Autor Thema: PerVers XVI.  (Gelesen 12795 mal)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #45 am: 2013-04-11, 02:21:29 »
Neues von der PerVers XVI.:

Im Rückschwiff auf die Marburger PerVers XV ward auf das Wort des Augenblicks rekurr georen:
Homers notizbüchels gefohrene Liste schöner Wörter, die teils im Aussterben begriffen sind oder deren Gebrauch zumindest am aus der Mode geraten ist, memöge er selbst ergänzen. Hier nur soviel:
saumselig
angelegentlich
Endesunterfertigter

Wir hatten's von hälßen gegenüber schönen Wortklängen in verschiedenen Sprachen. Beim Wort "cozze" etwa läuft den meisten Italienern das Wasser im Mund zusammen, gans im Gegensatz zu Deustchen. Ergebnisoffene Diskuss, was denn nun subjektivohrens Wohl- vs. Missklang ausmieche. Der Finne sagt zu "Liebe" z.B. "rakkaus", was unsernohrs doch eher grob lautmalt.

Experiment: Stirg von Nomen:
Pantoff, der = Riesen-Hausschuh mit Fersenteil.
Pantol, das = schwerer Sommerschuh, auch wenn's eher klingt wie Mundwasser od. Fußpuder für unterwegs (gg. die Anröchte).
Abschwiff: Die Pantolette kekünne genauso gut Sandaffel heißen.
Pinz, der = Greifzange, grober als eine Pinzette, aber feiner als eine Kneifzange.
Nebenbei wurde GüGa von Frau Rettig als "pienzig" (offenbar hessisch für pingelig, wählerisch, etepetete) titul georen, weil er sich nicht so genua auf eine samstälge Fryştyxzeit festlegen memochte. Darauf arnt Amanda Jankuscheit sogleich den Titel "Pienzette".

Traditionelle Berufe wie Fischer, Fährmann, Bäcker haben alle mindst einen Schutzheiligen. Was aber ist mit modernen Berufen? Da schufen wir Abhülfe:
Schutzheiliger der Fischfiletierer und Fischstäbchensäger sei St. Pangasius. Als Attribut trüge er dieses:
.
Für Destillateure: der Heilige Delirius (ursprgl. Destillirius, nach dem fünften Glas jedoch später verschliffen); Attribut:
Für iPod-, iPad-, iPhone- etc. -Süchtige: St. Digitalius.
Für Energieanlagenelektroniker: St. Amperius (frz. St. Ampère); Attribut:
Für Internisten: der Heilige Pankreas; Attribut: das Pankreaskreuz, um das sich dekorativ eine Bauchspeicheldrüse samt Zwölffingerdarm windet (optisch angelehnen an den bekonnenen Äskulapstab).
Für Analphabeten: der Heilige Analf.
Bei der Mittagsrast erwúrten wir die Sulmm in Schlossens Auerbachs Restaurant, wo man allenthalben sehr bemohen einen auf Mittelalter macht und dementsprechend mit schlechter Minnemusik beschollen wird (der Soundtrack dort hat die Lizenz zum Tröten), um dero Heilige, die Sancta Cacophonia, die zugleich alle Musik-Casting-Show-Teilnehmer schutzbehieläge.
Für alle Vergesslichen: der Hl. Dingsbums; Attribut: ?
Der Schutzpatron der Saumseligen ist St. Procrastinus,
und schlielß der Heilige Pisbert für die Inkontinenten.
« Letzte Änderung: 2013-04-11, 02:30:23 von Günter Gans »
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.477
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XVI.
« Antwort #46 am: 2013-04-12, 01:42:29 »
Großartigst! :D Das Pankreaskreuz male mal bitte jemand!

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.477
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XVI.
« Antwort #47 am: 2013-04-12, 01:47:02 »
Frage: Sekunde, Minute – klar, das kommt aus dem Lateinischen. Aber Stunde? Offenbar was einzigartig Deutsches. Keine andere Sprache bildet ählne Worte für den vierundwanzigsten Teil eines Tages. Woher kömmt's also? Von stehen/stand (Hier stund ich und kunnt nit anders)? Erschließt sich nicht ohne weiteres. Dies konnte vor Ort nicht gekloren werden, da Kluge, Pfeifer, Duden o.ä. gerade nicht zur Hand.
Der Grobe Duben, Band 5: Neutsche Etymologie

Faszinant, Indertat! Auch die Grimms sind sich über die Details der Herkunft nicht ganz sicher: http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GS54695

Tolles neues anlässlich dessen gelerntes Wort: Ablautentgleisung

Wortklauber

  • Gast
Re: PerVers XVI.
« Antwort #48 am: 2013-04-12, 03:18:22 »
Ablautsentgleisung!

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #49 am: 2013-04-12, 19:01:46 »
Mehr Prollokoll von der PerVers XVI.:

Fahrten im Amarillobil gerieten zu Touren der unterhaltsameren Art: Man lusch nicht etwa Radio, sondern feine Empehdreilein von den besten Humoristen deutscher Zunge, darunter Jochen Malmsheimer und das erstaulne Duo (wewuss jedenfalls nicht, dass die sich schon mal zu einem Bühnenauftritt zusammengetan hatten) Eckhard Henscheid und Gerhard Polt.

Jemand erwahn eine Charette oder Scharette, offenbar Kölsch für eine prätentiöse, aufgetakelte, dabei hässliche Frau (wird im Alter zur Schabracke). Im Rheinischen Wörterbuch der Trierer Unisten findet sich dazu diese Erlurt:
persönl. verächtl. e geck Sch. ein lächerliches, albernes Weib Siegld; en al Sch. altmodische Jungfer Düss-Stdt, altes Weib Jül-Linnich; en doll Sch. verrücktes W. Duisb.

Damit wir diesperverslich nicht gans ohne Jubeläum dastünden, stießen wir nachtralg auf den 250. Geburtstag des genialen oberfränkischen Dichterspinners Jean Paul an – dem sind eine ganse Menge prägnanter Wortschupfe zu verdanken. Wer sich seine gesulmmenen Werke reinziehen mag: Lange genug isser ja tot, dass man alles von ihm rechtefrei genießen kann.

Allgemeines, wiederkehrendes Gemaule, dass die besonders feierle PerVers Nummer XVI ein wenig durch den überraschenden Rücktritt Papst Benedikt XVI. verholgen, ja entwiehen ward – ist er uns doch grad am Rosenmontag kurzfristig kwasi vor der Nase weggetreten. Danke, Ratzi. Jetzt memüssen wir womolg jahrhundertelang aufs Neue den Weinberg des Herrn beackern, bis pälpste und PerVerse Numeri wieder mal zufalgl übereinstömmen.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.896
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #50 am: 2013-04-12, 20:57:18 »
Jemand erwahn eine Charette oder Scharette, offenbar Kölsch für eine prätentiöse, aufgetakelte, dabei hässliche Frau (wird im Alter zur Schabracke).

... mir ist nachperVerslich noch die sinngleiche Scharteke eingefallen ... auch ein tolles wort! :D ... beiseweh: in meiner mundart wird eine häßliche alte frau auch als Schaffen (mdl. für Bratpfanne) bezinchen ... wobei mir gerade auffällt: wieso fangen alle diese schimpfwörter für häßliche alte frauen alle mit Scha- an? ... zufall? ... absicht?
« Letzte Änderung: 2013-04-13, 18:32:20 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #51 am: 2013-04-14, 02:34:46 »
Das hänke jetzt a weng:

Schavan, Leutheusser-Scharrenberger...
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #52 am: 2013-04-14, 02:36:52 »
Noch ein paar Nachholsel von der PerVers XVI.:

Manch schönes Wort des Augenblicks kann man natulr auch vernomen:
Saumsal, die

Habseligkeiten im Sing.: "Da liegt noch 'ne Habseligkeit rum." -> Habsal, Biersal, Weinsal
Tanzseligkeit -> Tanzsal

Immer wieder wang uns ein schullwitziges Gefühl an: War gar diese ganse PerVers schon mal irgendwo dagewesen?

Wir storken to convince (analog sing, sang, sung): convance, convuncen, wass uns überzeugender und schöner deucht als die in der Liste bereits exist ierenden Störke.

Wohl die schönste Beschrieb unsres Tuns & Treibens schuf unfreiwullg der Neutscher an der Lärmfeuerschen Getränkeausgabe. Beim ersten Anblick unser sug er: "Ach, Sie sind die Gruppe, die... äh."

Lärmfeuers war's dieses Jahr spärler ausgestotten – kein Dixiklo, keine Tische. Daher lief man Gefahr, sich bei der freihändigen Einnahme von Grillwürstchen AN Semmel AUF Pappe zu beketchupen. Eine storke Herausfurrd:
Ich beketchupe mich, ich bekoptch mich oder bekaptch mich oder bekotchp mich oder bekatchp mich oder kotch mich bëup (nur mit Trema, denn sonst klingt's – beup – wie ein Ülpser nach dem vünvten Bräustüb'l Pilsner aus der Darmstädter Privatbrauerei, das mit dem berohmenen Bügelverschluss) oder otch mich bekup.
Imperativ: itch oder otch dich bekup, oder bëitch dich kup, oder bekitch dich up.
Partizip Perfekt: bëupkotchen oder bëupkatchen oder upbekotchen oder upbekatchen.

Dann trafen wir noch auf ein paar Doppelte Lottchen:
Zahnbecher – Bahnzecher
Packliste – Lackpiste
beißender Rauch – reißender Bauch
Druckverschluss – Schluckverdruss
singende Drachen – dringende Sachen
Schuppenflechte – Fluppenschächte (die im Zigarettenautomaten)
Größtenteils wohl wieder Schullwitze.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.477
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XVI.
« Antwort #53 am: 2013-04-14, 13:45:43 »
Immer wieder wang uns ein schullwitziges Gefühl an: War gar diese ganse PerVers schon mal irgendwo dagewesen?

Das nennt man doch ein rien ne va plus. ;)

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #54 am: 2013-04-18, 01:33:25 »
Letzte Nachklappsel von der PerVers XVI.:

Rands Lärmfeuers etwas Interessantes aus der Welt der Physik entdaken: das pyrosomatische Phänomen, sogleich experimentell bewiesen vermittels einer gansen Reihe einwandfrei funktion ierender Feuerzeuge. Brachte man diese jedoch in die Nähe des Großen Lärmfeuers, versugen sie – alle! – augenblilck den Dienst, offenbar älngst angesichts (besser: angefühls, angespürs, angebrannts...?) des weit, weit übermächtigen Feuers.
Darauf bold man den Satz "Angeruchs dieser Toilette wandte ich mich angewarden ab."

Zwischendurch ward selbstverstulnd photo grapsoren (nebenbei neu gestorken: blitzen, blotz, geblotzen – zwar nach schlichtem Schema, doch kraftvoller als das blasse Lösel in der Großen Liste). Nach Fotograpsur mit überblotzenem Antlitz arnt einer ein – nein, nicht neues Amt, eher einen Spitznamen: Hui Ku, das Schreckgespenst. Übrigäns bemork unsere einstige Gästescheuche, ihre Wurk habe sich offenbar jüngst umgekohren: Aufs Erscheinen des Ku im Forum vermöhren sich neuerdings gar die Gästezahlen. Überhaupt ist unser Unkauftberagener ein scharfer Beobachter des Tuns & Treibens im Forum. Was der alles an Statistiken und Profilen verfolgt, man kommt sich direkt obbeachten vor...

Seauveaulle Samstags Nachmittags als auch Abends ward der gebotenen Spiritualität anlalß einer Wallfahrt durch entsprechende Spirituosität der Wallfahrenden geholdegen.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.477
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: PerVers XVI.
« Antwort #55 am: 2013-04-18, 21:20:24 »
Darauf bold man den Satz "Angeruchs dieser Toilette wandte ich mich angewarden ab."

Sehr schön, das ist aktiv verwandt, was ich hier erfand.

Homer

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 947
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #56 am: 2013-07-10, 19:30:43 »
Panik = Lehre vom Brotbacken

Aus einem netzens zu findenden Artikel des Titels "Das Blutwunder als mikrobiologisches und massenpsychologisches Phänomen":

Die Brote seiner [=Alexanders des Großen] Soldaten wiesen beim Auseinanderbrechen blutähnliche Flecken auf, was sie in einen panischen Schrecken versetzte.

Günter Gans

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.455
    • Profil anzeigen
Re: PerVers XVI.
« Antwort #57 am: 2013-07-13, 00:56:17 »
Dies Brotrezept hat mein Bäcker umme Ecke offenbar in die Jetztzeit gerettet – als Ciabatta mit Stüxkens von Babytomaten und Chilischoten innendrin.
Gehen Sie immer in den Wald zur Paarung? (Loriot)