Autor Thema: PerVers XIV  (Gelesen 56178 mal)

Ku

  • Gast
Re: PerVers XIV
« Antwort #30 am: 2012-01-31, 17:25:25 »
Wer von Euch will denn überhaupt erscheinen?

1. Ku

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #31 am: 2012-01-31, 17:28:53 »
Wer von Euch will denn überhaupt erscheinen?

1. Ku

Mhm. Sehr gut. Und sonst?

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.484
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XIV
« Antwort #32 am: 2012-01-31, 18:01:31 »
Wer von Euch will denn überhaupt erscheinen?

*hebt die Pfote*

Wortklauber

  • Gast
Re: PerVers XIV
« Antwort #33 am: 2012-01-31, 18:08:13 »
Das Jahr des Drachen hat am 23. Januar begonnen. Möge das Glück bei dir sein.

O DANKE! So früh hätt ich es gar nicht ehrnwart.
Der Beginn fiel also nahezu mit meiner Zuckmückenübung an der UNI zusammen (was Euch, mit Rug & Fecht, wurscht sein wird). Da schau her!
Und? Haben die Mücken das Zucken gut geübt, so früh im Jahr?

Homer

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 947
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #34 am: 2012-01-31, 19:55:34 »
Wer von Euch will denn überhaupt erscheinen?

Der meinen Terminkalender führt (ein gewisser Teiresias), sagt, er sehe kein Problem. Ich weiß allerdings noch nicht, ob ich dem Mann trauen kann …

In Wien war ich noch nie, zudem löchert mich ein sehr guter Freund, der dort seit einigen Jahren wohnt, schon lange, ich möge ihn doch elnd mal besuchen. Der Gründe sind also mehrere, die mich dorthin treiben. Rechnet fürs erste mal mit mir!

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #35 am: 2012-02-01, 09:50:45 »
Wer von Euch will denn überhaupt erscheinen?

Der meinen Terminkalender führt (ein gewisser Teiresias), (...)

Na, dann paßt's ja. Denn den "Resi" (Deutschdeutsch:) gab ich einmal selber. In einer recht experimentellen Theaterfjuschn vom Werner Schulze: Oidipous des Sophokles (Chor mit Originaltext), Gamelanorchester und javanisches Schatten-Puppentheater; nannte sich "Oidipus crossover/mengawinkan":
http://www.dekarte.at/index.php?p=stueck&id=12

TEI: Weh! Schrecklich ist es weise sein, wo's keinen Lohn
       Dem Weisen bringt. Ich habe dieses wohl gewußt;
       Doch nun vergaß ich's, sonst erschien' ich nimmer hier.

OI:  Was ist geschehen, daß du so voll Zagen kommst?

TEI: Laß mich nach Hause! Leichter trägst du dein Geschick
       Und ich das meine, wenn du diesem Rate folgst.
       
http://www.gottwein.de/Grie/soph/ot0001de.php

Der "Resi" war ugbrens Geschlechtsumwandler. Neunmal so viel Lust als der Mann empfinde, so der Seher, das Weib bei der geschlalchtlen Varienag. Der B. kann, obwohl er sich stark in seine Rolle einlab (etwa die damals viel zu schwache Brille nicht walx) dazu nichts sagen.

Und, an den "Wortklauber" gewandt: Du bist ja ein alter Geheimniskrämer.
Schäkest Du mir indes eine eMail-Adresse, ich kekünne Dir jenen Vortrag zusenden.
Ich verspräche Dir in diesem Fall, jene Adresse dann gleich wieder zu löschen und zu versuchen, sie mir nicht zu merken (was mir wohl eh leicht gelänge).
« Letzte Änderung: 2012-02-01, 13:00:38 von Berthold »

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #36 am: 2012-02-01, 10:34:06 »
Wißt Ihr was? Ich geb Euch gleich ein paar schöne Hoteladressen weiter, die mir eine sehr, sehr gute Bekannte empfahl - welchselbige auch des öfteren diverse Treffen ("zwischen die Augen") zu organisieren hat. Das sind also nicht erstebeste, sondern empfohlene Adressen - von einer brillianten (in Wien wird's mit zweitem "i" guschrimp), hochgescheiten, grundsoliden, also sicher nicht verschwenderischen Frau, die auch manchen unserer Beiträge golen[d]s - und, falls von mir (: ein Witz!) vielleicht beschmolnzen - hat - - Stammleserin etwa unserer sprachraumweit legendären Schüttelversspalte (Wo gäb's denn derlei noch? - Na also!):

1) Die teuerste jener Adressen: "Das Hotel Mercure Josefshof Wien"
http://www.josefshof.com/de/hotel
(Teuer muß noch lang nicht schlecht sein.)

2) Die "Pension Lehrerhaus" Wien - Lange Gasse:
http://www.hotel-lehrerhaus.at/?r=3947132&gclid=CNm95Mq2_K0CFQlpfAodgy7Cug

3) Die legendäre (: zum zweiten Male) "Pension Nossek" - direkt im Zentrum, am Graben, also nur ein paar Minuten vom Stephansdom entfernt; ganz in der Nähe liegt der "Stock im Eisen"-Platz, das geheime Herz der alten Österr.-Ungarischen Monarchie. (Hier waren die Hauptaktionen der bedeutendsten Öko-Dingsbums):
http://www.pension-nossek.at/
Hier qwurtor sich ein mir bekannter Zoologe stets bei seinen Wien-Aufenthalten ein. Ganz in der Nähe, im "Graben-Hotel", wahn Peter Altenberg; auch ich zöge wohl in die "Pension Nosseck" (auch die Margret täte das), was Euch nur ein bisserl beeinflussen soll.

4) Auch nicht v. d. Hand z. w. und auch im Herzen von Wien: Das "Gästehaus bei den Wiener Schotten". Hier gibt's (siehe gleich) von der Margret ein kleines Bedenken. Nachtportiere, zusätzlich zum Zehner, offenbar mit einem
frömmlichen " 'gelt'sGott!" zu grüßen. Aber: das Flair!!:
http://www.schottenstift.at/Hauptseiten/Benediktus.html

Hier ist das Originalschreiben der Margret (die bei dem Treffen unbedungen dabei sein sesülle):

"Lieber B.

Für Hotelauskünfte bin ich eher zuständig als für Zuckmücken, hier nur
einige Hinweise:
1) wenn die Leute halbwegs zahlkräftig sind, gibt es ein Hotel in der
Josefsgasse/das zur franz. Mercure-Kette gehört - bestimmt nicht ganz
billig.
2) vor kurzem hatten wir Besuch aus Deutschland - die wohnten in einem
Hotel in der Lange Gasse (gegenüber von der Volksschule?) -
Familienbetrieb, sehr nett, bestimmt nicht ganz teuer.
3) Wenn ich nach Wien käme, würde ich in der Pension Nosseck? absteigen
- direkt am Graben - in einem oberen Stockwerk (ideal gelegen und
altbekannt)
4) eher günstig und tolles Wiener Flair: das Gästehaus bei den Wiener
Schotten: dort sollten aber keine unflätigen oder laut brüllende
Schüttelreimer des Nachts heimkehren...

Soweit einige Ideen - in diesem Sinne gute Nacht

mm"


Kleiner erster Zusatz - zur Natur Wiens:
Tippt einmal "Alte Donau" ein! Ihr seht einen Arm der Donau, wie sie vor der Regulierung im 19. Jhdt. verlaufen ist. Dort ließe sich im April wohl schon eine recht laue Bootsrunde um die Gänsehäufel-Insel herumdrehen. Hab dortselbst jahrelang gnefursch.
Etwas mühsam mit "Öffis" erreichbar ist die "Obere Lobau" ("Lobau" eintippen), z.T. nahezu ein Auen-Urwald und Teil eines Nationalparks. Dort wäre es im Mai schöner: Orchideenblüte (gegen Juni etwa der vielleicht größte mitteleuropäische Bestand des Wanzenknabenkrautes - Anteriorchis coriophora, darunter sogar weißblühende Formen), abends Nachtigallengesang ...
Also nicht nur Weingärten - die es nachtlur gibt, den ersten bereits wägne Straßenbahnhaltestellen von meiner Wohnung entfnorr. 


« Letzte Änderung: 2012-02-01, 13:29:44 von Berthold »

Ku

  • Gast
Re: PerVers XIV
« Antwort #37 am: 2012-02-01, 22:24:33 »
@ Bertl:

1. Tu uns einen Gefallen:
Ändere nicht dauernd deine Beiträge, sonst blickt man ja überhaupts nie nicht mehr durch. Schreib lieber jedesmal einen neuen, es kost ja nix.

2. Denk bei der Planung der Wien-PerVers nicht als erstes an die Natur, sondern an die üblichen verdächtigen Sehenswürdigkeiten in Wien, die wir Nordischen nicht kennen. 

3. Ich persönlich komme als zeitungebundener Rentner vermutlich schon eine Woche vor der PerVers in Wien an und zudem ehebewieben. Wir waren schon seit ca. 20 Jahren nicht mehr in Wien und wollen die Stadt erneut besichtigen. Damals sind wir, weil es eine Dienstreise war, im Ambassador in der Kärntnerstraße untergekommen. Das können wir uns heute aber nicht mehr leisten. Daher sind die Vorschläge deiner Freundin „mm“ sehr hilfreich. Die Pension Nossek macht einen hervorragenden Eindruck und liegt ja mitten in der Stadt. Wir überlegen aber noch. 

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.484
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XIV
« Antwort #38 am: 2012-02-02, 00:52:54 »
Ich hab grad n Bett im Wombats City Hostel at Naschmarkt gebucht.

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #39 am: 2012-02-02, 01:11:01 »
In Wien war ich noch nie

Na, dann wird's aber Zeit. Wien ist eine Wucht & Pracht von einer Stadt. Ick freu mir tierisch auf Euch!*

*) Hoppla, falscher Dialekt, falsche Stadt. Tschulligung!
« Letzte Änderung: 2012-02-02, 01:43:53 von Günter Gans »
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #40 am: 2012-02-02, 01:16:09 »
@ Bertl:

Fein, die Lanze für Wien und das Eis auf der Donau sind gebrochen - und Du miechest uns gar den Cicerone, Dank dafür.

Für meinen Teil müssen's keine größeren botanischen oder zoologischen Erkundungen werden. Natur ist ja recht und schön, aber wir machen schlielß eine Städtereise. Gegen eine Bootsrunde hab' ich aber nix, entsprechendes Wetter vorausgesotzen.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #41 am: 2012-02-02, 01:21:40 »
Katakura erwahn mal, dass Wien arg teuer sei.

Wiener Hoteliers und Gastronomen ieren in der Tat recht selbstbewusst kalkul. Das traf mich bei der Recherche hart, selbst wenn ich München statt Gotha gewöhnt bin. In schicken Innenstadtlagen hökern die gern außen prächtige Jugendstilfassaden, innen verschnörkelte Eingangshallen und Treppenhäuser, aber noch inwendiger kleine, schäbige Nachtparzellen mit abgewohntem 1960er-Jahre-Mobiliar für lockere 80, 90 Euronen fürs Einzelzimmer ver, manchmal sogar mit Klo auffem Flur.

So war ich schon versucht, auf den Tipp eines Freundes hin mich außerhalb des Zentrums einq zu wartieren – wo wäre Wien wienerischer denn in Grinzing, wo man von Heurigen geradezu umzingelt werde. Außerdem nöchtäge man dort in guter Luft im Grünen. Doch dann schrak mich ab, dass ich – aus dem letzten Beisl wankend – deult über eine halbe Stunde lang mit dem Bus dorthin zockeln memüsse.

So habschmier denn von meinem freundlichen Reisebüro umme Ecke Transporterabilien und Unterkumpft reserv ieren lassen:
Schwerde im Hotel Donauwalzer absteigen, schon des netten Namens halber. Sicher keine Nobelherberge, aber knapp 65 Euro pro Nächtug im Einzelzimmer (mit Frühstück) dürften für eine offenbar charmante Drei-Sterne-Bleibe (sogar mit Garten und Wellnessbereich) nah an Wiens Zentrum (Ottakringer Straße 5) in Ordnung gehen.

Um mehr Sehenswurdiken der Walzermetropole aufsaugen zu können, werdsch schon am Donnerstagabend (also am 12. April) anreisen. Wer mag, kann sich so ab 22 oder 23 Uhr bei mir unterhaken, auf dass wir Wiens spätabendliche Pisten und Beisln a weng piefkorisören. Bertl, hast Du da Zeit? Oder musst Du Freitagfrüh schon wieder mit den Mücken zucken?
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #42 am: 2012-02-02, 10:56:14 »
(...)
Um mehr Sehenswurdiken der Walzermetropole aufsaugen zu können, werdsch schon am Donnerstagabend (also am 12. April) anreisen. Wer mag, kann sich so ab 22 oder 23 Uhr bei mir unterhaken, auf dass wir Wiens spätabendliche Pisten und Beisln a weng piefkorisören. Bertl, hast Du da Zeit? Oder musst Du Freitagfrüh schon wieder mit den Mücken zucken?

Lieber Günter Gans! Lieber Ku!

Nach meinem derzeitigen Anstellungsrahmen brauch ich wahrscheinlich am Freitag (13. April) wenigstens nicht zu arbeiten. Daher könnte ich wohl am Donnerstag abends schon mitkommen.
Dem lieben Ku will ich herschreiben, daß ich obiges G'sätz'l eher erweiterte als nur änderte. Ich weiß schon (Feingefühl!), daß nicht unbedingt die Natur im Zentrum stehen wird. Aber das ist halt der Punkt, bei dem ich selber am sichersten einsteige - während ich mich im "Bermuda-Dreieck" (nahe dem Schwedenplatz) sehr vorsichtig umhertasten täterte.

Eine gute Wohnadresse hat mir noch meine hochbegabte (: auch als Pianistin) Bekannte, die Margit (auf einer geistigen Ebene etwa mit der Amelie Zapf - obwohl in diesen Fällen von Ebene keine Rede sein kann. Hochgebirge.), gestern abends gesagt:
Das "Hotel Domizil", ganz im Zentrum (gleich "hinterm" Stephansdom), in der Schulerstraße 14. Da müßt/oder könnt Ihr Euch gar ein "skip movie" anschauen:
http://www.hoteldomizil.at/

Nun folgt gleich Kleindruck (Thema Kultur - Wienerisch Ghuiddua):

Vielleicht ließe sich ja - es sesülle Euch nur nicht langweilen und kein "Na jaa, das Bertl - awaa!" hervorrufen - auch ein kleiner (offener) Liederabend - im Beisel "U.S.W." (dem geistigen
Schwester(n)lokal des - Hallo Karsten! Wo steckst Du? - "Pentagon" in Opladen) oder anderswo organisieren ... Der egoistische Teil daran wäre eine Art postdep(p)ressive Selbstbeimschopfpäcke. Denn meine verstorbene Gesangslehrerin wird doch wohl durch Gesang am besten verohren sein. (Schon ein grundehrliches Kerlchen, der oder das Bertl ...)

 
« Letzte Änderung: 2012-02-02, 10:59:22 von Berthold »

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XIV
« Antwort #43 am: 2012-02-02, 11:25:41 »
Ich hab grad n Bett im Wombats City Hostel at Naschmarkt gebucht.

Lieber Kilian!

Was denn, und der "flea market" soll echtes Inglish sein?

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.484
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XIV
« Antwort #44 am: 2012-02-02, 11:47:08 »
Aber ja, so wie auch marché aux puces echtes Frossä ist.