"rechtfertigen"

Begonnen von Kilian, 2005-04-22, 18:35:27

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Ku

Ich frage mal was
offenbar gibt es das Verb "rechtfertigen" (ich rechtfertige mich). Wo kommt das her?
Das andere Verb heißt "fertigen" (ich fertige Schuhe). Man kann allerdings mE kein "Recht fertigen" in dem Sinne, dass man Gesetze beschließt.
Kann man die beiden Verben überhaupt miteinander vergleichen?

VerbOrg

Da spricht der Jurist!
Ich denke mal, rechtfertigen kommt daher, dass man meint, selbst im Recht zu sein, obwohl Andere anderer Meinung sind.
Bei der Rechtfertigung versucht man die Anderen umzustimmen. Man fertigt damit die Überzeugung, dass das, was man gemacht hat, richtig war. (Zumindest versucht man es.)
Ist allerdings nur eine Theorie von mir. Ich kann mich natürlich irren.

Kilian

rechtfertigen wurde direkt aus einem Adjektiv gebildet, das es im Mittelhochdeutschen noch gab: rehtvertic (gerecht, rechtmäßig).

Getrennt- und Zusammenschreibung kann den Sinn mitunter sehr beeinflussen.

Ku

ist der Teil "fertigen" in rechtfertigen überhaupt als fertigen = machen zu verstehen?
Ich glaub das nicht

Ku

Also heißt das doch:
ich mache mich gerecht

VerbOrg

Würd' ich auch so verstehen.
Da Gerechtigkeit ja immer ein subjektives Empfinden darstellt, muss man ja dieses Empfinden der Menschen entsprechend beeinflussen und macht sich dabei gerecht.

Hatte es allerdings in Unkenntnis des Ursprungs vorhin etwas umständlich ausgedrückt, weil ich unbedingt "fertigen" reinbringen wollte.

Kilian

Zitat von: Ku am 2005-04-23, 22:38:12Ist der Teil "fertigen" in rechtfertigen überhaupt als fertigen = machen zu verstehen?

Nein.

ZitatAlso heißt das doch:
ich mache mich gerecht

Genau.

Ku

ich berichtige mich
bei rechtfertigen muss es heißen
ich versuche, mich gerecht zu machen
also: ich versuche, mein Handeln als gerecht darzustellen

Muttersprachler

Ich dachte immer, ich beherrsche meine Muttersprache einigermaßen. Aber inzwischen scheint es niemanden mehr zu geben (außer mich), der sich noch rechtfertigt. Schalte ich den Fernseher an so rechtfertigt sich inzwischen anscheinend jeder, vom Moderator bis zum Politiker oder Journalisten.
Aber der Duden ( http://www.duden.de/rechtschreibung/rechtfertigen )ist da zum Glück immer noch eindeutig auf meiner Seite. (übrigens eindeutig und nicht wie immer öfter zu hören eindeutig)
Überhaupt scheint Betonung gegen den Strich  chic geworden zu sein. Ich kann mich unmäßig darüber ärgern.