Vom Abschweifen

Begonnen von Kilian, 2012-12-10, 22:42:54

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Kilian

Ich war in letzter Zeit häufig versucht, einen Beitrag vom Bertl (und die teils sehr zornigen Reaktionen darauf) aufs Abschwiffbrett zu verschieben. Hab's dann aber gelassen, weil der ursprünglich abschweifende Beitrag immer zumindest einen anfänglichen Bezug und zumindest winzigen inhaltlichen Beitrag zum Thema des Fadens hatte (darauf, nehme ich an, achtet Bertl jetzt seit Errichtungs des Abschwiffbretts - war nicht anders zu erwarten, er ist ja ein kompetenter Troll). Da wollte ich keine Bezugnahmen zerfetzen. Und ehrlich gesagt empfand ich typischerweise die vielen ablehnenden Reaktionen auf Bertl als viel zerstörerischer für den Fluss des Faden als Bertls einen Beitrag, den man gut hätte ignorieren können (zumindest für mein Empfinden war Bertl vor ein paar Wochen/Monaten viel schlimmer drauf als zur Zeit, dafür sind seiner Kritiker gerade sehr dünnhäutig - aber ich kann mich täuschen). In einem Fall hatte ich genau das ursprünglich getan und wurde erst durch das sich erhebende Gezeter erneut auf Bertls Beitrag aufmerksam, woraufhin mir dann doch etwas darauf zu erwidern einfiel.

Also, geht noch mal in euch und prüft, ob etwas mehr Gelassenheit angesichts Bertls Trollerei möglich wäre, ja?

Stollentroll

Zitat von: Kilian am 2012-12-10, 22:42:54
...darauf, nehme ich an, achtet Bertl jetzt ..., er ist ja ein kompetenter Troll.

Ich verbitte mir DAS   :o
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.

Berthold

Zitat von: Stollentroll am 2012-12-11, 16:41:03
Zitat von: Kilian am 2012-12-10, 22:42:54
...darauf, nehme ich an, achtet Bertl jetzt ..., er ist ja ein kompetenter Troll.

Ich verbitte mir DAS   :o

&: Ich verdanke DIR das!

Ku

Schlechte Zeiten für Ku.

Man muss ja nicht lange suchen. Außer mir hat kein Mitglied in letzter Zeit auf die Bertlschen Beiträge zornig reagiert. Und zwar sehr zornig.

Woran das lag?

Das lag zunächst an seinen unsäglichen Beiträgen im Faden ,,Schüttelverse", für die er in jedem anderen Forum ohne Abmahnung rausgeschmissen worden wäre. Ich habe es nicht für möglich gehalten, dass der Chef da nicht sofort eingegriffen hat. Da braucht es auch keine speziellen Forumsregeln.   

Dann lag das daran, dass der arme Bertl in letzter Zeit einige Fäden völlig kaputt geredet hat, zB ,,Neutsch" in ,,Personalversammlungen", ,,Bibliodrom" ab # 108, ,,K(ommerzia)lauer" und  ,,Kus Bilder" von Marburg. Dort habe ich mir allerdings erlaubt, alle Beiträge zu löschen, die mit Bertls Geschwätz in Zusammenhang standen.

Weitere Fäden sind durch sein saudummes Gefasel einfach beendet worden, wohl weil keiner noch was dazu schreiben wollte, zB ,,Neue Idee zum substantivischen Stork", ,,Disparativ" und ,,Namen, die sehr deutsch klingen".

Und schließlich hat er in ,,Neutsche Volkslieder" ohne Erlaubnis den vollen bürgerlichen Namen von Ku erwähnt, was in jedem anderen Forum aber wirklich ganz sicher zum sofortigen Rausschmiss geführt hätte. Auch hier hat der Chef nicht sichtbar reagiert, obwohl ich mich sofort bei ihm beschwert habe, und auch hier braucht es keinerlei spezielle Forumsregeln.

Alles das hat meinen Zornstau über die Zeit anschwellen lassen. Und bei Bertls dämlichen Gesabbel im Faden ,,Handlanger" bin ich explodiert.

Und was ist dabei rausgekommen?

Der gute arme Bertl, der kompetente Troll, kann Sauereien verbreiten, kann Fäden völlig kaputt reden, kann saudummes Gefasel abliefern, wenn sein Beitrag zumindest ,,einen anfänglichen Bezug und zumindest winzigen inhaltlichen Beitrag zum Thema des Fadens hatte", kann bürgerliche Namen ausposaunen, kurz, er kann schreiben, was er will.

Der Chef verzeiht dem Bertl alles.

Gute Zeiten für Bertl.

Der Chef empfiehlt allerdings gleichzeitig, die angesprochenen Beiträge des Bertl zu ignorieren. Diese Empfehlung finde ich so gigantisch lachhaft, dass ich den armen Bertl darob nur bedauern kann.       

Wenn man diese Beiträge allerdings nicht ignoriert, sondern sich darüber beschwert, dann ist man dünnhäutig.

Was der letzte Satz im ersten Absatz von Kilians Beitrag bedeutet, kann ich nicht nachvollziehen.     

Aber was der letzte Satz in Kilians Beitrag bedeutet, kann ich interpretieren:

Ku, einer der Zeterer, stört hier, und zwar wesentlich mehr als der Bertl. Ku sollte in sich gehen und prüfen, ob ihm nicht etwas mehr Gelassenheit angesichts Bertls Trollerei möglich wäre.

Ich bin daraufhin natürlich in mich gegangen. Und natürlich habe ich geprüft, ob mir nicht etwas mehr Gelassenheit möglich wäre.

Das ist mir möglich, aber nicht in diesem Forum und ganz bestimmt nicht angesichts Bertls Trollerei.

Ich werde hier sicher kein neues Thema mehr eröffnen, weil Bertl unweigerlich irgendwann die Kontrolle darüber übernimmt. Auch Beiträge in bestehenden Fäden werde ich aus den gleichen Gründen unterlassen.

Und ich würde mein Profil sofort löschen, wenn ich nicht einige sehr gute Freundschaften und den Kontakt nach Neutsch zu bewahren hätte.   

Stollentroll

Zitat von: Ku am 2012-12-11, 22:09:07
Und ich würde mein Profil sofort löschen, wenn ich nicht einige sehr gute Freundschaften und den Kontakt nach Neutsch zu bewahren hätte.

Um Gottes Willen, tu DAS bloss nicht   :o
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.

Homer

Wozu gibt es denn die blaue Garde derjenigen, die Beiträge löschen oder verschieben können? Ich denke, das Faß ist so weit übergelaufen, daß eine Lex Berthold her muß: All diejenigen seiner Beiträge, die – auch wenn sie zunächst an Beiträge anderer anknüpfen – in Geschwätz abdriften, sollten sofort und vor allem ohne weitere Diskussionen oder Bekundungen des Ärgers zu den Abschwiffen verschoben werden. Denn jede Antwort auf so etwas steigert nur den Verdruß und unterbricht das Thema weiter. Und wir sollten uns nicht auf Bertlsche Einwände einlassen wie "der x oder der y dürfen aber auch abschweifen, ohne daß das sanktioniert wird". Denn der x und der y wissen, wann es des Abschweifens genug ist, das ist der Unterschied. Ein solches Verfahren ist aus höherer Warte ungerecht, weil es Bertholds Abschwiffe schlechter stellt als die der anderen, aber nur so geht es m.E. jetzt noch.

amarillo

#6
Ich weiß nicht, ich weiß nicht, irgendwie erinnert mich das an Ansätze der deutschen Justiz, der man ja auch bisweilen eine übertriebene Täterorientierung nachsagt (das tut mein Nachbar auch, und der ist Staatsanwalt).
Das arme psycho-sozial geschädigte Täterlein darf auf alle Milde, Nachsicht und Mitgefühl hoffen, während das Opfer eine hundsgemeine blöde Sau ist, die es gewagt hat, dem Täter vor die Flinte zu laufen.
Und der pathologische Gutmensch klopft sich auf die - wie er glaubt - soziale Schulter.

Da kann einem schon speiübel werden.

Im Weiteren schließe ich mich den Konsequenzen des Kollegen Ku an und werde auf die Eröffnung neuer Fäden verzichten.

Die 'blaue Garde', lieber Homer, kann durchaus Beiträge verschieben oder löschen, aber das wäre im vorliegenden Fall arbeitsintensiver als das Abwehren von Spamangriffen, welche ja auch vom Scheff auf höherer IT-Ebene bekämpft werden.
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Günter Gans

#7
Zitat von: Ku am 2012-12-11, 22:09:07Ich werde hier sicher kein neues Thema mehr eröffnen, weil Bertl unweigerlich irgendwann die Kontrolle darüber übernimmt. Auch Beiträge in bestehenden Fäden werde ich aus den gleichen Gründen unterlassen.

Ach Ku, welch schadester Verlust wär' das. Auch wenn ich Deine Motive leider nur allzu gut nachvollziehen kann. Hab's ja selber in etlichen Fäden schon so gehalten.

Leider nicht der erste Fall in menschlicher Erfahrung, dass die Guten von den Schlechten vertrieben werden.

Nur eins bleibt mir ein Rätsel: wie stur doch so ein offensilcht drogenverseuchter Wienerschädel sein kann, dass er nix, aber auch gar nix kapiert.

Doch halt, jetzt fällt's mir ein: Das ist Absicht, weil ein Depressiver anderen Spaß nur schwer gönnen kann.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

#8
Und @ Homer:

Um mit Radio Eriwan zu sprechen: Im Prinzip ja, aber mir persoln wäre der Aufwand zu hoch. Allein den ganzen Mist überhaupt lesen zu müssen, bevor man ihn guten Gewissens verabschwiffen oder löschen kekünne, naa...

Und @ amarillo:

Kluge Worte, o amarill, Geschotzener. Und ach, auch Du willst uns aufs Trockene setzen? Ich fass' es ja nicht. Dann wird's sicher recht ös öd hier.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

Ähm, Chef, ich hab' läuten hören, dass Du den kompletten Laden zum Jahreswexl 2012/2013 an Bertl übergeben willst, damit der sich ab dann mit sich selbst unterhalten kann und weil Du eh Wichtigeres zu tun hast. Oder ist das ein Gerücht?
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Wortklauber


Homer

Zitat von: Günter Gans am 2012-12-12, 08:55:55
Allein den ganzen Mist überhaupt lesen zu müssen, bevor man ihn guten Gewissens verabschwiffen oder löschen kekünne, naa...

Den ganzen Mist braucht niemand zu lesen, tut ja eh keiner. Es genügt, bis dahin zu lesen, wo er anfängt, und das ist in der Regel bald. Lästig für die Blauen ist es dann immer noch.

Meine Gattin sagt im übrigen – und die hat nach Wien wahrlich Verständnis für Berthold und ist mit rigiden Vorschlägen nicht schnell bei der Hand –, daß wir über einen Rausschmiß nachdenken sollten. Allemal besser, als aus Angst vor Spam nix mehr zu schreiben.

amarillo

Der Herr hat Dich mit einer sehr sehr klugen Frau gesegnet!
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Berthold

#13
Zitat von: Ku am 2012-12-11, 22:09:07
(...)
Der gute arme Bertl, der kompetente Troll, kann Sauereien verbreiten, kann Fäden völlig kaputt reden, kann saudummes Gefasel abliefern, wenn sein Beitrag zumindest ,,einen anfänglichen Bezug und zumindest winzigen inhaltlichen Beitrag zum Thema des Fadens hatte", kann bürgerliche Namen ausposaunen [Hab ich doch eh gleich wieder, total verlegen, gelöscht.], kurz, er kann schreiben, was er will.
(...)

Meine Lieben!

Das sind so, dächte ich, die Haupteinwände gegen manche meiner Schreibereien. Ich sähe da doch eher ein starkes "Na wenn schon!" und finde die Einwände übertrieben & sozial aufgeschaukelt (Die Gruppe vs. Der Einzelne; vielleicht sogar Die Deutschen vs. Der Ösi). Eine Art Gruppenphänomen, das mir, denke ich an unser Treffen in Wien, leid tut.
Außerdem kann ich keinen Platz nennen, wo ich irgendjemanden von Euch beleidigt oder geschmäht hätte. Ich hielte mich da also doch für ausreichend vornehm.
Dagegen lese ich allein in "Vom Abschweifen" etwa (und das darf ich nun wenigstens hervorheben):
sein saudummes Gefasel, Bertls dämlichen Gesabbel, Bertls Trollerei. - Das arme psycho-sozial geschädigte Täterlein darf auf alle Milde, Nachsicht und Mitgefühl hoffen, während das Opfer eine hundsgemeine blöde Sau ist, die es gewagt hat, dem Täter vor die Flinte zu laufen. - Leider nicht der erste Fall in menschlicher Erfahrung, dass die Guten von den Schlechten
[= offenbar von mir] vertrieben werden. wie stur doch so ein offensilcht drogenverseuchter Wienerschädel sein kann. Das ist Absicht, weil ein Depressiver anderen Spaß nur schwer gönnen kann. Allein den ganzen Mist überhaupt lesen zu müssen, bevor man ihn guten Gewissens verabschwiffen oder löschen kekünne, naa...


All diese Bitternis, ohne auch nur einen Funken Humors, hätte ich niemals geschrieben und muß nun gar noch überlegen, was ich damit anfangen soll. Einen offenen Brief der StudentInnen aus unserem Praktikum oder was weiß ich ... "Drogenverseucht" und so. Ausgerechnet ich, der ich selbst jointlos aufwuchs. Das ist ja schon ein starkes Stück ...
Um Löschereien vorzubeugen, habe ich vom eben Geschriebenen eine Abschrift hergestellt.

Unter "Angriffe aus dem Forum" zu meinen Akten gegeben 

Ku

Zitat von: Berthold am 2012-12-12, 11:38:47
"... kann bürgerliche Namen ausposaunen [Hab ich doch eh gleich wieder, total verlegen, gelöscht.],

Das ist gelogen. Ich hab das sofort gelöscht.