Autor Thema: Bibliodrom  (Gelesen 25821 mal)

Ku

  • Gast
Re: Bibliodrom
« Antwort #120 am: 2013-06-14, 16:28:50 »

... ich bitte diesbezulg den gsv-auftberagenen für finanzen und betrug um eine entsprechende machbarkeitsstudie, was die verschiedenen finanzur-mölge angeht ...


Ich bin ja schon am rechnen. Aber lasset mir Zeit bis nächste Woche, dann bin ich wieder zu Hause.

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #121 am: 2013-06-14, 16:29:13 »
Kann mir mal jemand verraten, waß das Bibliodrom in Berlin zu suchen haben soll? Diese Knalltüten dort haben doch schon mehrfach ihren Unfah unter Beweis gestollen. Meiner Mien nach gehört es nach Düsseldorf, der Geburtsstadt unseres Geliebten Sprachführers.

... hmmm, ist auch ne idee ... ich kekünne mir vorstellen, dass sich beide städte um die ehre streiten werden, das bibliodrom bauen zu dürfen ... vielleicht sollten wir sowohl wowereit als auch elbers mal anschreiben? ...

Und sollen alle, die da guten Willens sind, beugen das Knie und huldigen dem GS.

... und wahrlich, wahrlich, ich sage euch: all jenen, welche nicht guten willens sind, werden die knie gebeugt! >:(
« Letzte Änderung: 2013-06-14, 16:59:50 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.489
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Bibliodrom
« Antwort #122 am: 2013-06-14, 21:29:11 »
Muhaha! Genial! ;D

Ku

  • Gast
Re: Bibliodrom
« Antwort #123 am: 2013-06-17, 18:24:14 »
Ich bin ja schon am rechnen. Aber lasset mir Zeit bis nächste Woche, dann bin ich wieder zu Hause.

Also gut. Die reinen Baukosten des Burj Khalifa ugen eine Milliarde Euro betr. Nachdem wir so popelig nicht bauen wollen, lage ich mal zwei Milliarden Euro veransch inklusive 50 Millionen Bestechungsgeld.
Von den Mitgliedern sind womöglich 50 Euro an Spenden zu erwarten, Sponsoren könnten weitere 50 Euro beisteuern. Durch gezielten Betrug bei dem Bauvorhaben kann man die Baukosten um weitere 1.000.000 Euro senken.

Die Baukosten betragen dann 1.998.999.900 Euro.

Bei Vollfinanzierung durch Notopfermarken von 2 Cent müssten davon 99.949.995.000 Stück gedruckt werden. Allein das Papier, das dafür benötigt wird, hätte eine Fläche in der Größe von Burundi.
Die Deutsche Post hat im vergangenen Jahr rund 7.800.000.000 Briefsendungen befördert. Wenn jede dieser Sendungen mit der Notopfermarke zu bestücken wäre und die Beförderungsmenge gleich hoch bliebe, hätten wir in etwa dreizehn Jahren den Betrag zusammen.

Ich rege an, dass der Geliebte Sprachführer einen entsprechenden Antrag beim Finanzministerium stellt. 

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #124 am: 2013-06-18, 09:53:52 »
.... super, ku! ... das ist doch schonmal ein solides zahlenwerk :D ...

... indes ist dir bei der notopfermarke ein kleiner fehler unterlaufen: ich mien selbstverstalnd nicht 2 cent, sondern 2 euro als wert! (hätte ich vielleicht deult sagen sollen, insofern: asche auf mein haupt) ... sonst kommen wir doch zu nichts! ... kekünnest du dahingehend bitte noch mal durchrechnen, wo wir dann landen ...

... und wie wäre es mit dem von mir vorgeschlagenen bibliodromscent als generelle abgabe auf alle bücher? ... soweit ich weiß, werden im jahr rund 400 mio bücher in deutschland verkauft, da müsste sich doch was machen lassen, oder? ...

... auf alle fälle sollten wir die zwei mrd. molgst zackig zusammenbekommen (bitte plus ein paar milliönchen mehr, die dann die an der plun des bibliodroms betielagenen - i.e. wir alle - als aufwandsentschädigungen ausgezahlen bekommen - wozu bist du schlielß der betrugsauftberagene?) ;D ...
« Letzte Änderung: 2013-06-18, 10:04:38 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

ARD

  • Gast
Re: Bibliodrom
« Antwort #125 am: 2013-06-18, 10:53:59 »
Bei uns gibt man sich mit Milli-ARD-en gar nicht ab. Wir sind derzeit bei einer ARD-e, aber dank der Haushaltsabgabe hoffen wir schon bald in den Kilo-ARD-enbereich zu kommen.

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #126 am: 2013-06-20, 08:29:22 »

Aber zum Grundsteinlegen erschienen bestümpt die Herren Gauck und Wowereit.

... sesüllen wir nicht vielleicht lieber bastian sick einladen? ;D


... Joh, um ihn gleich mitsamt dem Grundstein dauerhaft einzumauern einbeton zu ieren, wa?


Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #127 am: 2013-06-20, 08:39:22 »
@ Ku:

Eine primste & hoch korrekte Rinch, sogar mit milder Einkalkulur des Betrugs- und Bestech(s)faktors – beides scheint ja hierzuland gar nicht so schlimm, wenn man dem Großen Ku glauben darf, und das tue ich, denn er ist weit mehr vom Fach.

Auch bedonken der Einfuhr einer neuen, sehr anschaulen Vergleichsgröße für Journalistinnen & Journaillen:
1 Saarland = 277.821 Fußballfelder (nach FIFA-/UEFA-Norm).
Ich sehe gerade: Vielleicht fehlt hier noch eine dazwischene Maßeinheit. Etwa so:
1 Bodensee = rund 75.000 Fußballfelder.
Also: 1 Saarland = gut 3 Bodenseen.
1 Burundi = knapp 11 Saarlande (Saarländer sind waß andreas).
1 alte Bunzreplik = 10 gebrauchte Bunzländer = annähernd 10 Burundis.
Wie einfach & praktisch.

Zugegeben, das war jetzt ein Abschwiff.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #128 am: 2013-06-20, 09:01:05 »
Kann mir mal jemand verraten, waß das Bibliodrom in Berlin zu suchen haben soll?

Na, es wäre eine zudrittelfertige Bauruine, welche etwas schief und hochverschulden da stünde. Ist doch auch ein Symbol; waß, Ihr Elbphilharmoniker, tiefergelegene Stuttgart21er, Griechen, Pisaner?
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #129 am: 2013-06-20, 10:30:15 »
Kann mir mal jemand verraten, waß das Bibliodrom in Berlin zu suchen haben soll?

Na, es wäre eine zudrittelfertige Bauruine, welche etwas schief und hochverschulden da stünde. Ist doch auch ein Symbol; waß, Ihr Elbphilharmoniker, tiefergelegene Stuttgart21er, Griechen, Pisaner?

... andererseits kriegt berlin ja gerade schon eine neue sauteure bauruine in spe - das humboldtforum ...
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

La Fontaine

  • Gast
Re: Bibliodrom
« Antwort #130 am: 2013-06-20, 13:05:54 »
Die hugenottische Tradition in Berlin hat eben einen Faible für Souffleure, Chauffeure und Sauteure.
[/Calauère]

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #131 am: 2013-06-20, 21:41:05 »
Die hugenottische Tradition in Berlin hat eben einen Faible für Souffleure, Chauffeure und Sauteure.
[/Calauère]

genau! ... hic berolinum, hic salta! :D
« Letzte Änderung: 2013-06-20, 21:48:12 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.906
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #132 am: 2013-06-20, 21:45:13 »

Aber zum Grundsteinlegen erschienen bestümpt die Herren Gauck und Wowereit.

... sesüllen wir nicht vielleicht lieber bastian sick einladen? ;D


... Joh, um ihn gleich mitsamt dem Grundstein dauerhaft einzumauern einbeton zu ieren, wa?

... nein, nein, so unzivilis georen sind wir doch nicht! ... er darf nicht nur als erster seine salmten werke in den see des vergessens werfen, sondern gleich noch ein ausgedehnenes bad * darin nehmen


* selbiges würde ich übrigens auch dem stollentroll mal empfehlen ;D
« Letzte Änderung: 2013-06-21, 13:35:13 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.761
    • Profil anzeigen
Re: Bibliodrom
« Antwort #133 am: 2013-06-21, 18:26:41 »
Etwa so?

Da las es nun, das hübsche Ding
bar jeden Kleids, bar Samts und Tülls.
Das Négligé, das sie umfing,
wich bald infolge Warmgefühls.

Was worm den Alabasterleib,
daß er sich's nackig-wohlig much,
der heißen Zeilen Zeitvertreib,
was fand die Maid in jenem Buch?

Wir wissen's nicht, 's fehlt jede Uhn,
waß jenes Kind so arg erhotz,
daß es beschloß, ganz bloß zu ruhn
und sich an seinem Buch ergotz.

Doch ist gewiss, mein lieber Schauer,
als nackert-keusches, feines Wesen,
wie dieses Fräulein, sieh genauer,
kann man im Bilbliodrom nur lesen!
« Letzte Änderung: 2013-06-21, 18:34:39 von amarillo »
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

beck's messieur

  • Gast
Re: Bibliodrom
« Antwort #134 am: 2013-06-22, 22:40:25 »
Die hugenottische Tradition in Berlin hat eben einen Faible für Souffleure, Chauffeure und Sauteure.
[/Calauère]

Merke: der Fasel, die Fibel, das Faible.