Autor Thema: foll daneben  (Gelesen 510084 mal)

VerbOrg

  • Gast
Re: foll daneben
« Antwort #1080 am: 2007-08-27, 18:40:59 »
Bei uns anner Firma ist ein Trafo ausgefallen, so dass wir angehalten wurden, Strom zu sparen.
Der Hausmeister schrieb uns:

Im Sinne der Aufrechterhaltung unseres IT-Netzes bitte ich dringend, Kaffeemaschinen, Wasserkocher u.a. z. Z. nicht zu benötigten Verbraucher nicht zu benutzen.

Grinsekater

  • Dubios
  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 448
    • Profil anzeigen
    • Lemtank
Re: foll daneben
« Antwort #1081 am: 2007-08-27, 22:43:10 »
Wenn hingegen ein Verbraucher nur ein bißchen, nicht allzusehr, benötigt wird, dann dürfe man ihn benutzen? Ist es dies, was die Aufrechterhaltung im Sinne hat?

Stollentroll

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 3.206
  • Wahre Schönheit kommt von innen
    • Profil anzeigen
Re: foll daneben
« Antwort #1082 am: 2007-08-30, 22:57:55 »
Gefunden bei canoo.net :

Christine bratet sich ein Spiegelei
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: foll daneben
« Antwort #1083 am: 2007-08-31, 20:40:50 »
Gestern or Dietmar Ossenberg das ZDF-Auslandsjournal moder. Es ging um die Waldbrände in Griechenland und um eine Urß Mikis Theodorakissens dazu: „Der griechische Komponist erkennt in der Flutkatastrophe weit mehr als ein singuläres Ereignis, ein Staat und eine Gesellschaft, die nicht in der Lage sind, zu helfen und zu handeln.“

Da sind dem guten Ossenberg wohl die Katastrophen ein bissi durcheinandergeraten…
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Ku

  • Gast
Re: foll daneben
« Antwort #1084 am: 2007-08-31, 20:51:06 »
Das hat er antiziporen

Agricola

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: foll daneben
« Antwort #1085 am: 2007-09-01, 02:04:22 »
Homepage des Rundfunk Berlin-Brandenburg über die Wiedereröffnung der Synagoge in Prenzlauer Berg:

Große farbige Glasfenster und prachtvolle Verziehungen prägen den im neoromanischen Stil entworfenen Raum, in dem bei Gebeten und Konzerten jüdischer Künstler 1200 Menschen Platz finden.

Was ist denn daran so prächtig, dass sich seit 1937 der größte Teil der Gemeindemitglieder verzogen hat? Oder haben sich etwa die Fenster so verzogen, dass von prachtvollen Formen die Rede sein kann? Oder sind etwa, Verzeihung, den Deutschen die Verbrechen an den Juden schon so endgültig verziehen, dass auch das Substantiv in die Vergangenheit gesetzt werden muss?
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.781
    • Profil anzeigen
Re: foll daneben
« Antwort #1086 am: 2007-09-01, 12:35:37 »
Die Radiowelle WDR 5 feiert heute seinen 10ten Geburtstag.

Wißt Ihr waß, WDR, Ihr seid Sprachgraupen! Und das als größte deutsche Sendeanstalt - es ist nicht zu fassen. Das Rauchen wird allerorten verboten, aber sich das Gehirn mit Eurem Unsinn zu verkleistern, das bleibt erlaubt. Zum 25sten Eintrag schicke ich Euch etwas Silbernes, versprochen!
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

VerbOrg

  • Gast
Re: foll daneben
« Antwort #1087 am: 2007-09-01, 12:53:44 »
Vorgestern an der U-Bahn:

Achtung, eine Durchsage! Achtung, eine Durchsage! Der Feuerwehreinsatz ist abgeschlossen. Die ßßugverkehr* auf den Linien U1 und U2 fahren verspätet.

Das Ganze vorgetragen von jemandem, der offensichtlich ganz schön einen im Tee hatte.
Alle 2 Minuten ward es wiederhålen. Ich fanz zum Schreien.

*Hier hättich gern ein versales SZ benotzen.

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.630
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: foll daneben
« Antwort #1088 am: 2007-09-01, 15:08:47 »
ẞugverkehr.

Wenn alles den geplanten Gang geht, werden die Rechner der Welt das nach den nächsten paar Software-Updates darstellen können.

Agricola

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: foll daneben
« Antwort #1089 am: 2007-09-01, 18:43:19 »
Der/die meinte doch sicher "die ßßugverkehre". Ist doch ganz im Sinne des Neutschen und gehört in unsere Pluralliste. Der ßugverkehr auf Linie 1 und der ßugverkehr auf Linie 2 ergeben zusammen die ßßugverkehre auf den Linien 1 und 2, ist doch klar!
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

VerbOrg

  • Gast
Re: foll daneben
« Antwort #1090 am: 2007-09-01, 23:47:26 »
Nein, nicht die "ßßugverkehre", "die ßßugverkehr_" wars.

Agricola

  • Dubios
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: foll daneben
« Antwort #1091 am: 2007-09-02, 00:54:54 »
Leider sehe ich nach ßßugverkehr nur ein _.
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

VerbOrg

  • Gast
Re: foll daneben
« Antwort #1092 am: 2007-09-02, 12:30:24 »
Ich wewull ja auch nur unterstreichen, dass da NICHTS mehr kommt nach ßßugverkehr.

Die ßßugverkehr ist bereits der Plural, nicht die ßßugverkehre.

Stollentroll

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 3.206
  • Wahre Schönheit kommt von innen
    • Profil anzeigen
Re: foll daneben
« Antwort #1093 am: 2007-09-02, 17:46:52 »
Und wieder ein Volltreffer bei ebay :

Nach einem Jahr kostet Ihnen also der Austausch dieser Pumpe (wenn defekt) nochmals 15,00 Euro.
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.630
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: foll daneben
« Antwort #1094 am: 2007-09-03, 14:15:03 »
Zitat
The back side of the iMac, which you'll seldom gaze upon once it's unboxed and set up, is a beautiful flat black—the kind that seems to absorb light.

http://arstechnica.com/reviews/hardware/aluminum-and-glass-a-review-of-the-new-imac.ars

Seems? Also ich weiß nicht, Schwarz, das kein Licht absorbiert, ist für mich irgendwie kein Schwarz.