foll daneben

Begonnen von amarillo, 2005-07-24, 00:19:50

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

VerbOrg

Man kann die Prozentzeichen auch weglassen. Dan kommt so was raus (stand am 15.01. im Hamburger Abendblatt):

ZitatAuf der Kehrseite der Medaille steht die überdurchschnittliche Zahl von Langzeitstudenten. 23,3 der Studenten sind im 13. oder höheren Hochschulsemester eingeschrieben, bundesweit sind es 16,7 Prozent.

caru

ihr müßt aber bundesweit echt wenig studenten haben, wenn 23,3 schon 16,7% prozent sind  ;D
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

VerbOrg

Nein, nein, die 23,3 Langzeitstudenten sind allein in Hamburg eingeschrieben, wie aus dem vorhergehenden Text hervorgeht. Aber ich wollte nicht den gesamten Artikel aus dem Archiv ziehen.

Die Bummelstudenten aus den anderen Bundesländern ergeben dann zusammen mit den 23,3 Studenten aus Hamburg diese 16,7 %.

caru

23 studenten - na gut, sind halt 23 studenten. aber dieses knappe drittel von einem hamburger studenten möcht ich doch mal sehen  :D

vielleicht ist das so wie bei den dreieinhalb untertanen des königs von lummerland?
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

VerbOrg

Keine Ahnung, wie das mit dem Teilstudenten ist.

Und mit den Untertanen des Königs von Lummerland kenn' ich mich auch nicht aus.

Aber zähl mal zusammen, wie groß die Bevölkerung Frankreichs ist.

VerbOrg

#35
Heute um 20:00 Uhr gab's eine leicht zermatschte Tagesschau.

Im Beitrag über die U-Boot-Rettung wurde aus der Halbinsel Kamtschatka kurzerhand die Insel Kamatschka.

Die Labour-Party wurde zur Labour-Partie. (Beitrag: "Cook gestorben")

Kann auf der Tagesschau-Seite nachgehoren werden.

caru

vielleicht kann man auch mit ja oder nein stimmen, wenn man keine meinung hat? dann gehts wieder, auch ohne 153%ige franzosen.

mit lummerland ist es ganz einfach: es gibt einen könig, drei erwachsene einwohner und den knaben jim knopf, der noch zu klein ist, um als ganzer einwohner gezählt zu werden. macht viereinhalb einwohner bzw. dreieinhalb untertanen.
(\___/)
(>´x´<)
('.')__('.')

Nijntje - de echte nederlandse konijn

VerbOrg

Im Hamburger Abendblatt gibt's heute einen Artikel mit dem Titel Wieviel Atomkraft darf Nordkorea?.

Das erinnert mich stark daran.

amarillo

"... das wurde lobenswert erwähnt." (Mein Ex-Eheweib; sie erlob mir, die Quelle anzuzeigen - danke, Geli)

Und jetzt zu jenen Schwadronören, die ich so unheimlich in mein Herz geschlossen habe: jene Weinexperten, die auch dem hinterletzten Tropfen noch eine Blume andichten, daß einem die Spucke wegbleibt.

Da sagte doch einer dieser selbsternannten Experten heute im WDR (wo auch sonst): "...er (der Wein) hat Aromen, Haselnuß und Schokolade. Und dann sind da Gewürze, holzige Gewürze, das heißt: Gewürze von Bäumen."

Um welche Gewürze es sich handelte, konnte er nicht sagen.
Nur soviel möchte ich dem noch hinzufügen, bevor mich der gerechte Zornn  übermannt: wer bei einer Weinprobe nicht mindestens 4 wenn auch noch so abstruse Aromen herauszuschmecken behauptet, der ist menschlich, sozial und önologisch einfach nicht länger zu tragen. Mein derzeitiger Renner: Himbeere, Süßholz, Aprikose (die geht immer) und Ingwer.
Zack, nehmen mich die "Kenner" ernst. Sollte mir wirklich jemand einen Wein andrehen, der diesen aromatischen Holokaust verbritte - ich wörge ihn am Hals!
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

VerbOrg

Na ja, wir stollen ja schon mal fest, dass Lorbeerblätter an Bäumen wachsen, die zu hoch sind für die heimische Küche. Vielleicht war so was gemienen und der Kenner kannte sich mit Lorbeerblättern nur nicht so gut aus, dass er den Namen wusste. Vielleicht lag er ihm ja auch schon auf der Zunge und er schlock ihn mit dem Weinschlückchen runter.

Solche Sachen sind echt zum Weinen.

amarillo

#40
Ich will das eigentlich nicht weiter kommentieren, aber diese wachkomatöse Salbaderei der Experten (eigentlich egal welcher Couleur) geht mir schlicht und ergreifend auf die Weichteile.

Ça me donne sur mes parties molles - wie der Franzose garantiert nicht sagt.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Ku

Nein, der Franzose sagt selbstverständlich nicht "parties molles", sondern "produits de poularde".

amarillo

#42
So deutlich wollte ich eigentlich nicht werden ;D

Andererseits erinnert mich das an einen Jux, den ein britischer Kollege und und ich uns schon seit einiger Zeit gönnen. Die wörtliche Übersetzung idiomatischer Wendungen; kennt eigentlich jeder: "what shall's" für "was solls" usw.

Statt der reinen Lexikon-Übersetzung macht auch die Anlehnung an ähnlich klingende Wörter in den jeweils anderen Sprachen viel Spaß: "reg' Dich nicht auf." --> "rag you not open/up" "rège te pas ouvert" "no te regues abierto"

Könnte man ja auch mal sammeln, es müßte nur ein Ort her. Foll daneben paßt nicht so prima - finde ich.

til then
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

VerbOrg

Das erinnert mich an ein Späßchen, das mein ältester Neffe und ich uns hin und wieder beim Spielen gannen:

"You're at the train."

amarillo

Das ist es, was ich mien. Wohin damit?
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.