Autor Thema: Noch'n Haikou  (Gelesen 90562 mal)

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re:Noch'n Haikou
« Antwort #405 am: 2006-07-12, 12:05:10 »
Warum ist jetzt Deins die Nummer 2 und nicht meins?
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Noch'n Tanko
« Antwort #406 am: 2006-07-12, 12:06:35 »
Welches "klassische" Muster?

... hmmm, haste auch wieder recht :) ... sagen wir es mal so, ich habe mich an das haikou-muster gehalten, wo erst voraussetzung, dann folge kommt (was ja logisch ist) ... zudem macht es das einfacher, beim dichten zu kooperieren ... denke ich zumindest *unsicher guck* ... aber wenn du einen besseren vorschlag hast, konkretisieren wir die regeln gern nochmal ... indes finde ich die beiden ersten tankos durchaus gelungen ...
« Letzte Änderung: 2006-07-12, 13:56:27 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Noch'n Tanko
« Antwort #407 am: 2006-07-12, 12:07:48 »
Warum ist jetzt Deins die Nummer 2 und nicht meins?

... das ist doch wurscht, oder??? ... meine seligkeit hängt nicht daran ... so eitel bin ich keineswegs, dass ich die nummer eins für mich reklamiere ... aber ich ändere es gern um, wenn du es so lieber hast  :) ...


... so, schon erladogen :D
« Letzte Änderung: 2006-07-12, 13:56:36 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re:Noch'n Haikou
« Antwort #408 am: 2006-07-12, 12:10:45 »
... und siehe da, en passant habe ich mich mit der erfindung der tankos aus den niederungen der (prä)toren erhoben und (kon)su(h)le mich nun gemeinsam mit dir, agricola ;D ;D ;D
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re:Noch'n Haikou
« Antwort #409 am: 2006-07-12, 12:14:53 »
Warum ist jetzt Deins die Nummer 2 und nicht meins?

... das ist doch wurscht, oder??? ... meine seligkeit hängt nicht daran ... so eitel bin ich keineswegs, dass ich die nummer eins für mich reklamiere ... aber ich ändere es gern um, wenn du es so lieber hast  :) ...

... so, schon erladogen :D
Nee, so war die Frage nicht gemeint. Ich habe gefragt, warum #388 nicht in den "Kanon" aufgenommen wurde.
Im übrigen sollten die beiden Autoren jeweils in geeigneter Form vermerkt werden.
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re:Noch'n Haikou
« Antwort #410 am: 2006-07-12, 12:21:12 »
Welches "klassische" Muster?

... hmmm, haste auch wieder recht :) ... sagen wir es mal so, ich habe mich an das haikou-muster gehalten, wo erst voraussetzung, dann folge kommt (was ja logisch ist) ... zudem macht es das einfacher, beim dichten zu kooperieren ... denke ich zumindest *unsicher guck* ... aber wenn du einen besseren vorschlag hast, konkretisieren wir die regeln gern nochmal ... indes finde ich die beiden ersten tankos durchaus gelungen ...
Ein bisschen Studium klassischer Tankas könnte nicht schaden.
Wesentlich ist, dass die beiden unteren Zeilen im Verhältnis zu den oberen eine überraschende Wendung nehmen. Bei mir z.B.

Dackor

Röch' nicht Dein Atem
nach Knoblauch, Zwiebel und Bier,
wie flög ich zu Dir.

Ich säß' auf deinem Giebel
wo ich nach Reimen kniebl' auch.

Der Oberstollen stellt unangenehme Eigenschaften der Angebeteten heraus; der Unterstollen knüpft reimmäßig an die ungereimten Wörter Knoblauch und Zwiebel an und wendet die Sache aber so, dass die eigene Selbstverliebtheit in den Mittelpunkt rückt.
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Noch'n Tanko
« Antwort #411 am: 2006-07-12, 12:52:03 »
... ein paar klassische tankas habe ich mir schon angeschaut, sonst wäre ich ja nicht auf die idee mit den tankos gekommen ... aber als kenner würde ich mich sicher nicht bezeichnen, von daher sei mir meine unwissenheit verziehen ...

... wegen des reimes oder nichtreimes müsste man vielleicht nochmal überlegen ... wenn man einmal anfängt mit reimen, fände ich es schon schöner (und angenehmer lesbar), wenn man damit auch fortführe ... aber du hast natürlich recht: zuviele fessel zügeln den pegasus dann doch auch sehr ... also reim muß nicht seim ...

... ich habe nochmal über das procedere nachgedacht - gerade angesichts dessen, daß ja durchaus zwei oder mehr anschlußstollen gedochten werden können, die vielleicht gänzlich unterschiedlich ausfallen (q.e.d.) ... geht es so, daß wir die nächsten oberstollen mit 3), 4), 5) etc. numerieren?? ... dann kann jedermann jederzeit dazu einen anschlußstollen (plus titel) dichten und diesen dann fortlaufend mit a), b), c) etc. versehen ... dann verlieren wir nicht den überblick ... und im prinzip bleibt damit jeder tanko-oberstollen offen für einen weiteren anschlußstollen ... dichtung, bei der jeder immer wieder etwas verändern und ein neues werk schaffen kann :D ...

... in diesem sinne lüte die aktuelle nummeror wie folgt:


1a) Dackor

Röch' nicht Dein Atem
nach Knoblauch, Zwiebel und Bier,
wie flög ich zu Dir.

Ich säß' auf deinem Giebel
wo ich nach Reimen kniebl' auch.

(Amarillo/Agricola)


1b) Dentaguard

Röch' nicht Dein Atem
nach Knoblauch, Zwiebel und Bier,
wie flög' ich zu Dir.

Ich herzt' und köss' dich geschwind,
pützt' du die Zähne, mein Kind!

(Amarillo/katakura)


2a) Trolldämmerung

Gäb's im Oktober
nur einen Oberstollen
glönz' er zinnober.

Ich zög' in jenen Stollen,
es fähl' mir nur Dein Wollen.

(Agricola/Amarillo)


... bei der autorenangabe steht zuerst immer der oberstollen-dichter, dann der anschlußstollen-poet ...

... ist mein vorschlag akzeptabel??? ... freue mich auf alle fälle auf kreative anregungen für diese diese neue gedichtgattung!!! ...
« Letzte Änderung: 2006-07-12, 13:56:51 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Noch'n Tanko
« Antwort #412 am: 2006-07-12, 12:57:40 »
So kann ich's akzeptieren!
Warum Fortsetzung mit 4)? Gab es 3) schon?

... entschuldigung, mein fehler ... hab's geornden :)
« Letzte Änderung: 2006-07-12, 13:40:29 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Noch'n Tanko
« Antwort #413 am: 2006-07-12, 13:38:18 »
... so, hier gibt's die finalen tanko-regeln nochmal im überblick:

- ein tanko (aus dem japanischen tanka entwalcken --> http://de.wikipedia.org/wiki/Tanka) besteht aus einem oberstollen (drei zeilen mit 5-7-5 silben und zwei starken konjuktiven, ähnelt also dem haikou) sowie einem unterstollen/anschlußstollen (zwei zeilen mit 7-7 silben und zwei starken konjunktiven)

- der witz ist, dass für das zustandekommen eines tankos immer zwei dichter gebraucht werden, deren kreativitäten sich ergänzen sollen

- der oberstollen wird von dichter 1 verfossen und unter einer fortlaufenden nummer ins forum gestollen (sic!) … er (der oberstollen, nicht der dichter) hat zunächst keinen titel!

- ein reim muß nicht seim, ist aber durchaus gern gesehen

- der unterstollen des tankos (durch eine leerzeile vom oberstollen getronnen) wird von dichter 2 gedochten und muß thematisch zum oberstollen passen … will heißen, dass der anschlußstollen eine möglichst witzige schlußfolgerung oder überraschende wendung bieten sesölle

- dichter 2 versieht das fertige tanko mit der von dichter 1 gegebenen fortlaufenden nummer und fügt einen buchstaben für seine version dazu (d.h., die erste version ist a, die zweite b etc. – jeder oberstollen kann also immer wieder als ausgangsbasis für ein neues tanko dienen!!!)

- dichter 2 muß nun noch einen titel für seine version des fertigen tankos finden … und voila: fertig ist’s

- nochmal das schema:

Nummer/ Buchstabe          Titel       (dichter 2)

Zeile 1:    5 Silben, ein konjunktiv   (dichter 1)
Zeile 2:    7 Silben                           (dichter 1)
Zeile 3:    5 Silben, ein konjunktiv   (dichter 1)
Leerzeile
Zeile 4:    7 Silben, ein konjunktiv   (dichter 2)
Zeile 5:    7 Silben, ein konjunktiv   (dichter 2)

… alsdann, frischauf an’s werk!!!


p.s. sollte man für diese tanko-beiträge ab # 365 besser einen eigenen faden anlegen, um sie von den haikous zu trennen??? ... könnte amarillo das machen???
« Letzte Änderung: 2006-07-12, 14:10:40 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Stollentroll

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 3.178
  • Wahre Schönheit kommt von innen
    • Profil anzeigen
Re:Noch'n Haikou
« Antwort #414 am: 2006-07-12, 13:44:04 »
Getz fangen die Kerle auch noch an, mir in meinen Ober- und Unterstollen herum zu phuschen. Unglaublich  >:(  
Und phon wegen "Trolldämmerung" : Bei mir dämmert´s noch lange nicht   :D
3 Dinge sagen immer die Wahrheit : Kinder, Besoffene und Leggings.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Noch'n Tanko
« Antwort #415 am: 2006-07-12, 13:57:57 »
Getz fangen die Kerle auch noch an, mir in meinen Ober- und Unterstollen herum zu phuschen. Unglaublich  >:(  
Und phon wegen "Trolldämmerung" : Bei mir dämmert´s noch lange nicht   :D


... gerade du solltest doch froh über einen stollenausbau sein :D ... und wenn's bei dir immer noch nicht dämmert: soll ich dir 'ne zeichnung machen??? ;D
« Letzte Änderung: 2006-07-12, 13:58:31 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re:Noch'n Tanko
« Antwort #416 am: 2006-07-12, 14:04:47 »
- der oberstollen wird von dichter 1 verfossen und unter einer fortlaufenden nummer ins forum gestellt … er (der oberstollen, nicht der dichter) hat zunächst keinen titel!
Das ist ja ein schwaches Stück! Stollen können gar nicht ins Forum geSTELLT werden, oder warum glaubst Du heißen sie STOLLEN?
« Letzte Änderung: 2006-07-12, 14:05:52 von Agricola »
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.763
    • Profil anzeigen
Re:Noch'n Haikou
« Antwort #417 am: 2006-07-12, 14:06:41 »
So, die nächste Million ist verdonen :D

Darf man auch den Unterstollen zuerst vorstellen?

Das 'dackor' war kein Titel, es bezog sich auf den vorausgehenden Vorschlach und sollte eigelnt d'accord heißen, aber laß man, sieht ja aus wie eine neue Zahncremekreation ;)
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Noch'n Tanko
« Antwort #418 am: 2006-07-12, 14:08:48 »
Darf man auch den Unterstollen zuerst vorstellen?

... das wird wegen der nummeror nicht gehen :( ... aber es steht dir ja frei, im nachgang selbst noch einen unterstollen dazu zu machen :D ... obwohl das dem prinzip des tankos ja zuwiderläuft ...

... wie sieht's mit einem neuen faden dafür aus aus???
« Letzte Änderung: 2006-07-12, 14:09:06 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.917
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re:Noch'n Tanko
« Antwort #419 am: 2006-07-12, 14:10:09 »
- der oberstollen wird von dichter 1 verfossen und unter einer fortlaufenden nummer ins forum gestellt … er (der oberstollen, nicht der dichter) hat zunächst keinen titel!
Das ist ja ein schwaches Stück! Stollen können gar nicht ins Forum geSTELLT werden, oder warum glaubst Du heißen sie STOLLEN?

... rrrrrrrrr, dieser beckmesser!!!! ... ich ändere es gerade zähneknirschend ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)