte wir trunken sein.

Aber das fuehrt zur wichtigen Frage, ob un mit welcher Funktion ge-lose Partizipien II zulaessig waeren.
Ich glaube, das wurde hier schon mal diskut georen ... Ich weiß aber nicht mehr wo. Jedenfalls sind selchsolbige ja histerisch belogen: "und hat ein Blümlein bracht mitten im kalten Winter".

P.S. Auch so ein Fall von Konsonantenwurnd? "wird trunken" ... "ob un mit welcher Funktion"? Mit welcher Funktion Deiner d-Taste kommst Du zu solch unwirdlichen Ergebnissen? ;)
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.