Autor Thema: Kausativ  (Gelesen 22962 mal)

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.471
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Kausativ
« am: 2007-12-03, 21:37:36 »
Irgendwie fehlt noch der Faden zur Bald neuer Kausative. Hier ist er nun.

Nun die ersten neuen Beispiele: Partikel- und Präfixverben entlehnen ihren bislang nicht vorhandenen Ipsiv vom Stammkausativ.

Und wenn bisher kein Kausativ vorhanden ist, entlehnen sie diesen vom Stammipsiv:

Jetzt ist es mir eingefallenDanke, dass du es mir durch die richtigen Hinweise eingefällt hast

Er hat es noch nicht erfahrenWir müssen es ihm erführen
« Letzte Änderung: 2007-12-03, 21:39:55 von Kilian »

VerbOrg

  • Gast
Re: Kausativ
« Antwort #1 am: 2007-12-03, 21:44:14 »
Manch einer möchte gern ein gestandener Mann sein. Er muss allerdingst erst noch gestellt (ähn, gestollen) werden.

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.471
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Kausativ
« Antwort #2 am: 2007-12-03, 22:04:15 »
Der Terroranschlag hat die Politik völlig in das Thema Überwachung verbeizt.

Grinsekater

  • Konsul
  • ****
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
    • Lemtank
Re: Kausativ
« Antwort #3 am: 2007-12-03, 23:01:33 »
Jetzt ist es mir eingefallenDanke, dass du es mir durch die richtigen Hinweise eingefällt hast
Eine ähnliche Formulur propagiere ich in der Linearen Algebra:

Das charakteristische Polynom zerfällt in Linearfaktoren.   -   Als emsiger Rechner zerfälle ich das charakteristische Polynom in Linearfaktoren.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Kausativ
« Antwort #4 am: 2007-12-05, 11:42:21 »
Der Terroranschlag hat die Politik völlig in das Thema Überwachung verbeizt.

Goldrichtig, dieser Kausativ. Siehe im Faden Zen-Verbismus.

"Sie etzte mich mit so vielen leckeren Dingen, dass ich zwei Tage danach noch nicht wieder essen konnte."
Karsten

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Kausativ
« Antwort #5 am: 2007-12-05, 12:46:37 »
Dann gibt es sogar drei Formen: atzen, ätzen (s. Grimm) und etzen (auch Grimm).

Hups, wo ist denn Kilians Nachricht hin. Hat er wohl geloschen. Er schrieb eben, es gebe auch atzen.
Karsten

Blindfisch

  • Gast
Re: Kausativ
« Antwort #6 am: 2007-12-05, 16:49:17 »
Ich glaube, ich or das Thema kap. Es wurde mir durch die vorhergehenden Beiträge begriffen.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Kausativ
« Antwort #7 am: 2007-12-05, 16:57:17 »
Ich glaube, ich or das Thema kap. Es wurde mir durch die vorhergehenden Beiträge begriffen.

Muss das nicht heißen:

"Die vorhergehenden Beiträge begreiften mir das Thema."

Also aktiv und mit schwach konjugorenem Kausativ.
Karsten

Blindfisch

  • Gast
Re: Kausativ
« Antwort #8 am: 2007-12-05, 17:06:48 »
Da hast du Recht. Dein Beitrag verstehte mir das Thema nun, hoffe ich.   :-\

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.471
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Kausativ
« Antwort #9 am: 2007-12-05, 17:41:08 »
verstellte, wenn man dem Muster treu bleiben will. Aber vielleicht sollte man das nicht tun, denn das Verb verstellen gibt es schon in einer ganz anderen Bedeutung. Das Problem wird sich wie ein roter Faden durch diesen Faden ziehen.

Nachtrag:

Ich erblickte die Alpen und bleckte sie meiner Frau.
Ich flößte das warme Wasser in die Wanne.
amarillo säugte uns mit vorgelesener Literatur.
Mein Vater schwemmte mich, als ich vier war.
Ein plötzlicher Schrei sprengte mich in die Luft. (made me jump)
Ergänzung 2007-12-03: Niemand sengt so gut wie unser Kantor.

Das bleiche Gespenst erbleichte mich.
Es ist verdammt leicht, diesem Auto den Motor abzusäufen.
Dieser Tropfen flößt das Fass über!
Ich hänge die Zensuren von eurer Mitarbeit ab.
Geistige Faulheit verheftete sie den alten Methoden.
Die Reise hat ihn an Typhus erkränkt.
Hornstein verläutete, es werde Gehaltserhöhungen geben.
« Letzte Änderung: 2007-12-05, 17:54:48 von Kilian »

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: Kausativ
« Antwort #10 am: 2007-12-05, 18:15:41 »
Seine Verspätung legte der Schüler daran, dass er einen Platten gehabt habe. ;)
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Kausativ
« Antwort #11 am: 2007-12-05, 20:45:56 »
Seine Verspätung legte der Schüler daran, dass er einen Platten gehabt habe. ;)

So was ahlnes fiel mir vorhin in der Straßenbahn auch ein:

"Der Zug verspätete mich."
Karsten

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.471
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Kausativ
« Antwort #12 am: 2007-12-05, 20:55:04 »
Seine Verspätung legte der Schüler daran, dass er einen Platten gehabt habe. ;)

Brilliant! Warum das Zwinkerviech? :)

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Kausativ
« Antwort #13 am: 2007-12-05, 22:00:52 »
Mit meinen heutigen Erfurschen im Gebiet des Zen-Verbismusses kekünne schon eine kleine Regel aufstehen:

- Der Kausativ zu Verben auf -(s)sen wird mit -(t)zen bebolden.

Essen - etzen, fressen -  fretzen, beissen - beizen sind ethymolch belogen.

Das klingt schön:
"Nachdem ich mich lange ihrer Küsse erwehrt hatte, kützte sie mich dennoch."
"Ich konnte mich für keinen Studiengang entschließen. Mein Vater entschlietzte mich für Mathematik."
"Ich wusste nicht mehr wie ich heiße. Man heitzte mich dann 'Ein'."


Hetzen ist als Intensivum zu hassen belogen, aber als Kausativ kekünne es man auch verwenden. Statt zu sagen

Der Diktator hetzte das Volk gegen die Duden auf.

kekünne man sagen

Der Diktator hetzte das Volk gegen die Duden.

oder vielleicht sogar

Der Diktator hetzte das Volk die Duden.

Das wären dann allerdings zwei Akkusativobjekte. Vielleicht eher mit Dativ- und Akkusativobjekt:

Der Diktator hetzte dem Volk die Duden.
Karsten

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.471
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Kausativ
« Antwort #14 am: 2007-12-05, 22:54:02 »
Sehr schön!

"Ich wusste nicht mehr wie ich heiße. Man heitzte mich dann 'Ein'."

Allerdings gibt es da schon heißen, was freilich formgleich ist. Und stark - ein starker Kausativ! Huch!

Zitat
Hetzen ist als Intensivum zu hassen belogen, aber als Kausativ kekünne es man auch verwenden.

Sieht auch Helmut Richter so.

Zitat
Vielleicht eher mit Dativ- und Akkusativobjekt:

Der Diktator hetzte dem Volk die Duden.

So hamwas auch bei erfahren und begreifen gemacht:

================================================
Ipsiv                  Kausativ
================================================
-                      Subjekt (Nominativ)
Subjekt (Nominativ)    Dativ-Objekt
Akkusativ-Objekt       Akkusativ-Objekt
================================================
"Man hat mir das Thema begreift."
"Er hetzte dem Volk die Duden."
================================================


Ein anderes, nicht minder zu preisendes Schema hast du bei etzen verwandt:

================================================
Ipsiv                  Kausativ
================================================
-                      Subjekt (Nominativ)
Subjekt (Nominativ)    Akkusativ-Objekt
Akkusativ-Objekt       Präpositionalobjekt (mit)
================================================
"Sie etzte mich mit vielen leckeren Sachen"
================================================