Autor Thema: PerVers XVII  (Gelesen 19358 mal)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.484
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XVII
« Antwort #105 am: 2013-10-18, 23:08:14 »
Und dann war da noch der katakurische Wurstsalat XXL als "Dessert". Memöge er selpst davon erzählen.

er = Der Wurstsalat?

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #106 am: 2013-10-20, 01:43:08 »
Samstax:

Vormittags via Maximilianstraße, auch Via Triumphalis genannen, gen Domes geschritten; dort Zustoß der hochgeschotzenen Rebecca; erste Lesung des Chefschmähgedichts durch Amarill allseits beklatschen. Drinnen allerlei Lästerliches über Grüfte, Kryptae, naturl den Bischof Tebartz-van Elst und exclusive St. Afra-Kapellen (nicht für jeden zugalng, nur für stilles Gebet und laute Augsburger).

Fahrt zum Hambacher Schloss. Unterwegs hatten wir's mit diversen Stilen/Dialekten, in denen die navi gierenden Sylvien und Dorissen sprechen kekünnen, z.B. à la Stoiber: "Äääh, links, äh nein, äääh rechts! In zehn Minuten... können Sie, wenn Sie, ääh, in Franz Josef Strauß einsteigen... in zehn Minuten, ääh, rechts abbiegen." Oder schwul: "Hach, da kommt bald so ein Kreisverkehr. Und danach immer an der rosa Linie bleiben." Oder sozialpädagogisch: "Du, wir müssen mal darüber reden, dass es in dreißig Metern rechts abgeht. Oh hoppla, schon vorbei. Da hätten wir abbiegen sollen. Da bin ich dir jetzt nicht böse, nur etwas enttäuscht."
Fiese Idee: Parkschein ziehen, Parkscheinautomat zuparken, versteckte Kamera installieren. Das Schloss ist – nun ja – ein Museum. Immerhin taten wir einer gewissen staatsbürgerl-demokratischen Pflicht Genüge. Nebenbeier Dialog auffem Schloss: Ku: "Früher sah das hier alles ganz anders aus." katakura: "Wann? 1832, als Du hier warst?" Trüben Wetters leider wenig Blick auf Rheintal und AKW Biblis.

Dialog im zugehörigen (zum Schloss, nicht zum AKW) Restaurant 1832 zur Überzeugungskraft des Miesmachens:
Homer: "Hier sollte man Filterkaffee trinken." Rebecca: "Bei XY ist Filterkaffee grausam." Homer: "Fräulein, bitte eine Latte macchiato."

Beim Genuss eines vorzülgen Rieslingsektes wieder was von Rebecca gelornen: Wertvolle Sektgläser bekommen per speziellen Diamantschliff eine kleine raue Stelle am Glasboden, so dass die Edelperlage entsteht: eine gerade aufsteigende Perlen-Säule statt wildem Herumgeperle wie in billigen Gläsern. Im Gegensatz zur Perlatur (bei Duschköpfen).

Später ward eine ebenso vorzülge Pilzrahmsuppe mit Weintrauben servoren. Ku interpretor die Deko aus roten Pfefferkörnern am Tellerrand als Eichhornköttel. Kurzer Diskuss, ob rote Eichhörnchen rote Köttel kötteln und schwarze schwarze.

Amarillo geriet aufgrund einstweiler Nichtlieferburk von Mohnkuchen zum zeitweisen Auftberagenen für külnste Aufrag – als ihm beinahe das allerletzte Stück zu entgehen drah, reagor er mit Misspörung und Entbilligung.

Des abenz bald meer.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.898
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #107 am: 2013-10-20, 14:18:06 »
Und dann war da noch der katakurische Wurstsalat XXL als "Dessert". Memöge er selpst davon erzählen.

er = Der Wurstsalat?

... ja, memöge lieber der pfälzer wurstsalat davon erzählen ::) ... ich denke, er war der bedienung rache für das unbotmäßige verhalten einiger perVerser (siehe dazu auch gügas anmurk zum leicht amandaesken verhalten der bedienung) ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #108 am: 2013-10-22, 23:30:16 »
Kurzer Rückschwiff zum Hambacher Schloss: Das Demokratentreffen 1832 muss wohl so eine Art frühes Woodstock gewesen sein – eine fröhliche, nicht gar so politische Zusammenkunft der mehr oder weniger ausgefloppenen Jugend. Zuverlässiger Quelle zufolge verzinchen die regionalen Geburtenregister im März 1833 einen sprunghaften Anstieg – rund ums Schloss wuchs wohl hinreichend verschwiegenes Buschwerk...
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #109 am: 2013-10-22, 23:47:24 »
Weiter des Samstax:

Spätnachmittax relativ orienturlose Spazur durch den Hasenpfuhl, das teils recht gentrifiz georene Altstadtviertel Speyers (sieht man schon am Renovurstandard der meisten alten Häuser und an der Saab-, Jaguar- und Porschedichte am Straßenrand). Die drei Senior Executives der GSV entschlugen sich dursthalber der Orienturlosik und kohren spontan beim nächstbesten Portugiesen ein, um einen Teil der Sagres-Vorräte aus dem gleichnamigen winzigen Algarvekaff zu verpilchen.

Allfällige Zwischenstation & Treffpunkt war unvermeilderweise das hübsche Café Maximilian, leider mit unaufdringlichem Service (jaja, der Fachkräftemangel). Dort GüGa: "Bitte ein Glas Rieslingsekt." katakura, wumbabarend: "Was, Milch mit Sekt?!"

Kurz vor Torschluss noch ein Bestieg des Turmes "Altpörtel" (katakura empfand 6 € für den Domturmbestieg als arg teuer und vorzbeog daher die umgekohrene Aussicht für nur einsfuffzich) mit schönem Austausch von Winkelementen mit den höhenängstlichen Herren amarillo & Ku, die deshalber zur ebenerdigen, nächstpalmlichen Bewachung des geheimnisvollen Roten Beutels eingetielen waren. Aufklarenden Himmels schöne Aussicht auf den Dom, auf diese und jene Umgab und u.a. elnd doch noch auf ein AKW, hier Philippsburg.

Suche nach Nomen auf -anal ergab Fanal, Kanal, Bacchanal und evtl. Pantanal, das ward aber heftig <{[(eingeklormmen)]}>, weil strittig, ob geografische Bezinche (wenn auch UNESCO-Welterbe) durchgehen dedörfen.

Des Abenz später meer.

Ugbrens: Eure Reminiszen & Ergönze sind hier naturl herlz willkommen.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #110 am: 2013-10-23, 14:32:57 »
(...)
Suche nach Nomen auf -anal ergab Fanal, Kanal, Bacchanal und evtl. Pantanal, das ward aber heftig <{[(eingeklormmen)]}>, weil strittig, ob geografische Bezinche (wenn auch UNESCO-Welterbe) durchgehen dedörfen.

(...)

Na guad, liawa Gü-Ga, owa de "Boarische Wikipedia" is hoid also existing. Ois Dswaega-dl.
Warum ich das schreib? Nun, wegen eines Satzes im "Peter-Rosegger-Artikel" (owaöstareichisch):
"Im Joa 1876 håd da Rosegga ãgfãngd, das a s "Heimgarten" aussa bringt, a monadlichs Schuanal [: fam Beatl hefuaghomb] mid Artikl und Gschicht fia de Laid am Lãnd, fia dé a si recht âigsézd håd und dénan eana Schbråroa ea woan is."
 
« Letzte Änderung: 2013-10-23, 15:55:28 von Berthold »

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.898
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #111 am: 2013-10-23, 23:18:07 »
Suche nach Nomen auf -anal ergab Fanal, Kanal, Bacchanal und evtl. Pantanal, das ward aber heftig <{[(eingeklormmen)]}>, weil strittig, ob geografische Bezinche (wenn auch UNESCO-Welterbe) durchgehen dedörfen.

... ich glaube, die salomone guadalcanal hatte irgendwer des samstags auch schon ins rennen geworfen ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #112 am: 2013-11-01, 20:01:33 »
Nachtragsel zu Samstax:

Schlielße Einkehr in die Domhof Hausbrauerei, wo man zielm einen auf weißblaue Weißwürscht miech, incl Kellnerinnen im Dirndl (und ich dachte, das Oktoberfest halbwegs heil überstanden zu haben – dieses Bayern verfolgt einen, und sei's in Gestalt des überlebensgroßen Seehofer).

GüGa gab wieder mal eine Schote aus seinen jüngeren Jahren zum Besten, die Story vom vom Grenzbeamten spendorenen kalten Hähnchen am Grenzübergang Bulgarien/Türkei. Tut nix weiter zur Sache.

Zwischendurch rag sich amarillo kurz auf, worüber, weiß ich gar nimmer. Doch: Es war was mit political correctness oder Genderzeug. Gemach: Bleib elastisch & durchlässig. Gut, dass wir im Stuhlkreis darüber gesprochen haben.

GüGa @ Şprufkieinschonk @ Bank vor Dom: "Jeder sechste Deutsche kann nicht richtig lesen und schreiben." Mal durchgezohlen: Yup, wir waren zu sechst.
Deankenswerterweise fung amarillo als Ministrant der Şprufkizeremonie or.

Zwischenbemurk: Bei Speyers Partnerstadt Kursk happschmich geografisch heftig vertan – das liegt mitnichten am Nordpolarmeer, sondern gans zentral im äußersten Westen Russlands. Da brachte ich wohl was mit dem gleichnamigen U-Boot duranand, will sagen, hab's mit Murmansk verwolchsen.

Fazit: eine PerVers im Zeichen der Hektik und Hetze: "Macht ma hinne! Betrinkt Euch endlich!"
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.484
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XVII
« Antwort #113 am: 2013-11-02, 10:01:43 »
Bei Speyers Partnerstadt Kursk happschmich geografisch heftig vertan – das liegt mitnichten am Nordpolarmeer, sondern gans zentral im äußersten Westen Russlands. Da brachte ich wohl was mit dem gleichnamigen U-Boot duranand, will sagen, hab's mit Murmansk verwolchsen.

Kursk mag nicht am Nordpolarmeer liegen, dafür lag die Kursk im Nordpolarmeer.

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #114 am: 2013-11-06, 07:57:44 »
Nachschlagsel:
Zur Grauslik Ludwigshafens: wetterabhängig. Bei Trübnis (Anreise freitags) echt scheulß. Bei Sonnenschein (Abreise sonntags): geht gerade noch, wenn man den Blick selektiv auf Grünzeug und die wenigen alten, gut erhaltenen Gebäude fokussiert.

Sonntag:
Nach Abverschod des frühheimeilenden Ku entspunnene Traff mit Homer zur Besachtog des Judenhofs mit einbedrockenden archäologischen und jüngeren Zeugnissen des jüdischen Viertels Speyers seit dem Mittelalter. Noch einbedrockender die Vorrede des Eintrittskartenverkäufers, eines offenbaren Zeitzeugen, eines gut 80-jährigen liebenswürdigen Herrn mit polnischem Akzent, den man sich gar nicht zu fragen traute, welch Schicksal er als Jugendlicher erlab.

Später ausgiebige Durchlatschung des wahrhaft gigantomanen Technik-Museums, eine Fundgrube an allem, was aus Metall ist und Räder oder Flügel hat oder schwimmen kann. Nebenbeier Zwischentipp für sowas Mögende: The Great Dorset Steam Fair.

Dass Mannheim ein karorenes Stadtplanmuster hat, war mir schon bekonnen, nicht jedoch, dass die Straßen keine New Yorker, sondern eher dörfliche Breite aufweisen – so kiezheimelig hatte ich mir das Karomuster bisher nicht ausgemalen. Da tut sich der Türke mit seiner dikken Limousine beim Parken schwer. Das ist ihm aber wurscht, er parkt, wo Platz ist, sei's zweite Reihe, sei's Einfahrt, sei's Kreuzung.

Schlielß bei Imbiss vom Monnemer Türkischmann noch mit Rebecca & Homer aufs herzhafteste geklönt (dies Verb hürre noch dem Stork), dann heim. Beide seien herlz bedonken der Gastfreundsch.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #115 am: 2013-11-06, 08:08:53 »
Ohne Euch hetzen zu wollen: Jetzt giere, ja lechze ich allmähl doch der Fötö. Wer mächte sich die Mühe, sie einschlalgem Brette einzuhieven?
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.484
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XVII
« Antwort #116 am: 2013-11-19, 01:13:24 »
Da schlösse ich mich Güntern an. (Jaja, erst nicht erscheinen und dann auf Fotos drängeln.) Das mit dem Einhieven kann ich wie schon so oft gern übernehmen.

Ku

  • Gast
Re: PerVers XVII
« Antwort #117 am: 2013-12-08, 21:34:33 »
Wenn jetzt nicht bald jemand was freundliches zu meinen phantastischen Bildern schreibt, dann steht Euch mein rückwärtiges Teil zungenmäßig vollinhaltlich zur Verfügung.

Stollentroll

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 3.176
  • Wahre Schönheit kommt von innen
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #118 am: 2013-12-08, 22:23:16 »
Tolle Fottos !!!
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.

Stollentroll

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 3.176
  • Wahre Schönheit kommt von innen
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVII
« Antwort #119 am: 2013-12-08, 22:24:20 »
Abba wer sind die ganzen hässlichen alten Männer ???
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.